Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Mein Welli hat eine kahle Stelle im Nacken

  1. #1

    silvia171264
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Frage Mein Welli hat eine kahle Stelle im Nacken

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte versuchen, meinem Wellensittich hier zu helfen, denn der Tierarzt kann es offenbar nicht. Leider gibt es in meinem Wohnort nur Tierärzte, die sich auf Bauernhöfen und mit Hunden und Katzen auskennen. Mein Welli Zwitscher hatte einen starken Milbenbefall am Schnabel und drumherum. Damit war ich beim Tierarzt, er hat mir ein Öl gegeben zum Einreiben, das habe ich 14 Tage lang gemacht und jetzt ist sein Schnabel wieder frei von Milben. Okay, ich nehme das zurück, dass der Tierarzt gar nichts kann, das mit dem Schnabel hat er ja hinbekommen. Jetzt hat der arme Vogel seit ein paar Tagen eine kahle Stelle am Hinterkopf und im Nacken. Sonst sieht er aber ganz fit aus. Was ist das? Geht das wieder weg? Ich will ihn nicht schon wieder zum Arzt schleppen, da stresst die Tiere ja auch immer. Und ich habe dort nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Ich habe sechs Wellis und mit Milben hatte ich schon öfter Probleme. Woher kommen die nur immer? Die Voliere ist sehr sauber, ich verstehe das nicht. Liegt es vielleicht am Futter? Ich kaufe immer loses Futter.
    Für euer geballtes Wissen wäre ich sehr dankbar.
    Silvia

  2. #2

    Feivel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feivel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Erstmal ein herzliches Willkommen hier.

    Hast Du mal hier in den beiden Listen geguckt, ob in Deiner Nähe ein vogelkundlicher Tierarzt (vkTA) zu finden ist?

    Liste 1
    Liste 2

  3. #3

    silvia171264
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Ausrufezeichen Danke

    Hallo,
    danke, ich habe mal in die Listen geschaut. Die nächste Praxis wäre mind. 45 Minuten mit dem Pkw entfernt, vielleicht doch etwas weit für den armen Kerl, oder?

  4. #4

    Feivel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feivel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Nö, das ist für den Welli weniger stressig als für Dich. Etwas KoHi und Gurke in den Transportkäfig, dann stecken die Flauscher das gut weg.

  5. #5

    silvia171264
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Na gut

    Ich werde da mal anrufen und vorfūhlen, ob die dort helfen kōnnen. Fūr mich ist das kein Stress, fūr die Flauschis tue ich fast alles!

  6. #6

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von silvia171264 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte versuchen, meinem Wellensittich hier zu helfen, denn der Tierarzt kann es offenbar nicht. Leider gibt es in meinem Wohnort nur Tierärzte, die sich auf Bauernhöfen und mit Hunden und Katzen auskennen. Mein Welli Zwitscher hatte einen starken Milbenbefall am Schnabel und drumherum. Damit war ich beim Tierarzt, er hat mir ein Öl gegeben zum Einreiben, das habe ich 14 Tage lang gemacht und jetzt ist sein Schnabel wieder frei von Milben. Okay, ich nehme das zurück, dass der Tierarzt gar nichts kann, das mit dem Schnabel hat er ja hinbekommen. Jetzt hat der arme Vogel seit ein paar Tagen eine kahle Stelle am Hinterkopf und im Nacken. Sonst sieht er aber ganz fit aus. Was ist das? Geht das wieder weg? Ich will ihn nicht schon wieder zum Arzt schleppen, da stresst die Tiere ja auch immer. Und ich habe dort nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Ich habe sechs Wellis und mit Milben hatte ich schon öfter Probleme. Woher kommen die nur immer? Die Voliere ist sehr sauber, ich verstehe das nicht. Liegt es vielleicht am Futter? Ich kaufe immer loses Futter.
    Für euer geballtes Wissen wäre ich sehr dankbar.
    Silvia
    Also mit losem Futter ohne jetzt genau zu Wissen woher du es holst z.B F.... oder D.... könnte sein da du von den bekannten Tier und Gartencenter dir diese Krankheit eingeschleppt hast! Meiner Meinung liegen die viel zu lange herum und bei Saaten und Körnern die in den bekannten Läden offen herumliegen ist einfach die Gefahr groß das sie vorallem jetzt in der warmen Jahreszeit durch Bakterieen oder sonsitigen Keimen die du dann wiederum umngewollt deinen Wellensittiche verfütterst Krank geweorden sind.

    Mein
    Rat an dich:

    1 sofortiges Auswechseln deines Futters am besten die hier empfohlenen Onlineshop ( ich bevorzuge im Moment R.... da dieser für mich auch mit dem PKW in kurzer Zeit zu erreichen ist) http://www.welli.net/onlineshops-1-futter.html

    2 trotzdem würde ich die Vogel schnellstmöglich einem VKTA vorstellen evtl etwas Futter mitnehmen ob sich hier etwas verbirgt an Bakterien etc. wenn ja siehe Punkt 1

  7. #7

    silvia171264
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Futter

    Danke, ich werde mein Futter morgen online bestellen und hoffe, die Milben dann endgūltig verbannt zu haben!

  8. #8

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo Silvia
    und herzlich Willkommen hier im Forum,auch im Namen des Teams.

    Du schreibst ja,das du des öfteren mit Milben zu tun hast,mein Gedanke dazu war,das diese Viecher evt nie richtig
    "vernichtet" werden.
    Zum einen sollten bei einem Milbenbefall ,immer alle Wellis zur Vorbeugung mitbehandelt werden,da die Milben übertragbar sind,zum anderen halte ich von der Methode mit dem Öl schon einmal gar nichts,inbesondere bei einem sehr starken Milbenbefall.Diese Ölmethode bedeutet auch einen ziemlichen Stress für deinen Welli,da du ihn täglich und des öfteren einfangen musst um ihn einzupinseln und das über einen längeren Zeitraum.
    Dann muss man auch bedenken,das aus den gelegten Eiern auch wieder Milben schlüpfen,die dann wiederum auch wieder Eier ablegen usw,das kann mit der Ölmethode zu einer unendlichen Geschichte werden.
    Eine sichere und zuverläßige Art,den Milben ein Ende zu setzen ist die Spot on Methode.
    Da bekommen die Wellis ein Kontaktgift in den Nacken geträufelt,das die Milben durch die Aufnahme absterben läßt.
    Um auch die Nachkommenschaften der Milben zu vernichten,wird dieses beträufeln in einem Abstand von etwas 10 Tagen wiederholt.In den meisten Fällen sind das 3 Sitzungen.Und danach ist dann aber auch wirklich Ruhe vor den Biestern.
    Vlt kannst du ja mal Bilder einstellen um zu sehen,ob der Milbenbefall auch wirklich zu Ende ist.
    Auf jeden Fall würde ich dir bei einem Milbenbefall immer zu dieser Spot on Methode raten.

    Zu dem "kahlen Hals" könnte es evt sein,das er von einem anderen Welli da gerupft wurde?
    Wenn du Zweifel hast,dann gehe mit deinem Welli zu einem Vk TA und Nein,ihm macht die lange Fahrt nichts aus.
    Lieber etwas länger unterwegs sein zu einem Vk Ta,dafür aber eine 99% Diagnose haben.
    Das hilft den Wellis (im Allgemeinen gesprochen )mehr und rettet in schweren Fällen Leben,wie diese Rumdokterein von nicht auf die Wellis spezialisierten Ärzte.
    Ich wünsche deinem Welli alles Gute.

    Lg

  9. #9

    silvia171264
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Danke

    Hallo, ich bin so froh, dem Forum beigetreten zu sein,wieso habe ich das bloß nicht frūher gemacht???😠.
    Dein Beitrag hilft mir glaube ich sehr weiter, danke dafūr! Mūsste ich denn nur den an Milben erkrakten Welli mit der Spot on Methode behandeln lassen oder die anderen 5 auch? Die sehen nämlich gesund aus, aber vor einigen Wochen sah mein Patient Zwitscher auch noch fit aus. Ob ein anderer Welli ihn im Nacken gerupft hat, kann ich nicht mit Sicherheit ausschließen. Einer der anderen Wellis hat ihn während der Zeit der Ōlbehandlung sehr liebevoll gepflegt und ihn mit seinem Schnabel regelmäßig von Schorf befreit. Ich wundere mich, dass er sich nicht angesteckt hat.
    Danke nochmals
    silvia

  10. #10

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo Silvia

    Es freut mich,das ich dir weiterhelfen konnte.
    Wie ich dir bereits schrieb,ist es immer besser,bei einem Milbenbefall alle Wellis mitzubehandeln lassen.
    Milben sind übertragbar und nicht immer sieht man das gleich,das ein Welli damit befallen ist.
    Die Auswirkungen an Schnabel und Wachshaut,sind dann schon Anzeichen dafür,das der Befall schon weiter fortgeschritten ist.
    Willst du die Biester ein für alle Mal loswerden,dann sollten alle Wellis behandelt werden.
    Du kannst dieses aber natürlich auch mit einem Vk Ta abklären.
    Nur niehm dir zu Herzen,auch einen Vk Ta aufzusuchen,den normalen Kleintierärzte kennen sich leider nicht so gut aus mit unseren Wellis,da ihnen eine Zusatzausbildung für Ziervögel fehlt.
    Ich hoffe und drücke dir dafür die Daumen,das die Milben bei deinen Wellis bald Geschichte sind.
    Und das die kahle Stelle nicht schlimmes ist.
    Vlt hat ja wirklich einer deiner Wellis die verschmutzten Federn gezupft.

    Lg

  11. #11

    alvaria
    Ist Futterfest Benutzerbild von alvaria


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Silvia,

    auch von mir ein herzliches Willkommen.
    Wenn dann sollten unbedingt alle Wellis behandelt werden, da sonst einer den anderen immer wieder ansteckt. Dies meinte Forever damit.
    Es muss nicht zwingend über das Futter kommen.
    Es kann auch sein, dass man diese Tierchen über Naturäste einschleppt, die man vorher nicht ausreichend behandelt hat. (mit Essigwasser abschrubben und heiss abduschen)
    Im übrigen, wenn alle zum vkTA mitfahren, dann ist es nur noch halbes Leid, da sie sich ja zusammen haben.
    Etwas Gurke für die Flüssigkeitsaufnahme mit rein und Kohi für den kleinen Hunger zwischendurch.
    Alles Gute Deinem Spatzerl.

Ähnliche Themen

  1. Kahle Stelle am Hals nach einem Unfall
    Von Wellifreund 123 im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 18:32
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 08:59
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 11:08
  4. Kahle Stelle am linken Flügelansatz
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 19:59

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •