Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Kann mit jemand sagen, ob ich die Krallen bei dem Welli kürzen muss?

  1. #1

    Gast

    Standard Kann mit jemand sagen, ob ich die Krallen bei dem Welli kürzen muss?

    Hi,

    ich bräuchte mal Eure Hilfe.

    Meint ihr, dass die Krallen von Chico schon zu lange sind? Ich bin mir nämlich wirklich unsicher ! Leider habe ich kein besseres Foto zustande gebracht, da ich "nur" eine Digitalkamera besitze und die beiden Süßen in ihrer Voliere keine Kamera "dulden" ... dann wir nämlich alles gemacht, nur nicht stillgesessen !

    Auch der Schnabel ist, finde ich, schon ziemlich lange. Ich hänge auch ein Foto an (worauf ihr den Schnabel aber wahrscheinlich nicht gut genug seht ... bitte Augen anstrengen ) ... ev. kann ich heute Abend noch ein richtiges Schnabel-Foto machen. Leider ist Chico nicht so fleißig am Äste bzw. Sepiaschale-Abnagen wie der kleine Pepi.

    Liebe Grüße senden Euch

  2. #2

    twixx 87
    Ist Futterfest Benutzerbild von twixx 87


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hm... ich kann es schlecht einschätzen, halte es aber für grenzwertig. Schau mal hier:
    http://www.birds-online.de/gesundhei.../schneiden.htm
    Hast du denn Naturäste im Käfig? Meine zwei haben nämlich noch nie zu lange Krallen gehabt.

  3. #3

    Gast

    Standard

    ... diese Fotos habe ich mir schon angesehen gehabt. Das Schnabel-Foto ist ja etwas extrem, so sieht Chico's Schnabel Gott-sei-Dank noch nicht aus .

    Ich finde auch, dass die Krallen grenzwertig aussehen (deshalb die Unsicherheit). Eigentlich möchte ich Chico den Stress mit dem Tierarzt nicht antun.

    Wir haben einen großen Naturast (Obstbaum) mit mehreren kleinen Naturästen aus dem Garten meiner Schwiegereltern in der Voliere, auf dem er auch oft sitzt (oberste Stange = Schlafstange = gedrechselte Stange); aber irgendwie scheinen mir die Krallen trotzdem zu lange.

    Die Tierärztin in der Tierklinik (bei der ich vor längerer Zeit wegen Pepi war) meinte auch, dass sich die Wellis teilweise auch die Krallen selber abbeißen . Aber ich glaube nicht, dass Chico sich seine Krallen selber "maniküren" wird .

  4. #4

    Gast

    Lächeln

    Hallo,

    vielleicht musst Du dickere Äste nehmen, bei denen die Krallen dann mehr "aufliegen", anstatt sie zu umgreifen...
    Und-in der Tat- 3 meiner Wellis "maniküren" sich selber! Nur bei Chaplin muss ich ab und zu nachhelfen. Da er aber beim Krallen schneiden viel ruhiger ist, wenn ich ihn in die Hand nehme, gehe ich dafür nicht mehr zum TA. Das ist auch, wie Du ja schon gesagt hast, viel zu stressig für Chapi. Wenn Du allerdings Angst hast, das bei Deinen Wellis selbst zu machen, lass lieber den TA ran.

    Übrigens, soweit ich weiss ist so 'ne Sepiaschale nicht gerade ideal für Wellis. Besser wäre ein Kalk-Mineral-Stein. Aber dazu kann Dir unser Foren-Team bestimmt mehr sagen..

    Liebe Grüße

  5. #5

    Gast

    Lächeln

    Hab' noch was Wichtiges vergessen!!!

    Um zu sehen, ob die Krallen zu lang sind, musst Du Dir mal die Krallen gegen das Licht anschauen. Da verläuft eine rote Ader durch. Die Kralle sollte eigentlich nicht viel länger sein als diese Ader. Also, wo die aufhört, plus 'nen halben cm.

    Hat mir mal 'n TA gesagt, weil ich wissen wollte, wie ich die zuhause schneiden kann...

    LG

  6. #6

    Judith
    Küken Benutzerbild von Judith


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von fran Beitrag anzeigen
    Um zu sehen, ob die Krallen zu lang sind, musst Du Dir mal die Krallen gegen das Licht anschauen. Da verläuft eine rote Ader durch. Die Kralle sollte eigentlich nicht viel länger sein als diese Ader. Also, wo die aufhört, plus 'nen halben cm.



    LG
    Ein halber cm, das wären ja 5 mm? Ehrlich?

  7. #7

    Gast

    Lächeln

    Also wenn du Naturäste nimmst dann brauchst du keine Krallen schneiden,es sei denn dein welli hat eine Krallen -Fehlstellung und der kann sich auf Nätürlichen weg nicht abnutzen.Beim Schnabe ist das gleiche wenn dii z.b . einen Knabberstein oder Sepia -Schale zum wetzen haben machen es diel Wellis eingentlich von selbst,den Schnabel kürzen ist nicht einfach,da da sehr viele Nervenbahen und Äderchen sind,kann es sehr schmerzhaft für den kleinen werden,sowas würde ich nur vom VTA machen laßen .Außerdem ist ein übermäßiges wachstum vom Schnabel meist eine Zeichen für eine Erkrankung z.b. Leber.lg martina

  8. #8

    Gast

    Standard

    Danke für Eure Antworten! Ich werde jetzt einmal abwarten, da Chico noch nirgends hängen bleibt, ist das Kürzen derzeit nicht superakut. Zu den 5mm: Ist das nicht etwas zu lange? Wenn das wirklich so ist, dann wären die Krallen von Chico in Ordnung.

    Aber was ich wirklich machen werde, ist, den Naturast gegen einen noch dickeren auszutauschen , sodass die Krallen richtig aufliegen müssen.
    Vielleicht hilft das ja bezüglich der Länge ... da muss wohl nochmals der Obstbaum meiner Schwiegereltern dran glauben !

    Ist Sepia-Schale wirklich nicht so optimal für Wellis ? Weiß das jemand von Euch?
    Das habe ich nämlich noch nie gehört .

  9. #9

    Gast

    Standard

    Hi BiBa,

    also, hier muß ich mal ein Veto einlegen: meine Mini hat trotz Naturästen,
    gesunder Ernährung und tägl. Freiflug zu lange Krallen.

    Manchmal ist auch die Hornhaut auf der Nase ein bißchen zu üppig.
    Ca. alle 3 Monate bin ich beim TA um die Krallen zu kürzen, daß geht
    wirklich fix (wenns ein vk TA ist!!!) und ohne großen Stress!

    Die kürzeren Krallen sind viel besser für Mini, mit den zu langen besteht doch die Gefahr, daß sie mal hängenbleibt und sich dabei kräftig das Füßchen zerrt. Ansonsten ist sie top-fit, ich denke das ist wie bei uns
    Menschen, bei dem einen brechen die Nägel ständig ab und beim anderen
    wachsen sie wie verrückt... soll ich noch mit dem Thema Haare anfangen...??

    Aber natürlich kann auch eine Krankheit dahinterstecken, von dem her würde ich den TA-Besuch schon empfehlen!

    Liebe Grüße
    eisfeuer

  10. #10

    twixx 87
    Ist Futterfest Benutzerbild von twixx 87


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von BiBa Beitrag anzeigen
    Ist Sepia-Schale wirklich nicht so optimal für Wellis ? Weiß das jemand von Euch?
    Das habe ich nämlich noch nie gehört .
    Also mein Stand der Dinge ist dass Sepiaschale absolut in Ordnung ist so lange man dafür sorgt dass da kein Salz mehr drin ist. Also wenn man sich selber welche aus dem Urlaub mitbringt oder wenn man ganz sicher gehen will auch wenn man sie selber gekauft hat: ins Wasser legen und einweichen. Ich weiß nicht ob sie großartig was bringt aber meine zerfressen sie einfach total gerne
    Ein Mineralstein ist aber auch okay. Ich hab auch zusätzlich noch einen drin, aber der wird ignoriert.

  11. #11

    Gast

    Standard

    Hallo BiBa

    Zuerst mal zu den Krallen.
    Da dachte ich mir als ich es sah: ja das geht noch für einen Moment.

    Ich selber habe in meiner Gruppe x-verschiedene Krallentypen. Alle 2 Monate ist Krallenschneiden angesagt. Dann schneide ich sicher allen, die Korkenzieherkrallen haben, die Krallen. Die anderen schaue ich mir an und schneide nach Bedarf.
    Gewissen musste ich noch nie die Krallen schneiden, obwohl diese am Liebsten auf den dünnsten Ästen sitzen.
    Ich war anfangs auch sehr unsicher mit dem Krallenschneiden und liess es die ersten paar Mal vom Tierarzt machen.
    Nun hat sich mein Bestand so vergrössert, dass ich es lieber selber mache.
    Mit der Zeit hat man es auch gut im Griff.

    Betreffend der Sepiaschale habe ich vor Jahren mal gelesen, dass sie bei Weibchen zu Legenot führen kann. Darum habe ich lange darauf verzichtet.
    Kürzlich las ich aber, dass die Wellis eine grosse Auswahl an Mineralsteinen brauchen, da nicht jeder jeden mag. So biete ich nun auch wieder eine Sepiaschale an. Ich züchte ja sowieso nicht und Eier legt nun auch keine von meinen Weibchen.

    Gruss

    Tina

Ähnliche Themen

  1. krallen zu lang und nu?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 21:08
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 16:59
  3. krallen zu lang: spezielle Sitzstangen anbieten?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 18:41
  4. Regelmäßig Schnabel kürzen beim TA
    Von Sabine Wendt im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 10:21
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 22:42

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •