Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Freßsucht - Max frisst Sand und Futter

  1. #1

    Gast

    Standard Freßsucht - Max frisst Sand und Futter

    Max (8) frisst seit 2 Tagen nur immer wieder Futter oder Sand. Er wechselt mit einer Geschwindigkeit zwischen beiden. Die Tierärztin gab gestern Antibiotika und nahm Kotprobe. Diese sei ok. Aber Max ist weiter aufgeplustert und rennt nur zwischen Futter und Sand hin und her.
    Dann hat er bisher nie den Moritz (2) an sich "knabbern" lassen. Auch dies lässt er zu. Er lässt sogar zu das ich ihn berühre und kämpft mit mir um den Futtertopf. Vorhin habe ich mal Futter und Sand für ca. zwei Stunden entfernt. Da ist er glatt , nach Abnehmen der Haube uber dem Futtertopf, aus dem Käfig ausgebüxt um auf dem Fußboden Futter zu suchen.

    Seir 1963 halten wir Wellensittiche. Immer zwei. Aber so ein Verhalten sahen wir nie.

    Kennt dieses wie Wahnverhalten jemand?

    Danke für die Hilfe

  2. #2

    twixx 87
    Ist Futterfest Benutzerbild von twixx 87


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hi und willkommen hier

    Meine erste Frage wäre: war der Tierarzt vogelkundig? Eine Liste vogelkundiger Tierärzte findest du hier: www.welli.net/tierarztliste.html

    Wenn deiner nicht dort aufgeführt ist, solltest du einen von der Liste aufsuchen. Denn wenn ein Wellensittich auf einmal sehr viel frisst, kann das eine krankhafte Ursache haben. Extremes Fressen und trotzdem keine Gewichtszunahme oder sogar eine Zunahme kann auf Megabakteriose schließen lassen, ständiges Fressen von Sand auf ein Verdauungsproblem.

    Wie viel Futter gibts du denn eigentlich? Wellensittiche benötigen nämlich am Tag nur 2TL Futter pro Vogel.

    Ich hoffe dein Welli hat nix schlimmes.

  3. #3

    mariee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von mariee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    ich habe das schon erlebt hast du einen vogelkundigen tierarzt?
    ich will keine pferde scheu machen kann ja auch eine harmlose sache sein
    lg marie

  4. #4

    Gast

    Böse Freßsucht

    Ja, die Tierärztin ist speziell für Kleintier und da speziell für Vögel. Sie kennt Max und Moritz und die vorherigen über viele Jahre,



    Futter ist in beiden großen Käfigen gleich. Und wir hatten seit Jahrzehnten damit keine Probleme.


    Sand für die Verdauung kennen wir auch.

    Nur das diesmal alles so extrem ist ist neu und macht uns Sorgen.

    Vorhin saß er kurz unter Rotlicht und schlief mit Kopfversteckt. Nun rennt er wieder zwischen Futter unf Sand.

    Ich habe genau beobachtet. Max sucht bestimmte Körner und wühlt alles durch.

    Das gesamte Verhalten des Tieres ist unnormal

  5. #5

    twixx 87
    Ist Futterfest Benutzerbild von twixx 87


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hat sie einfach so Antibiotika gegeben ohne eine Diagnose zu haben? Das ist nicht unbedingt so richtig, das machen meist eher TÄ die nicht so viel Ahnung von Vögeln haben. Aber ich will auch nix unterstellen.

    Welche Untersuchungen wurden denn sonst so gemacht? Um Megabakterien oder Darminfektionen nachzuweisen kann man zum Beispiel noch einen Kloakenabstrich machen. Das ist eigentlich Teil einer normalen Untersuchung.

    Wie sieht denn der Kot von Max aus? Ist der normal?

  6. #6

    Gast

    Standard Freßsucht

    Hallo. Danke erstmal für die Antworten. Klasse so schnell.

    Also die Tierärztin hat Antibiotika geben wegen des Verdachtes auf Kropfentzündung. Darunter leidet der Max öfter im Jahr und er hatte gestern auch wieder kurzzeitig gespuckt.


    Dann hat sie einen Kotabstrich genommen und diesen unter dem Mikroskop untersucht. Dieser Abstrich hatte keine Besonderheiten.


    Der Kot jetzt ist sehr unterschiedlich. Mal flüssiger, mal normal, mal dunkel.



    Max ist aufgeplustert, aber nicht apathisch.
    Gegenteil. Er will ungedingt zu Moritz in dne Käfig.



    Aber bei dem Verhalten werde ich mich hüten beide zusammen zu lassen.


    LG

  7. #7

    mariee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von mariee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    mhm aber er plustert sich nicht auf?

  8. #8

    twixx 87
    Ist Futterfest Benutzerbild von twixx 87


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Wenn er gespuckt hat, hätte sie am besten auch einen Kropfabstrich nehmen sollen.

    Also hm.. ich an deiner Stelle würde doch eine zweite Meinung bei einem anderen vogelkundigen Tierarzt einholen. Das hört sich irgendwie alles nicht so richtig gut an.

  9. #9

    mariee
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von mariee


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    mein balou hat auch viel gefressen war zum schluß aufgeplustert
    nicht aphatisch konnte einen tag vorher noch fliegen
    hat gespuckt es brauch nicht das selbe sein geh bitte zum vogelkundigen tierarzt

  10. #10

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Max,

    eine "Kropfentzündung" gibt es an sich gar nicht, das ist eine Verallgemeinerung, um etwas zu umschreiben, das viele, viele Gesichter haben kann. Schau mal, was dazu auf Birds Online steht:

    http://www.welli.net/kropfentzuendung.html

    Was Du beobachtest, ist ein Indiz dafür, dass eine Erkrankung der Verdauungsorgane vorliegt. Ob sie bakteriell bedingt ist oder nicht, müsste am besten schnellstmöglich durch die Untersuchung eines Abstrichs geklärt werden. Einerseits sollte der Abstrich direkt vor Ort in der Praxis unter dem Mikroskop betrachtet werden. Dann kann man schon mal sehen, ob Bakterien, Pilze oder Megabakterien im Spiel sind. Falls Bakterien oder Pilze zu sehen sind, ist es sinnvoll, die Probe an ein Labor zu schicken, damit ein Antibiogramm erstellt oder eine mykologische Untersuchung durchgeführt wird. Dadurch erfährst Du dann, welches Medikament - es gibt ja sehr viele - gegen den im konkreten Fall vorliegenden Erregerstamm wirksam ist. Falls Du weitere Informationen über Abstriche und Antibiogramme suchst, schau mal hier nach:

    http://www.birds-online.de/gesundhei...tibiogramm.htm

    Ich würde dringend dazu raten, einen Abstrich auch auf Trichomonaden untersuchen zu lassen, und natürlich auf Megabakterien (wie schon erwähnt). Beide Erkrankungen kommen vergleichsweise häufig bei Wellensittichen vor und können zu den von Dir beobachteten Symptomen führen. Informationen über die Krankheiten findest Du hier:

    http://www.welli.net/trichomonaden.html

    und

    http://www.welli.net/macrorhabdiose.html

    und

    http://www.welli.net/megabakteriose.html

    Ich hoffe, das hilft Dir erst einmal weiter.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  11. #11

    Gast

    Lächeln Freßsucht

    Hallo Alle Miteinander und Danke für die Ratschläage.

    Der Kot war untersucht, der Kropfabstrich wr untersucht.

    Wir taten alles was Nötig war.z.b. Rotlicht, Kamillentee (sein Lieblingsgetränk)

    Und die Ärztin ist seit Jahrzehnten Klasse.

    Aber die Nacht hat Max im Sand in der Ecke hockend verbracht.

    Er war einfach zu geschwächt und Krank.

    Also ist er heute früh eingeschläfert worden.

    Vorher noch mals Kotabstrich. Es waren doch Megabakterien.

    Auch vom Motritz wurde Kot untersucht. Der scheint aber ok zu sein.

    Die Ärztin meinte es sei untypisch, daß der Ältere Vogel erkrankt sei. Denn oft kämen die Megabakterien aus Zuchtbetrieben.
    Aber da der Moritz ja auchschon zwei Jahre bei uns sei könne dies nicht sein.

    Vielleicht sei die Erkrankung über Futter eingetragen worden. Oder über neue Stangen. Obwohl alles verpackt war und bei und von einem Vogel-Großhändler und Hersteller gekauft wurde.


    Da der Moritz ja aus Zuneigung und Trauer schon zwei Tage, in welchen er Abgesondert im andern Raum stand, nichts gefressen hatte. Rier die Ärztin uns zum Erwerb eines Neuen Zweiten.

    Wir sollten beide Käfige mit Sagrotan usw. desinfizieren und gründlichst Reinigen.

    Dies machen wir, dies machen wir seit unserem ersten Welli 1963 sowieso regelmäßig, aber heute noch gründlicher.


    Logisch daß den ganzen Tag die Tränen laufen. Für uns sind unsere Wellis immer wie kleine Kinder. Moritz heißt nicht umsonst eigentlich "Baby Moritz".


    Vor einer Stunde nun hat ein neuer Welli hier ein Zuhause gefunden.

    Wir müssen und werden und müssen uns umgewöhnen.

    Und wir hoffen auf schöne Jahre.


    Liebe Grüße von uns und von Moritz und Klax

  12. #12

    joia
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo, Max,

    es tut mir sehr leid, dass Dein Max es nicht geschafft hat.

    Es kann aber sehr wohl sein, dass Dein Moritz Überträger oder auch Träger ist. Denn GLS muss bei ihm überhaupt nicht ausgebrochen sein - und Hinweise auf Megabakterien im Kot müssen auch nicht sein.
    Daneben gibt es gerade bei Megapatienten oft Sekundärinfektionen, bspw. des Kropfes, die den geschwächten Welli dann so sehr mitnehmen, dass er es nicht schafft.

    Von Futterübertragung habe ich persönlich noch nie gehört. Sie wird normalerweise von Vogel zu Vogel im Schwarm weitergegeben.

    Eine Bitte zum Schluss: Bitte nie Vogelzubehör mit Sagrotan oder ähnlichem reinigen. Das ist absolut unnötig und eine Hammerchemiekeule, die gefährlich ist für die Pieper. Auch, wenn man noch so gründlich mit Wasser hinterherwischt und es gründlich trocknen lässt. Wenn schon Desinfektion, was in den wenigsten Fällen notwendig ist, so bitte mit Bactazol - dies kann man ungefährlich einsetzen. Aber auch bitte hier darauf achten: Wellis während der Behandlung NIE im Raum lassen, gut wieder abwaschen und gut austrocknen lassen.

    Viel Glück für die beiden. Bitte setze sie nicht sofort zusammen, sondern lass einen Eingangscheck mit dem neuen Welli machen.

  13. #13

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von joia Beitrag anzeigen
    Hallo, Max,

    es tut mir sehr leid, dass Dein Max es nicht geschafft hat.


    Eine Bitte zum Schluss: Bitte nie Vogelzubehör mit Sagrotan oder ähnlichem reinigen. Das ist absolut unnötig und eine Hammerchemiekeule, die gefährlich ist für die Pieper. Auch, wenn man noch so gründlich mit Wasser hinterherwischt und es gründlich trocknen lässt. Wenn schon Desinfektion, was in den wenigsten Fällen notwendig ist, so bitte mit Bactazol - dies kann man ungefährlich einsetzen. Aber auch bitte hier darauf achten: Wellis während der Behandlung NIE im Raum lassen, gut wieder abwaschen und gut austrocknen lassen.
    Auch ich schließe mich warnend obigen Worten an.

    Und vor allem: Mein Beileid.

  14. #14

    Gast

    Standard

    Huhu

    das tut mir schrecklich leid mit deinem Kleinen und dir steht der Kopf jetzt vielleicht nicht wirklich danach aber ich muss es jetzt einfach loswerden:

    nach dem was du schreibst was gemacht wurde und was deine TÄ sagte, habe ich doch arge Zweifel ob sie wirklich vogelkundig und vogelerfahren ist... sorry. Vielleicht tue ich ihr unrecht, aber es klingt mir schon alles etwas komisch.

    Es mag auch sein, dass Max nichtmehr zu helfen war, das kann ich nicht beurteilen. Aber gegen Megabakterien gibt es ein (und zwar bislang ein EINZIGES soweit ich weiß) Mittel, nämlich Amphomoronal. Es heilt die Krankheit nicht aber es mildert die Schübe, sodass viele Vögel mit den Megabakterien durchaus ein gutes langes Leben führen können. Megabakterien sind seit der "Entdeckung" dass dieses Mittel "wirkt" KEIN Todesurteil mehr für Vögel.

    Ob für den offenbar stark geschwächten Max eine Ampho-Kur noch Hilfe gebracht hätte, kann ich nicht beurteilen, aber sollte sich herausstellen, dass Moritz auch Megas hat (hoffentlich nicht!), wollte ich auf alle Fälle erwähnen, dass du ihn dann KEINESFALLS aufgeben musst!!

    Den Warnungen vor Sagrotan schließe ich mich an.

    Für Moritz und den Neuzugang alles alles Gute für ein gesundes Vogelleben!
    Alex

  15. #15

    Fantasygirl
    Ist Futterfest Benutzerbild von Fantasygirl


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Leider sind die Übertragungswege von Megas bis heute nicht abschließend geklärt.
    Im Allgemeinen wird jedoch davon ausgegangen, dass der ganze Schwarm (latent) infiziert ist. Das muss nicht bedeuten, dass die Krankheit je bei Moritz ausbricht. Dennoch solltest du zukünftig die ein oder andere Vorsichtsmaßnahme ergreifen. Das bedeutet: Kein Zucker! Der kann z.B. in Knabberstangen sein, zum Teil auch im "normalen" Futter (mal auf die Zusammensetzung schauen) oder auch in Vitaminpräperate. Zusätzlich kannst du das Trinkwasser mit ein wenig Apfelessig ansäuern.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.11.2014, 18:11
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 12:58
  3. Welli frisst sein loses Futter nicht...
    Von Gast im Forum Verhalten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 21:25
  4. Ist Sand im Kot normal?
    Von Tilliboy94 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2011, 22:06
  5. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 17:22

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •