Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.
Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Mein einer Welli ist gestorben,Kropfentzündung, und der andere ist jetzt einsam....

  1. #1

    Gast

    Ausrufezeichen Mein einer Welli ist gestorben,Kropfentzündung, und der andere ist jetzt einsam....

    Hallo...

    gestern abend ist mein frecher ernie verstorben... in der hand meines freundes... am freitag haben wir bei ihm beobachtet das er würgt und nichts raus kommt, sein kopf war auch ganz verklebt. daraufhin sind wir zum tierarzt und er gab ihm eine spritze mit antibiotika und entzündungshemmendes mittel. es war eine kropfentzündung. gestern sollten wir wieder hin, was wir natürlich auch taten. ernie schien wieder fitter zu sein, er aß ein paar körner und rief unseren kleinen hammy(er ist jetzt etwa 9Monate alt). aber anscheindend muss er die 2. Spritze nicht vertragen haben und ist dann gestern abend gestorben...
    mein freund und ich sind sehr traurig, aber natürlich der kleine hammy noch viel mehr... er hat jetzt vor allem angst und traut sich gar nicht in den käfig zu gehen und fliegt in der ganzen wohnung rum und ruft den ernie...
    wir wollen so schnell wie möglich einen neuen kleinen welli kaufen, denn hammy war in seinem leben noch nie allein und ich will ihm das nicht antun allein zu sein.

    was kann ich tun um ihn wieder in den käfig zu bekommen???
    Könnt ihr mir noch tipps geben????

    Vielen Dank

    Tine

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo,

    es tut mir so leid, dass der kleine Ernie gestorben ist. Und daß Hammy ihn sucht, ist wohl normal.

    Hast Du mal versucht, ihn mit Kolbenhirse (vielleicht am Käfigeingang anbringen) zu locken? Vielleicht hilft das ja. Oder ein bisschen Futter auf die Hand und versuchen, ob er da drauf geht und dann per Fingertaxi zurück zu tragen? Ansonsten fällt mir spontan nix anderes ein, als einfangen und zurücksetzen (Stelle merken, wo er sitzt - Licht aus - Küchenhandtuch oder Kescher - fangen - rein in den Käfig). Ist vielleicht nicht die tollste Methode, aber irgendwann muss der kleine Kerl ja auch mal wieder futtern und trinken, denke ich mir.

    Vielleicht - oder hoffentlich - hat noch jemand einen humaneren Vorschlag?

    Ich finde es übrigens super, dass Hammy wieder einen Freund dazu bekommen soll. Schau doch mal hier im Vermittlungsforum ("suche ein zuhause"), da sind momentan echt viele arme Wichtel zu vermitteln.

    LG und viel Glück,

    Ela

    Anzeige

    Ich kann Dir dieses Produkt für Deine Wellis empfehlen:

  3. #3

    Gast

    Standard

    hey... ja das haben wir schon alles ausprobiert....

    momentan sitzt er auf dem käfig und schläft....

    mich macht es so traurig mit an sehen zu müssen wie er leidet.

    und ernie fehlt mir auch total....

  4. #4

    Gast

    Standard

    Hallo,

    es tut mir auch leid für Deinen Kleinen Ernie .

    Bitte achte aber darauf den anderen Vogel erst bei einem
    Vogelkundigen Tierarzt untersuchen zu lassen , es könnte
    sein Ernie den anderen Vogel angesteckt hat .
    Erst dann solltest Du einen neuen Vogel dazusetzen .
    Den neuen Vogel am besten auch checken lassen, dann bist
    Du auf der sicheren Seite

    Liebe Grüße,
    Hilde

  5. #5

    Gast

    Standard

    Hallo Tine

    das ist traurig mit deinem kleinen Ernie...

    trotzdem würde ich gerne ergänzend zu Hildes Posting nochmal ganz ganz doll betonen, dass du Hammy schnell zu einem VOGELKUNDIGEN (!) Tierarzt fahren solltest um ihn zu checken.
    Tiermediziner haben in ihrem Studium nicht verpflichtend Vogelheilkunde. Es ist eine Art "Wahlfach". Daher ist es so ähnlich, als gingest du mit einem Blinddarmdurchbruch zum Zahnarzt wenn du mit einem Vogel zu einem normalen Kleintierarzt gehst.
    Eine Liste Vogelkundiger Tierärzte findest du hier:
    http://www.welli.net/tierarztliste.html

    Ich schreibe das so eindringlich weil eine "Kropfenzündung" oft sehr gerne von nicht-vogelkundigen Tierärzten als Verallgemeinerung für das Symptom "Würgen und Erbrechen" diagnostiziert wird. Der wahre Krankheitsgrund, in dessen Folge das Symptom des Würgens und Erbrechens auftritt, kann unglaublich vielfältig sein und ist typischerweise nicht eine Entzündung des Kropfes. Es können Megabakterien, Trichomonade, ein Leberproblem, Spulwürmer, Hefepilze und noch diverse andere sein, die das Symptom des Erbrechens/würgen mit sich führen. Man kann daher die sogenannte "Kropfentzündung" eigentlich nur sinnvoll und heilend behandeln, wenn herausgefunden wurde, durch welche Krankheit das Würgen/Erbrechen wirklich ausgelöst wird.
    Ein vogelkundiger TA nimmt dazu typischer weise einen Kropfabstrich, einen Kloakenabstrich sowie eine Kotprobe und macht ggf. ein Antibiogramm. Manchmal röntgt er auch noch.
    Du kannst mal unter
    http://www.welli.net/kropfentzuendung.html
    durchlesen wie das ist mit der sehr verallgemeinernden Bezeichnung "Kropfentzündung" und was es da lles für Ursachen geben kann.

    Bitte geh unbedingt mit Hammy zu einem vogelkundigen Tierarzt! Wenn der dann feststellt, dass er sich angesteckt hat, kannst du gezielt behandeln , wenn er gesund ist, kannst du ihm einen neuen Kumpel dazuholen. Dieser sollte dann aber auch inbedingt vom vk TA gecheckt werden, EHE du die beiden zusammensetzt.

    PS: es kann übrigens durchaus sein, dass Hammy KEINERLEI Symptome hat bisher, sich aber trotzdem mit irgendwas angesteckt hat. Daher unbedingt Sicherheit über einen Check beim Vogel-Doc gewinnen!

    Toi Toi Toi dass alles mit Hammy ok ist und er bald einen neuen Freund bekommen kann
    Alex

  6. #6

    Gast

    Standard

    das ist ganz lieb von euch...

    ich werde mit hammy morgen zum vogelkundigen tierarzt fahren um einfach auf der sicheren seite zu sein.

    meine frage an euch ist jetzt noch. sollte ich hammy jetzt ganz schnell einen neuen kumpel holen oder soll ich lieber noch so ca. 1 woche warten???

    weil ich habe angst das hammy den neuen kumpel nicht akzeptiert.
    ich habe einen züchter, wo hammy her kommt, aber er kann mir nicht versprechen das er jetzt einen welli für mich hat. wo kann ich noch einen her bekommen. ich will mir keinen von pflanzenkölle oder wie sie nicht alle heißen einen neuen kleinen kumpel kaufen.

    und ich habe angst das ich ihn zu sehr mit ernie vergleichen werde, wenn ich ihn aussuchen muss. er soll zu hammy passen und nicht zu mir...

    hammy ist mir jetzt so wichtig das ich am liebsten morgen schon einen neuen haben möchte.

  7. #7

    Gast

    Standard

    ich würde erstmal den Test beim TA abwarten und dort nachfragen bis wann sich Symptome einstellen könnten... Anschließend würd ich es vom Vogel abhängig machen - leidet er sehr, dann (bei gesundem Tier vorausgesetzt) schnellstmöglich einen neuen finden... Und danach sieht es bei Deinem Kleinen wohl aus, oder?!

    Und wenn Du selbst einen aussuchen sollst: ich gehe meistens so vor: die Farbe darf nicht übereinstimmen mit dem Verstorbenen und anschließend stehe ich ewig (wörtlich zu nehmen) vor dem Käfig und erinnere mich immer wieder an die Charaktereigenschaften des noch lebenden Vogel...

    das ist echt hart, da man im Herzen immer noch an dem Verstorbenen hängt und noch gar nicht so recht bereit für einen neuen ist... Aber denk einfach an die Freude, die Dein kleiner Freund hat, wenn er nicht mehr alleine ist... Evtl hilft Dir das!

    Alles Gute für diese harte Zeit, drücke alle Daumen

  8. #8

    Gast

    Standard

    Wenn Du bei einem vogelkundigen Tierarzt warst und mit Hammy alles ok ist, dann würde ich auch so schnell wie möglich wieder einen zweiten Welli dazu holen. Deine Einstellung finde ich gut und richtig, daß Du zuerst an Deinen verbliebenen Welli denkst und erst dann an Deine eigenen Gefühle.
    Eins ist klar: es wird kein Vogel mehr so sein wie der kleine Ernie. Und Deine Trauer wird sicher noch länger anhalten. Aber Hammy wird bestimmt mit einem neuen Kumpel schnell wieder fröhlich werden und die Chancen stehen doch recht gut, daß er den Neuen auch schnell akzeptiert.

    Wenn Hammy jetzt 9 Monate alt ist, dann wäre es bestimmt nicht so schwer, einen Welli in etwa dem gleichen Alter zu finden.
    Für die Region Berlin z.B. lese ich ständig Anzeigen, daß Leute jüngere Wellis abgeben wollen. Es muß ja kein nestjunger sein.

    Wie schon gesagt wurde, kannst Du auch hier im Forum suchen oder hier selbst unter "Biete ein Zuhause" schreiben.

    Prinzipiell wären auch Tierheime eine Möglichkeit. Dort hast Du u.U. auch eine ziemliche Auswahl.


    Den Tierhandel in Baumärkten und Pflanzencentern sollte man vielleicht wirklich nicht unbedingt unterstützen, indem man dort einen Vogel kauft. Zumal die Herkunft der Tiere evtl. auch fraglich ist.
    Dann vielleicht lieber einem Welli ein Zuhause geben, der von seinem Besitzer nicht mehr gewollt wird oder bisher einzeln gehalten wurde.
    Ich hab auch so ein Einzeltier im Alter von einem Jahr übernommen und der kleine ist soooo glücklich und fröhlich und lieb und verträgt sich gut mit meinen anderen Wellis.


    Manche Züchter geben auch "ältere" Wellis ab, also nicht mehr ganz nestjunge, die sie evtl. zuerst für die eigene Zucht behalten haben, aber dann doch nicht einsetzen. Könntest also auch noch mal bei einem anderen Züchter nachfragen.


    Aber schön wäre doch, du würdest einem verstoßenen Welli ein schönes neues Zuhause geben.

  9. #9

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich

    • * Foxi


    Standard

    Zitat Zitat von Mariana Beitrag anzeigen
    Wenn Du bei einem vogelkundigen Tierarzt warst und mit Hammy alles ok ist, dann würde ich auch so schnell wie möglich wieder einen zweiten Welli dazu holen. Deine Einstellung finde ich gut und richtig, daß Du zuerst an Deinen verbliebenen Welli denkst und erst dann an Deine eigenen Gefühle.
    Eins ist klar: es wird kein Vogel mehr so sein wie der kleine Ernie. Und Deine Trauer wird sicher noch länger anhalten. Aber Hammy wird bestimmt mit einem neuen Kumpel schnell wieder fröhlich werden und die Chancen stehen doch recht gut, daß er den Neuen auch schnell akzeptiert.
    Würde ich auch so machen! Euer Verlust tut mir sehr leid, hoffe ihr findet bald einen neuen Wellis.

    Viele Grüße
    Mutzie

  10. #10

    Gast

    Ausrufezeichen

    hallo,

    danke das ihr mich alle so lieb aufbaut....

    ich wollte nur mal fragen wie es ist wenn ich hammy jetzt ein weibchen kaufen werde. ich hatte schon mal weibchen aber habe leider nicht so gut erfahrungen mit ihnen machen können, aber sie wäre vom selben züchter wie hammy und noch etwa 8-10wochen alt. ich hätte lieber ein männchen für hammy. ganz ehrlich habe ich auch angst das ich irgendwann 30wellensittiche habe und dann selber züchte...

    mein freund meinte, das es egal ist, und hauptsache schnell ein kumpel für hammy her muss.

    und ich habe bei einem vogelkundigen tierarzt angerufen, der bei uns in der nähe ist, und da kann ich erst nächste woche hin gehen, weil sie diese woche in der dort vorhandenen tierklinik nachtdienst hat. meint ihr ich kann so lange noch warten mit hammy zum tierarzt zu gehen.
    alle anderen vogelkundigen tierärzte sind zu weit weg und wo ich wenigstens 1h autofahrt hin hätte und das möchte ich hammy nicht antun...

    oder sind hier vielleicht besitzer aus berlin(ost) die gute erfahrungen mit vogelkundigen tierärzten machen konnten???

    Danke für eure Hilfe....

  11. #11

    Gast

    Standard

    Wo wohnst Du denn in Berlin-Ost?

    Ich war bisher bei einem vogelkundigen TA bei mir in der Nähe, Bezirk Treptow. Er steht nicht auf der Liste von welli.net, hat z.B. auch nicht so ein umfangreiches Angebot von Untersuchungen (z.B. Röntgen eines Vogels), wie die bei welli.net empfohlene Praxis. Für den Notfall könnte ich ihn empfehlen, wenn es um Infektionskrankheiten, Parasiten, Würmer u.ä. geht. Er kennt sich mit vogelspezifischer Medikation aus und hat auch meinen Wellis in solchen Fällen gut geholfen.
    Ich selbst werde in Zukunft für meine Vögel einen weiteren Weg in Kauf nehmen und in die Vogelpraxis gem. Liste 1 bei welli.net fahren.

    Leider ist es nicht unwahrscheinlich, daß dein TA Ernie eine falsche Spritze gegeben hat, die zwar für Hunde und Katzen gut und wirkungsvoll ist, aber für Vögel tödlich.

    Da die Möglichkeit besteht, daß Dein Ernie an einer Infektionskrankheit gestorben ist, würde ich mit Hammys Untersuchung nicht zu lange warten. Wenn man bei einem Welli Krankheitsanzeichen erkennt, ist oftmals schon allerhöchste Eisenbahn. Also bitte beobachte Deinen Vogel gut, ob er normal frißt, agil ist, nicht plustert oder würgt oder o.ä.


    Zu Deinem Hammy könntest Du selbstverständlich auch ein Mädel holen. Angst vor einer unkontrollierten Vermehrung Deiner Vögel brauchst Du nicht zu haben, so lange Du Ihnen keine Nistmöglichkeit (Vogelhäuschen) anbietest. Zu diesem Thema wurde in diesem Forum schon viel geschrieben, bestimmt würdest Du einiges an Informationen finden.

  12. #12

    Gast

    Standard

    ich wohne in köpenick....

    ja das mit dem tierarzt denke ich jetzt mittlerweile auch, aber jetzt kann ich es leider nicht mehr ändern.

    hammy hat bis jetzt keine verhaltensveränderungen nur das er jetzt seit dem er allein ist(er kennt es nicht allein zu sein) angst vor vielen dingen hat, was er vorher nicht hatte. da hat er sich hinter ernie versteckt und wenn ernie da gespielt hatte dan hat auch hammy da gespielt. und er ruft ganz viel, weil er seinen ernie zurück haben will.

    er frisst ganz normal und kommt auch weiterhin zu uns.

    bloß ich weiß halt nicht 100prozentig was ernie hatte und ich will nicht das sich hammy bei ernie noch angesteckt hatte. ich will nächste woche zu der vogelkundigen tierärztin fahren die in der tierklinik in biesdorf ist.

    würde mich sehr freuen wenn du mir die adresse von dem tierarzt geben könntest, der in treptow sitzt.

    dankeschön

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 13:14
  2. Welli an Kropfentzündung gestorben
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 23:26
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 16:27
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 20:43
  5. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 13:20

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •