Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.
Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Mein Wellensittich soll dicker werden

  1. #1

    Helios
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Beitrag Mein Wellensittich soll dicker werden

    Hallo,
    ich lese schon ne ganze Weile hier mit und hab mich nun angemeldet, um selber einige Fragen zu stellen.
    Meine Henne (7,5 Jahre alt) hat gerade eine schwere Kropfentzündung überstanden.
    GsD ist sie jetzt wieder fit und ich kann wieder lachen.
    Die behandelne Tierärztin hat gesagt, sie sei zu dünn. Sie ist aber eine sehr gute Fresserin und ausgesprochen gierig.
    Ich nehme immer REWE oder Edeka Welli-Futter und bin bisher damit gut gefahren.
    Ich hab noch einen jungen Hahn, der auch prächtig herangewachsen ist.
    Meine Frage ist, wie schaff ich es daß meine Wellis mehr auf die Rippen kriegen?
    Vielleicht muß ich besseres Futter kaufen...
    Mit der Suchfunktion hab ich viele Tips bezüglich Zusätze und Obst gelesen.
    Auch einiges über zu dicke Wellis, aber nix über zu dünne.
    Ich bitte um Nachsicht, falls es irgendwo etwas dazu steht.
    Gruß
    Helios

  2. #2

    Gast

    Standard

    Dieser interessante Beitrag ist nur für registrierte Benutzer sichtbar!

    Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.

    Anzeige

    Ich kann Dir dieses Produkt für Deine Wellis empfehlen:

  3. #3

    Emila
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Emila


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Helios und herzlich willkommen in unserem Forum. Schön, dass du her gefunden hast!

    Wie Nune schon geschrieben hat, ist es mal wichtig zu wissen, wie viel der Vogel wiegt, denn erst dann kann man wirklich sagen, ob sie untergewichtig ist. Zum Thema Gewicht: http://www.birds-online.de/gesundhei...malgewicht.htm

    Bist du dir sicher, dass sie eine Kropfentzündung hatte? Warst du bei einem vogelkundigem Arzt? Das ist nämlich ganz wichtig. Die meisten Ärzte kennen sich gar nicht mit Vögeln aus und können somit nicht auf die speziellen Bedürfnisse und Gegebenheiten der Vögeln eingehen. Du gehst ein sehr großes Risiko ein, dass dein Vogel falsch behandelt wird.

    Du hast geschrieben, dass deine Henne eh viel fressen würde und zu dem scheinbar eine Kropfentzündung hatte. GLS/Going Light Syndrom oder Megabakteriose ist eine Krankheit, die diese zwei Sympthome zeigt. Siehe hier: http://www.welli.net/macrorhabdiose.html Lies dir bitte den angegeben Link durch.

  4. #4

    Helios
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Dieser interessante Beitrag ist nur für registrierte Benutzer sichtbar!

    Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.

    Das wird Deinen Wellis richtig Spaß machen:

  5. #5

    Gast

    Standard

    Hallo,

    das klingt ja gut, wenn du wirklich bei einer vogelkundigen Ärztin bist. Sprich mit ihr auf jeden Fall darüber und lass ggf. Tests machen.

    Alles Gute

  6. #6

    Emila
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Emila


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel



  7. #7

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich

    • * Foxi


    Standard

    Ich würde sie mal mit roter Kolbenhirse päppeln, die wird gerne genommen und die Wellis fressen dann meistens mehr davon.

    Viele Grüße
    Mutzie

  8. #8

    Helios
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ich möchte die Grundnahrung verbessern.
    Mich interessiert insbesondere die Nahrhaftigkeit solcher Futtermischungen.
    Lohnt es sich wirklich, zb. auf die sogenannte Zoomischung in Tierläden umzusteigen?
    Was sollte ein Welli eigentlich vermehrt kriegen, um zuzunehmen? Ich meine Eiweiß, Kohlenhydrate, Fette.
    Auch hab ich gerade den Nachbarthread über Hirsekolben gesehen.
    Da mich meine Tierärztin vor künstlichen Knapperstangen gewarnt hat, benutze ich schon lange Zeit keine verklebten Kolben mehr.
    Statt dessen nehme ich gelbe Naturhirse von der Bremer Firma.
    Sollte ich die öfter reinhängen?
    @Mutzie
    Was ist der Unterschied von gelber und roter Hirse?
    Gruß
    Helios

  9. #9

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Emila Beitrag anzeigen
    pilzartigen Bakterien
    Hallo Emilia, sorry, ich muss dich korrigieren: bei Megabakterien handelt es sich nicht um pilzartige Bakterien, sondern um Pilze bzw. pilzähnliche Organismen.
    Ist ein wenig altklug, das hier vielleicht richtigstellen zu wollen, aber da ich anfangs selbst darüber gestolpert bin, dachte ich, ich korrigiere es mal.

    @Helio
    Man kann Wellis durchaus päppeln.
    Bei unter 30g sollten alle Alarmglocken schellen; das ist wirklich zu niedrig.
    Möglichkeiten des Päppelns bestehen in der Gabe von Kolbenhirse (gold und rot, sog. Bluthirse), gekochtem Ei (vor allem das Eigelb; aber bitte nicht zu oft) und anderen kalorischen Saaten wie Hafer, Dinkel, Leinsaat und Negersaat (nicht zuviel davon) etc.

    Hervorragendes Futter gibt es auch bei Onlinehändlern; auch Einzelsaaten.
    Du solltest dich da unbedingt mal umschauen, denn das Futter ist ausgewogen (die Mischungen), preiswert, qualitativ hochwertig und man bekommt auch mal was Anderes und ein paar extra-Leckerbissen.
    Auch kannst du Wellikekse selber backen; wenn du Honig dazugibst, erhöhst du die Kalorienzufuhr.

    guckt du hier: http://www.welli.net/ernaehrung.html


    Gruß
    Elena

  10. #10

    Jack-und-Kiwi
    Ist Futterfest Benutzerbild von Jack-und-Kiwi


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Helios,

    weniger als 30g ist viel zu wenig, da muss SOFORT etwas passieren!!!

    Bitte mach so schnell wie möglich einen Termin bei deiner TÄ. Am Besten direkt morgen.

    Zum Aufpäppeln:
    Dass deine Henne frisst ist ja schon mal von Vorteil.
    Ich würde jetzt jeden Tag Hirse in den Käfig hängen, woran sie sich bedienen darf so viel sie mag.
    Außerdem solltest du Hafer besorgen (Nackthafer gibt es in Bioläden und im Reformhaus, Bestellung im Internet würde zu lange dauern).
    Alternativ kannst du auch handelsübliche Haferflocken anbieten, da musst du mal schauen, ob deine Wellis die fressen.
    Meine sind da nicht wirklich dran gegangen, den Hafer hingegen lieben sie:

    Solange du nicht weißt ob es Megabakteriose ist, auf keinen Fall zukerhaltiges füttern!
    Kein Traubenzucker, keinen Honig, keine Knabberstangen und auch kein Obst (Fruchtzucker).
    Gemüse hingegen ist in Ordnung.

    Ein Vitaminpräparat wäre wahrscheinlich auch nicht verkehrt.
    Korvimin oder Prime zum Beispiel.
    Das besprichst du am Besten mit deiner Tierärztin.

    Wie ist die Kleine denn so drauf?
    Ist sie aktiv oder eher schlapp und passiv?
    Plustert sie viel?

    Ich hoffe du findest schnell heraus was sie hat, damit du ihr helfen kannst.
    Daumen sind gedrückt!!!

    LG
    Simone

    EDIT:
    Mit Elena überschnitten.

  11. #11

    Helios
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Danke für die vielen Tipps.
    Die Henne hatte am Anfang viel gespuckt und war fast 10 Tage krank.
    Mit kaum Futter ist sie bestimmt abgemagert.
    Aber heute ist sie den ersten Tag wieder richtig gut drauf.
    Sehr aktiv, keine aufplustern, super Temperatur und heiße Füße.
    Die Naturhirse wurde von beiden Wellis in einer Stunde verputzt.
    Apfel soll ich aber laut Tierärztin viel und reichlich geben.
    Gruß
    Helios

  12. #12

    Emila
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Emila


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Elena Beitrag anzeigen
    Hallo Emilia, sorry, ich muss dich korrigieren: bei Megabakterien handelt es sich nicht um pilzartige Bakterien, sondern um Pilze bzw. pilzähnliche Organismen.
    Ist ein wenig altklug, das hier vielleicht richtigstellen zu wollen, aber da ich anfangs selbst darüber gestolpert bin, dachte ich, ich korrigiere es mal.
    @ Elena: Danke für die Info und sorry, wollte keine falsche Auskunft geben. Ich meine es irgendwo gelesen zu haben, dass es ein Zwischendinge wäre (Pilze/Bakterien). Man lernt nie aus

    @ Helios: Das Würgen, das Gewicht, die diagnostizierte Kropfentzündung... das alles spricht für GLS. Wie die Jack&Kiwi gesagt hat, würde ich vorsichtshalber nichts all zu zuckerhaltiges reichen. Dafür aber viel viel Kolbenhirse (die rote ist meist beliebter bei Wellis) und Keimfutter.

    Alles Gute weiterhin und halte uns bitte am Laufenden!

Ähnliche Themen

  1. Welli aus langjähriger Einzelhaltung soll verpaart werden
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 15:26
  2. Mein Welli ist flugfaul und wird immer dicker!
    Von wellitrulla im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 11:10
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 15:14

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •