Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Neu hier und gleich ein paar Fragen

  1. #1

    nala06
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Neu hier und gleich ein paar Fragen

    Hallo...
    wir sind neu hier, also erstmal Hallo!!!

    Zu unserer Welli-Geschichte:

    Als ich kleiner war, hatte ich einen Wellensittich, der natürlich unglaublich zahm war. Damals wussten
    wir es nicht besser. Nachdem der kleine verstarb, wollte ich keine mehr haben, da ich nie richtig drüber weg gekommen
    bin :-(

    Naja, meine Eltern schenkten dann meiner Oma einen einzelnen, damit sie nicht mehr so allein ist.
    Leider entpuppte sich der Kleine als Angsthase und verließ nie freiwillig den Käfig.
    Meine Oma musste immer öfter ins Krankenhaus, da kam Paulchen dann immer zu meinen Eltern.
    Ich konnte sie dann überzeugen, dass das kein Zustand ist, und nahm Paulchen bei mir auf.
    Auch bei mir verließ er nie den Käfig. Also entschloss ich mich, ihm einen Partner zu holen, der ihn leitet.
    Also zog Maxi aus dem Tierheim bei uns ein. Und siehe da: die beiden sind ein Herz und eine Seele und lieben
    den Freiflug (die beiden sind jetzt ca. 3 Jahre alt)

    Was ich nur seeehr schade finde, ist das beide überhaupt nicht zutraulich sind!
    Sie saßen noch nicht einmal auf meiner Hand...
    Sobald ich den Käfig aufmache, fliegen sie nach oben auf einen Ast an der Decke und halten sich da so lange auf,
    bis sie Abends von alleine reingehen. Ich habe auch Probleme, den beiden Futter zu geben, wenn sie im Käfig sind.
    Wenn ich das nicht in Zeitlupe mache, flattern sie wie verrückt umher.
    Sie sitzen auch nie woanders als auf dem Ast...

    Ansich habe ich immer gesagt, lieber sie sind nicht zutraulich, aber dafür haben sie einen Partner mit dem sie glücklich sind.
    Aber nun hab ich doch Angst - was ist, wenn sie mal zum TA müssen...das sterben sie doch am Schock, wenn sie jemand anfasst....

    Das 2. Problem ist, dass die beiden nicht wirklich zwitschern, sondern eher zwischen dem Meckern mal ein Zwitschern kommt...d.h. den gaaaanzen Tag wird gemeckert...

    Mache ich was falsch?

    Ich freue mich auf Antworten :-)

    Liebe Grüße

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo und Willkommen !!

    Es freut mich zu hören, dass du dem Kleinen einen Partner gegönnt und ein neues zu Hause gegeben hast.
    Wellis sind schließlich Gewohnheitstiere und es ist für sie Stress immer die Umgebung zu wechseln.

    Das sie nicht zutraulich sind mag daran liegen, dass der Kleine vielleicht nie wirklich Kontakt zu den Menschen aufgebaut hat.
    Ich weiß nicht wie sehr sich deine Oma um ihn gesorgt und wieviel Zeit sie mit ihm verbrachte.
    Er ist sicher auch ersteinmal froh einen Artgenossen zu haben.
    Manche Vögel werden einfach nie zahm.
    Wie bist du denn bis jetzt vorgegangen ? Mit viel Geduld und Zeit frisst er vielleicht irgendwann mal von der Hand... Ich habe am anfang gerne mal eine 3/4 Stunde dagestanden und meine Hand mit Körnern hingehalten. Es dauert etwas die Angst zu überwinden, aber wenn sie das geschafft haben ist ein guter Schrit getan. Am besten geht das mit Hirse

    Das Einfangen beim TA ist immer Hölle für die und das Risiko eines Schicks besteht immer. Es gibt nur wenige Vögel, die sich fangen lassen und denen es nichts ausmacht, egal ob zahm, oder nciht.
    Sie denken halt erstmal an einen Fressfeind...

    Mit dem zwitschern weiß ich auch nicht so recht.
    Wie lange können die beiden denn schlafen ? Haben sie genügend, wo sie toben können, etwas zum knabbern und spielen ? Vielleicht sind sie nicht ganz ausgelastet ?

  3. #3

    Xendir
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Halllo,
    ich finde es toll,das du einen Partner besorgt hast.
    Ist es ne Henne? Wellis haben unterschiedliche Charaktere,die einen meckern den ganzen Tag .Aber das gibt sich...
    Was das zähmen betrifft:Überlass es dem Welli selbst,ob er zutraulich wird oder nicht. Wichtiger ist es das sie nicht alleine sind.
    Versuch doch mal deine Wellis mit Hirse aus der Hand zu füttern.Jeden Tag.Die ersten Tage fliegen sie weg,aber am 60.Tag vielleicht nicht mehr.Nur Geduld.Aber,muss denn ein Welli zahm sein ?
    Gruss Xendir

  4. #4

    Gast

    Standard

    Moin moin Nala,

    herzlich Willkommen, schön dass du hergefunden hast. Und sehr schön, dass du einen zweiten Welli für Paulchen beschafft hast und die beiden sich so gut verstehen.

    Haben deine beiden nur den Ast unter der Decke oder hast du ihnen da einen Spielplatz angehängt, wo sie sich austoben könnten, aber es nicht tun? Vielleicht haben sie Langeweile, wenn sie meckern.

    Tipps zum Gestalten des Freiflugzimmers findest du unter folgendem Link: http://www.birds-online.de/unterbringung/unterbringung.htm .

    Zutraulichkeit erfordert Zeit, in der man sich mit den Vögeln beschäftigt ... z.B. anfangs leise mit ihnen redet. Hast du schon mal versucht, ihnen Kolbenhirse draußen anzubieten, z.B. auf dem Tisch oder mit der Hand, aber so, dass sie die Hand nicht berühren müssen um an die Hirse zu gelangen? Das waren bei mir die Anfänge ... wobei ich zugeben muss, mir war es persönlich nicht so wichtig, dass sie zutraulich werden. Alles was sie geben, geben sie freiwillig. Manche von ihnen werden nie zahm (was wir so unter zahm verstehen) und es ist ihr gutes Recht.

    Ich gehe bei meinen neuen Wellis jetzt auch wieder so vor und die ersten drei haben die Hirse auch schon vor meiner Hand angenommen. Eine Henne hat sich sogar vergessen und ist dabei kurz auf meine Hand gekommen. Für dem, dass ich sie täglich einfangen und mit Medikamenten versorgen musste, halte ich das für einen großen Fortschritt.

    Ich denke, du wirst hier von den anderen Usern auch noch hilfreiche Antworten bekommen und wünsche dir viel Geduld und Spaß mit deinen beiden.

    lg

    peraw

  5. #5

    nala06
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Danke für eure Antworten :-)

    Wie ich ja schon geschrieben habe, find ich es tausend Mal schöner zu sehen, dass die beiden sich so gut verstehen, als dass sie mir auf die Schulter fliegen
    Aber meine Angst ist ja die mit dem TA zB....

    Der Ast ist ein verwinkelter Ast mit Leitern und Ringen dran, also ein großer Spielplatz :-)

    Sie kommen nicht mal in die Nähe eines Tisches oder des Bodens.
    Sobald ich aufmache, fliegen sie ein paar Runden, dann auf den Ast und dort bleiben sie. Sie spielen nicht wirklich mit den Sachen, die dran hängen.
    Mein alter Welli hat den Vogelsand geliebt...die beiden würden sich hüten, auch nur in die Nähe des Bodens zu kommen....
    Meint ihr, wir sollten noch mehr Möglichkeiten zum Landen aufhängen?

    @Xendir: Es sind zwei Hähne

    @isa: Die dürfen schlafen, so lange sie möchten...Wir können das Zimmer nicht verdunkeln, also sind sie wach, wenn es draußen hell ist :-)

  6. #6

    Gast

    Standard

    Wie lange hast du die beiden denn schon bei dir?

    Bei manchen dauert es Wochen bis sie neues Spielzeug annehmen. Manches Spielzeug wird gar nicht angenommen. Ein kleiner Schisser, der mal einzeln gehalten wurde und ein weiterer aus dem Tierheim, wo man nicht weiß, was er vorher schon an Erfahrungen gemacht hat, da kann ich mir schon vorstellen, dass die ggf. länger brauchen, um sich an irgendwas ranzutrauen.

    Wie gesagt, Kolbenhirse ist ein super Bestechungsmittel, ich würde es versuchen, eine Kolbe so anzubringen, dass sie über eines der Spielzeuge oder der Leiter rankommen. Wenn du Glück hast, bewegen sie sich dann auch dorthin. Eine zeitlang habe ich einen Kolben auf den Tisch gelegt und auch dort einen kleinen Spielplatz zum Landen hingestellt. Die Angst vor dem Tisch haben meine dann schnell verloren. Aber wie schon geschrieben, die kleinen sind alles Individualisten und reagieren alle unterschiedlich, da hilft nur immer wieder anbieten und viel Geduld.

  7. #7

    Gast

    Standard

    Ich habe gefragt, weil manche Welli unerträglich werden, wenn sie zu wenig Schlaf haben. Wenn man z.B. bis spät Abends noch in dem Zimmer ist und am Morgen nach 6 Stunden aufsteht und die Vögel wach werden, dann haben sie nicht ausgeschlafen. Man sagt, dass 10 Stunden Schlaf für die Kleinen gut ist.

    Haben sie denn Äste, wo Rinde dran ist, die sie abknabbern können, oder Korkrinde?
    Wellis lieben es alles kaputt zu machen.
    Vielleicht kannst du ihren Spielplatz etwas umgestalten. Vielleicht finden sie das alles etwas langweilig und haben daher keine Lust zum Spielen ?
    Vielleicht kannst du auch auf die gegenüberliegende Zimmerseite noch einen Ast machen ?

  8. #8

    nala06
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ich habe mal bei dem Link geschaut und schöne Ideen für eine 2. Spielmöglichkeit gefunden. Ich überleg mir mal was und werde am Wochenende basteln, denke ich...

    Die beiden sind jetzt knapp 2 Jahre bei mir.Paulchen war da ca. 1 Jahr alt und Maxi kam mit ca. 6 Monaten zu mir. Also langsam sollten sie sich eingewöhnt haben, oder?

    Naja, wir decken sie ab, aber meist ist mein Freund sehr lange wach, so dass sie dann noch rumzwitschern...
    Da wir nicht abdunkeln können, wachen sie dann im Sommer manchmal schon gegen 6 Uhr auf...Sollten wir sie lieber ins Schlafzimmer stellen, zum Schlafen? Da kann ich dunkel machen...

    Das mit dem Spielplatz auf dem Tisch werde ich mal versuchen!

  9. #9

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von nala06 Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten :-)

    Aber meine Angst ist ja die mit dem TA zB....

    Hi nala06,

    vor dem "Problem TA-Besuch" habe ich mich auch immer gefurchten, vor allem, da einer meiner beiden Wellis auch eher "schüchtern" ist. Ich habe mir dann - nach langen und reiflichen Überlegungen - einen Vogelkescher besorgt und ihn auch seitdem 1x (wegen TA-Besuch) in Verwendung gehabt. Und ich kann so ein Ding nur empfehlen (wenn's nicht anders geht). Das (natürlich mit Gefühl ) Einfangen war wirklich sofort erledigt und viel stressfreier, als hätte ich ihn mit der Hand fangen müssen !

    Wegen der Zutraulichkeit: Ich habe Pepi und Chico ein paar Tage hintereinander immer eine KoHi unter den Schnabel gehalten. Wobei ich sagen muss, dass ich mich zuerst an Pepi "herangemacht" habe, da er der mutigere der Beiden ist. Er hat dann immer ein bissl gefressen und wurde von Tag zu Tag mutiger. Irgendwann, nachdem ich gemerkt habe, dass es ihm nichts mehr ausmacht, wenn meine Hand so nah bei ihm ist und er endgültig der KoHi-Sucht verfallen ist , habe ich die KoHi zwischen Daumen und Mittelfinger geklemmt und ihm meinen Zeigefinger vor seinen Körper gehalten. Zuerst ist er ganz vorsichtig und kurz drauf gestiegen, um an die KoHi zu kommen und am nächsten Tag ist er schon oben gesessen und hat, auf meinem Finger sitzend, gefuttert, was das Zeug gehalten hat!

    Chico hat sich das ganze Schauspiel immer aus sicherer Entfernung angesehen und als er bemerkt hat, dass KoHi + Finger/Hand nicht beißen hat er sich auch rangewagt und steigt jetzt auch brav auf die Hand (aber natürlich NUR, wenn eine KoHi zwischen den Fingern steckt ).

    Hab ein wenig (oder auch viel ) Geduld - das wird schon!!!

    Liebe Grüße

  10. #10

    martinlo64
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von martinlo64


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von martinlo64

    Standard

    Zitat Zitat von nala06 Beitrag anzeigen
    Naja, wir decken sie ab, aber meist ist mein Freund sehr lange wach, so dass sie dann noch rumzwitschern...
    Da wir nicht abdunkeln können, wachen sie dann im Sommer manchmal schon gegen 6 Uhr auf...Sollten wir sie lieber ins Schlafzimmer stellen, zum Schlafen? Da kann ich dunkel machen...
    Das würde ich nicht machen.
    Wellensittiche sind absolute Gewohnheitstiere.
    Das umstellen des Käfigs würde extremen Stress für die beiden bedeuten,damit würdest du ihnen mehr schaden als nützen.
    Normaler weise reicht es den Käfig mit einem dünnen Leinentuch abzudecken.
    Einen zweiten Lande- Bzw. Spiel-platz halte ich auch für sehr sinnvoll.
    Ansonsten hilft nur Geduld,Geduld und nochmal Geduld.
    Ein Leckerlie wie Kolbenhirse ist natürlich immer hilfreich.


    L.G. Martin und die zwei Federbällchen....

    (°>...<°)
    \_(,,)__(,,)_/
    |/......\|
    /..........\


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 16:38
  2. hab mal ein paar Fragen..
    Von Gast im Forum Vogelspielzeug und Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 10:09
  3. Ich habe ein paar Fragen!
    Von Gast im Forum Vogelkäfige und Volieren
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 20:22
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 22:27
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 16:21

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •