Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Aus Zwei mach Vier...und dazu noch eine Amsel?

  1. #1

    258
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von 258

    Frage Aus Zwei mach Vier...und dazu noch eine Amsel?


    Guten Abend alle zusammen,

    ich habe momentan eine neue Voliere in Aussicht und zwar die Sydney von MoreforBirds. (Kann die evtl, falls man sie mir nicht wegschnappt, super günstig gebraucht kaufen). Nun hätte ich dbzgl. eine Frage: Ist diese Voliere groß genug für 4 Wellis? Würde nämlich wenn ich die kriegen würde ( Mina und Donnerstag drücken schon die Flügel) noch ein zweites Pärchen dazuholen. Eine Bekannte von mir hat mir erzählt, dass das Tierheim Hannover 60 Wellensittiche aufnehemen musste, da ein Züchter krank wurde, da würde ich mir dann zwei holen.

    Und dann hätte ich noch eine weitere Frage:

    Meine Mutter und ich haben vor ein paar Tagen ein Amselweibchen auf unserer Weide gefunden, welches scheinbar eine nicht allzu nette Begegnung mit dem Falkenpaar hatte, welches dieses Jahr bei uns auf einem Hochspannungsmast seine Brut aufgezogen hatte. Die Amsel hatte Glück, da unser Erscheinen auf der Weide dafür gesorgt hatte, das ihr nur die Schwanzfedern (bis auf eine) ausgerissen wurden, sie sonst aber unverletzt blieb.( Wir waren mit der kleenen beim TA, und soweit ist sie fit, hat nur noch ein paar kleine Prellungen aber nix ernstes). Nun haben wir einen Neuen gefiederten Mitbewohner, der natürlich in einem eigenen Käfig sitzt. Aber man beäugt sich neugierig und hat auch schon ein wenig geplaudert ( auch wenn sie gegenseitig natürlich kein einzigen Piep verstehen). Nun zu meiner Frage: Das Nachwachsen der Federn wird ja nun einige Zeit in Anspruch nehemen und solange bleibt sie bei uns. Ich habe im Internet an verschiedenen Stellen gelesen, das es schwer werden könnte sie nachher wieder auszuwildern. Denkt ihr, das man sie Notfalls, natürlich mit einem Partner, auch wenn ich keine Ahnung habe wo ich einen herkriegen sollte, mit den Wellis vergesellschaften könnte? Der Größenunterschied ist ja schon nicht gerade gering. Ansonsten hätte ich noch die Möglichkeit, sie zu einer Kollegin meiner Mutter zu bringen. Diese hällt Nymphensittiche in einer großen Außenvoliere (Is ne Vogel- Kaninchen-WG, klappt hervorragend und man ist also tolerant).

    Ich freue mich schon auf eure Antworten

    Mina, Donnerstag,die Ferderlose Animations-Gemüseschnippel-Tante......und das noch Namenlose Amsel-Mädchen (Vorschläge werde gerne angenommen)

  2. #2

    Stubenfalke
    Welli.net Team Benutzerbild von Stubenfalke


    Vier Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Stubenfalke

    Standard

    Hallo Jana!
    Die Sydney Voliere ist für vier Wellis super .
    Da kannst Du ganz beruhigt die zwei anderen holen,aber denke bitte dran die zwei neuen erst in Quarantäne und zum Eingangscheck beim V.k.T.A..
    Nun zu der anderen Sache,Amseln und Wellensittiche kannst Du nicht vergesellschaften auch die Kolegin Deiner Mutter nicht mit Nymphensittichen.Wellis und Nymphen sind Körnerfresser und Amseln sind Insektenfresser schon darum würde es nicht gehen.Selbst wenn die Amseln sich mit den Wellis vertragen würden.Was ich auf Dauer aber sehr stark bezweifeln würde.
    Leider ,tut mir Leid ,aber entweder Ihr findet eine Lösung das Ihr sie in verschiedenen Räumen haltet oder Ihr gebt die Amsel in einer Wildtierauffangstation ab.
    S.G.
    Enno.

  3. #3

    tiefflieger
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von tiefflieger


    Vier Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von tiefflieger

    Standard

    Hallo Jana das ist super von euch ,daß ihr euch um die Amsel so gut kümmertKann sie denn noch fliegen? Ich würde sie frei lassen,wenn sie flugfähig ist,und zwar dort,wo ihr sie gefunden habt,denn dort ist ihr Revier! Auf keinen Fall würde ich sie mit Stubenvögeln vergesellschaften! Wildvögel haben ein anderes Immunsystem und oftmals Parasiten ,mit denen sie klar kommen,aber unsere Stubenvögel nicht ! Ich denke da zB. an Trichomonaden oder Milben.Außerdem sind Papageien und Drosseln ganz unterschiedliche Arten,die miteinander nichts anfangen können . Ich wünsch der Amsel,daß sie recht bald wieder fit ist und bevor es kalt wird wieder in die Freiheit entlassen werden kann LG Corinna

  4. #4

    258
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von 258

    Standard

    Gut dann muss ich ja nur noch auf meinen Zuschlag warten

    Und für die Amsel müssen wir uns dann halt etwas anderes einfallen lassen. Sollte sie sich wirklich nicht wieder auswildern lassen, bekommt sie z.B ein Häuschen zum Schlafen und Fressen in den Garten gebaut.

  5. #5

    258
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von 258

    Standard

    Zitat Zitat von tiefflieger Beitrag anzeigen
    Hallo Jana das ist super von euch ,daß ihr euch um die Amsel so gut kümmertKann sie denn noch fliegen? Ich würde sie frei lassen,wenn sie flugfähig ist,und zwar dort,wo ihr sie gefunden habt,denn dort ist ihr Revier! Auf keinen Fall würde ich sie mit Stubenvögeln vergesellschaften! Wildvögel haben ein anderes Immunsystem und oftmals Parasiten ,mit denen sie klar kommen,aber unsere Stubenvögel nicht ! Ich denke da zB. an Trichomonaden oder Milben.Außerdem sind Papageien und Drosseln ganz unterschiedliche Arten,die miteinander nichts anfangen können . Ich wünsch der Amsel,daß sie recht bald wieder fit ist und bevor es kalt wird wieder in die Freiheit entlassen werden kann LG Corinna
    Dadurch dass ihre Schwanzfedern komplett weg sind, kann sie leider nicht fliegen. Ansonsten hätte wir sie schon wieder freigelassen. Nur so hat sie ja draußen überhaupt keine Überlebenschance.

  6. #6

    tiefflieger
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von tiefflieger


    Vier Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von tiefflieger

    Standard

    Huhu Jana ,wenn sie nicht fliegen kann und keine Wildvogelauffangstation in der Nähe ist ,musst du sie behalten,bis sie wieder fit ist ,aber leider getrennt von deinen Stubenvögeln.Auch nicht im selben Raum! Das ist zur Sicherheit für deine Stubenvögel als Schutz vor Krankheitsübertragung zu verstehen. vllt.kannst du dich an Mariama mit einer PN wenden,falls du Fragen zur Ernährung der Amsel hast! Liebe Grüße und viel Erfolg Corinna

  7. #7

    Kleiner Prinz
    Ist Futterfest Benutzerbild von Kleiner Prinz


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo!
    ich wollte nur anmerken, dass wir seit 2 Jahren einen Amslerich sehen, der es ohne eine einzige Schwanzfeder bis in den 6. Stock hinauf schafft. Vielleicht hat "Eure" Amsel noch eine andere Verletzung? Und wie "tiefflieger" schon geschrieben hat: Userin Mariama kennt sich sehr gut mit Wildvögeln aus, die würde ich mal fragen, was zu tun ist.
    Viel Erfolg!

  8. #8

    Mariama
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Mariama


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Mariama

    Standard

    Hallo Jana,

    kannst du vielleicht ein Foto von der Rückseite der Amsel einstellen? Dann kann man besser beurteilen, ob sie trotz der ausgerissenen Schwanzfeder flugfähig ist. Was meinte denn dein TA dazu?

    Auf jeden Fall sollte die Amsel sich jetzt in einer Außenvoliere erholen, da in dieser Jahreszeit das Gefieder für den Winter gebildet wird. Wenn sie jetzt längere Zeit im warmen Innenräumen bleibt, kannst du sie erst im Frühjahr auswildern.

    Ich nehme an, dass dein Tierarzt sie mit Bolfur gepudert hat, bevor er sie in die Praxisräume mitgenommen hat? Damit dürfte die Gefahr der Milbenübertragung gebannt sein. Mit Wellis oder Nymphen würde ich sie trotzdem nicht zusammen führen, denn Amseln brauchen sehr viel Platz für sich und zeigen ein ausgeprägtes Revierverhalten. Das könnte für die Wellis sehr gefährlich werden und bedeutet Stress für die Amsel.

    Als Futter eignet sich etwas Tartar; Rotwürmer aus Anglerbedarf (parasitenfrei) mit Heilerde
    Messerspitze Korvimin oder Kalkpräparat
    kleine Grillen, Heimchen, Pinkies, Mückenlarven und Drohnenbrut,
    Apfel, Rosinen und Beeren

    Regenwürmer aus dem Garten übertragen Luftröhrenwürmer und sollten deshalb nicht verfüttert werden. In der Natur nehmen Amseln nur wenige Regenwürmer zu sich und können sich mit Hilfe eines intakten Immunsystems dagegen wehren. Das Immunsystem deines Pfleglings dürfte allerdings durch den Stress der letzten Tage geschwächt sein.

    Sollte sie noch nicht flugfähig sein, würde ich an deiner Stelle versuchen, sie bis dahin in einer Wildvogelauffangstation unterzubringen. Adressen findest du hier:
    http://www.wildvogelhilfe.org/aufzuc...stationen.html

    Liebe Grüße
    Mariama

  9. #9

    258
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von 258

    Standard

    Ersteinmal möchte ich mich für die ganzen Hilfreichen und netten Antworten bedanken,

    leider sind diese nicht mehr notwendig, da die Amsel heute Mittag leider verstorben ist. Mein TA, den ich danach angerufen habe, vermutet, dass sie wahrscheinlich bereits krank war, als wir sie fanden und es daher vllt auch gar kein Falke war, der sie angergriffen hatte sondern ein Fuchs oder ähnliches (würde passen, wir haben jedes Jahr mehrere Jungfüchse in der Gegend, wir wohnen ja sehr nah am Wald). Nähreres werden die Blut- und Kotuntersuchungen ergeben, die wir haben machen lassen, die müssen ja erst noch durchs Labor. Ich denke aber eher, dass sie vllt doch irgendwelche inneren Verletzungen gehabt hat und denke jetzt ernsthaft darüber nach mir einen neuen Tierarzt zu suchen. Sie wurde geröngt und geschallt, da müsste man doch etwas derartiges sehen, dass es ein Fuchs war, glaube ich nicht, da sie keine weiteren äußeren Verletzungen hatte und uns ein weglaufender Fuchs aufgefallen wäre. Einen der Falken haben wir aber sehr wohl gesehen uns aber erseinmal nichts bei gedacht, da das recht häufig vorkommt. Erschwerdend kommt noch dazu, das sie sehr helle Schleimhäute gehabt hat (habe ihr heute Mittag in die Augen und den Schnabel geschaut) und auch ihr Bauch recht dick war. Ich weiß zwar nicht so genau ob das bei Vögeln auch zutrifft, nur ist dies ja bei Säugetieren ein deutliches Zeichen für innere Blutungen.

    Mit meinen Wellis hatte ich sie allerdings nur ganz kurz im gleichen Raum, um das ehemalige Zimmer von meinem Bruder vorzuheißen. Außerdem hatte ich beim Füttern und allen anderen "Handlungen" mit ihr Latex Handschuhe an, da wir die Laborergenisse ja noch nicht hatten.

    Diese bekomme ich Montag und dann sehen wir ja, wessen Vermutung zutrifft. Auch wenn es natürlich schöner wäre, wenn dies nicht zur Frage stehen würde.

    Liebe Grüße von

    Mina, Donnerstag und deren Ferderlosen

  10. #10

    Mariama
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Mariama


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Mariama

    Standard

    Hallo Jana,

    es tut mir sehr leid, dass die Amsel es nicht geschafft hat. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schnell einem so ein kleiner Pflegling ans Herz wächst.

    Deinem Tierarzt würde ich nicht unbedingt einen Fehler unterstellen. Weichteilverletzungen sind auf einem Röntgenbild nicht zu erkennen. Inwieweit ein Ultraschall eine sichere Diagnose zulässt, weiß ich leider nicht. Vermutlich hat sie aber innere Verletzungen gehabt oder ist an einer Pasteurelleninfektion gestorben, die sich im Speichel von Katzen und möglicherweise auch von Füchsen befinden. Bei den Füchsen bin ich mir allerdings nicht sicher, da sie ihre Beute nicht verletzt zurücklassen sondern schnell töten und fressen. Das gleiche gilt für Greifvögel.

    Auf die Laborergebnisse bin ich trotzdem gespannt und würde mich freuen, wenn du sie uns mitteilen würdest.

    Tröstende Grüße
    Mariama

Ähnliche Themen

  1. Aus zwei mach vier - nur wie richtig?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 20:57
  2. Familienzuwachs - aus zwei mach vier
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 08:16
  3. Vermittlungs-Frage: zwei Hennen und ein Hahn - noch eine Henne dazu?
    Von Sanchez im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 09:37
  4. Aus zwei mach vier : Romy und Daisy sind angekommen
    Von Schmusi im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 13:04
  5. aus zwei mach vier (zweites Pärchen geplant, Alter?)
    Von Jackymama im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 21:16

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •