Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Nicki hat Schimmelpilze

  1. #1

    Gast

    Standard Nicki hat Schimmelpilze

    nach etlichen Tierarztbesuchen und Spritzen ist jetzt bei einer Laboruntersuchung des Kots festgestellt worden, das Nicki Schimmelpilze hat. Die anderen Geier werden wohl auch in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Hat jemand Erfahrung damit und wie desinfiziere ich meine Voliere. Ich kann die Wellis nicht umsetzen, habe nur einen kleinen Krankenkäfig.

    Wer kann mir helfen, ich glaube es eilt sehr !

    Gruß
    Nelly

  2. #2

    DasTigerchen
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von DasTigerchen


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    hmm... welche Pilze es genau sind hat der TA nicht gesagt?

    Also Pilze ernähren sich meist von Zuckerzeug... sprich Kohlenhydratverbindungen. Auf jeden Fall die ***** Markenartikel ***** weglassen...

    Habe gottseidank "nur" Kokzidien-Erfahrung und das sind Darmparasiten und keine Pilze...

    LG
    DasTigerchen

    P.S.. war das n vkTA?

  3. #3

    Barbara2
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Unsere Lucy hatte auch ganz schwer Schimmelpilze als sie zu uns kam. Ihr Darm hatte sich sogar bereits verschoben und es ging ihr sehr sehr schlecht.
    Sie kam aus einer Voliere, in der wohl die Wände schimmelig waren und so konnten sich die Schimmelsporen auch irgendwann bei ihr ansiedeln.
    Deine Voliere kannst Du ganz normal reinigen mit heißem Essigwasser. Obst, ***** Markenartikel ***** oder anderes Süsses sollte erst mal nicht verabreicht werden.
    Ich glaube Lucy erhielt damals Candio Hermal, bin mir da aber nicht sicher, bei den vielen kranken Vögeln verliert man langsam den Überblick.
    Wichtig ist zu prüfen, ob Ihr irgendwie Schimmel in der Wohnung habt, was ja auch für Menschen nicht gesund ist. Ich weiß ja nicht woher der Vogel stammt, vielleicht ist er auch in seinem vorherigen Zuhause mit Schimmelsporen in Berührung gekommen.
    Welches Medikament bekommt der kleine Patient denn von Deinem TA ?
    Alles Gute

  4. #4

    Anna*
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Nelly,

    Euch bleibt auch nichts erspart!

    Schimmelpilze- dann hat er eine Aspergillose?

    Meines Wissens ist die nicht von Vogel zu Vogel ansteckend, aber da lasse ich mich gerne von Experten korrigieren. Soweit ich weiß, werden die Schimmelpilze mit verdorbenem Futter (Nüsse, Frischkost, Keimfutter) aufgenommen und können sich in den inneren Organen festsetzen. Sie gedeihen natürlich auch bestens in den unsäglichen Trinkröhrchen, die man kaum sauber bekommt.

    Schimmelpilze werden sich an der Voliere selbst nicht festsetze können, sie brauchen Feuchtigkeit. Zum Reingen fält mir da nur Essigwasser ein.
    Wichtig ist aber die Hygiene bei den Futter- und Wassernäpfen. Da kann ich nur mehrere Garnituren von Edelstahlnäpfen empfehlen, die Du im Wechsel benutzt. Nach gründlicher Reinigung (bei mir in der Spülmaschine) mindestens 24 Stunden trocknen lassen vor dem Wiedereinsatz. Wasser oft wechseln, aktuell auf Keimfutter verzichten und Frischfutter rechtzeitig aus der Voliere nehmen bevor es verdirbt.

    Mehr weiß ich dazu nicht.

    Ich drück die Daumen, dass Ihr die Biester bald in den Griff bekommt.

    LG
    Anna

  5. #5

    Barbara2
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    So, hab mal nachgeschaut. Lucy bekam damals Itrafungol.
    Laut unserem vk TA ist es relativ selten, dass Vögel Schimmelpilze bekommen, kann aber gelegentlich vorkommen.
    Lucy mußte nicht separat in Quarantäne sitzen, da es lt. TA nicht ansteckend ist, aber das Medikament sollte regelmäßig gegeben werden.

  6. #6

    Gast

    Standard Nochmal zu Nicki

    Guten Morgen,

    ich war gestern etwas fertig. Ich habe in meiner Verzweifelung erstmal
    einen Käfig gekauft (50 Euro), um die Vögel umzusetzen. Der TA hat mir ein Desinfektionsmittel mitgegeben. Beim desinfizieren durften die Wellis nicht im Raum bleiben und sollten erst nach 2 Stunden wieder in die Voliere. Das war ein Streß.

    Ich habe so eine Angst das die anderen sich auch anstecken könnten. Der TA hat gesagt, die meisten Wellis sterben an Schimmelpilzen. Hoffentlich ist Nicki stark, das Medikament muß nämlich erst noch bestellt werden und ich fahre am Wochenende auch noch weg. So ein Mist.

    Die Voliere wird regelmäßig gereinigt und die Stangen und Schaukeln mehrmals in der Woche heiß abgewaschen. Die Näpfe reinige und trockne ich auch vorschriftsmäßig.
    Mehr kann man ja wohl nicht tun... mir ist schon ganz schlecht.

    Vielen Dank für die netten und guten Ratschläge, ich melde mich nächste Woche nochmal.

    Gruß
    Nelly

  7. #7

    Barbara2
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ist der TA auch vogelkundig ? Wieso muß das Medikament bestellt werden ? Welches Medikament soll der Vogel denn überhaupt bekommen ?
    Wir haben einen Vogelspezialisten und er sagte Schimmelpilze sind nicht ansteckend und wir mußten auch nichts desinfizieren. Das Itrafungol hat bestens gewirkt, keiner der anderen Vögel ist je daran erkrankt und es sind mittlerweile 1 1/2 Jahre seitdem vergangen. Was hat der TA denn zum Desinfizieren mitgegeben, dass selbst die Tiere evakuiert werden mußten ? Hört sich schwer nach Chemokeule an. Ich finde das alles sehr merkwürdig.

  8. #8

    Gast

    Standard Nicki und die Schimmelpilze

    Hallo Barbara2,

    der Tierarzt möchte Panfungol oder Nizerol geben. Beides muß wohl in einer intern. Apotheke bestellt werden und er hat es nicht vorrätig, da diese Pilze sehr selten auftreten. Zum desinfizieren habe ich was vom Tierarzt bekommen, das ich sehr verdünnt benutzen soll.

    Habe mich aber entschlossen, jetzt auf Essig-Essenz umzusteigen.

    Der TA ist vogelkundig, allerdings Taubenspezialist. Der vogelkundige TA aus eurer Liste hat mich nicht vom Hocker gehauen, er hat Nicki mit Antibiotika in Form von 3 Spritzen behandelt und wollte erst den Kot untersuchen lassen, als ich gesagt habe was er denn davon halte, mal auf Megabakterien zu untersuchen. Darauf er, ja das wäre jetzt das nächste gewesen. Was soll ich davon halten ? Probieren, probieren auf Kosten des Wellis.

    Gruß
    Nelly

  9. #9

    joia
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Nelly,

    gut, dass Du auf Essigessenz umgestellt hast.

    Und: Hast eine PM.

    LG, Joia

  10. #10

    Tinkerbell
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Album von Tinkerbell

    Standard

    Ich würd mich mal auf die Ursachenforschung machen. d.h. Wände etc. kontrollieren!
    Wir hatten hier schon mal den Fall, dass es Schimmel in der Wohnung gab, der die Vögel krank macht.

  11. #11

    Barbara2
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo,

    ja, Essigessenz ist sicher die bessere Alternative. Diese Chemokeulen sind ja auch für Dich nicht gesund.
    Kann mich "Tinkerbell" nur anschliessen und würde auch versuchen die Quelle des Schimmels zu finden. Ich weiß ja nicht wie lange der Vogel bei Dir wohnt, evtl. hat er sich das auch schon in seinem vorherigen Zuhause eingefangen.
    Auf jeden Fall werden weiterhin Daumen und Krallen gedrückt, dass das Medikament wirkt und es dem Kleinen bald wieder besser geht

  12. #12

    Gast

    Standard Nicki und die endlose Geschichte

    Hallo,

    nachdem ich beim TA etwas Druck gemacht habe (5x angerufen), bekomme ich nun endlich das Panfungol. Da ich meine 13 Wellis alle mitbehandeln soll, werde ich das Medikament wohl übers Trinkwasser geben müssen. Ich kann ja nicht alle Tiere mehrmals über Tage einfangen. Mein TA besteht darauf, alle Wellis mitzubehandeln, obwohl ich gesagt habe, dass Schimmelpilze nicht ansteckend sind. Das habe ich von mehreren "Vogeleltern" gehört.
    Da jetzt die Feiertage kommen und der TA in Urlaub geht, werde ich es so versuchen. Zusätzlich kommt Apfelessig ins Trinkwasser. Den sollte ich ursprünglich übers Futter geben, damit die Vögel wenigstens richtig trinken. Aber dann würde das Futter ja durch die Feuchtigkeit auch wieder schimmeln. Außerdem habe ich beobachtet, dass trotzdem getrunken wird, das Wasser riecht auch nicht so unangenehm und scheint zu schmecken.

    Ob ich wohl alles richtig mache, Nicki ist jetzt schon die 5. Woche schlecht drauf.

    Liebe Grüße
    Nelly

    Hi nelly,
    ich sperre das Thema hier sonst wird es zu unübersichtlich.
    gehts weiter http://www.welli.net/forum//viewtopic.php?t=44407
    Hilde

Ähnliche Themen

  1. Todesursache bei Nicki
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 18:39
  2. Mein kleiner Nicki ist tot
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 19:32
  3. Berichte noch was von Nicki
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 09:44
  4. Nicki war beim Tierarzt
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 19:17
  5. Mache mir Sorgen um Nicki
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 21:08

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •