Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 43

Thema: Hahn: Geschwulst am Schnabel +Henne hat nackten Bauch... Eine Henne ist schon tot...

  1. #1

    Samiramaus
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Ausrufezeichen Hahn: Geschwulst am Schnabel +Henne hat nackten Bauch... Eine Henne ist schon tot...

    Hallo alle zusammen...
    Ich habe dies hier auch unter Tierschutz gepostet, allerdings lässt mich das Ganze nicht los, ich überlege, die zwei doch in einer Hals-über-Kopf-Aktion zu mir zu holen. Könnt Ihr mir raten?

    Heute hat meine TÄ meine Telefonnummer weitergegeben, weil zwei Wellis in Not sind. Sie sind seit 6 Jahren in reiner Käfighaltung untergebracht und nun sehr krank. Die Besitzerin hat inzwischen ein Baby bekommen und kümmert sich nun gar nicht mehr darum. Es waren zunächst ein Mann und zwei Weibchen, doch eines ist schon gestorben, es hatte ebenfalls ein nacktes Bäuchlein. Bisher habe ich nur mit der Besitzerin telefoniert, sie hat für die nackten Bäuche keine Erklärung. Sie weiß nicht ob sie sich vielleicht selbst rupfen, oder sich gegenseitig rupfen oder sich kratzen... Ich habe das Gefühl, sie interessiert sich null für die beiden... Der Hahn hat eine Geschwulst rechts neben dem Schnabel (3 auf 2 cm!!), die Henne hat den nackten Bauch... Heute erst waren sie bei der TÄ, allerdings nur mit dem Hahn (warum auch immer!!). Die TÄ hat sie aber weiterverwiesen, weil sie für diese Geschwulst am Schnabel auch keine Erklärung hat. Schnabelräude hält sie für unwahrscheinlich... Ich glaube nicht, dass die Besitzer noch irgendwo anders hingehen. Was soll ich denn nur tun? Ich bin mit Tierschutz-Tieren voll und kann sie unmöglich nehmen... Wenn sie jemand von Euch bei sich unterbringen könnte würd ich sie hinbringen... Könnt Ihr mir raten?
    Viele liebe Grüße,
    Samira

  2. #2

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo
    Traurige Geschichte
    Die Wellensittiche gehören aus dieser schlechten Haltung auf jeden Fall rausgeholt,bloß werden die Besitzer die so einfach hergeben,oder wären die froh die los zu sein?Dann ist da ,das Problem ,Unterbringung.Hättest du die Möglichkeit sie mal bei Freunden oder Familie unterzubringen oder in ein Tierheim.Leider kann ich dir da nicht weiterhelfen.Die armen Seelen,müssen weg von dieser Famielie und tierärztlich versorgt werden,bevor noch einer stirbt.
    Es will mir einfach nicht ins Hirn rein ,warum es solche Menschen gibt,die sich Tiere anschaffen und dann nicht mehr die Verantwortung dafür übernehmen und die armen Tiere dann unter den schlechtesten Haltungbedingungen leben müssen.
    Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen,das du eine Lösung für die armen Wellis findest. LG

  3. #3

    Rehlein
    Ist Futterfest Benutzerbild von Rehlein


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Rehlein

    Standard

    Ich bin mit Tierschutz-Tieren voll und kann sie unmöglich nehmen...
    auch nicht vorrübergehend???
    dass man sie mal von oben bis unten durchchecken lässt und dann versucht ein neues zuhause für die beiden zu finden?

    ich finde nur auch, dass die wellis nicht in einer Familie bleiben sollten, in der sich niemand um sie kümmert.

    Gibt es bei euch evtl. eine auffangstation oder sowas???
    in Aachen z.B gibt es die Papagein hilfe.

    Viel glück

  4. #4

    Samiramaus
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Beide sind jetzt bei mir...

    Beide Wellis sind jetzt bei mir. Ich habe nächste Woche einen Termin bei einer vogelkundigen TÄ in München. Dann wissen wir mehr! Liebe Grüße,
    Samira

  5. #5

    Judith
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Judith


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Gott sei Dank, dass sie bei dir sind.

    Jetzt wird ihnen erst mal geholfen, und dann kannst du ihnen ein schönes Plätzchen suchen. Ich weiß, was du dir finanziell und zeitmäßig aufhalst, und deswegen Hut ab.

    Alles Gute und halte uns auf dem laufenden.

  6. #6

    Samiramaus
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Bilder von den kranken Wellis

    Hoffentlich könnt Ihr da jetzt die Bilder sehen? Ich bin mir nicht sicher, ob ich alles richtig gemacht habe...?
    Die graue Maus sieht mir ja doch sehr nach PBFD aus... Mal sehen, was die TÄ sagt...
    Liebe Grüße,
    Samira


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  7. #7

    Blueberry
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Blueberry


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Blueberry

    Standard

    Hallo,

    das sieht echt böse aus. Der Hahn muss dringend in vkl Tierarztbehandlung. Ich denke, dass man da vllt. operieren muss, aber ich kann absolut nicht sagen, was das sein könnte, vllt. ein Tumor Normaler Grabmilbenbefall sicher nicht.

    Die Henne sieht mir ehrlich gesagt mehr nach Rupfer als nach PBFD aus, da sie am Kopf noch intaktes Gefieder hat (oder sieht das nur so aus?). Sind denn die Schwungfedern da?

    Rupfen ist eine wirklich hässliche Sache, muss ich aus eigener Erfahrung sagen Das kann sowohl psychische als auch organische Ursachen haben. Aber erst mal abwarten, was der Arzt meint. Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute!!

  8. #8

    Gast

    Standard

    Ich finde es großartig, dass du die beiden zu dir genommen hast. Den armen Hahn hat es ja ganz böse erwischt, und es ist gut, dass die beiden einer vkTÄ vorgestellt wird. Ich drücke fest die Daumen!

  9. #9

    Felixundich
    Ist Futterfest Benutzerbild von Felixundich


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Samira,

    toll das du die Beiden zu dir geholt hast.
    Wie können Menschen nur so mit den süßen Wellis umgehen oder alles ignorieren.

    Die Bilder sind erschreckend.
    Ich hoffe für euch alle, das alles mit den Beiden gut geht und ihr nicht eine schlechte Diagnose bekommt.

    Für deinen Einsatz "HUT AB".......

    LG

  10. #10

    twixx 87
    Ist Futterfest Benutzerbild von twixx 87


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hi,

    super dass du sie geholt hast. Das am Schnabel könnte ein ganz ganz übler Fall von Papillomatose sein, kann aber auch ein Tumor sein. ich hoffe es ist ersteres, das lässt sich leichter behandeln.
    Bei dem anderen Welli siehts für mich auch nach Rupfen aus. Ich hoffe das lässt sich in den Griff bekommen. Gute Besserung den beiden.

  11. #11

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo Samiramaus

    Da ich leider noch keinen Dank abgeben kann,möchte ich es auf diesem Wege tun.
    VIELEN DANK. Das du die armen zwei Wellis aus dieser Haltung rausgeholt hast.
    Ich habe mir soeben die Bilder von den Wellis angeschaut,bin schockiert.Ich musste eben weinen als ich das sah,bin in dem Punkt, was Tiere angeht sehr sensibel.Die armen Kreaturen,müssen alles hin nehmen,was Menschen ihnen antun,weil sie sich nicht wehren können.Einfach grausam.Ich werde es ,in diesem Leben nicht mehr begreifen,das man einem liebevollem Geschöpf,so was böses antun kann.
    Dir ein ganz grosses Kompliment ,das du dich so für diese wundervollen Wesen einsetzt.
    Danke Danke Danke.
    glg

    PS;drücke den beiden ganz fest die Daumen,das sie bald wieder gesund werden .

  12. #12

    Samiramaus
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Kleiner Trost...

    Hier noch ein kleiner Trost für alle, die furchtbar schockiert sind von den Bildern:

    Beide Wellis scheinen sich -zumindest einigermaßen- wohl zu fühlen. Sie lieben einander sehr, die grau-blaue Joy krault ihren Jim immer zärtlich am Kopf und füttert ihn liebevoll. Dem Süßen scheint's auch trotz aller Widrigkeiten noch gut zu schmecken, er ist nicht gerade dünn... Als sie gestern zu mir kamen waren -transportbedingt- die Näpfe entfernt worden. Als ich sie dann einhing kamen beide gleich angeflitzt um zu futtern... Ich habe ihnen noch Salat, Apfel und einen Stängel von meiner Grünlilie angeboten, aber das scheinen sie nicht zu kennen... Heute gibt's noch ein Mohrrübchen zum Knabbern und frische Apfelbaumzweige aus meinem Garten mit zarten Knospen zum Benagen... Mal sehen, wie ihnen das gefällt. Jim hat -vermute ich- keine großen Schmerzen, aber es stört ihn schon sehr. Er fummelt immer wieder dran rum und wenn Joy dran knabbern will dreht er sich weg. Aber sie wirken trotz allem munter und fröhlich... Sie sind viel unterwegs, kraxeln und schaukeln herum, tschilpen laut und futtern ganz ordentlich. Allerdings bisher nur ihr normales Körnerfutter. An Frisches müssen sie sich wohl erst gewöhnen...

    Seid nicht traurig! Jetzt wird doch alles gut werden für sie...

    Liebe Grüße,
    Samira

  13. #13

    Gast

    Standard

    Puuuh, die Bilder sind furchtbar!

    Vielen Dank für Deinen Einsatz!!!!

    Ich bin gespannt,wie es weiter geht!

  14. #14

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo Samiramaus

    Es ist beruhigend,zu hören das Jim und Joy trotz allem ,lebhaft und munter sind.
    Bin gespannt was beim Tierarzt raus kommt.
    Halt uns auf dem laufenden
    Vielen Dank
    Drücke weiterhin ganz fest die Daumen

    Lg

  15. #15

    Gast

    Standard

    Hallo Samiramaus,

    schön das Du sie zu Dir geholt hast!! Dafür !!
    Auch wenn Du schreibst das Jim scheinbar keine Schmerzen hat, habe ich sie für ihn.

    Es tut mir schrecklich weh, wenn ich den süßen sehe!!

    Hoffentlich kann der TA etwas tun!!!

    LG POP

  16. #16

    Samiramaus
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Hilfe, Jim verhungert!?

    Hallo alle miteinander!
    Hier nun die neuesten Nachrichten von Jim und Joy:
    Ich habe heute Vormittag längere Zeit bei den Beiden verbracht und dabei gesehen, wie Joy sich putzte und rupfte bis die Federn flogen… Sie knabberte an den Kielen herum und konnte gar nicht aufhören sich zu putzen. Mir fiel nun auf, dass beide lebhaft in den Näpfen herumfuhrwerken, aber drin und drumherum konnte ich kaum leere Samen- und Körnerhülsen finden. Beim genaueren Hinsehen fand ich fast nur leere Schalen von den langen, spitz endenden Samen („Glanz“). Joy legt den Kopf beim Fressen auf die Seite und pickt ungefähr 15x herum, bis sie ein Körnchen so platziert hat, dass sie es knacken und fressen kann. Jim hingegen wühlt immer eifrig im Napf und verlässt ihn dann frustriert, weil er gar nichts fressen kann. All dies ließ mir keine Ruhe und so versuchte ich bei der vk-TÄ einen früheren Termin zu bekommen. Aber weder heute noch morgen war es möglich einen Termin zu bekommen. Bis Montag wollte ich aber nicht warten, daher ging ich zu einem TA der insgesamt sehr gut ist, allerdings kein echter Vogelspezialist. Ich sagte ihm gleich, dass ich am Mittwoch in München einen Termin bei einer Fachtierärztin für Vögel habe aber nicht so lange warten will. Er hat bei Jim unter Isofluran-Narkose die Verhornungen rechts vom Schnabel entfernt und dabei festgestellt, dass ihm sein Unterschnabel völlig fehlt. Die Frage ist, wie sich Jim bisher ernährt hat, denn er ist zwar dünn, aber nicht völlig abgemagert. (Joy ist etwas besser dran, ist aber auch sehr schlank!!). Mich plagt ein bisschen die bange Vermutung, dass Jim diese dicke Verhornung als „Unterschnabel-Ersatz“ benutzt hat und nun gar nicht mehr fressen kann. Ich habe es ihn immer wieder probieren sehen, aber er lässt es schon nach wenigen Sekunden wieder sein, es klappt einfach nicht. Nun habe ich ihm Banane, Birne, Eifutter-Brei, Wellensittichbisquits (mit Wasser eingeweicht) und vorgequollene Körner aus dem Keimfutter angeboten, aber er nimmt nichts davon. (Er probiert es erst gar nicht, das Zeug kommt ihm wohl sehr verdächtig vor. Er kennt das ja alles nicht!). Ich habe nun noch Babybreie ohne Milch und Zucker (Milupa 7-Korn-Brei und Hipp Feine Hirse) besorgt, aber ich glaube nicht, dass er das freiwillig probiert.
    Beide bekamen auf meine Bitte hin noch Catosal gespritzt, aber ich habe einfach Angst, dass wir Jim einschläfern lassen müssen. Zu Joy wollte/konnte er nicht viel sagen, das wollte er lieber der Kollegin aus München überlassen… Aber ihr Schnabel gefiel ihm auch nicht besonders.
    Soll ich versuchen Jim ganz vorsichtig Brei unter das Schnäbelchen zu schmieren?
    Ich habe Angst, dass er verhungert!
    Liebe, besorgte Grüße,
    Samira

  17. #17

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo Samiramaus

    Das sind ja leider nicht so schöne Neuigkeiten.
    Hat den der Tierarzt etwas gesagt wie die Überlebungschancen für Jim sind,wen er keinen Unterschnabel mehr hat?Wie sieht da eine Nahrungsaufnahme aus?Konnte er dir da keine Aufklärung geben,Tips wie man Jim nun Nahrung zu fügen kann?
    Ich weiß leider nicht was man in so einer Situation machen kann,ob man einen Vogel
    "Zwangsernähren "kann.
    Oh,das ist alles so schrecklich,der arme Kleine.Tut mir so leid.
    Hoffentlich bekommst du bald Antworten von Usern hier,die dir weiterhelfen können.
    Drücke Jim ganz fest die Daumen.
    Lg

  18. #18

    Lissie
    Welli.net Team Benutzerbild von Lissie


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Ohje, der Ärmste. Ich hoffe, er hat die Nacht gut überstanden. Kannst Du ihn evtl. stationär beim vkTA aufnehmen lassen wenn schon kein Notfalltermin möglich ist?

    Vielleicht kommt er mit geschälter Hirse (gibt es z.B. im Reformhaus / Drogeriemarkt oder auch gut sortierten Supermärkten) zurecht? Ansonsten verlinke ich Dir hier etwas zur Zwangsernährung : click

    Alles Gute den zwei Kleinen
    LG Lissie

  19. #19

    Wellimutti
    Ist Futterfest Benutzerbild von Wellimutti


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Wellimutti

    Standard

    Erstmal meinen Respekt daß du die Kleinen aufgenommen hastDie sehen ja so bemitleidenswert ausdas ist ja zum heulen wie der Kleine sich müht.Vielleicht hilft ihm wirklich nur noch die Zwangsernährungist eine ganz schöne Aufgabe ohne zu wissen wo das hinführt. Ich hoffe man kann dem armen Kerl helfen

  20. #20

    Samiramaus
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Jim lebt nicht mehr...

    Traurige Nachrichten…
    Jim lebt nicht mehr. Ich bin heute nach München zu der Fachtierärtzin für Vögel gefahren und sie hat gesagt, es ist die einzig richtige Entscheidung in einzuschläfern. Die Wucherungen um den Schnabel waren keine Verhornung sondern dicke Tumore, die auch den Schnabel schon innen befallen hatten. Es fiel ihr sehr schwer, ihn einzuschläfern, denn sie sah auch, wie munter er war. Sie sagte aber, das liegt u.a. daran dass er wahnsinnig hungrig ist und dass er noch nicht völlig entkräftet ist. Aber es wäre eine wahnsinnig anstrengende Tortour, ihm irgendwie beizubringen ohne Unterschnabel zu essen und das würde keinen Sinn machen bei einem Vogel, der sowieso nur noch wenige Wochen Lebenserwartung hat. Bis er es gelernt hätte, hätte er sehr viel gelitten und dann wäre es auch schon vorbei. Sie vermutet, dass der Tumor vor kurzem begonnen hat so übermäßig zu wuchern. Das würde auch erklären, wieso die Vorbesitzer nun zum TA gegangen sind und vorher noch nichts unternommen haben.
    Bei Joy ist es noch unklar, was ihr fehlt. Sie hat ihr ein paar Federchen gezupft um PBFD & Co auszuschließen. Sie glaubt zwar nicht, dass es sich bestätigt, aber für eine Weitervermittlung brauchen wir Gewissheit. Die Erscheinungsformen von PBFD sind so vielfältig, dass man das nicht so ohne weiteres ausschließen kann. Evtl. wird sie am Mittwoch wird sie geröntgt und bekommt Blut abgenommen… Das hängt davon ab, wie es ihr geht, und ob wir nicht sinnvollerweise erst das Testergebnis abwarten…
    Ich habe Jim nun bei mir, im Garten blühen die Krokusse so schön, da werde ich ihn begraben…
    Joy ist nun bei meinen Eltern untergebracht. Dort hat sie mehr Ansprache als bei mir und sie wohnen auch viel näher zu der vkTA, da sie auch im Umkreis von München wohnen. Sie haben (wir haben) früher viele Jahre Wellis gehabt und meine Eltern haben dementsprechend viel Erfahrung. Sie lieben Tiere (woher sollt ich’s sonst haben?) und haben viel Zeit zum Beobachten und mit ihr reden… Meine Mutter blüht immer erst richtig auf, wenn sie ein armes Hascherl verhätscheln kann. Dann wird gekauft und probiert: Mag sie das, schmeckt ihr dies usw. Sie wird es (bis zu ihrer Vermittlung!) sehr gut dort haben. Aber natürlich ist das oberste Ziel, sie so schnell wie möglich in Welli-Gesellschaft zu vermitteln. Sie hing wahnsinnig an Jim und leidet sicher enorm!!
    Drückt die Daumen für ein gutes Plätzchen… Sie ist eigentlich lila, aber vielleicht sieht ihre Zukunft ja doch eher rosarot aus?
    Liebe Grüße,
    Samira

  21. #21

    Lissie
    Welli.net Team Benutzerbild von Lissie


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Gut, dass Jim nicht weiter leiden muss
    Für Joy sind die Daumen weiter gedrückt

    LG Lissie

  22. #22

    Gast

    Standard

    Jim hat es im Regenbogenland jetzt bestimmt gut!! Keine Schmerzen, keinen Hunger!!

    Guten Flug und grüße mir meinen Herrn POP!!

    Joy, Dir wünschen wir alles Gute und das Du ein schönes Heim findest!!

  23. #23

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Es ist sehr traurig zu hören,das Jim ins Regenbogenland gehn musste.Leiden,soll kein Tier.
    Hätte ihm es aber so sehr gewünscht wieder gesund zu werden und ein tolles zu Hause zu kriegen,wo er sein Wellileben so richtig hätte genießen können.
    Machs gut Jim,im musst du kein Leid mehr erfahren.Dort kannst du nun glücklich mit unseren Wellis herumfliegen.

    Und dir Joy ,drück ich ganz fest die Daumen,das du wieder gesund wirst und noch ein glückliches Wellileben führen kannst.

  24. #24

    Wellimutti
    Ist Futterfest Benutzerbild von Wellimutti


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Wellimutti

    Standard

    ach wie traurigaber es war abzusehen.......Er wird auch Schmerzen gehabt haben wegen den ganzen Knubbeln rundherum.Der Arme.Ich glaube es ist schwer sie gehen zu lassen wenn sie so relativ munter sind,aber wer weiß Tumore wachsen so schnell bei den Kleinen da wäre es nicht allzu lange gagangen.Ich habe gesehen wie innerhalb einer Woche bei meinem Eddie sowas zu Kirschengröße wuchs.
    Ich wünsche deiner Joy alles Liebe und auch eine liebevolle Familie.
    Guten Flug kleiner Jim und grüß mir meinen Eddie im

  25. #25

    Gast

    Standard

    Ich habe deinen neuen Beitrag erst jetzt entdeckt. Es ist sehr traurig, dass Jim eingeschläfert werden musste, aber ihr habt ihm viel Leid erspart. Ich drücke für Joy die Daumen, dass es eine rosarote Zukunft für sie gibt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jeder Hahn eine Henne?
    Von Gast im Forum Verhalten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 17:41
  2. Hahn oder Henne?- für eine Bekannte!
    Von Gast im Forum Geschlechtsbestimmung und Farbschläge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 13:22
  3. Ist es nun eine Henne oder doch ein Hahn?
    Von Gast im Forum Geschlechtsbestimmung und Farbschläge
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 15:33

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •