Zeige Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Hilfe Bekomme einen Kanarienvogel als Gastvogel!

  1. #1

    Gast

    Frage Hilfe Bekomme einen Kanarienvogel als Gastvogel!

    Hallo Ihr Lieben,
    ich hab im Freundeskreis einen Notfall. Eine Bekannte muss aus dem jetzigen Haus raus und in eine Wohnung in der sie keines ihrer Tiere mitnehmen darf.
    Ich habe mich bereit erklärt ihren Kanarie als Gastvogel aufzunehmen, ob er kommt ist noch nicht sicher. Da tun sich natürlich Fragen auf. Also mit Kanaren kenn ich mich noch halbwegs aus. Das geht ja noch, aber ich hab jetzt ein paar Fragen, weil ich meine Wellis ja mit berücksichtigen muss.
    Der Kanare könnte im unteren Bad unter kommen. Da nutzen wir nur zum Zähne putzen und um die Wellisachen einmal die Woche zu reinigen.
    1) Das Bad ist nur übern Flur vom Wellizimmer entfernt. Da der Kanare noch nie beim TA war, setze ich da die Wellis irgendwelchen Gefahren bezüglich Krankheitsübertragungen aus?
    2) Kann ich die Wellisachen weiter im Bad sauber machen oder sollte ich besser ausweichen?
    3) Falls ich in Bezug auf Punkt 1 mit dem Vogel ausweichen muss, bleibt nur das obere Bad. Kann ich es dem Kanaren zumuten, dass da auch gebadet wird etc? Ich würd ihn derweil einsperren (damit er nicht ersaufen kann), nur frag ich mich, ob er dann mit der Luftfeuchtigkeit keine Probleme bekommt. Im unteren Bad können wir leider nicht duschen/baden, weil die Wanne ist kaputt.

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo Ding,

    Zu den Krankheiten kann ich dir leider nichts sagen bzw. möchte hier nichts falsches sagen. Daher bleibt für dich die frage noch Offen ob im oberen oder unterem Bad.

    Zum Bad, also ich glaube wenn du den Kanarienvogel in dem Bad im Käfig stehen hast, wo ihr dann Badet, kann dies alles andere als gut für das Tier sein. Es kommen ja nicht nur hohe Luftfeuchtigkeit sondern auch noch Geruchsstoffe von diversen Shampo und Seifen und eventuell sogar noch Deo Gase.

    Vielleicht, wenn das mit der übertragung von Krankheiten ok ist. Könntest du den Kanarienvogel bei dir im Büro im Käfig zu den Wellis stellen. Habe in großen Volieren diese beiden Arten schon mal zusammen gesehen. Wenn der Kanare im Käfig ist, wird im nichts passieren und zu den Wellis will er dann bestimmt nicht.


    Gruß
    Paddy

  3. #3

    Gast

    Standard

    warum darf sie den Vogel nicht mitnehmen in die neue Wohnung? Auch wenn Tiere verboten sind im Mietvertrag, zählen Kleintiere wie Hamster, Meerschweinchen, Vögel usw. nicht dazu.
    Außer man übertreibt es in der Anzahl der Tiere oder wenn man ganz laute hat wie z.b Papagei.

  4. #4

    Gast

    Standard

    Also zu den Wellis rein mach ich den Pieper auf keinen Fall. Ich hätt starke Bedenken wegen Krankheiten und auch etwas Angst um den Kanaren.
    Zumal die Haltungsansprüche doch deutlich auseinander gehen, denn rein im Käfig halten, das täte mir sehr leid für den Vogel. Das wäre ja grausam wenn er nicht fliegen könnte.
    Die Dame wird geräumt und kommt in eine Art Notunterkunft. Es wird da keinen Mietvertrag geben und die Gemeinde, die Eigentümer der Wohnung ist, ist nicht bereit die Tiere mit einziehen zu lassen.
    Zur größten Not müsst der Piepmatz dann halt in den Hauswirtschaftsraum (der ist mir heute morgen eingefallen, ist im oberen Stock), das wär zwar nen größerer Aufwand den vogelsicher zu machen aber ja.
    Aber noch ist nichts entschieden, die Dame wünscht nämlich, dass ich den Kanaren gefälligst im Wohnzimmer fliegen lasse, damit er nicht vereinsamt und wankt jetzt ob sie ihn mir überhaupt in Pflege gibt. Versteht mich nicht falsch, aber alles lass ich nicht mit mir machen. Es wäre ein mords Umstand hier alles vogelsicher zu bekommen, mal abgesehen, dass die Küche offen ist. Zudem gehen meine Kinder ein und aus und lassen beständig irgendwas offen stehen. Also viel zu viel Gefahr dass er entfleuchen kann. Und es gibt dann nur eine Tür zwischen meinen Wellis und dem Kanaren.
    Ich verkneif mir mal jeden weiteren Kommentar, wenn mir der Vogel (und die anderen Tiere) nicht so leid tun würden... ich hätt da ein paar deutliche Worte an sie...

  5. #5

    White
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von White


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von White

    Standard

    Hallo Yvonne,

    wie lange willst du den Vogel behalten? Wenn du ihn auf längere Zeit behalten sollst/ willst, könntest du ihn doch zum vogelkundigen Doc bringen, dann weißt du nach der Quarantänezeit, ob er Krankheiten hat oder nicht.

    Ihn im Badezimmer zu halten, halte auch ich für eine sehr schlechte Idee. Wie groß ist denn der Käfig, in dem er wohnt/ wohnen soll?
    Wieso ist die arme Socke denn alleine? War er das schon immer?
    Vielleicht könntest du ihn weiter vermitteln, in artgerechte Haltung, falls es bei deiner Freundin etwas länger dauern sollte. Denn für das Tier ist das einsame Leben ja auch nicht schön

    Schön, dass du dem kleinen helfen möchtest!

    Liebe Grüße

  6. #6

    Gast

    Standard

    Hallo White,
    ganz ehrlich, bei mir ists derzeit schon knapp und ich muss alles Geld für meine Kids und meine Tiere zusammen halten. Ich hab halt nicht noch Bock für die Tiere anderer Geld auszugeben. An die "Wellikrankenkasse" geh ich nur für meine Wellis. Das ist ihr Notgroschen, für krasse Notfälle die ich so vom normalen Konto nicht zahlen könnte. Das hab ich für meine Tiere immer so gemacht und das bleibt auch so.
    Gestern nochmal mit der Dame telefoniert. Sie kommt grade von ihrem Trip nicht so wirklich runter und ich sehe schon einen Hund, 7 Kaninchen und einen Kanaren im TH landen. Falls es soweit kommt, werd ich wenigstens den Kanaren zu mir holen und vermitteln. Ich bin jetzt auch dran mich mal umzuhören ob jemand Kaninchen haben möchte, falls ja nehm ich die auch zu mir und vermittel die.
    Die Haltungsbedingungen sind allesamt bescheiden. Der Vogel hockt in nem zu kleinen Käfig, der Züchter meinte man solle die einzeln halten, weil sie wären untereinander so agressiv . Ich hatte ja früher einen Schwarm Kanarienvögel, aber ich rede gegen eine Wand. Seit Monaten moniere ich die Plastiksitzstangen und den Käfig im allgemeinen (gut der Vogel darf wenigstens den ganzen Tag raus. Bzw. sein Vorgänger)... der jetzige ist neu, der vorherige war entflogen und schwupp dich wurd halt nen neuer besorgt. Welcher übrigens gestern auch entflogen ist, glücklicherweise aber schnell wieder eingefangen werden konnte.
    Die Kaninchen sind "Kinderspielzeug" und das Böckchen wurde mit Absicht nicht kastriert damit man putzige Häschen haben kann. Die kleinen sind jetzt 10 Tage alt und werden von den Kindern auch schon kräftig bespielt. Ich habe gestern mit dem großen Sohn geredet am Tel und ihm einiges in Sachen Babyhasen erklärt. Wenigstens er lässt die Kleinen jetzt in Ruhe.
    Ich steh hier ehrlich gesagt verzweifelt vor einem Drama... hier läuft einiges schief, nicht nur mit den Tieren. Entsprechende Behörden sind informiert aber untätig.
    Am liebsten würd ich hin fahren, alle Tiere einpacken und vermitteln, geht ja aber auch ned. Rein vom Arbeitsaufwand bis zur Vermittlung bekäm ichs nicht hin. Zudem ist Nachschub schnell besorgt.
    Selbst behalten geht absolut nicht, ich habe mich vor ein paar Monaten für die Wellis entschieden und mir das gründlich überlegt. Denn es ist Arbeit und ich bin 3fache alleinerziehende Mutter, seit Februar auch noch selbstständig. Für eine Weile kann ich gerne Pflegestelle sein, zumindest für den Vogel. Aber ich muss immer berücksichtigen, da sind noch 3 Kids und 6 Vögel die mich brauchen. Wenn ich mir jetzt noch mehr auflade kommen meine Wellis vielleicht zu kurz und das geht nicht, das haben sie nicht verdient. Ich bereite derweil alles vor um den Balkon zur Freiflugzone für sie umzubauen und einen größeren Käfig zu bauen, damit ich meinen Singlemännern endlich noch Mädels besorgen kann (auch das habe ich damals schon mit in meinen Überlegungen berücksichtigt, als Jürgens Schwärmle spruchreif wurde). Das soll sich auch nicht versögern.
    Da ich täglich mehrfach angerufen werde und von allen Dramen die man sich so selbst schaffen kann berichtet bekomme werde ich heute nochmal einen etwas agressiveren Versuch starten hier an die Vernunft zu apellieren, aber ich sehe wenig Hoffnung.
    Bin jetzt am Überlegen ob ich den Tierschutz nicht befrage, ich weis mir keinen Rat mehr und kanns mir nimmer anguggen.
    Zumal die Kaninchen auch noch in so kleinen Käfigen hocken die ich noch nie leiden konnte und der Hund ständig überall hin kann, die Kaninchen also permanent gestresst werden.
    Eigentlich müsste ich mich mit allen involvierten Instanzen in Verbindung setzen, denn es ist noch ein riesen Batzen Probleme hinten dran, den nur ich kenne. Mit so "Freunden" braucht man auch keine Feinde mehr
    Ich denke ich werde mir heute ein letztes Mal den Kram anhören und dann nochmal mitm Ordnungsamt und Gerichtsvollzieher Kontakt aufnehmen. Wärs jetzt sowas wie nen Tiermessi könnt man wenigstens schnell handeln. Aber das hier ist ein kolossaler Fall von Realitätsverlust und Dummheit, dem stehe nicht nur ich schier machtlos gegenüber. Viele andere hätten vor Monaten schon gesagt: "Was geht mich das an?" Nur leider bin ich ein Mensch der nicht weg sehen kann und nicht tatenlos zu sehen kann.

  7. #7

    Gast

    Standard

    Hallo Yvonne,

    Wo du drin steckst ist eine sehr blöde Situation. Ich verstehe so oft nicht für was die Leute die Tiere sehen. Als Deko?
    Ich bin schon lange dafür das Privat Personen das Wilde Nachzüchten von Tieren Allgemein untersagt wird. Dann würde es das ein oder andere Problem weniger geben und nicht mehr all zu viele Tiere im Tierheim Leben.

    Ich finde es toll das du nicht einfach weg schaust, so wie manche Leute es machen würden. Ich habe selbst überlegt was ich in deiner Situation machen würde. Ich habe in der Vergangenheit gelernt, dass man erst das wichtigste versorgen sollte bevor man versucht allen zu helfen, weil dann passiert es das man keinem mehr helfen kann.
    Weil z.B. Zeit, Geld, Lust usw. aus geht.

    Deshalb würde ich schauen wie du am besten vor gehst, ich würde dir raten Hilfe und Rat beim Tierschutz zu suchen, wenn du keinen für Kleintiere findest kannst du auch ruhig einen anderen kontaktieren und diese werden dir auch weiterhelfen können, eventuell auch mit Adressen von speziellem Tierschutz.
    Der Tierschutz kann dir eventuell auch sagen wo bestimmte Pflegestellen sind wo die Tiere untergebracht werden können und diese Pflegestellen sind immer noch besser als Tierheim.
    Dann bräuchtest du auch den Kanaren nicht aufzunehmen. Diese Pflegestellen kannst du auch schnell selbst finden übers Internet.
    Ich kann ja heut Abend mal schauen ob ich irgendwie eine finde in deiner nähe, wenn du willst.

    Aggressiv gegen diese Leute vor zugehen bringt dir leider wenig, weil diese werden dann erst recht auf stur schalten und dann kannst du dennen Tieren gar nicht mehr helfen.

    Muss Leider jetzt auf die Arbeit, sonst hätte ich noch weiter geschrieben.


    Gruß

    Paddy

  8. #8

    Gast

    Standard

    Danke für deine Worte.
    Vorhin habe ich nochmal mit ihr telefoniert. Sie ist jetzt der Meinung, dass sich die Behörden halt um die Tiere kümmern müssten, wenn sie schon von denen vor die Tür gesetzt wird
    Mein Einwand: "Es sind DEINE Tiere und die suchen kein neues Zuhause sondern bringen sie ins TH!" wurde mit "Dann gehen sie halt ins TH" kommentiert. *jeglichen Kommentar verkneif... ich musste schwer an mich halten*
    Ich hab noch einiges anderes besprochen, es sind ja noch andere Dinge im Argen und ja ich sties auf Ablehnung und taube Ohren.
    Danach habe ich mit meiner Besten telefoniert, denn das Gespräch war für mich echt hart.
    Es sind nicht nur Tiere sondern auch Kinder im Spiel und ich bin in einem echten Konflikt. Aber es bringt nichts, gar nichts zu tun. Ich werde jetzt zusehen, dass ich mit dem zuständigen Mann vom Ordnungsamt Kontakt aufnehme und kläre wann die Räumung statt findet und was sie mit den Tieren vor haben...
    Paralell wende ich mich an TSVs in meiner Nähe, da sind zum Glück ein paar da. Hab eben im KiGa gefragt, ob ich im Falle eines Falles auch was aushängen darf um neue Familien für die Hasen zu finden.
    Was die Kinder angeht, auch da werde ich jetzt einen Weg suchen tätig zu werden. Da schaut das JA ebenfalls schon zu lange weg, genauso wie der KiGa und die Schule.
    Nach dem Gespräch eben bin ich einfach nur noch angesäuert und zornig. So dumm kann man doch ned sein... *explodier*

  9. #9

    Liriel
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Hallo,

    ich muß mal vor Dir den Hut ziehn: Du hast 3 Kinder, bist selbstständig, hast das Schwärmle und guckst nicht nur nach den Tierchen Deiner Bekannten, sondern auch noch nach den Kindern...meinen Respekt.

    Und ja, so dumm kann man sein. Ich weiß nicht, noch geht es mich was an, was bei der Dame schief gelaufen ist, aber ich denke mal soviel, daß sie die VogelStraußTaktik angewendet hat, was zwar noch nie funktioniert hat, aber ich vermute, ihr ist alles über den Kopf gewachsen. Die Reaktion auf Deine Worte zeigt doch eindeutig, daß sie der Meinung ist, nichts falsch gemacht zu haben, sondern die ganze Welt ist gegen sie.
    Tiere könnte man vermitteln oder zur Not ins TH, aber die Kinder? Kein KiGa, keine Schule, kein JA, das irgendwie die Augen aufmacht? Schlimm, schlimm.

    Ich drücke fest die Daumen, daß Du Dich nicht überforderst und daß für die Kinder und für die Tiere eine gute Lösung gefunden wird.

    Grüßle

    Antje

  10. #10

    Gast

    Standard

    Danke für deine Antwort.
    Eben das mit dem Überfordern ist jetzt die Frage. Ich suche eine Option wie ich diejenigen die eigentlich schon längst mal hätten einschreiten müssen dies nun auch tun. Ich selbst kann die Welt in dem Fall nicht zerreissen.
    Der gute Mann vom Ordnungsamt ist derzeit nicht zu erreichen. Ich hoffe ich bekomme ihn morgen. Der nächste Tierschutz ist dran, die waren recht nett. Jetzt können Sie noch nichts machen, ich soll aber eine Verbindung zum Ordnungsamt herstellen, damit sie im Falle der Räumung handeln können.
    Werde jetzt wohl auch versuchen an den einen Vater der Kinder heran zu kommen. Damit da endlich mal was passiert.
    Für mich ist es Ehrensache da nicht weg zu sehen. Ich bin mit der Frau nur noch befreundet, weil mir ihre Kinder leid tun und ihr großer Sohn sonst keinen Erwachsenen hat, dem er Vertrauen kann und der für ihn da ist.
    Eben hat sie nochmal angerufen und mir himmelhochjachzend berichtet, dass das erste Kaninchen die Augen aufgemacht hat. Ich hätte einiges gehabt was ich ihr diesbezüglich gerne an den Kopf geknallt hätte. Ich habs einfach sein lassen, was will man da noch sagen, diese Frau hat wohl ein dickes Problem im oberen Gefilde. Heute morgen wollte sie die Tiere halt dann ins TH bringen und dann erzählt sie mir wie sehr sie ihre Tiere liebt....
    Werde zusehen, dass es irgendwie sauber über die Bühne geht. Mir kommt es so vor als sieht sie die Realität überhaupt nicht mehr. Sie hat wohl auch noch ned geschnallt, dass sie vor die Tür gesetzt wird.

  11. #11

    Liriel
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Huhu,

    ach herrje, na ich hoff der Vater des einen Kindes hat ein wenig Verantwortungsbewußtsein und kümmert sich, wenn er informiert wird.
    Was ist das für eine Welt, wo ein Kind nur einen einzigen Menschen hat ( Dich ) zu dem er Vertrauen haben kann, der sich kümmert? Und der Rest guckt weg? Alles was mir dazu einfällt, ist schlicht und ergreifend hier nicht schreibbar, weil auch Jugendliche mitlesen.
    Ich hab das richtig verstanden: die müssen demnächst aus der Wohnung raus? Ich versteh schon, daß es Gesetze gibt, aber wo sollen die Kinder denn hin? Die Frau wird doch bestimmt nix neues haben. Daß der Mann vom Ordnungsamt da nur seine Pflicht tun muß, ist klar. Ich vermute jetzt mal, daß wenn Du schreibst, KiGa und Schule hätten schon was tun können, daß die Situation der Famile im näheren Umkreis teilweise bekannt ist. Mein Gott, wenn ich als Lehrer oder Mensch an sich mitbekomme, da müssen welche aus der Wohnung raus und es sind Kinder involviert, da muß doch was in Bewegung gesetzt werden. Ich bin geschockt.

    entsetzte Grüße

    Antje

    PS: dankeschön, daß Du für die Kinder da bist...kanns net oft genug schreiben.

  12. #12

    Gast

    Standard

    Hallo Antje,
    tja der Räumungsbeschluss ist schon gut 6 Monate alt. Bisher hatte man aber keine Unterkunft und so konnte sie nicht geräumt werden. Die Gemeinde hat jetzt eine Gemeindewohnung frei und da soll sie hin. Rein rechtlich könnte man die Familie in eine Unterbringung einweisen, in der es einen Schlafraum, eine Toilette und eine Waschmöglichkeit gibt (keine Dusche/Bad, Waschmöglichkeit ist schon ein Hahn aus der Wand und nen Eimer). Küche müsste ebenfalls nicht vorhanden sein.
    Sie hat also noch "Glück", weil würde es in ein sogenanntes Obdach gehen, dann wär das JA wahrscheinlich schnell zur Stelle mit Heimunterbringung der Kinder.
    Was den einen Vater angeht, weis ich nicht, nach dem was ich aus ihren Erzählungen über ihn weis, wird das nicht grade ein sonderlich engagierter Vater sein. Aber wer weis was an den Erzählungen so alles stimmt. Ich hab ihn über Faceb**k ausfindig gemacht und nehme übers WE Kontakt auf. Der 2te betroffene Vater ist eh weg vom Fenster, der ist in der Schwangerschaft stiften gegangen und hat es die letzen 6,5 Jahre nicht eingesehen sich sein Kind wenigstens mal anzuguggen. Also tja... steht der Lütte allein auf weiter Flur.
    Werd übers WE nochmal an die Vernunft der Dame apellieren, auch wenn es ein Kampf gegen Windmühlen ist. Spätestens Montag hab ich den Mann vom Ordnungsamt dran und werde versuchen ihn dazu zu bringen mich über die Räumung zu infomieren, damit ich wenigtens die Kids an dem Tag aus der Schusslinie ziehen kann und ihn bitten mitm TSV Kontakt aufzunehmen. Denke der wird froh sein, wenn der TSV die tiere übernimmt, eine Sorge weniger für ihn.
    Bin auch am Überlegen ob ich nicht mal unverbindlich meine SB vom Jugendamt frage was zu tun ist. Ist schon ein heikler Schritt, habe ja selbst letzes Jahr mit dem JA zu tun gehabt, weil mein Ex und seine Bagage mir meine Kids abnehmen wollten. So einen Horror wünsch ich keinem!
    Manche Menschen fahren ihren Karren echt so dermaßen tief in den Dreck, dass es wirklich eine wahre Pracht ist. So wie ich das von ihr erzählt bekommen hab, sind einige Nachbarn auf der Suche nach einer Unterbringung für den Hund... aber selbst mal den Ar*** hoch bringen ist ja anscheinend nicht.

  13. #13

    Liriel
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Hi, Yvonne,

    darf ich fragen, obs schon was neues gibt?


    Grüßle

    Antje

  14. #14

    Gast

    Standard

    Natürlich darfst du. Also der Mann vom Ordnungsamt kann/will mit mir nicht drüber sprechen. Ich gab ihm die Nummer vom TSV und er meinte er wird sich auf jeden Fall mit denen in Verbindung setzen. Er war wie erwartet froh, diese "Sorge" los zu haben.
    Der Vater hat auf meine Nachricht nicht reagiert. Was ich dies bezüglich noch mache weis ich nicht. Das will ich so nicht stehen lassen.
    Vor ein paar Tagen habe ich das letzte Mal mit der Dame telefoniert. Sie berichtete mir ein paar wirre Sachen, die ich jetzt nicht ausbreiten möchte. Nachdem ich auch mal zu Wort kam, sagte ich ihr nochmal, sie soll endlich realisieren, dass sie das Haus verlassen muss. Sie beendete das Gespräch und seither ist Funkstille. Das Prozedere kenne ich bereits, wenn man was sagt, was nicht in ihre Realität passt wird man aussortiert.
    Also das Fazit: Um die Tiere wird sich der TSV kümmern und wenn sie Hilfe brauchen, werden sie sich bei mir melden, ich habe mich als Pflegestelle für die Kleintiere zur Verfügung gestellt.
    Was die Kids angeht, keine Ahnung, irgendwas muss da noch unternommen werden, nur bin ich diesbezüglich sehr ratlos. Der Große meldet sich auch nicht mehr, ich denke, der darf nicht. Allerdings habe ich das Thema auch bei dem Gepräch mit dem Mann vom Ordnungsamt angesprochen, der wollte ja schonmal das JA einschalten...

  15. #15

    Liriel
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Hallo, Yvonne,

    danke für die Rückmeldung. Klar, der Herr vom Ordnungsamt wird wohl auch seine Datenschutzrichtlinien haben. Aber schonmal gut, daß er auf Deine Veranlassung hin das JA und den Tierschutz informieren wird. So bescheiden es sein kann, daß die Kinder von Mutter und Tieren getrennt werden könnten, die derzeitige Situation geht einfach nicht. Solange Du die Kleintiere nehmen könntest, hätten die Kinder noch die Möglichkeit ihre Tiere zu besuchen.
    Was für eine bescheidene Situation. Nochmal ein Danke an Dich, daß Du so viel Hilfe gibst und Zeit investierst. Daß der Erzeuger (Vater möchte ich den Herrn net nennen) sich nu gar net kümmert *kopfschüttel*..was ich da denke, ist leider nicht fürs Forum geeignet.

    Grüßle

    Antje

  16. #16

    Gast

    Standard

    Naja ob der Herr vom Ordnungsamt das JA einschaltet ist fraglich, ich habs ihm halt nochmal gesagt. Er meinte schonmal er würds JA einschalten, hat er aber nie getan....
    Bin mal gespannt wie es weiter geht. Die Räumung müsste ja theoretisch bald sein, es hies bis nächsten Monat ist sie draussen. Naja so viel Neues werd ich nimmer erfahren, Kontakt scheint komplett abgebrochen ihrerseits.

  17. #17

    Gast

    Standard

    Tja und das traurige Ende der Geschichte: ich hab mich vor ein paar Wochen ganz aus der Sache raus gezogen, weil ichs bald nicht mehr mit ansehen konnt. Die Räumung fand statt... Hund ist beim Vorbesitzer, wo er schlecht gehalten wurde und nun wohl wieder schlecht gehalten wird, Häschen haben sich nochmal vermehrt und stehen jetzt halbwegs versorgt noch im Haus... vom Vogel war keine Rede mehr. Die Dame hat wieder einen auf Schwächeanfall gemacht, liegt bequem im KH, will nicht in die seit 2 Monaten bereit stehende Ausweichwohnung, Kids sind bei den Großeltern... sprich sie leben bei völlig überforderten und kranken älteren Menschen in einer leicht verwahrlosten Wohnung bis auf Weiteres.
    Ich habs alles von ihr grad selbst erfahren und wenn ich ehrlich bin, ich bin leicht ungehalten gewesen... ne hock nur noch kopfschüttelnd da und kann nur hoffen, die Behörden tun was. JA ist mittlerweile auch informiert...
    Ich bin am überlegen ob man die verbliebenen Tiere jetzt beim Tierschutz melden soll... ist ja auch nichts wenn die Hasen da mit Grundversorgung hocken und keiner weis wann sie da raus kommen und naja wie gesagt, vom Vogel wurde nicht mehr gesprochen, vielleicht hat ders schlau gemacht und ist weg geflogen, wie sein Vorgänger...
    Sorry für meinen Sarkasmus, aber ich bin grade innerlich auf 180.

  18. #18

    Gast

    Standard

    Ach Gott, wie furchtbar. Traurig, wenn Menschen schon für sich keine Verantwortung übernehmen können, noch trauriger wenn sie die Kraft auch nicht für ihre Kinder und Tiere aufbringen... Ich kann dich auch nur nochmal loben und dir danken, dass wenigstens du den Hilflosen eine Hand reichst. Wer organisiert denn die Grundversorgung der Hasen? Wahrscheinlich hätten dies im Tierheim noch besser, für den Hund wirst du wohl nichts mehr tun können... Und die Kids? Hast du wieder/noch Kontakt? Wurde etwas vom Vater gehört? Mich wundert, dass da nicht alleine aus finanziellen Gründen vom Staat mehr nachgeforscht wird, denn er wäre doch Unterhaltpflichtig...? Pass auch auf dich auf, so traurig es ist und wahrscheinlich belastet es auch dein Gewissen, aber es ist richtig, zuerst auf dich und deine Familie zu schauen. Kaputt hilfst du niemandem mehr was. (entschuldige die fehlenden Absätze, ich KANN einfach keine mehr machen...)

  19. #19

    Gast

    Standard


    Der eine Vater hat nicht reagiert, der nimmt den Sohn als mal in den Ferien, der andere, naja, der zahlt halt, hat aber das Kind nie gesehen...
    Keine Ahnung wer die Hasen genau versorgt. Wenns die Nachbarn sind kann man davon ausgehen, dass da alle Nas lang mal Futter und Wasser hingestellt wird und das war es.
    Ich gehe derzeit noch in mich und überlege was ich da noch tun kann/soll... hab den ganzen Tag immer wieder das Handy in der Hand um nochmal bei ihr anzurufen und ihr zu sagen ich hol die Hasen und vermittel sie, wird sie aber nicht wollen. Weil Ach Gott die Kinder (da kann man die Kinder wieder prima vor schieben). Aber mal ehrlich... die Kinder konnten seit über 2 Monaten nicht duschen weil kein Warmwasser da war... leck ich bin echt überfahren...

  20. #20

    Liriel
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Hallo, liebe Yvonne,

    ich hab zwar gestern schon gelesen, aber aufgrund müdem Hirn nix mehr dazu geschrieben. Hoffe mal, daß Du nimmer auf 180 bist.
    Der arme Hund und die armen Hasis...ich weiß, ich hab leicht reden, aber ich würd den Tierschutz mobilisieren. Ruf die Dame am besten nicht an, Du weißt doch eh, was sie sagen würde.
    Wie kann die *zensiertes unfeines Vokabular* "Dame" ihre Kinder ohne Warmwasser lassen aber so einen Aufstand um die Hasen machen, daß die Kinder da ja so traurig wären? Ähm, die armen Kinder sind zu den Großeltern abgeschoben worden (man verzeihe mir meine Wortwahl, mir fällt nix besseres ein). Ich hoffe mal fürs JA, daß die sich dahinterklemmen; ist ja au Deiner kurzen Schilderung nach net optimal, klingt eher nach: Hauptsache mal da weg und unter irgendein Dach.

    Du hast Dich immer so für alle, Mensch und Tier, eingesetzt, es hat nix gebracht. Außer Streß für dich. Aber Du kansnt von einem ausgehen: ich find Dich soooo Klasse, daß Du Dich so eingesetzt hast. Hut ab. Ich wär schon längst ausgeflippt.

    Liebe Grüße

    Antje

  21. #21

    Gast

    Standard

    Danke euch für den mentalen Beistand. Ich hab jetzt seit gestern intensiv drüber nachgedacht und heute einige Leute kontaktiert und um Rat gebeten. Ich werde jetzt noch einmal alle betroffenen Instanzen informieren und danach bin ich raus aus der Sache.
    Die Kinder hocken jetzt abermals ohne Zuhause da, wärend sie das Leiden Christi im Krankenhaus spielt. Ich würd am liebsten hinfahren und dafür sorgen, dass sie nen echten Grund hat im KH zu liegen... ich weis, sowas sagt man nicht, aber das da geht einfach gar nicht.
    Als sie mir am Telefon alles erzählt hat, hat sie die Kinder in einem Satz abgefertigt aber über 5 Minuten vom Hund gelabert und halb geheult dabei. Entschuldigung, Tierliebe hin, Tierliebe her, das ist nicht normal und die Hasen, ach Gott die Hasen...... ne das geht alles zu weit und hat Formen angenommen die ich so nicht mehr tatenlos mit ansehen kann.

  22. #22

    Liriel
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Hallo, liebe Yvonne,

    *kopfschüttelt* die Dame sollte man eine Weile in die Psychiatrie packen und dringendst untersuchen lassen. Es ist ein Unterschied, eine psychische Erkrankung zu haben und sich nicht um sein Leben kümmern zu können, aber ich vermute jetzt mal stark ins Blaue hinein, daß es daran nicht liegt. Sieht man schon daran, daß ihr die Kinder am (Entschuldigung) Derrière vorbeigehn, sie über die Tiere jammert und selber ins Krankenhaus flüchtet. Ich habe ja schon etliches in Blogs gelesen über Leute mit Depressionen ( Wochenbett - z.B.), aber alle haben sich entweder noch selber aufgerappelt und geschaut, daß die Umgebung (Familie, Tiere) versorgt ist oder die Angehörigen haben das selber übernommen und dann sich professionelle Hilfe geholt. (Davor hab ich die größte Hochachtung)

    Es wäre für alle Beteiligten das Allerbeste, sie alleine im Regen stehn zu lassen, Kinder und Tiere woanders gut unterzubringen und dann ab mit Schaden.

    Ich kann nur für mich sprechen, aber ich steh gern als seelischen beistand für Dich zur Verfügung, egal was ist.

    Grüßle

    Antje

  23. #23

    Seelenvogel
    Ist Futterfest Benutzerbild von Seelenvogel


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Seelenvogel

    Standard

    Ist noch etwas passiert und die Dame wieder aus dem Krankenhaus raus?
    Ich hoffe den Kindern und den Tieren geht es gut. (Vor allem da über den Vogel ja gar nicht mehr gesprochen wurde... gibt es den denn noch?)

  24. #24

    Gast

    Standard

    Ich komm an nichts mehr ran. Ich hab versucht mit ihrem großen Sohn Kontakt aufzunehmen, das hat sie wohl erfahren und unterbunden. Tierschutz ist auf den Hof gefahren, nur was draus geworden ist weis ich nicht. Ich denke, wenn es den Vogel noch gab, hat ihn der Hausbesitzer sicherlich aus dem Haus gescheucht.
    Was die Kinder angeht, da bin ich noch dran. Das gebe ich nicht auf. Ob sie noch im KH ist oder nicht, weis ich nicht.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Kanarienvogel zugeflogen
    Von SannyC im Forum Entflogen/Zugeflogen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2016, 12:12
  2. Suche dringend einen Kanarienvogel
    Von Frau Holle im Forum Vermittlungsarchiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 08:19
  3. Wie bekomme ich 2 Wellis in einen Käfig?
    Von Sera im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 19:39
  4. Wo bekomme ich einen Kescher?
    Von Gast im Forum Vogelspielzeug und Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 18:14

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •