Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.
Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Welli "klappert" mit Schnabel und zeigt seltsames Verhalten

  1. #1

    Gast

    Standard Welli "klappert" mit Schnabel und zeigt seltsames Verhalten

    Hallo, ich bin neu hier.

    Habe zwei Wellis, einer wohnt erst seit Dezember letzen Jahres bei mir. Mir ist in den letzten Tagen folgendes bei ihm (Summi) aufgefallen:

    Der Kot von Summi ist dünn, er setzt keine "Häufchen" mehr ab, sondern richtige Pfützen, mit viel Wasser und nur ein bisschen grünem auch sehr wässrigem Inhalt. (Sorry kann es nicht besser beschreiben!)

    Er ist weniger agil als sonst, zwitschert zwar noch fröhlich vor sich hin, schmust auch mit seinem Kumpel, mag aber nicht mehr fliegen und auch nur selten aus dem Käfig raus.

    Er breitet seine Flügel aus (also nicht ganz, legt sie nur bisschen an) und klappert mit dem Schnabel.

    Hat jemand von euch eine Idee, was das sein könnte?

    Über jede Antwort bin ich sehr dankbar!!

    Vielen Dank und Grüße

    Vanessa

  2. #2

    Gast

    Standard

    hallo vanessa,

    kannst du vielleicht ein foto von summi einstellen?

    Anzeige

    Ich kann Dir dieses Produkt für Deine Wellis empfehlen:

  3. #3

    Gast

    Standard

    Hallo Welli-Maus,

    danke erstmal für die schnelle Antwort,
    hab grad eins von ihm gemacht, Qualität ist nicht die beste, hab momentan nur mein Handy zum fotografieren.

    Es ist der blaue von beiden.

    Grüße Vanessa

  4. #4

    Gast

    Standard

    hallo vanessa,
    erstmal noch ein herzliches willkommen hier im forum

    ich kann leider nicht beurteilen ob summi seinen schwanz normal hält.

    ich würde am besten zur sicherheit einen vogelkundigen TA aufsuchen.

  5. #5

    Gast

    Standard

    Hallo und herzlich willkommen hier bei den Welliverrückten!

    Das hört sich ja alles nicht so gut an. Am besten du liest dich mal bei Birds Online ein wenig ein und an deiner Stelle würde ich der Sache auf den Grund gehen. Hier mal ein Link mit Vogelkundlichen Tier Ärzten:

    http://www.welli.net/tierarzt-liste1.html

    Es ist wichtig, daß zu einem Spezialisten gehst, weil "normale" Tierärzte von Vögeln meist keine Ahnung haben und da ist hier schon vielen passiert, daß durch falsche Diagnosen und Behandlungen Wellis gestorben sind. Du wirst dich vielleicht wundern, daß es womöglich keinen in deiner Nähe gibt, aber glaub mir das ist die Fahrerei und auch den Streß für den Vogel echt wert!

    Es ist schön, daß du schon mal zwei Dinge richtig gemacht hast: Du hast zwei Wellis, denn Einzelhaltung ist Tierquälerei und bist hier gelandet, wo es viele nette und witzige Wellihalter hat, die dir jederzeit mit Rat und Tat und auch Trost in der Not beiseite stehen.

    Hilfreich ist es auch, wenn du Bilder einstellst. Einmal vom Kot und dann von deinem Welli. Hab meinem TA übrigens auch schon mal Bilder gezeigt. Mir persönlich ist jedes Mittel recht, daß es meinen Vieren gut geht und Ungewißheit ist kein sanftes Ruhekissen auch wenn die Diagnosen manchmal auch niederschmetternd sein können. Aber ich will dir keine Angst machen, aber wenn es was Erstes sein sollte, ist es meist besser, wenn es früh erkannt wird und du so noch rechtzeitig handeln kannst.

    So genug zugetextet, vielleicht hat hier ja noch jemand Erfahrungen mit den hier geschribenen "Symptomen".

  6. #6

    Judith
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Judith


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo und willkommen hier,

    auch wenn der Anlass nicht so toll ist:

    schau mal hier:

    http://www.birds-online.de/gesundhei...dikatorkot.htm

    Ist da etwas vergleichbares dabei?

    Sein sonstiges Verhalten kann ich mir leider so jetzt nicht vorstellen.
    Streckt er vlt. die Flügel weg, weil es ihm zu warm ist?


    Aber ein Geklappere mit dem Schnabel kann ich nicht einordnen.
    Meine "knuspern" nur so vor sich hin, wenn sie sich wohl fühlen, beim Dösen.

    Aber wenn dein Welli Durchfall hat, solltest du ihn schnell zu einem vogelkundigen Tierarzt bringen, die Tierchen bauen schnell ab in solch einem Fall.

    Liste:Vogelkundiger Tierarzt: Liste

    Nicht scheuen, wenn die Fahrt etwas länger ist.

    Edit: Jürgen war schneller :-)

  7. #7

    Gast

    Standard

    Hi Tweety,

    meinst du mit ´Klappern´ vielleicht ein geräuschloses Aufreißen des Schnabels oder Hecheln? Hecheln ist, wenn nicht auf Hitze zurückzuschließen, ein klares Krankheitssymptom, ebenso wie der wässrige Kot (deiner Beschreibung nach könnte man durchaus von Durchfall sprechen).

    Durchfall führt unbehandelt innerhalb kürzester Zeit (kann schon ab 2 Tagen passieren) zu schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Kreislaufinstabilität des Sittichs; man muss das unbedingt behandeln, sonst drohen Auszehrung, Entkräftung und evtl. Tod.

    Falls es sich nicht primär um ein Durchfallproblem handelt, was nur ein vogelkundiger Tierarzt beurteilen kann, könnte der hohe Wasseranteil / Harnanteil auch auf ein Nierenproblem hinweisen. Das wäre auch eine sehr gravierende Sache und gehört dringend behandelt.

    Gute Besserung
    Elena

  8. #8

    Blueberry
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Blueberry


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche



    Album von Blueberry

    Standard

    Du solltest auf jeden Fall schnellstens einen TA aufsuchen. Es kann etwas harmloses sein, aber ich halte eine ernste Erkrankung leider für wahrscheinlicher.

    Durchfall ist ein Alarmsignal, das Wellis aufgrund ihres raschen Stoffwechsels nicht lange wegstecken. Bitte suche vor dem WE einen vogelkundigen Arzt auf - ich möchte hier nicht noch einen Fall eines verstorbenen Wellis lesen. Das soll keine Panikmache sein, aber ich habe leider öfters mitgelesen, wie hier Wellis sehr sehr schnell abgebaut haben und das Zögern ihrer Halter sie das Leben gekostet hat.

    Und nur Gewissheit beruhigt, oder?

    Noch was: es sieht so aus, als hättest du Kunststoffstangen im Käfig? Tausche die bitte gegen Naturholzäste aus! Auf solchen Sitzästen nutzen sich die Krallen ab und die Fußmuskulatur wird gestärkt, sonst kann es zu Druckgeschwüren und Krallenüberlänge kommen. Du kannst entweder welche kaufen oder selbst sammeln - aber bitte nicht durch gedrechselte (runde) Stangen aus Holz ersetzten, denn die lösen das Problem nicht.

    Gute Besserung!

  9. #9

    Gast

    Standard

    Hallo, und sorry dass ich mich jetzt erst melde!
    Hab gestern Abend noch viel auf Birds online gelesen und mir die schlimmsten Dinge ausgemalt

    Hab gleich heute morgen einen Termin bei einen voelkundigen TA in meiner Nähe vereinbart (war gar nicht so weit weg).

    Hatte heute mittag um 4 einen Termin und der TA hat eine mikroskopische Untersuchung mit Färbeverfahren und eine bakteriologisch-mykologische Untersuchung durchgeführt.

    Bei der erst genannten Untersuchung war alles OK, wenn er sich bis Montag nicht meldet, dann war die zweite auch in Ordnung... hoffen wir mal.

    Er hat mich ziemlich ausgefragt, über Ernährung, Freiflug, andere Haltebedingungen und zum einen festgestellt, dass mein Summi, der für ein Männchen gehalten wurde ein Weibchen ist. Er hat wohl noch eine leicht blaue Verfärbung am Schnabel und der Züchter, bei dem ich ihn oder besser sie geholt habe, hat damals auch gesagt es wär ein Männchen. Ich wusste nur, dass Männchen blau und die Ladies über dem Schnabel braun sind.

    Desweiteren hat er gesagt, dass meine Summine übergewichtig ist (71g) , die Süße muss jetzt abspecken, ich habe noch ein Präparat bekommen, mit Vitaminen und Spurenelementen (Korvimin). Er hat mir einen Ernährungsplan aufgestellt und gesagt, dass wir in 3 Monaten bei 50g sein sollten.

    Er war sich sicher, dass der Kot und das schwere Atmen (klappern mit dem Schnabel nach meiner Interpretation) vom Übergewicht kommen und die Süße sonst gesund ist. Warten wir jetzt mal noch bis Montag ab und hoffen, dass das Telefon nicht klingelt!!! Mit der Diät haben wir heute schon begonnen und ich werde alles dafür tun, dass die Süße wieder ganz die alte wird.

    Zu den Sitzstangen, ich habe eine Plastikstange im Käfig (die geht um die Ecke, hab leider noch keine passende Holzstange gefunden, die das kann) die restlichen Stangen sind alle aus Naturholz in unterschiedlichen Stärken.

    Ich halte euch auf dem laufenden, wie es weitergeht, bzw. wegen Montag und wegen der Diät!!!!

    Vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge!!!!!

    Viele Grüße

    Vanessa, Summi und Tweety

  10. #10

    Judith
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Judith


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ach herrje, eine Sommer-diät. Aber hoffen wir, daß bei den Untersuchungen nicht ernsthaftes raus kommt.

    Und klar, wir wollen auch wissen, wie es weitergeht.

  11. #11

    Gast

    Standard

    Hallo,

    also bei der zweiten Untersuchung war auch alles Ok!

    Die Diät wird allerdings nicht wirklich gut angenommen...momentan bekommen beide morgens Körnerfutter und abends Gemüse (Karotten, Gurken, Apfel, Salat, Löwenzahn). Die Süßen interessiert das Gemüse nicht, sie schauen zwar immer was ich ihnen da bringe, essen aber nichts davon. Gibt es irgend etwas auf das sie richtig scharf sind? ich habe bei bird-box verschiedenes bestellt (Knaulgras, Keimfutter und eine spezielle Futtermischung), allerdings ist das noch nicht bei mir eingetroffen! Könnt ihr mir noch irgend einen Leckerbissen empfehlen, den ich bei einer Diät geben kann.

    Die Arzthelferin hat gemeint, dass sie denkt, dass sich die Wellis erst mal an das neue Futter "gewöhnen" müssen!

    Ich hoffe, dass sie bald davon essen werden!

    Wenn jemand eine Idee hat, dann wäre ich sehr dankbar!!

    Grüße Vanessa, Summi und Tweety

  12. #12

    Gast

    Standard

    Hallo !!!

    Das mit dem Übergewicht kenne ich. Meine Vogeldame (die neigen wohl gerne mal dazu) ist auch übergewichtig. Sie wiegt zwar "nur" 55g, aber das ist doch schon recht viel. Durch das Fett vergrößert sich die Leber und die wiederum drückt auf die Luftsäcke und der Vogel kann demnach schlechter atmen.

    Meine vk TA meinte, dass man den Vogel 2 Wochen lang in einen extra Käfig setzen kann und ihm am Tag nur einen Löffel Futter gibt. Dass ist zwar nicht nur für den Vogel schrecklich, aber sehr effektiv. Sie hat aber selber gesagt, dass sie es zwei Mal gemacht hat und nicht nocheinmal möchte.

    Du solltest aber darauf achten, dass deine Vögel genug Futter bekommen,w enn sie Grünzeug noch gar nicht mögen.
    Wieviel wiegt denn der andere Vogel ??

    Ansonsten wünsche ich noch viel Erfolg !!

Ähnliche Themen

  1. Ab wann dürfen "die Neuen" mit "den Alten" zusammen fliegen?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.03.2015, 14:10
  2. "Normales" Verhalten?
    Von Gast im Forum Verhalten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 19:13
  3. Leichtes "klappern" mit dem Schnabel !?
    Von Gast im Forum Verhalten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 20:26
  4. "Platzwunde" am Schnabel . . .
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 18:55
  5. Schnabel "verrenkt"?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 20:47

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •