Zeige Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Das darf doch wohl nicht wahr sein........

  1. #1

    Gast

    Standard Das darf doch wohl nicht wahr sein........

    Hi Leute, auf meiner surftour durch deutschlands Tierheime fand ich das hier:
    Steht ein Mann vor der Tür mit einer Weintraubenschale und Spätzelchen darin. Den Vogel muss er abgeben, weil er die Tapete angepickt hat. Und dann kann der Vogel ja auch nicht mal sprechen...



    Das darf doch wohl nich wahr sein, nicht nur das das arme mäuschen allein war, sprechen musste sie auch noch können, mal ehrlich solchen "Haltern" könnte ich in den hintern treten...Gut das der jenige das Spätzchen abgegeben hat...

  2. #2

    Feenseeschwalbe
    Ist Futterfest Benutzerbild von Feenseeschwalbe


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Krümel,

    das ist leider kein Einzelfall. Die Erwartungshaltung der Menschen an die Tiere ist oft übersteigert, weshalb die Vögel und auch andere Tiere letztlich abgeschoben werden. Aber mir ist es ganz ehrlich gesagt lieber, wenn die Leute die Tiere rasch weggeben, anstatt sie ewig in eine Abstellkammer zu sperren. Letzteres geschieht leider auch nicht selten, ich habe selbst zwei solche Vögel, die jahrelang weggesperrt worden sind, weil sie nicht so waren, wie ihr Halter es gern gehabt hätte. Kaum Licht, kein Freiflug, keine gescheite Pflege - sie kamen verwahrlost mit "Korkenzieherkrallen" und Erkrankungen der Atemwege in meine Obhut.

    Nach über einem Jahr sitzt einer der Vögel noch immer total zusammengesunken da, weil er früher in einem winzigen Käfig untergebracht war und jahrelang unter Platznot gelitten hat. Das Kerlchen richtet sich so gut wie nie zu voller Größe auf, das ist wirklich ein deprimierender Anblick. Immerhin singt der Vogel, also geht es ihm seelisch inzwischen wohl besser.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

  3. #3

    Anna*
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Krümel,

    in solchen Fällen muss man eigentlich froh sein, dass

    1. der Tierhalter erkennt, dass er eigentlich kein Tier halten möchte und
    2. sich die Mühe macht, das Tier ins Tierheim zu bringen und ihm eine zweite Chance zu geben. Es gibt Leute, die kommen auf ganz andere Ideen...

    Schlimmer finde ich es, wenn der ungeliebte Hausgenosse jahrelang in einer Abstellkammer oder im Keller in einem verdreckten Käfig bei minimaler Versorgung vor sich hin dämmern muss. Das sind die ganz tragischen Fälle.

    LG
    Anna

  4. #4

    Leon1982
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo
    bisher war ich ja nur stiller Leser hier. Jetzt muss ich auch mal aktiv werden, denn "Das darf doch wohl nich wahr sein" habe ich eben auch gedacht, als ich folgende Anzeige las.

    http://berlin.kijiji.de/c-Tiere-Voeg...QAdIdZ40904577

    Bei manchen "Vogelhaltern" kann man nur froh sein, dass sie keine Zeit, Lust oder sonstwas mehr haben.

    Grüße Leon

  5. #5

    Dagi
    Ist Futterfest Benutzerbild von Dagi


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    So etwas ist normal.
    Ich schreibe dann immer hin und versuche die Vögel mit Menschenbezug in ein Vogelzimmer zu vermitteln. Wenn ausreichend Platz ist, kann man sie behalten und versuchen nach und nach zu resozialisieren.

  6. #6

    Gast

    Standard

    Manchmal lautet der Grund für die Abgabe auch einfach "keine Lust mehr" und das nach zehn Jahren (war kein Vogel, sondern ein kleiner Hund). Und so etwas ist einfach nur traurig

    Liebe Grüße

  7. #7

    Gast

    Standard

    deswegen bin ich immer wieder froh, dass mein züchter nicht jedem einen welli verkauft- es gibt viel zu viele züchter die im jahr über 20 jungtiere haben und diese nicht wegbekommen.
    mein züchter, züchtet immer nur so viele wellis nach, wie er die nachfrage einschätzt und wie er für diejenigen platz hat die nicht verkauft werden.
    nochmal ein plus meines züchters ist, dass er vögel nicht einzeln abgibt. wenn man schon einen hat, muss man diesen zum "beweis" mitbringen. dann wird auch sicherlich der perfekte wellipartner "VOM VOGEL AUS" ausgesucht. - adresse und telefonnummer wird beim kauf abgegeben-(mit personalausweiskontrolle) und dann kann es sein dass der züchter mal spontan oder auch angemeldet auftaucht.

    hört sich teilweise etwas zu hart und übertrieben an- aber ich finde dass richtig so. er will dass es seiner nachzucht gut geht und versucht wenigstens dass die basics vom vogelhalter eingehalten werden.

    bei vielen leuten hat er einen nicht besonders guten ruf, da er an kleine kids (unter 8 jahren) gar keine wellis abgibt- aber ich finde dass echt richtig so!
    lieber so einen züchter der verantwortung für sein handwerk trägt, wie einer der die tiere verscherbelt, und die dann so schlecht behandelt werden (wie der nymphensittich mit der baseballkappe) furchtbar!
    das arme tier!

  8. #8

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von PaulinscheundHelmi

    hört sich teilweise etwas zu hart und übertrieben an- aber ich finde dass richtig so. er will dass es seiner nachzucht gut geht und versucht wenigstens dass die basics vom vogelhalter eingehalten werden.

    bei vielen leuten hat er einen nicht besonders guten ruf, da er an kleine kids (unter 8 jahren) gar keine wellis abgibt- aber ich finde dass echt richtig so!

    !
    So ein Züchter ist ein Traum, leider gibt es sehr wenige davon

    Liebe Grüße,
    Hilde

  9. #9

    Gast

    Standard

    ja,vor allem wenn kids wellis bekommen- hatte mit 5 jahren auch ein wellipärchen (purzel und nicki)- ehrlich gesagt war ich eines von diesen "dummen" kids, die es einfach gewohnt waren dass tiere immer gleich zu einem kommen (hatte damals hunde,die diesem klischee natürlich entsprechen)
    natürlich hab ich die vögel kreuz und quer durch die wohnung gejagt. die armen tiere- meine mutter hat mich natürlich übelst geschumpfen, bis einer mal richtig gegen das fenster geknallt ist und sofort tot war.
    die hoffnung meiner mum war, dass ich daraus lerne und es wurde natürlich ein neuer partner besorgt.
    der war aber schon ziemlich alt und ging dann ein. - der überbleibselwelli hat es leider auch nicht mehr lang gemacht... er wurde langsam immer zutraulicher, doch ich als kleines kind hab den unterschied zwischen hund und vogel nicht verstanden und wie wild in den käfig gegriffen.
    eines tages hing er verkehrt herum auf der stang..---dann hat sichs "ausgev---gelt". daher- keine vögel für kleine kinder.- oder überhaupt keine tiere.
    sorry dass geht mal gar nicht. man kann dem kind mit entsprechendem alter (9 jahre oder älter) ein tier kaufen... aber auf jeden fall geht das überhaupt nicht dass man das tier dann dem kind überlässt in der hoffnung dass es "überlebt und zutraulich wird".

    ich finde dass die meißten züchter immer noch voll auf dem alten stand sind- wellis alleine halten funktioniert auch bestens, für kinder ein supertier, brauchen nicht viel zum leben.. usw...
    furchtbar, denen gehört die züchterlizenz verboten!

  10. #10

    Hubsi
    Ist Futterfest Benutzerbild von Hubsi


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    NIEMALS würde ich einem Tier-egal, was für eines-antun, dass es alleine ist. Bis auf einen Hund, den kann man allein halten. Aber selbst bei Katzen würde ich mir zwei anschaffen. Vor allem, weil ich tagsüber auch mal für nen paar Stunden weg bin. Nen Hund KÖNNTE ich mitnehmen, aber andere Tiere eher nicht. Daher war ich auch froh, als Hubsi Flupsi bekam. Und Lintu hat Lotti. Und alle vier haben sich.

    Ich habe in einem älteren Buch über Wellis gelesen, dass man sie mit der AUSREDE "Allergie" auch einschläfern lassen könne. Wer, bitte, ist denn SO grausam? Ich finde es schon furchtbar, dass Hubsis Züchter Renner einschläfert, weil sie "nicht vermittelbar" sind. Tja, aber so ist ja leider der Lauf der Dinge. Wer sich einen Welli kauft, will auch, dass er fliegt. Meine sind noch ziemlich scheu und ich geb sie deswegen nicht gleich weg, denn man hat auch so Spaß mit ihnen.

  11. #11

    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hubsi Beitrag anzeigen
    Ich finde es schon furchtbar, dass Hubsis Züchter Renner einschläfert, weil sie "nicht vermittelbar" sind.
    Hmm ... man kann dankbar sein, wenn der Züchter so freundlich ist, sie einzuschläfern. Die meisten geben dafür kein Geld aus, die regeln das anders.

    Nee, dat peraw findet dat nicht richtig ... die lütten Renner können auch ein relativ schönes und zufriedenes Leben führen ... aber es gibt leider schlimmere Methoden, sich eines Tieres zu entledigen und genug Menschen, die sich erdreisten, sie auch anzuwenden.

Ähnliche Themen

  1. Wie dick darf der Ast höchstens sein?
    Von Yvi01 im Forum Vogelspielzeug und Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 21:38

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •