Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: gegen Scheibe geflogen: Dringende Frage!

  1. #1

    Gast

    Standard gegen Scheibe geflogen: Dringende Frage!

    Also meine Kiki ist bei der Vergesellschaftung mit zwei neuen Wellis vor die Scheibe geflogen und hat dabei eine Verletzung an der Nase erhalten. Sie klettert weiter und ist auch schon wieder geflogen, muss ich da jetzt was machen, oder soll ich sie erst mal in Ruhe lassen? Bitte schnell antworten.

  2. #2

    Lissie
    Welli.net Team Benutzerbild von Lissie


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Wie schlimm ist denn die Verletzung an der Wachshaut? Kannst Du ein Foto machen (oder genauer beschreiben?)

    Infos zu solchen Unfällen und was dann zu tun ist, findest Du hier: http://www.welli.net/hilfe-bei-kollisionsunfaellen.html

    LG Lissie

  3. #3

    Gast

    Standard

    Meiner Meinung nach nicht schlimm, es hat nicht getropft sondern es ist nur etwas Blut ausgetreten, was bis jetzt schon wieder etwas angetrocknet ist. Ein gravierender Blutverlust ist wohl nicht vorhanden. Sie ist schon wieder kurze Strecken geflogen und auch klettern geht. Ich versuche ein Foto zu machen.

  4. #4

    wellis4ever
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    oha, ich hatte auch immer große sorge, wenn das hier passierte und das war schon recht häufig, trotz dass ich was vorm fenster hab. heute habe ich fast das ganze fenster bedeckt mit deko kram, doch wenn draussen größere vögel wie raben und elster vorbeischauen auf der terasse spazieren und sie das sehen...oha, dann verlieren sie aus panik die orientierung und es passiert schon mal wieder...doch habe ich auch jetzt alles so zugestellt inziwschen, dass sie kaum flugplatz für schnelle flüge voller wucht haben, sondern inzwischen nur noch sanft im falle aller fälle das fenster streifen könnten.

    danach muss man die vögelchen wirkich gut beobachten, kann schon gravierende folgen haben.(erbrechen, gehirerschütterung, gleichgewichtsstörungen) ich kenne es zum glück nur so, dass sie sich danach kurz zurückzogen, ausruhten und dann auch nach ner weile wieder ganz normal weitflogen und spielten.
    eigentlich stecken sie das schon recht gut weg, wenn ich bedenke wie oft das hier damals passiert ist und alle jedesmal gut davon kamen.
    so wie ich das in deinem falle lese, hat dein welli glück gehabt
    beitrag geändert, das foto grad erst gesehen: mh? so frontal mit ner nasenverletzung hatten wir hie bisher nicht. hat ihm ganz schön erwischt, den armen kleinen. wenn nichts mehr tropft und das blut trocken ist würd ich das mal genauso sehen wie du und sagen "glück gehabt". aber ob das für die nase folgen haben kann, andere schäden daraus entstehen können...da müssen die experten hier ran...das weiß ich leider (oder besser zum glück) nicht. könnte mir nur denken, dass wenn es von innen heraus blutete und nun vertrocknet oder möglicherweise das trockene, verkrustete blut die nase verstopft, er atmungsprobleme haben könnte????

  5. #5

    Judith
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Judith


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Wichtig ist, daß sie frisst, und nicht nur so ein bisschen rumpickt, sondern du musst sie dabei eine Weile beobachten.
    Wenn sie nicht allzu scheu ist, versuche, ihr in den Schnabel zu schauen (auf ein kleines Stöckchen beißen lassen), dabei kannst du evtl. auch das Schnabelhorn begutachten, ob es nicht doch stärker gesplittert ist.

    Wenn du Zweifel hast, lieber den TA draufschauen lassen.
    Eine Gehirnerschütterung würde ich jetzt deinen Beschreibungen nach nicht vermuten, dann wäre sie doch ziemlich groggy.
    Beobachte sie wirklich gut.
    Gute Besserung!

  6. #6

    Lissie
    Welli.net Team Benutzerbild von Lissie


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Wo liegt die Verletzung genau? An der Wachshaut oder am Schnabel?
    Kann sie Körner fressen?

    LG Lissie

    Edit: Judith war schneller

  7. #7

    Gast

    Standard

    Also ich geb mal vorläufige Entwarnung. Sie ist relativ gut drauf. Klar ein wenig müde, aber sitzt schon mit den anderen auf der Stange und verteidigt ihren Sitzplatz mit aufgerissenem Schnabel. Sie atmet ruhig (d.h. ohne offenen Schnabel und ohne sichtliche Brustkorbbewegegung oder Schwanzzittern). Gefressen hat sie noch nicht, das werde ich weiter beobachten, aber ich denke, dass sich das spätestens morgen eingestellt hat, da meine ausgiebige frühstücker sind.

    Hab mir sie auch nochmal ganz genau angeschaut und es sieht nach einer kleinen Platzwunde (vom Blut wieder verschlossen) direkt zwischen Wachshaut und Schnabel aus.

    Also im Moment alle 4 ruhig im Käfig und leises Gezwitscher. Bin wohl mit dem Schrecken davon gekommen! (Wie gesagt Fressen wird noch beobachtet)

  8. #8

    Gast

    Standard

    ja, man erschreckt sich total wenn sich die wellis weh machen und bluten.

    meine vögel haben den ganzen tag freiflug, auch wenn ich auf der arbeit bin. letztens, als ich abends heim kam, da hab ich gesehen, dass eins meiner vögelchen sich auch am schnabel verletzt hatte.

    wie das auch immer passiert ist, ich weiß es nicht. aber da war das blut auch schon trocken und der vogel so gut drauf wie immer (man hat ihm nichts angemerkt, gott sei dank). ich habe ihn dann beim fressen beobachtet und gekuckt, ob der schnabel viel abgekriegt hat, war aber ein glück auch nicht so.

    mit der zeit ist die stelle dann auch raus gewachsen.

    das sind so kleine schnäbelchen, wenn die sich da ein bisschen verletzen sieht das gleich riesig aus und man erschreckt sich fürchterlich!

    aber solange das vögelchen frisst und frech ist wie immer, ist das nicht weiter schlimm. so wars bisher mal auch immer bei meinen vögelchen, wenn die kleinere verletzungen hatten.

    lg steffi

  9. #9

    Gast

    Standard

    Danke auf jeden Fall für die Unterstützung, mitlerweile hat sie schon wieder getrunken und ist so drauf wie immer.

    Liebe Grüße

  10. #10

    wellis4ever
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    oh wie schön, das sind ja gar nicht so schlechte nachrichten.
    dann wollen wir mal das beste für den kleinen hoffen.

  11. #11

    Gast

    Standard

    Sie frisst auch wieder, denke ich kann Entwarnung geben, aber beobachten werde ich sie trotzdem weiterhin!

  12. #12

    Gast

    Standard

    Gute Besserung der armen Bruchpilotin!
    Ist die Gefahrenquelle Fensterscheibe schon entschärft? http://www.welli.net/gefahrenquellen.html

  13. #13

    Hubsi
    Ist Futterfest Benutzerbild von Hubsi


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Darum habe ich die Geschenkfolie ans Fenster geklebt. Sieht vielleicht blöd aus, meine Ma möchte auch am liebsten, dass ich die Folie entferne (was sie überhaupt NIX angeht, da das MEINE Wohnung ist und nicht ihre), ABER so verhindere ich, dass meine Geier gegen das Fenster batzen.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe, neuer vogel vor die scheibe geflogen!
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 19:02
  2. Flug gegen die Scheibe
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 12:19
  3. Dringende Frage an Euch ...
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 10:20
  4. Zebrafink gegen Scheibe geflogen...
    Von Gast im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 08:01

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •