Seite 4 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 76 bis 100 von 258

Thema: Wildvogelfütterung im Winter

  1. #76

    Gast

    Standard

    Hier gibts halt jede Menge Auswahl!!!

    LG Elektra

  2. #77

    Gast

    Standard

    Schaut mal, was ich eben gefunden habe - von dem Virus habe ich zwar schon gehört, aber nicht, dass die Amseln so betroffen sind.

    Bei mir an der Futterstelle ist auch keine einzige Amsel mehr und auch in den Gärten habe ich schon lange keine mehr gesehen, obwohl die sonst immer als erstes zum Fressen kamen.

    Habt Ihr auch schon feststellt, dass weniger Amseln da sind? Die singen doch immer so schön...... .

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/in...246523a59.html

    LG Elektra

  3. #78

    Jacky1990
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jacky1990


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Jacky1990

    Standard

    Ich hatte schon davon gehört, aber nicht gewusst wie schlimm es um die Süßen steht.

    Dann ist nach dem Artikel, die Sommerfütterung auch sinnvoll ... die armen Amseln. Ich hoffe, dass diese wunderbaren Vögel nicht ausgerottet werden durch einen eingeschleppten Virus aus Afrika - das wäre so schrecklich!

  4. #79

    tiefflieger
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von tiefflieger


    Drei Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von tiefflieger

    Standard

    Vom Amselsterben hab ich auch schon gehört Zuerst wurde das in Österreich beobachtet,dort waren schon ganze Gebiete amselfrei Und glaub letztes Jahr ist das nach Deutschland übergegriffen! Das ist so traurig! Es gab auch so ein Grünfinkensterben 2012,da waren Trichos die Ursache dafür LG Corinna

  5. #80

    Traven
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Traven


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Traven

    Standard

    Schrecklich, das mit dem Amselsterben. Hoffentlich reguliert sich das wieder.

    Eine nette Nachricht: Zu den Meisen auf meinen Balkon hat sich auch ein Rotkehlchen gesellt.

  6. #81

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    dieses Amselsterben gibt es leider schon seit vielen Jahren.
    Anfangs wusste man gar nicht, woher auf einmal alle toten Amseln kamen und
    suchte zuerst nach Vergiftungen. Da es keine andere Vogelart betraf, kam man jedoch sehr schnell
    auf den wahren Verursacher des Amselsterbens.
    Der Usutu Virus aus Afrika...

    Traurig, sehr traurig....

    Ich hab irgendwo noch mehrere Artikel dazu abgelegt, wenn ich ihn finde poste ich ihn euch gerne.

    Liebe Grüße, Ive

  7. #82
  8. #83

    Gast

    Standard

    Ive, ich hatte von dem Virus auch schon gelesen, aber gerade jetzt, wo ich wieder auf dem Balkon füttere, merke ich so, dass keine einzige Amsel mehr da ist.


    Manchmal saßen die morgens schon auf dem Geländer und haben gewartet und jetzt kommt eben nur hin und wieder mal ein Meislein.

    Ist richtig leer auf dem Balkon .

    LG Elektra

  9. #84

    Maggie
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Maggie


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Elektra Beitrag anzeigen
    Ive, ich hatte von dem Virus auch schon gelesen, aber gerade jetzt, wo ich wieder auf dem Balkon füttere, merke ich so, dass keine einzige Amsel mehr da ist.
    Rheinland-Pfalz ist ja leider sehr stark betroffen, aber an den Rosinen (und demnächst auch mehr) finden sich täglich Amselmann, Amselfrau und unser inzwischen ausgewachsenes Amselkind ein.
    Ob der Mann noch unser fast zahmer Blacky der letzten Jahre ist, habe ich bisher nicht sicher feststellen können, sehr scheu ist er aber jedenfalls nicht.
    Vermutlich ist er auch nicht der Kindsvater, denn die Mutter hat das Junge ja allein großgezogen.
    Wenn es richtig friert, hoffe ich, dass sich noch mehr Amseln einfinden, denn gesungen haben dieses Jahr hier rundum doch einige.
    Vielleicht hilft es, durch ganzjährige Fütterung die Vögel am Ort zu halten und das Immunsystem durch einen guten Ernährungszustand zu stärken.
    Unsere Spatzen, die ja auch erkranken können, haben sich jedenfalls kräftig vermehrt und man kommt sich vor wie in Hitchcocks "Vögeln", wenn man den Garten mit den Futterhäuschen unverhofft betritt.
    Nix für schreckhafte Gemüter.

  10. #85

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo liebe Maggie,

    du hast Recht, Rheinland Pfalz war die letzten Jahre besonders betroffen. Aber auch Baden Württemberg gehört zu den stark betroffenen Bundesländern. Die Amselbestände haben sich massiv minimiert, leider.
    Umso schöner, dass du bei dir welche beobachten darfst.
    Es sind so tolle kleine Vögel, die so eine sympathische Frechheit an den Tag legen können, dass
    sie einem richtig ans Herz wachsen.
    Lange Jahre kam immer eine Amselhenne zu meiner Mutter auf die Terrasse. Sie holte sich dort, was meine Mutter ihr hingelegt hatte. Von Rosinen über Pinkys, alles. Einfach süß zu betrachten, wenn sie sich am Futterangebot bedienen.

    Liebe Grüße in die schöne, schöne Pfalz....
    ich vermisse sie....
    Ive

  11. #86

    Maggie
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Maggie


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Ive84 Beitrag anzeigen
    Es sind so tolle kleine Vögel, die so eine sympathische Frechheit an den Tag legen können, dass
    sie einem richtig ans Herz wachsen.
    Hallo Ive,
    das mit der Frechheit kann ich nur bestätigen.
    Wenn ich morgens kurz nach Sieben zur Arbeit gehe, ist es jetzt ja noch fast dunkel.
    Heute hatte ich gerade meine Rosinen im Futterhäuschen abgeliefert, als sich schon ein dunkler Schatten darüber her machte.
    Welche der Amseln das war, konnte ich nicht erkennen, aber sie hat sich wohl gedacht, dass sie um diese Zeit allen Konkurrenten eine Nase, pardon Schnabel, drehen würde.
    Ab morgen gibt es das volle Weichfutter-Programm und dann geht es so richtig rund, denn Star, Krähe und Elster haben bereits reserviert, was die Kleineren gar nicht lustig finden.

  12. #87

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo liebe Maggie,

    danke für deine bildhafte Schilderung...hehe,...der dunkle Schatten der Rosinen mopst.
    Ich musste nach dem ich heute früh den Thread hier gelesen hatte sehr an meine Zeit an der Pfinz denken.
    Ich arbeitete dort in einer Einrichtung und lief jeden Morgen zur Arbeit. Dazu musste ich über eine kleine Brücke an
    der Pfinz. Kurz vor der Brücke stand ein alter Baumstumpf, auf dem jeden Morgen die gleiche alte Amsel saß.
    Sie saß da und beobachtete mich jeden Morgen ganz genau. Ihr Köpfchen verfolgte meine Schritte. Es war zu herzig.
    Irgendwann begann ich ihr am Morgen Rosinen mitzubringen. Ich habe sie eine lange Zeit jeden Tag gesehen.
    Immer und immer wieder.... und wehe ich hatte mal keine Rosine dabei und ging ohne Leckerchen an ihr vorrüber.
    Wie sie geschimpft hat. Man mag es nicht glauben und jeder hält mich wahrscheinlich für verrückt,
    aber es war tatsächlich so.
    Wir unterschätzen diese kleinen, frechen und intelligenten Kameraden nur all zu oft.

    Liebe Grüße, Ive

  13. #88

    Jacky1990
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jacky1990


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Jacky1990

    Standard

    Zitat Zitat von Ive84 Beitrag anzeigen
    Wir unterschätzen diese kleinen, frechen und intelligenten Kameraden nur all zu oft.
    Wie wahr, wie wahr!
    Die Zwerge sind sehr viel klüger, als die Allgemeinheit denkt.

    Danke für deine süße Geschichte Ive - ich habe euch richtig vor Augen gehabt, dich und die Amsel. Ich denke, dass du ihr sehr schöne Augenblicke bescherrt hast und einen vollen Magen.

    @Maggie: Ich musste sehr lachen, als ich deine Zeilen laß.

    Bei usn war es vor einem Jahr auch so ähnlich. Wenn wir um eine bestimmte Zeit das Futter nach füllen wollten, lauerten die Amseln schon und wenn es dann mal länger dauerte oder wir nicht um Punkt 16.00 Uhr Nachschub lieferten, hatten wir bald eine Versammlung auf dem Balkon, die sich laut schimpfend bemerkbar machte.

    Liebe Grüße an euch und bleibt so wie ihr seid ,
    Jacky

  14. #89

    Mariama
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Mariama


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Mariama

    Standard

    So kenne ich die Amseln auch, unser Picker holt sich seine Rosinen auch fast direkt aus der Tüte. Picker ist die Abkürzung seine vollen Namens "Rosinenpicker", den er aus gutem Grund bekommen hat.

    Das Virus ist bei uns in Berlin noch nicht angekommen, aber ich fürchte, das ist nur eine Frage der Zeit. Habe mich auch schon gefragt, wie ich meine Amseln schützen kann. Ganzjährige Fütterung würde ich gerade bei Amseln für nicht besonders sinnvoll halten, denn sie brauchen ja Insekten und Würmchen.

    Im Grunde müsste man versuchen, die Mücken zu reduzieren. Dabei sprenge ich im Sommer den Garten an manchen Abenden extra für die Amseln, damit sie besser zur Nahrungssuche in den Boden kommen. Und gerade dieses feuchte Milieu lockt die Mücken an.

    Liebe Grüße
    Mariama

  15. #90

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallochen Jacky,

    sie sind eben schon etwas ganz besonderes, die kleinen wilden Vettern unserer Ziervögel.
    Ich genieße die Fauna unserer Natur so sehr, und freu mich auf den Tag, an dem ich wieder
    selbst auf Entdeckertour gehen kann. So ein Blick in den Garten, direkt auf ein Vogelhaus wäre ja was.
    Aber hier bei Welli.net hab ich ja Blicke in mindestens 10 verschiedene Vogelhäuschen .
    Und all eure tollen Berichte.

    Freu mich schon auf die nächsten.
    Grüßle, Ive

  16. #91

    Jacky1990
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jacky1990


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Jacky1990

    Standard

    Zitat Zitat von Mariama
    So kenne ich die Amseln auch, unser Picker holt sich seine Rosinen auch fast direkt aus der Tüte. Picker ist die Abkürzung seine vollen Namens "Rosinenpicker", den er aus gutem Grund bekommen hat.
    Das ist ja süß!!! Was für ein Vertrauen oder soll man Verfressenheit sagen ... Nein, du musst schon eine ganz liebe Ausstrahlung haben, dass die Zwerge dir so nah kommen. Ein Kompliment der Vögel, an deine freundliches und herzliches Wesen.

    Zitat Zitat von Mariama
    Im Grunde müsste man versuchen, die Mücken zu reduzieren.
    Die Frage ist nur wie ohne wieder so viele Chemiebomben auf das Ökosystem loszulassen ... Das ist wirklich schwierig ...

    Zitat Zitat von Ive84 Beitrag anzeigen
    Aber hier bei Welli.net hab ich ja Blicke in mindestens 10 verschiedene Vogelhäuschen .
    Und all eure tollen Berichte.
    Wenn das so ist, muss ich mich auch einmal auf die Lauer legen und für dich ein paar Bildchen hochladen.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Jacky

  17. #92

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Mariama,

    wir haben hier vorallem in der Rhein-Neckarregion (am Wasser eben) sehr stark mit dem Usutu Virus zu kämpfen.
    Zwar versucht man seit Jahren ( auf nicht ganz so tollem Weg) die Mückenplagen in den Griff zu bekommen, jedoch ist das nicht so einfach. Man hat nun in diesem Jahr hier erstmals versucht ein Hormon ins Wasser zu geben ( oder war es ein Enzym - ich weiß es leider nicht mehr sicher), welches die Metamorphose der Mücken verhindert.
    Sie können nicht mehr aus dem Larvenstadium ins Mückenstadium "entschlüpfen", weil sie sich einfach nicht weiter entwickeln.
    Den Ansatz find ich noch recht interessant, auch wenn mal wieder ein Feldversuch gestartet wurde ohne zu wissen, wie sich das Zeug auswirkt und das find ich halt immer bedenklich.
    Hintergrund der ganzen Sache waren allerdings weniger die Amseln, als vielmehr die Gefahr von Übertragung anderer Krankheiten von Mücken auf Menschen. Wir haben hier teilweise nämlich schon die ersten exotischeren Stechmücken, die bereits Krankheiten übertragen könnten, sofern es diese hier gäbe.
    Es wird also unter Umständen eine Frage der Zeit sein, bis sich Tropen Krankheiten auch bei uns einschleichen.
    Und zwar nicht, weil wir sie aus dem Urlaub mitbringen, sondern weil wir die Überträger schon hier haben....

    Mal wieder offtopic, aber wenigstens wissenswert.

    Grüßle, Ive

  18. #93

    Maggie
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Maggie


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Mariama Beitrag anzeigen
    Ganzjährige Fütterung würde ich gerade bei Amseln für nicht besonders sinnvoll halten, denn sie brauchen ja Insekten und Würmchen.
    Die holen sie sich zusätzlich, weil die ja besonders lecker sind.
    Aber gerade in trockenen, heißen Sommern sieht es nicht so toll aus mit Würmchen & Co..
    Da hilft die Rosine.
    Ein wichtiger Hinweis für die derzeitige Jahreszeit : lasst das Laub liegen, wo immer es geht, denn da drunter finden die Vögel auch im tiefen Winter noch frisches tierisches Futter.
    Meine Amseln schaufeln mir regelmäßig alle Blätter, die ich gerade mühsam auf die Beete gerecht habe, zurück auf die Wege bei ihrer Suche nach Leckerbissen.
    Schlimmes Gesindel !

  19. #94

    Mariama
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Mariama


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Mariama

    Standard

    Liebe Maggie,

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Ein wichtiger Hinweis für die derzeitige Jahreszeit : lasst das Laub liegen, wo immer es geht, denn da drunter finden die Vögel auch im tiefen Winter noch frisches tierisches Futter.Meine Amseln schaufeln mir regelmäßig alle Blätter, die ich gerade mühsam auf die Beete gerecht habe, zurück auf die Wege bei ihrer Suche nach Leckerbissen.Schlimmes Gesindel !
    Genau das machen meine Amseln auch. Gartenarbeit soll ja gesund sein; seien wir also dankbar, dass wir sie doppelt und dreifach machen dürfen.

    Da hilft die Rosine.
    Man sagt mir ja manchmal nach, ich denke zu viel. Und bei den Rosinen habe ich schon im Winter ein etwas schlechtes Gewissen, weil Trauben besonders stark mit Insektiziden und Pestiziden belastet sind. Bin zwar schon auf Bio-Rosinen umgestiegen, aber immer noch nicht so ganz glücklich mit dieser Lösung.

    Liebe Ive, dein kleines OT finde ich mal wieder sehr interessant. Hatte auch mal im Fernsehen einen Bericht gesehen, wie in Malariagebieten die Nistplätze der Mücken trocken gelegt werden. Früher soll es ja sogar in Deutschland Malaria gegeben haben. Möglicherweise findet man ja doch noch eine gesunde Lösung, die den Menschen und ganz nebenbei und unbeabsichtigt auch den Amseln hilft.

    Liebe Jacky, allein aufgrund der Tatsache, dass die Amselküken nach Verlassen des Nestes noch einige Tage auf dem Boden herum hüpfen, knüpfen wir eine vertrauensvolle Beziehung.

    Dann siehst du mich - eingehüllt in eine Wolke aus Teebaumölgestank zur Vertreibung der wildernden Haustierkatzen aus der Nachbarschaft und mit einem Schießgummi und Papierschnipseln zur Vertreibung der auf die Küken lauernden Krähen und Elstern auf der Terrasse sitzen und die Tierchen bewachen. Zweiteres ist idiotisch, weil Krähen auch fressen und ihre Jungen ernähren müssen, aber ich kann einfach nicht anders, Ersteres ist okay, weil wilderne Haustiere nicht auf die Natur losgelassen werden sollten.

    Und irgendwie merken auch die Amseln, ob ihnen ein Mensch wohlgesonnen ist.

    Liebe Grüße
    Mariama

  20. #95

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Mariama,

    ob es Malaria in Deutschland bereits gab weiß ich nicht genau.
    Kann Antje ( ne Freundin von mir) mal fragen, sie hat in London und Liverpool einen Tropenmedizinkurs gemacht und
    weiß das sicher. Man muss eben nicht alles wissen, man muss nur wissen wo es steht oder wer es weiß .

    Ich hoffe auch, dass sich bald eine Umweltverträglichere Alternative findet und bin gespannt auf die Entwicklungen,
    die dies bzgl. noch zu erwarten und erhoffen sind.

    Übrigens hab ich das aller Beste Mückenschutzmittel....
    Jaaaaaaa

    Ich wurde außer im Sommer dieses Jahr 1x seit Jahren nicht mehr gestochen !!!!
    Stechmücken mögen meine Medis nicht und riechen das scheinbar.
    Die Mücken haben wohl Angst, dass sie ihre Haare verlieren .

    Grüßle, Ive

  21. #96

    Jacky1990
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jacky1990


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Jacky1990

    Standard

    Zitat Zitat von Mariama Beitrag anzeigen
    Liebe Jacky, allein aufgrund der Tatsache, dass die Amselküken nach Verlassen des Nestes noch einige Tage auf dem Boden herum hüpfen, knüpfen wir eine vertrauensvolle Beziehung.

    Dann siehst du mich - eingehüllt in eine Wolke aus Teebaumölgestank zur Vertreibung der wildernden Haustierkatzen aus der Nachbarschaft und mit einem Schießgummi und Papierschnipseln zur Vertreibung der auf die Küken lauernden Krähen und Elstern auf der Terrasse sitzen und die Tierchen bewachen. Zweiteres ist idiotisch, weil Krähen auch fressen und ihre Jungen ernähren müssen, aber ich kann einfach nicht anders, Ersteres ist okay, weil wilderne Haustiere nicht auf die Natur losgelassen werden sollten.

    Und irgendwie merken auch die Amseln, ob ihnen ein Mensch wohlgesonnen ist.
    Ich denke auch, dass Amseln und alle anderen Tiere, das merken. Sie sind halt alle sehr aufmerksam und viel bessere Beobachter als wir.

    Verstehe gut, dass du die Katzen vertreibst. Wir haben auch schon Katzen mit Wasser begossen, wenn sie sich den brütenden Vögeln genähert haben. Dabei mag ich Katzen, genau wie Hunde - eigentlich alle Lebewesen (außer Mücken ) -, aber nur so lange, wie sie nicht meine geliebten Vögel jagen und fressen. Dann hört die Liebe zu ihnen kurzzeitig auf.

    Was haltet ihr eigentlich von Weinbeeren zur Fütterung der Wildvögel? Angeblich sollen die gerne von Amseln und co. gefressen werden und ich würde gerne unser Vogelfutter weiter aufpeppen und mit anderen Sachen anreichern. So wird es Massenkompatibel. Und was futtern eigentlich Rotkehlchen? Uns besucht immer so ein kleines süßes Würmchen, aber sie schient nichts mit dem Futter anfangen zu können.

    Zitat Zitat von Ive
    Stechmücken mögen meine Medis nicht und riechen das scheinbar.
    Die Mücken haben wohl Angst, dass sie ihre Haare verlieren .
    Ach du bist so süß! Und bringst mich immer zum Schmunzeln.

    Liebe Grüße und dicke Umarmungen,
    Jacky

  22. #97

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallochen Jacky,

    soweit ich weiß fressen Rotkehlchen Insekten besonders gerne.
    Möglich wäre also z.B. Zufütterung mit Pinky Maden ( gibt es getrocknet) und Insektenfutterblöcken.
    Das sind so spezielle Blöcke, die in so einen Gittereinsatz kommen.
    Außerdem mögen sie glaub ich auch weiche Getreideflöckchen und fetthaltigere Kost.
    Aber das kann dir Mariama sicher noch besser beantworten.
    Ach ja, Ameisenpuppen mögen sie auch noch, glaub ich mich zu erinnern.

    Ich hab übrigens gerade letztens erst super günstig Pinkys gefunden, in einem der Onlineshops, in denen
    ich auch mein Wellifutter bestellt habe. Unter Animalischem Futter. Dort bekommst du ebenfalls die Ameisenpupen.
    Aber die sind schon deutlich teurer.

    Liebe Grüße, Ive

    PS: Schön, wenigstens einen, den ich noch zum schmunzeln bringe

  23. #98

    Jacky1990
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jacky1990


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Jacky1990

    Standard

    Liebe Ive,
    danke für die tollen Infos und den Link. Jetzt muss ich mich nur noch überwinden, solche Krabbeltierchen, auch wenn sie nicht mehr leben, zu kaufen ...

    Zitat Zitat von Ive84 Beitrag anzeigen
    PS: Schön, wenigstens einen, den ich noch zum schmunzeln bringe
    Du hast eben einen manchmal etwas schrägen Humor. Ich denke, dass es meistens bei uns so aussieht, wenn wir deine kleinen Scherze lesen: (also wirklich!) Ach ja, denk mal an den Thread mit den Kleksen an der Wand und deinem Spruch dazu, dass es nicht nur der betreffenden Person so gehen würde ... Erinnerst du dich? Erinnerst du dich auch noch, wie viele du damit zum Lachen gebracht hast? Jetzt sind wir eiengtlich dran, dich zum "schmunzeln" zu bringen ... also damit meine ich natürlich alle anderen, ich bin zu unkreativ.

    (Übring: Mich haben die Mücken aber auch schon lange nicht mehr gestochen ... ich glaube, sie wollen kein Rheuma kriegen und danach nur noch im schneckentempo über die Wände huschen - sonst ist wohlmöglich die Fliegenklatsche schneller. )

    Drücke dich ganz fest - behalte deinen (schwarzen) Humor und deine ganz besondere Art, die Dinge zu betrachten
    Jacky

  24. #99

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    hallo jacky,

    ein bisschen galgenhumor muss schon sein. was du mit schräg meinst, das weiß ich nicht .

    ich bin gespannt ob du dich überwinden kannst irgendwann animalisches futter zu bestellen. bin sicher die kleinen wilden vögelchen werden es dir danken. die insektenfutterblöcke sehen auch gar nicht so schlimm aus. also wären die vielleicht der erste schritt.

    liebe grüßle, ive

  25. #100

    Maggie
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Maggie


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Jacky1990 Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich mich nur noch überwinden, solche Krabbeltierchen, auch wenn sie nicht mehr leben, zu kaufen ...
    Halloween ist zwar schon vorbei, aber vielleicht gruselst du dich auch sonst gerne mal.
    Pinky Maden gibt es nämlich auch höchst lebendig zu kaufen.
    Vor Jahren hatte ich einmal Terrarien-Eidechsen und da stand immer eine Dose Krabbeltiere in meinem Kühlschrank.
    Natürlich stets schön darauf achten, dass der Deckel gut schließt, wenn man kein Joghurt mit Einlage mag.
    Wurden immer gern genommen, besonders, wenn ich sie warm gestellt habe und meine Echsies die dann frisch geschlüpften Fliegen serviert bekamen.
    Lecker !

Ähnliche Themen

  1. Neuer Blogartikel veröffentlicht: Wildvogelfütterung im Winter
    Von Welli.net im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2012, 00:01
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2012, 10:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 09:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 13:40
  5. Wildvogelfütterung im Sommer
    Von Tinkerbell im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 18:37

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •