Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Vorteil, wenn sich Volieren nach oben öffnen lassen oder egal?

  1. #1

    Gast

    Standard Vorteil, wenn sich Volieren nach oben öffnen lassen oder egal?

    Hallo ihr Lieben,

    ich möchte meinen kleinen Schwarm von zwei auf vier Wellis vergrößern. Zur Zeit habe ich den Mont. Käfig San Diego, ca 68 cm breit. Meine Wellis fliegen zwar von 09:00-19 Uhr im Zimmer herum, dennoch denke ich, dass der zu klein für vier Wellis wäre. Deswegen möchte ich einen größeren Käfig haben.

    Nun bin ich intensiv am Suchen. Durch die Wellis, die ich gerade für eine Freundin betreue, steht bei mir ein weiterer Käfig, der sich nach oben öffnen lässt. (Mont. San Remo, gleiche Breite, wie meiner). Ich finde den Käfig ungheuer praktisch, weil er sich nach oben öffnen lässt. Mein Eindruck ist, dass die Wellis abends leichter wieder nach Hause finden, außerdem sieht er hübsch aus.
    Für 4 Wellis habe ich nun ein Auge auf die Villa Casa 90 geworfen. Sie sieht gut aus, würde vom Platz her in meine Wohnung passen, wurde hier im Forum schon als gut bewertet und wäre vergleichsweise auch bezahlbar. Die kann nach oben hin aber nicht geöffnet werden..

    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Kehren die Wellis leichter in einen Käfig zurück, der sich nach oben öffnen lässt oder ist das egal? Hat jemand einen Käfig vielleicht schon so umgebaut, dass er nach oben geöffnet werden kann? Habt ihr andere Käfigideen oder Tipps für mich? Mein Budget liegt bei 180 Euro.

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

    P.s: Ich habe schon im Flohmarkt nachgeschaut, da ist gerade nichts für mich. Ich wohne im PLZ-Bereich 506...

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo,

    ich hatte mal so einen und fand das relativ unpraktisch, da ich oben nichts anbringen bzw. abstellen konnte. Unterschiede vom Verhalten der Vögel her konnte ich bei uns nicht feststellen.

    Jetzt hab ich zwei große und mehrere kleine Türchen auf drei Seiten der Voliere (die Sydney von mor4birds) und sie kommen da auch schnell raus.

    liebe Grüße
    Jule

  3. #3

    Gast

    Standard

    Meine Plüschkugeln bewohnen die Montana Madeira III, die sich auch nach oben öffnen lässt. Diese Öffnung bleibt bei uns aber immer zu, da sie viel lieber auf den "Balkon" fliegen und von da aus in die Voliere gehen. Das Käfigdach nutze ich auch als Ablagefläche für Spielzeug.

  4. #4

    Brownie
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Brownie


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Brownie

    Standard

    Huhu Gilda ,

    ich hatte noch nie einen Käfig, der oben zu öffnen war.
    Da kann man keine Schaukeln oder ähnliches mehr oben anhängen .
    Darauf wollte ich nicht verzichten.
    Ich habe die Villa Casa 90 relativ neu und seit kurzem wohnen auch 4 Flauschis dort .
    Und obwohl ich durch ihren Standort nur drei Türchen öffnen kann, bin ich hellauf begeistert.
    Die vorderen Türen sind riesengroße Landeklappen und ich kann noch einen Topf mit Golliwoog oder ein Badehäuschen draufstellen ohne den Durchgang zu versperren.
    Dann habe ich ein Seil so um die Ecke zum kleinen Seitentürchen angebracht - da spielen sie jetzt immer fangen, lach.
    Sieht echt so aus wie das Kinderspiel.
    Meine Wellis rennen das Seil entlang, zur einen Tür in die Voliere rein, zur anderen wieder raus.
    Der andere Welli hinterher, dabei fröhliches Geplapper.
    Sie haben soviel Spaß und gehen auch ohne offenes Dach tagsüber sehr viel in die Voliere hinein.
    Ich denke sie fühlen sich in der Villa Casa sauwohl und habe den Kauf noch nicht eine Minute bereut !

  5. #5

    White
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von White


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von White

    Standard

    Hallo Gilda,

    wir hatten vorher den Rekord 6, da konnte man das komplette Dach nach oben öffnen, das war zwar praktisch für die Vögelchen, weil sie m.E. leichter in den Käfig zu kriegen waren, als durch die kleinen Türchen, weil sie sich einfach im Freiflug auf die Sitzstangen setzen konnten und fertig. Als ich nach einem neuen Käfig Ausschau gehalten habe, hatte ich ein wenig Angst, dass die Zwitschertüten dann Probleme machen bei normalen Türchen und nicht mehr von alleine reingehen. Aber die Angst war unbegründet. Im New York 3 habe ich nun eine große Tür, die auf einer darunter angebrachten Sitzstange liegt und so zum einladenden Balkon wird

    Außerdem ist das ja alles eine Sache der Übung, die Wellis lernen schnell, dass es abends im Käfig/Voli was zu futtern gibt und sie besser rein gehen, egal, welche Tür das ist.
    Man kann ja auch Sitzstangen neben dem Eingang anbringen, die dienen dann als Anflugstelle.

    Liebe Grüße

  6. #6

    komma29
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von komma29


    Zwei Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von komma29

    Standard

    Meine "Zwitschertüten" (was für ein süßes Wort , dass ich mir da gerade geklaut habe ) lieben es, dass ich den Käfig oben aufmachen kann. Das ist ihr bevorzugter Ein- und Ausstieg. Ich finde es extrem praktisch .

  7. #7

    Gast

    Standard

    Meinen Käfig kann man auch nach oben öffnen - hab ich noch nie gemacht.
    Auf dem Käfig steht ein Spielplatz, die Körkröhre etc. Und im Käfig hängen ein paar Schaukeln, so dass ich es zu umständlich finde, da rumzuhantieren. Die Wellis hatten bisher auch noch nie Probleme, die normalen Türen zu nutzen.

  8. #8

    Acala
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Acala


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Also ich hatte auch noch nie einen Käfig, der sich nach oben hin öffnen ließ. Unsere jetzige Voliere hat eben an allen Seiten diese "Standard-Türchen" Wobei an der Vorderseite zwei sehr große Türchen sind, in die wiederrum die kleineren eingefasst sind. Hm, klingt irgendwie bescheuert, aber ich kanns echt nicht besser beschreiben. Also entweder macht man an der Vorderseite die kleinen Standard-Türchen auf oder eben beide großen.

    Probleme mit dem Zurückfinden habe ich bisher noch nicht beobachten können, zumal wir außerhalb der Voliere unter dem Türchen eine Sitzstange befestigt haben, die als Start- und Landebahn dient.

    Liebe Grüße,

    Acala

  9. #9

    Gast

    Standard

    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten! Meine Wellis kehren normalerweise wenn sie Hunger haben in den Käfig zurück. Aber manchmal verpasse ich den Moment, die Tür zuzumachen und dann übernachten sie draußen, was ich nicht so gut finde. Mit der nach-oben-auf Voliere kehren sie öfters mal zurück, was aber auch daran liegen könnte, das die Urlaubswellis quasi nie rauskommen...

    @Fantasygirl: Auf Schaukeln könnte ich (unbesonders meine Plüschies) auch nicht verzichten. Habe sie aber trotzdem an das aufklappbare Dach rangehängt. Wenn ich das Dach öffne, klappen sie einfach mit um. Trotzdem klingt es fast so, als würde es doch die villa casa werden...

    @Brownie: was hast du mit den Plastiknäpfen gemacht? Gibt es Edelstahlnäpfe in der Größe zu kaufen? Das ist ja total gut mit den Seilen... das stelle ich mir auch ganz hübsch vor... wenn ich die Villa casa kaufe, dann mache ich das auch! Danke für die Idee!!

    Andere Frage: Ich müsste aus Platzgründen den Standort der Voliere ändern. Meine haben immer so ihre Flugroute und fliegen dann zurück in den Käfig. Wenn der auf einmal woanders im gleichen Zimmer steht - könnte das zum Problem werden? Habt ihr damit Erfahrungen gemacht?

  10. #10

    Gast

    Standard

    Diese Erfahrung hat gerade jemand anderes mit dem Käfig umstellen gemacht: http://www.welli.net/forum/wellensit...umstellen.html

  11. #11

    Brownie
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Brownie


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Brownie

    Standard

    Huhu Gilda ,

    also die zur Villa Casa mitgelieferten Plastiknäpfe habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht benutzt.
    Meine Edelstahlnäpfe sind sehr klein und nicht sehr tief
    Das Bodengitter habe ich mit Kabelbindern unter der Voliere als Boden angebracht, da ich es nicht in der Voliere haben wollte.
    Und da liegen seitdem auch die Plasiknäpfe drauf .
    Aber ich habe schon einen vorgekramt um ihnen darin mal Gemüse anzubieten, mal gucken.

    Wegen dem Standortwechsel des Käfigs/der Voliere.
    Vielleicht hast du jetzt schon die Möglichkeit ihren Käfig da hin zu stellen, wo die Voliere später stehen soll ?!
    Dann können sie sich schon mal an den Platz gewöhnen, bevor sie sich auch noch an die neue Voliere gewöhnen müssen.

  12. #12

    Gast

    Standard

    Hallo,

    unser alter (und jetzt Quarantäne-) Käfig hatte auch ein Dach, welches sich öffnen lässt. Sie haben die Stange gerne als Anflughilfe benutzt.

    Unser "neuer" Käfig hat das nicht, aber ist für die kleinen kein Problem gewesen.

    Ich habe, da Curly noch ein bisschen Angst hat, 2 lange Fäden an den Türchen angeknotet und durch den Rahmen gezogen. So kann ich die Türchen von der Couch aus zu machen!

    Zur gewohnten Flugroute: Bei Standortwechsel kann ich nichts sagen, da der Käfig immer da stand, wo er steht, aber wir haben ein Spiralseil unter der Decke und wenn ich das mal zum reinigen abnehme, fliegen sie immer noch da hin und wollen landen!

    Viele Grüße
    Anna

Ähnliche Themen

  1. Wenn Wellis sich nach Freiheit sehnen..
    Von Gast im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.2011, 16:20
  2. Der Ring ist nach oben gerutscht.
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 16:46
  3. Neuer Blogartikel veröffentlicht: Gala in >> Der schwere Weg nach oben
    Von Welli.net im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 16:40
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 16:55
  5. Gebogene Schwanzfedern nach oben weisend
    Von joia im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 21:24

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •