Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Extreme Lautstärke durch die Vögel

  1. #1

    Gast

    Standard Extreme Lautstärke durch die Vögel

    ich nochmal

    seit ein paar wochen sind meine beiden vöglis extrem laut, besonders die henne.
    sie weckt mich am wochenende schon so um 7 uhr mit 2 türen durchdringendem geschrei.
    für mich hört es sich an wie kontaktrufe (2 kurze pfiffe hintereinander). sie kann sich auch nicht beruhigen, wenn ich ins zimmer komme und die rufe tun richtig in den ohren weh.

    ich liebe meine vögel, aber das wird selbst mir mittlerweile zu viel und ich habe auch angst, dass sich bald die nachbarn beschweren, weil es hier sehr hellhörig und ihr geschrei extrem laut ist.

    wisst ihr, was meine henne so aufregen könnte? im käfig umgeräumt habe ich nichts.
    vllt hat es jetzt auch mit der sonne und dem guten wetter zu tun?

  2. #2

    Gast

    Lächeln

    Sie sucht einen Partner,meine hat das auch gemacht solange die zu zweit waren ,seit ich mehrere habe ist das nicht mehr.Ist wohl nicht ganz ihr Traumpartner den sie bei sich hat.Kann sein das es nur macht wenn sie in brutstimmung ist.Das Gezwitscher gehört zum Welli dazulg martina

  3. #3

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von martina07 Beitrag anzeigen
    Das Gezwitscher gehört zum Welli dazu
    ... ja genau, auch wenn's mal laut zugeht .

    Meine Pieps meckert im Moment auch gern mal lauthals - vor allen Dingen, wenn ihr Liebster sich zu viel um die andere Henne kümmert ... hihihi.

    Ich halte das gut im Auge und gucke, ob ich vielleicht was übersehen habe oder ob sie in der Tat mit irgend einem Umstand hier unzufrieden ist o.ä.
    Ansonsten ist das ein ganz normales Verhalten und mich stört es nicht. Das sonnige Wetter und die längeren Tage machen sich im Verhalten meiner Vier bemerkbar - sie sind eben länger und gern auch mal lautstark munter ... das ist der Sommer ! :p

  4. #4

    Gast

    Standard

    Bei meinen ist manchmals schon um 6 Uhr tagwach.
    Sobald sie die anderen Vögel draussen hören (wohlgemerkt, das Fenster ist nicht offen), so legen sie los. Einige genau mit so schrillen Pfiffen, das ist halt ihre Art. Andere sind dezenter. Gibt es ja auch bei den Menschen

    Gruss

    Tina

  5. #5

    Gast

    Standard

    soooo,

    nachdem es immer schlimmer mit den schrillen pfiffen wird, werde ich mir wohl doch schneller als geplant 2 neuzugänge zulegen :-)

    wollte das erst ende des jahres machen, wenn ich umziehe, aber eine kollegin von mir hat 2 wellis, die in ihrer familie eher unbeliebt sind und auch nicht frei fliegen dürfen.
    ich habe ihr angeboten, die beiden zu nehmen. sie will es sich überlegen...

    nun meine frage:

    was muss ich bei 4 wellis beachten? wieviele futter und trinknäpfe brauche ich?

    wie sieht es mit der lautstärke aus? werden sie noch lauter sein, oder hört man 2 wellis mehr kaum?

    wie sieht das rechtlich aus? in meinem mietvertrag steht drin, dass ich ziervögel halten darf, nur keine anzahl...

    wie funktioniert das mit dem vergesellschaften (natürlich nach dem ta-eingangscheck)?

    wäre super, wenn ihr mir eure erfahrungen zu dem thema erzählen würdet!

  6. #6

    Gast

    Standard

    Hallo sonnenblume83,

    also bevor Du noch zwei Wellis aufnimmst solltest Du erstmal gucken, ob der vorhandene Käfig überhaupt ausreichend gross ist. Auch bei ganztägigem Freiflug mag es zu Situationen kommen, wo die Süßen mal etwas länger eingesperrt sind.
    Info findest Du hier:

    http://www.welli.net/kaefige-und-volieren.html

    Den Geräuschpegel von Zwei auf Vier fand ich damals nicht erheblich. Dies kommt aber immer auf die "persönliche Schmerzgrenze" und den Charakter der Wellis an. Als eine spätere Freundin von mir das erste Mal bei mir zu Besuch war meinte sie nur "oh, Deine sind aber leise" - ich hatte zu dem Zeitpunkt 10 Wellis und fand sie zwischendurch auch schonmal laut. Tja, als ich sie dann das erste Mal besuchte, wußte ich, warum sie meine Wellis als "leise" empfand

    Zur Eingewöhnung würde ich empfehlen, ggfs. erstmal beide Käfige zum "beschnuppern" nebeneinander zu stellen. Ein insgesamt neues Zuhause für alle vier wäre vermutlich von Vorteil, da auf diesem Wege keiner Anspruch auf "wir haben hier zuerst gelebt" hat.
    Ich selbst wollte damals ohnehin auf 6 Wellis aufstocken u. hatte damals eine gebrauchte Voliere übernommen.

    Ggfs findest Du auch hier noch Tips:
    http://www.welli.net/vergesellschaftung.html

    Wegen den Futternäpfen solltest Du das Fress/Futterneidverhalten der Wellis beobachten. Läßt "man sich" gegenseitig fressen oder wird versucht zu verjagen?
    Ich selbst hatte in der Voliere von Anfang an eine innen emaillierte Tonschale als Fressgelegenheit, insofern hatte ich da keine Schwierigkeiten.
    Wegen Wasser würde ich ähnlich vorgehen. Ich habe heute 3 größere Edelstahlnäpfe hängen, die einfach auch gerne runtergeschmissen werden. Soviel trinkt ein gesunder Wellensittich nicht - vor allem nicht, wenn ihm auch regelmäßig Frischfutter angeboten wird.

    Die Rechtslage in Bezug auf Ziervögel ist soweit ich das in Erinnerung habe etwas schwammig. Aber mit 4 Wellis solltest Du dort eigentlich keine Schwierigkeiten bekommen.
    Als ich letzten Frühling eine neue Mietwohnung gesucht habe, bin ich aktiv auf die künftigen Vermieter zugegangen - allerdings hatte ich zu dem Zeitpunkt auch 11 Wellensittiche, da fand ich es angebracht.

  7. #7

    Gast

    Standard

    Hallo

    Kann mich Sonny nur anschliessen.

    Überlege Dir gut, ob Du genug Platz hast für 4 Wellis.
    Es gibt keine Garantie, dass sie danach ruhiger sind.

    Betreffend den Mietbestimmungen habe ich mich beim Mieterverband bei mir erkundigt, als ich die Nymphies zu mir nahm.
    Das ist kein Problem. Es ist eh ein dehnbarer Begriff, der im Streitfall zu Gunsten vom Mieter ausfällt.

    Gruss

    Tina

  8. #8

    Gast

    Standard

    Hallo auch von mir,

    ich habe im Januar von 2 auf 4 Wellis aufgestockt, und zwar ebenfalls mit zwei Abgabe-Tieren. Bis heute habe ich diesen Schritt nicht eine einzige Sekunde bereut !

    Bei mir ist es deutlich lauter geworden, zumal mein neuer Hahn Paul irgendwann mal eine Batterie verschluckt haben muss ... der plappert und balzt und fliegt und erzählt den lieben langen Tag, fast ohne Ruhepausen, wirklich wahr. Alle 4 sind jetzt sehr lebhaft und hier wird viel geflogen und geschmust und gebalzt und geschreddert.

    Ich muss erklärend hinzufügen: Genau dies war meine Absicht! Vor allen Dingen mein Timmy, der seinerzeit mit seiner Moritz allein bei mir lebte, schien mir so sehr voller Energie und Tatendrang, dass seine Gefährtin das alles gar nicht allein kompensieren konnte, zumal sie chronisch erkrankt ist und immer mal ein Päuschen mehr braucht als ihre Freunde.

    Meine Entscheidung, aufzustocken, lag also in erster Linie darin begründet und was kann ich sagen? - Erfolg auf ganzer Linie!!! Alle 4 verstehen sich blendend, auch wenn die Damen sich eher aus dem Weg gehen. Timmy hat nun endlich seinen (bestimmt ! ) lang ersehnten Freund, mit dem er sich wilde Flugmanoever und lange Männergespräche liefert .


    Ich behaupte jetzt mal: mit dem Steigen der Welli-Anzahl wird es ganz bestimmt nicht ruhiger. Kann meiner Meinung nach auch gar nicht. Es wäre blauäugig, sich das einzureden.

    Was sich ändern kann: dass ein stetes lautes Gezeter und Gemecker abflacht und eine eher "normale" Welli-Konversation stattfindet, die aber keineswegs leise sein muss.

  9. #9

    Gast

    Lächeln

    Hallo Sonnenblume83,

    zum Thema Mietrecht kann ich Dich beruhigen. "Klauseln im Mietvertrag, die Tierhaltung verbieten oder nur eingeschränkt erlauben sind unwirksam. Kleintiere, wie z.B. Zierfische, Ziervögel, Hamster, etc. darf der Mieter IMMER halten." BGH (AZ: VIII ZR 10/92)

    Natürlich nur einige, nicht zu hunderten.

    Liebe Grüße

Ähnliche Themen

  1. Extreme Mauser oder Hormonstörung?
    Von Marcella im Forum Krankheiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 11:58
  2. Hat mein Welli eine sehr extreme Mauser oder ist das normal?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 13:39
  3. Wellis und Meerschweinchen - Stress durch Vögel?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 20:11
  4. Extreme Farben der Wellis
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 09:04
  5. Extreme Müdigkeit/Herunterhängender Kopf!
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 08:51

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •