Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Rosella hat ecoli Bakterien

  1. #1

    Gast

    Standard Rosella hat ecoli Bakterien

    Hallo,
    ich habe ein Anliegen und hoffe auf Hilfe. Ich habe einen Rosellasittich aus einer sehr schlechten Haltung seit ca. 8 Wochen und einen Welli seit gestern auch aus einer sehr schlechten Haltung(den musste ich einfache befreien).
    Der Rosella hat von Anfang an einen wässrigen Kot. Meine Engelchen hatte Spul- und Bandwürmer. Auf jedenfall sindwir die Würmer entlich los. Aber den wässrigen Kot sind wir nicht los geworden. Wieder beim Tierarzt (xxx in xxx) Kot wurde eingeschickt und es sind die E-coli Bakterien. Mein Engelchen hat Baytril bekommen. Nach dem ersten Tag war der Kot viel viel fester, ich habe mich riesig gefreut , aber seit gestern hat es wieder einen wässrigen Kot. Sie sieht sehr mitgenommen aus und hat auch keinen besonderen Appetit. Ich hoffe das der Rosella nicht resistenz ist gegen das Antibiotikum. Schließlich hatte es ja sehr lange Zeit Würmern und die e-coli Bakterien in sich. Sie bekommt Markenfutter von xxx. Momentan auch rote Kolbenhirse (sonst auch Vitamintropfen ins Trinkwasser) aber nichts Feuchtes wegen Antibiotikum. Zehn Tage soll ich das Baytril verabreichen, also bis diese Woche Sonntag. Habe mit der Tierärzten gesprochen, ich soll weiterhin Baytril geben und abwarten, wenn das nicht anschlägt könnte man ein anderes Antibiotikum geben. Aber das wäre so eine Sache. Ich mache mir wirklich sorgen. Sie frisst, aber nicht viel, aber seit gestern ist sie etwas aufgeweckter wegen dem Welli.
    Momentan sind beide in getrennten Käfigen, aber sie sehen sich. Was kann ich noch machen? Ihre Flügel hängen runter, ihr Federkleid sich strubellig aus, sie schaut so traurig, als ob sie die ganze Welt auf ihren Schultern tragen würde. Es macht mich sehr traurig, dass mit anzusehen. Kann mir einer einen Rat geben, BITTE.

  2. #2

    Leni
    Ist Futterfest Benutzerbild von Leni


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Jasmin11,

    herzlich Willkommen im Forum ,wenn der Anlaß auch unerfreulich ist.

    Dein Thema schiebe ich mal ins Forum "Krankheiten".

    Alles Gute für Deinen kleinen Patienten.

    Liebe Grüße
    Leni

  3. #3

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo,

    tut mir leid mit Deinen Sorgen. EColi Bakterien setzten den Vögeln echt zu, normalerweise schlägt das Baytril aber ganz gut an, so nach 4 bis 5 Tagen müsste es besser werden.

    Würde viel rote Hirse fütter, ggf. Rotlich anbieten, da die Vögel oft frieren bei Bakterienbefall, vielleicht auch Quellfutter (dann aber nach 1 Stunde wieder rausnehmen wenn es so warm ist, damit es nicht schimmelt).

    Drücke die Daumen, gute Besserung
    Mutzie

Ähnliche Themen

  1. Megabakterien, keine Besserung nach 8 Wochen
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 15:59
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 20:08
  3. Bakterien mit Pseu...
    Von Woodstock im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 19:32
  4. Hagen Rosella sucht Voliere und Partnervogel
    Von Gast im Forum Vermittlungsarchiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 09:56
  5. 45139 Essen Rosella aus Einzelhaltung (kijiji)
    Von Anja12 im Forum Vermittlungsarchiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.01.2008, 14:42

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •