Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: Nochmal zu Megas und Ampho...blick da nicht durch

  1. #1

    charliee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von charliee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Nochmal zu Megas und Ampho...blick da nicht durch

    wieviel an Medikamenten gebt ihr euren kranken Vögeln?
    Ich soll ja EINEN! Mililiter täglich verabreichen, aber mir erscheint das zuviel!?...
    Ich mein, ich bin kein Tierarzt-aber wenn ich mir die Menge anschaue, die meine Vögel am Tag so an Trinkwasser zu sich nehmen...das ist nicht viel mehr... 2-3ml vielleicht...
    finde also 1ml proportional für meine MiniVögel( die sind beide echt winzig) eine RIESENMenge wenn ich das Tropfenweise verabreiche, brauche ich ja echt fast ein paar Minuten - und das, wo ich doch Stress für die Mäuse vermeiden soll

    habe jetzt im Netz nochmal geschaut und da war irgendwo was von 2xtäglich 1 Tropfen oral die Rede -

    Wie dosiert ihr das Zeug?

    bin grad einfach mal überfordert......

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hi,

    Du hast deinen TA bestimmt falsch verstanden 1ml ist zuviel,
    ich dosiere auch zur zeit 2 mal täglich einen Tropfen Amphomoronal .
    Bitte sprich deinen TA noch mal drauf an .

    Liebe Grüße,
    Hilde

  3. #3

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hilde Beitrag anzeigen
    ich dosiere auch zur zeit 2 mal täglich einen Tropfen Amphomoronal .
    Bitte sprich deinen TA noch mal drauf an .
    Das war auch die Dosis, die mir seinerzeit aufgeschrieben wurde.

  4. #4

    Gast

    Standard

    sollst du das medikament oral verabreichen? wenn ja, dann ist 1ml absolut zuviel. oder sollst du das irgendwie ins trinkwasser tun? dann könnte es mit dem 1ml auch wieder passen.

  5. #5

    charliee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von charliee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    ich sollte es oral geben oder, falls sie es so nicht nehmen mit ins Wasser geben oder auf Hirse tropfen.
    Habe auch extra nachgefragt ob wirklich 1 ganzer ml, weils mir soviel vorkam. Mir wurden 2 verschieden große Spritzen zum abmessen mitgegeben....ich denke ja langsam der Arzt hat sich vertan und wollte vielelicht 0,1ml sagen!?

    BIn aber eh verwirrt, da ich überall lese, man soll Grit und Sand entfernen. Habe den Arzt danach gefragt und der meinte aber, ich sollte ruhig Grit drin lassen, da die Vögel die Körner sonst nicht so gut verdauen könnten-was denn nun?

    Und auch wenn ich die Frage in einem anderen Thread schonmal gestellt habe -was sollte ein kleiner junger HansiBubi denn so im Durchschnitt wiegen?

  6. #6

    Gast

    Standard

    0,1ml oral wäre dann schon richtig. die 1ml müssten sich dann auf reichung durch hirse beziehen.

    und grit würde ich drin lassen. sie brauchen das zur verdauung. und mein ta hatte mir davon auch nichts gesagt.

    ich glaube, das normalgewicht bei einem hansibubi liegt so um die 38-40g. das kommt ja auch immer auf die statur an.

  7. #7

    Gast

    Standard

    Hallo Charliee.
    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass eher die 0,1 ml gemeint sind.
    Interessanterweise habe ich die 1ml Angabe auch damals von meiner Tierärztin genannt bekommen, beim schnabulösen Einflößen aber dann gemerkt, dass so eine riesen Menge ja niemals von dem armen Kerlchen (Moritz) geschafft werden kann.
    Ich gebe ihm jetzt ein paar Tröpfchen, wobei ich einkalkuliere, dass eh die Hälfte davon rausfließt, weil er es einfach nicht schluckt.

    Gruß
    Elena

  8. #8

    charliee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von charliee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    vielen lieben Dank
    Werde jetzt einfach nur 0,1ml geben....heute morgen hatte die Kleine nur noch 30g..
    Das Schlimme ist, dass mir garnicht auffallen würde, dass sie krank ist wenn sie nicht so seltsamen Kot hätte....sie ist, wie schon erwähnt, etwas träge beim Fliegen, aber sonst putzmunter

    Und der Blaue fängt jetzt auch mit dem grünen Kot an, dabei wird der alles andere als krank- der fliegt und quasselt und schimpft wie ein Irrer-wiegt laut Wagge aber auch nur noch 34....

  9. #9

    charliee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von charliee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    @Elene sehe gerade, du kommst auch aus Hessen...darf ich fragen, woher genau du kommst? Vielleicht sind wir ja beim gleichen Tierarzt gewesen?

  10. #10

    cerise
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von cerise


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo charlee,

    ich gebe am Tag 1ml Ampho auf 40ml Trinkwasser.

    Und nimm den Sand besser raus, die Wellis wollen sich während dem Megaschub damit Erleichterung verschaffen.
    Sie hauen sich den Kropf damit aber so voll, dass sie einen Sandmagen bekommen können.

  11. #11

    charliee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von charliee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    @cerise

    Sand ist schon draussen.hab momentan Küchenpapier drin, aber ne kleine Schale mit ein ganz klein bisschen Grit habe ich jetzt drin gelassen (ca. 1/2 TL) damit sie ein ganz klein wenig nehmen könnten ...
    ist das denn normal, dass die Vögel trotzdem so fit sind? ich wäre NIE auf den Gedanken gekommen, dass dem Blauen auch was fehlen könnte?!

  12. #12

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Charliee,

    ich behandle derzeit auch zwei Vögel mit Ampho-Moronal. Sie bekommen täglich zweimal je 0,05 ml direkt in den Schnabel, was einem großen Tropfen entspricht. Das macht pro Tag 0,1 ml, aber eben nicht auf einmal, sondern die Hälfte morgens und die Hälfte abends. Das ist meines Wissens die gängige Therapie.

    @cerise: Die Gabe über das Trinkwasser finde ich ehrlich gesagt ziemlich abenteuerlich. Da ist doch gar nicht gewährleistet, dass die Tiere genügend Wirkstoff aufnehmen. Ampho schmeckt furchtbar, ich könnte mir also vorstellen, dass die Tiere zu wenig trinken. Ganz ehrlich, ich persönlich würde dieses Medikament nie über das Trinkwasser, sondern immer per oral verabreichen.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  13. #13

    cerise
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von cerise


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Gaby,

    mein vkTA hat mir die Wahl gelassen, ob ich das Medikament über die Tränke oder oral geben will.
    Und besonders Chili trinkt extrem viel, seit das Ampho im Wasser ist (die Küchrolle weicht stark ein).
    Pepe trinkt auch ein wenig mehr als gewöhnlich. (siehe: http://www.welli.net/forum//chronisc...t-megas-3.html)

  14. #14

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Huhu cerise,

    hm, ich hoffe, die Taktik geht wirklich auf. Wie ich schon sagte, ich würde das nicht riskieren, meine Vögel würden bestimmt nicht genügend davon trinken.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  15. #15

    Gast

    Standard

    Huhu

    AMpho mussten wir in der Ampulle/Spritze schon immer ein wenig schütteln, weil es so dazu neigt soich abzusetzen. Das muss doch im Wasser noch viel schlimmer sien, oder? *grübel*

    Alex

  16. #16

    charliee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von charliee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    @Feenschwalbe

    fängst du dann deine Vögel zweimal am Tag ein oder sind die so zahm, dass du ihnen das zeug so in den Schnabel tun kannst?
    Meine haben jetzt schon den totalen Schlagmich und kriegen schon nen halben Herzinfarkt, wenn ich nur in die Nähe komme
    Sollte ich den Blauen denn gleich vorsorglich mitbehandeln? der hat ja nu auch "GrünKack" .

  17. #17

    cerise
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von cerise


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    @Alex1: Du hast schon Recht, das Zeug setzt sich leicht ab.
    Deswegen "rühre" ich das auch ab und an um und verwende gerade nur die leider etwas unhygienischeren Plastikspender.
    Die sind flacher, ich denke, so kriegen sie einfach mehr ab.

    Und bisher funktioniert das auch super, sie würgen nicht mehr und sind fleißig am Knabbern und Schimpfen

  18. #18

    Gast

    Standard

    Hallo Cerise,

    wie Gaby, bin ich auch ich ein Gegner von der Vorstellung, Ampho im Wassernapf anzubieten.

    Bedenke, dass Ampho zur gleichen Zeit morgens, wie abends, verabreicht werden muss; im Wasser hat man überhaupt keine Kontrolle - und die Vögelchen nehmen nur halb so viel Medizin auf.

    Ampho schmeckt ein wenig sandig - sehr ungewöhnlich halt. Beschreibung kann man eigentlich gar nicht so abgeben. Angenehm ist es auf keinen Fall.

    Ich schlage dann immer vor, sich Aufzuchtsbrei zu besorgen.

    Amphotropfen in den Schnabel - gleich ein wenig Breichen hinterher.

    a) keine orangen Schnäbelchen (oder kaum)
    b) Vogel schüttelt sich nicht
    c) bleibt Medi drin - wird selten wirder hoch/weggespuckt.

    Viel Erfolg weiterhin.

  19. #19

    Gast

    Standard

    Nachtrag:

    Besorge Dir bitte zusätzlich Probi-zym von Orlux. Gebe es ins Quellfutter frisch dabei.

    Damit ist der Erfolg, dass die Bakterien schneller ausgeschieden werden gegeben - auch ist die Genesung ein Erfolg.

    Gerne kannst Du mehr über Googel über das Produkt, welches echt die Nr. 1 ist, erfahren.

  20. #20

    charliee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von charliee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    kanns sein, dass ich ein völlig anderes Präparat habe?
    Also ich hab simples Amphotericin - abgefüllt vom Tierarzt.
    Sollte es ja auch nicht in 2 Dosen sondern 1xtäglich verabreichen, aber orange ist das nicht!? also ganz hell organge durchsichtig, aber nicht so, das es färben würde - Weder Schnäbel noch die Farbe des Wassers!?
    Und schmecken tut es nach garnichts. Arzt hat es selbst nochmal getestet und ich hab auch mal einen MiniTropfen versucht - könnte es so eigentlich kaum von wasser unterscheiden...

  21. #21

    Gast

    Standard

    Huhu

    Also AmphoMoronal ist definitiv Quietsch-Orange. Und der Sittich hinterher manchmal auch Von T-Shirts der Federlosen und Tapeten und so ganz zu schweigen (unser Welli "prustete" nämlich gelegentlich Teile davon einfach wieder raus).

    AmphoMoronal ist soweit ich weiß einfach der Markenname eines Medikamentes mit dem Inhaltsstoff Amphotericin. Ob es Amphotericin auch in nicht so poppig orangener Farbe gibt, weiß ich nicht.

    Ich weiß, dass unsere TÄ als Erstgabe mal eine Spülung mit Ampho gemacht hat, da war es auch verdünnter und weniger stark orange.... aber doch noch orange genug um Flecke auf TÄ Kitteln zu machen

    Danach hatten wir es aber als Medi zu Hause, orange, fast ein bissel "dickflüssig" und die Dosis war "1 Tropfen" zweimal täglich. Später sogar nur noch einmal täglich. Intraschnabulös.

    es wird nur eine Lösung geben für dein DOsierungsproblem, denk ich:
    ruf morgen den TA an mit deinem hier gesammelten ZUsatzwissen und quetsch ihn aus. Und wenn er sich unsicher anhört, hol ggf. Rat bei einem andren TA. SOnst bleibt deine Unsicherheit. Und wenn man den Piepern schon Medis geben muss, dann soll es ja auch wenigstens korrekt sein mit der DOsis etc.

    Alex

  22. #22

    Gast

    Standard

    Ich habe fast den Verdacht, Dein Arzt hat Ampho mit Wasser vermischt.

    Ampho muss 1 zu 1 gegeben werden.

    Höre lieber noch einmal nach.

  23. #23

    Gast

    Standard

    Hallo,

    ich habe in meinem Schwarm auch Megas. xxx Ampho ist auf jeden Fall zuviel und xxx scheint mir auch zu viel. Mir wurde gesagt zweimal am Tag xxx. Das ergibt noch nicht einmal xxx insgesamt. Man muss bedenken, dass das Ampho die Niere und Leber schädigen kann.

    Damit dein Vogel schnell zunimmt, solltest du Quellfutter und Hirse füttern. Ich habe meiner Mimi damals 1 Woche lang täglich einen Hirsekolben nur für sie bereitgestellt. Sie wog 32,6 g was schon Welten sind zu 30 g. Heute wiegt sie 38 g. Zur Zeit geht es ihr gut. Ich hoffe das das so bleibt. Es ist ganz wichtig, das dein Welli zunimmt. Denn leider haben Wellensittiche, die unter 30 g wiegen nicht so gute Überlebenschancen.
    Da du deinen aber schon behandelst sollte sich bald eine Besserung einstellen. Denn das Gute an Ampho ist, es wirkt sehr schnell.

    Du solltest auch etwas Apfelessig ins Trinkwasser geben. Megas mögen es nicht sauer. So 1 Tropfen auf 20 ml Wasser.

    Zu deiner Beschreibung vonAmpho, kann ich mir auch nur vorstellen, das es verdünnt ist oder alt. Ich habe noch eine Spritze mit dem Rest Ampho hier liegen und da setzt sich jetzt langsam rosa durchsichtige Flüssigkeit ab. Definitiv nicht mehr zu gebrauchen. Ich würde da auch nochmal nachhaken beim Tierarzt und zur Not den Arzt wechseln.

    LG Imi

  24. #24

    Lissie
    Welli.net Team Benutzerbild von Lissie


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Es gibt zwei verschiedene Medikamente, von denen nur eines wasserlöslich ist

    Alles Gute auch für Deine Wellis, Imi

    LG Lissie
    PS Die Dosierungshinweise entferne ich, da sie immer vom vkTA auf den jeweiligen Einzelfall abgestimmt werden müssen.

  25. #25

    Selene
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Selene


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Selene

    Standard

    Hallo Imi,
    hast Du mal auf das Datum des Themas geschaut?-- das ist Okt. 2009.
    Warum Du da jetzt drauf schreibst, ist mir nicht ganz klar.

    Tatsache ist, dass die Beschreibung des Medikamentes " Ampho-Moronal" , die Ales gegeben hat, korrekt ist... quietsch-orange.

    Das wasserlösliche Amphotericin ist nur leicht gefärbt.

    Grüße von Selene

Ähnliche Themen

  1. Megas - und es sieht nicht gut aus
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 16:13
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 15:46
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 09:45
  4. Was man durch zufall nicht alles findet :rolleyes:
    Von ..::Jenny::.. im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.12.2007, 17:36
  5. Bei Megas, Ampho Moronal im Kühlschrank stellen?
    Von fersedino im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 18:13

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •