Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 47

Thema: Bei Willi wurden Megas festgestellt

  1. #1

    Gast

    Unglücklich Bei Willi wurden Megas festgestellt

    Hallo,
    bin neu hier und muss mich noch etwas zurechtfinden.
    Habe vor 3 Monaten Welli durch GLS verloren.
    Leider wurden bei meinem Willi Spuren im Kot
    gefunden. Bekam Spritze und Antibiotika. Befund durch
    Abstrich beim TA und Labor war negativ.
    Es kommt immer Schubweise mit Niessen,Kopf-
    schütteln; zupfen am Gitter; nicht Fressen wollen;
    auf dem Bauch liegen und viel Schlafen.
    Die letzte Mauser war auch schon lange her.
    Das einzige Mittel, was schnell hilft ist Notakehl.
    Leider trinkt dann aber auch Reno davon- der
    ihn aber super füttert.
    Kann mir jemand helfen ?
    Lb.Gruß
    Claudia

  2. #2

    blacksheepchen
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallöchen,

    ich muss leider ein paar Gegenfragen stellen, weil dir so niemand einen Rat geben kann. Wir brauchen dafür noch ein paar Informationen.

    Ist denn der Tierarzt vogelkundig? Hast du dir schon mal eine zweite Meinung geholt?

    Wie oft wurde denn bei ihm auf Megabakterien (GLS) getestet? Die Megas sind ja leider nicht immer nachweisbar und man muss das öfter testen, um sicher zu sein. Wenn er Megabakterien hat, dann ist eine alleinige Behandlun gmit Antibiotikum die falslche Behandlung, weil dadurch meist alles schlimmer wird.

    Was wurde denn noch alles untersucht? Wurden Kropfabstriche untersucht?

    Liebe Grüße
    Sandra

  3. #3

    Gast

    Standard Kranker Willi

    Hallo,
    es wurden mehrere Abstriche und auch Laboruntersuchung gemacht.
    Auf GLS wurde 3-4 mal untersucht(Kot) aber nur einmal gefunden.
    Bin in XXX beim Tierarzt. Bin mir nicht sicher, ob er genug
    Ahnung hat. Ebenso habe ich Kontakt zu XXX
    Diese hat "Zinkvergiftung" festgestellt.
    Kann mir jemand sagen ob ein vergoldeter Käfig von Ferplast Zinkver-
    bindungen enthält?
    Durch die erneute Einnahme von Notakehl geht´s ihm heute wieder
    etwas besser. Aber er liegt zeitweise immer noch auf dem Bauch.

    Wäre schön, etwas von Euch zu hören !
    Lb.Grüße
    NS: sollte man e-mail-Adresse verschlüsseln ?(und wie?)

  4. #4

    Gast

    Standard Kranker Willi

    Hallo,
    weiss jemand noch was zu diesem Verhalten ?
    Heute morgen hatte er etwas Durchfall- aber wahrscheinlich
    davon, dass er gestern abend viel getrunken hat.
    Zumindest frißt er Hirse und Futter.
    Auch liebt er Karotten. Gestern gab ich ihm auch frische
    Vogelmiere(natürlich gewaschen).
    Also meldet Euch..
    Lb.Gr Claudia

  5. #5

    blacksheepchen
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallöchen Claudia,

    also Zink kann an mehreren Stellen im Käfig versteckt auftauchen. Hast du z.B. Schaukeln im Käfig oder Äste, die zum Festschrauben sind?

    Wenn einmal Megabakterien im Kot gefunden wurden, kannst du davon ausgehen, dass er diese in sich trägt und musst immer gut auf sein Immunsystem aufpassen und Stress für ihn vermeiden. Wenn er einen Mega-Schub hat, dann bitte kein Antibiotikum mehr, sondern lieber so was wie Ampho-Moronal (aber nach Absprache mit einem Tierarzt). Ich würde dir dringend raten, eine zweite vogelkundige Meinung einzuholen. Guck mal auf unsere Liste, ob nicht doch ein vogelkundiger Tierarzt in deiner Nähe ist:
    http://www.welli.net/r-ges-tierarztliste.php

    Das auf dem Bauch schlafen, kann übrigens nur ne komische Angewohnheit sein, wenn er ansonsten normal ist. Ich hatte auch mal einen Welli, der nur auf dem Bauch liegend auf Sitzbrettchen oder auf dem Käfig geschlafen hat. Das Niesen und Schütteln solltest du natürlich im Auge behalten und ggf. tierärztlich abklären. Auch, wenn der Durchfall länger als nen halben Tag andauert, solltest du das abklären lassen.

    Dazu muss ich aber noch fragen, ob du sicher bist, dass es Durchfall ist oder ist es eine vermehrte Wasserausscheidung? Schau mal auf die folgenden Links, vielleicht hilft dir das schon.
    http://www.birds-online.de/gesundhei...dikatorkot.htm

    http://www.welli.net/durchfallerkrankungen.html

    Liebe Grüße
    Sandra

  6. #6

    Gast

    Standard

    Hallo,
    danke für die Rückantwort und die Links.
    Is wohl doch eher vermehrter Harn, als Durchfall Er frist viel Quellfutter
    und Karotte, Vogelmiere, Löwenzahn.
    Auch trinkt er viel.
    Habe seit 3 Monaten keine unverdauten Körner im Kot gefunden.
    Aber die Symtome sind immer gleich; solange ich Notakehl gebe, geht´s
    einigermaßen (immer wieder Phasen, wo er munter ist- dann wieder Bauchliegen
    und pennen). Nach Absezten kann ich den Kalender stellen -spätestens nach
    6-7 Tagen geht´s von vorne los.
    Das Antibiogramm ergab erst nach Anreicherung wurden Staphylococcus hämolytious
    gefunden. Lt. TA ohne Befund !?
    hätte so gerne mal wieder fröhliches Geplapper um mich. Gibt´s denn keine gesunden
    Piepmätze mehr ?
    Lb.Gr. Wellimamma

  7. #7

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo,

    unsere Wellis haben leider auch alle Megabaktieren, daher einige Tipps von mir zu diesem Thema (leider ist das eine weit verbreitete Krankheit heutzutage):

    Generell haben Wellis, die Megabakterien haben, schon mal Probleme mit der Verdauung, allerdings sollte das nicht immer sein. Wie ich lese gibst Du viel Grünfutter etc. das ist sicherlich nicht verkehrt, wichtig ist aber, wenn Du es dann wäschst, dass es bevor Du es verfütterst trocknen lässt (ich persönlich wasche Vogelmiere nie, säe die selber an und da kann nix passieren). Vielleicht kommt daher der Durchfall.

    Wichtig ist, dass Dein Welli richtig behandelt wird. Bei Megabakteriose wird normalerweise Ampho Moronal gegeben 2mal täglich oral und dann längstens 6 Wochen am Stück, um die Megabakterien einzudämmen. Diese Baktieren gehen nicht weg, man kann nur versuchen sie zu reduzieren. Hier ein guter Link mit allen Infos (ganz wichtig: keinen Zucker, also auch Äpfel etc. füttern).
    http://www.welli.net/megabakteriose.html

    Wichtig ist auch abzuklären, dass Dein Welli nicht noch zusätzlich andere Bakterien hat, dann wäre eine gleichzeitige Eingabe von Antibiotika ca. 10 TAge auch noch wichtig. Oft haben diese Wellis ein schlechtes Immunsystem, sodass es nicht nur an den Megabakterien liegt sondern noch eine Sekundärkrankheit dazu kommt.
    Das alles muss abgeklärt werden, dann ist eine Behandlung auch erfolgreich.

    Wie gesagt unsere 4 Wellis haben leider alle die Megas, aber wir kommen gut zurecht, muss aber die Vögel immer gut im Auge behalten, um dann ggf. zeitnah zu behandeln. Wichtig ist auch eine regelmäßige Gewichtskontrolle bei dieser Krankheit.

    Drücke die Daumen, gute Besserung
    viele Grüße
    Mutzie

  8. #8

    Gast

    Standard

    Hallo Mutzie,
    habe beim TA nur Cefalexin 120 bekommen, die er dann 2 x 10 Tage (2xtägl.)
    in Wasser gefüttert bekam.
    Hatte allerdings nicht das Gefühl, dass es viel geholfen hat.
    Das Grünzeug wasche ich immer und trockne es auch, bevor ich es gebe.
    Bin mir nicht sicher, dass es Mega´s sind.
    Es sind keine Körner im Kot und er frißt auch nicht besonders auffällig.
    Vielleicht wußte der TA einfach keine richtige Diagnose (habe ja Tommy
    wegen GLS verloren).
    War schon 4 mal dort und er hat jedesmal Abstriche und Laboruntersuchung
    gemacht, aber angeblich nichts gefunden.

    Warum er jedoch diese Intervalle mit Brutverhalten, zupfen am Gitter,
    Kopfschütteln, häufiges Putzen und manchmal gefüttert werden will
    (mit Piepsstimme-die vorher nicht da war) - keine Ahnung; würde alles tun,
    um es zu behandeln!
    Zum Verzweifeln....

    Lb.Gr.Wellimama

  9. #9

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo,

    leider kann man die Megas nicht immer im Kot sehen. Es müssen auch nicht immer unverdaute Körner im Kot sein. Wir haben z.B. einen Hahn, der hatte bisher keinerlei Auffälligkeiten, hatte aber mal gewürgt bin dann zum TA und er hatte in Maß Megas.
    Leider ist es so, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass wenn man einen Megapatienten hat, die anderen Vögel sich auch anstecken bzw. Träger dieser Krankheit sind. Solange die Megas nicht "ausbrechen" heißt aktiv die Verdauung stören muss ein Vogel auch nicht abnehmen.

    Du hattest geschrieben:

    Auf GLS wurde 3-4 mal untersucht(Kot) aber nur einmal gefunden.


    D.h. für mich, dass er Megas hat, denn verschwinden tuen die (leider) nicht. Es kann nur sein, dass sie nicht mit dem Kot ausgeschieden werden.

    Du schreibst Du gibst die Medikamente ins Trinkwasser, gerade wenn Du viel Grünzeug fütterst wird er wahrscheinlich dann nicht genug von dem Medikament trinken. Ich muss meistens immer die Medikamente oral eingeben. Einmal bekamen alle Antibiotika ins Trinkwasser, während dieser Zeit haben sie aber dann keinerlei Gemüse/Grünzeug bekommen, hat mich der TA extra drauf hingewiesen, damit die Wellis auch genug Medikament zu sich nehmen.

    Das Medikament kenne ich nicht, was Du geben sollst.
    Ggf wäre es sinnvoll zu einen vogelkundigen Tierarzt zu gehen auch wenn der vielleicht etwas weiter weg ist, lieber einmal und eine richtige Diagnose als immer so weiter (ist wenigstens meine Erfahrung - war auch am Anfang bei einem nicht vogelkundigen Tierarzt bestimmt 15mal und dann hat es mir gereicht und bin dann weitergefahren).
    Wo wohnst Du denn?

    Viele Grüße
    Mutzie

  10. #10

    Gast

    Standard

    Hallo Mutzie,
    wohne in Worms und war beim TA aus der Liste.
    Die Medikamente habe ich in den Schnabel gegeben(ist aber schon ca. 3 Mon.her).
    Jemand aus der Vogelholistik und der TA sagte mir, dass man Megas selten im Kot
    finden kann. Erst beim Obduzieren wären die feststellbar. Ausserdem wäre es selten
    dass andere Vögel sich anstecken.
    Werde wohl nochmal Kot hinbrigen. Vielleicht sollte ich es an ein Labor weiter-
    leiten lassen? Verstehe nicht ,dass er kein Amphomoronal gegeben hat.
    Und hilft dieses wirklich so gut ?
    Gibt´s noch was leckeres, was ich anbieten kann- ohne Zucker ?
    Glaube meinen Urlaub kann ich dieses Jahr vergessen. Wer paßt schon
    auf kranken Vogel auf .?
    Lb.Gr. Wellimama

  11. #11

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Zitat Zitat von Wellimama Beitrag anzeigen
    Die Medikamente habe ich in den Schnabel gegeben(ist aber schon ca. 3 Mon.her).
    Jemand aus der Vogelholistik und der TA sagte mir, dass man Megas selten im Kot
    finden kann. Erst beim Obduzieren wären die feststellbar. Ausserdem wäre es selten
    dass andere Vögel sich anstecken.
    Werde wohl nochmal Kot hinbrigen. Vielleicht sollte ich es an ein Labor weiter-
    leiten lassen? Verstehe nicht ,dass er kein Amphomoronal gegeben hat.
    Und hilft dieses wirklich so gut ?
    Gibt´s noch was leckeres, was ich anbieten kann- ohne Zucker ?
    Glaube meinen Urlaub kann ich dieses Jahr vergessen. Wer paßt schon
    auf kranken Vogel auf .?
    Lb.Gr. Wellimama

    Hallo,
    Megas kann man schon im Kot sehen, ich nehme aber den Vogel immer zum TA mit, da mein TA sagt, der KOt muss recht frisch sein, damit man alles genau sieht (wenigstens die Megas).
    Leider ist Megabaktieriose sehr ansteckend (über Kot, Futterweitergabe).
    Amphomoronal ist leider das einzige was so richtig gut hilft bei Megas.

    Frag doch hier mal im Forum, ob jemand einen wirklich guten vogelkundigen Arzt bei Dir in der Nähe kennt, leider sind nicht immer alle Ärzte von der Liste wirklich gut bzw. vogelkundig.

    Leckeres halt Koblenhirse (rote), meine mögen sehr gerne viel Grün wie z.B. Vogelmiere, würde ich aber an Deiner stelle erstmal echt reduzieren. Es gibt auch noch zuckerfreien Zwieback - würde ich aber erst geben, wenn es ihm wieder gut geht, da das alles den Kropf reizt. Würde ich nicht machen. Meine stehen total auf Quellfutter (ca. 12 Stunden einweichen, kann auch in verdünntem Thymiantee einweichen (Thymian soll auch gut gegen Megas sein). Da Futter dann gut nach den 12 Stunden abspülen, ein wenig trocken tupfen und anbieten. Nach 2 Stunden nehme ich es aber dann wegen Schimmelgefahr wieder raus.

    Auch ein Welli mit Megas kann noch eine schöne Zeit lange leben, wichtig ist das Immunsystem zu stärken (bei der Mauser bricht das oft zusammen). Ich habe jetzt eine Kurz mit Lactobakterien gemacht (PT12), das hat gut geholfen, seither haben meine keine zusätzlichen Baktieren bekommen.

    Drücke die Daumen,
    viele Grüße
    Mutzie

  12. #12

    Gast

    Standard

    Hallo Mutzie,
    danke für die Rückantwort.
    Du schreibst Du gibst :
    Lactobakterien (PT12) - wo bekommt man das.
    Gebe schon seit 4 Wochen Quellfutter- teilweise mit Thymiantee.
    Sie können sooooo betteln, wenn sie was grünes sehen,deshalb gebe
    ich - wenig- Löwenzahn,Karotte und Vogelmiere. Ausserdem seit gestern
    Wildsamen.
    Mega´s wurden angeblich nur einmal im Kot gefunden. Aber der TA gab kein
    Amphomoronal .
    Meiner ist in *** - kann ihn jemand beurteilen ?
    Lb.Gr.
    Wellimama

  13. #13

    Gast

    Standard

    PT12 gibts bei Ricos!

  14. #14

    Gast

    Standard

    Hallo ist es sinnvoll es jetzt schon zu bestellen oder soll ich erst die Untersuchung
    in Wiesbadenabwarten ?
    Lb.Gr.Wellimama

  15. #15

    Gast

    Standard

    Das könntest du glaube ich jetzt schon bestellen. Die Empfehlung gab es ja weiter oben schon. Meine bekommen mittlerweile regelmäßig ne Kur, stärkt das Immunsystem, der Kot wird besser (gut für die Verdauung)....

    Drück euch die Daumen beim TA!!!

    LG

  16. #16

    joia
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Mal eine Zwischenfrage:

    Zitat Zitat von sunny1610 Beitrag anzeigen
    Das könntest du glaube ich jetzt schon bestellen. Die Empfehlung gab es ja weiter oben schon. Meine bekommen mittlerweile regelmäßig ne Kur, stärkt das Immunsystem, der Kot wird besser (gut für die Verdauung)....
    Hallo Sunny,

    heißt das, dass ich PT12 (außerordentlich) auch geben kann, wenn ich keine Megas im Bestand habe - zur Stärkung des Immunsystems??? Aus Deinem Beitrag ging jetzt nicht hervor, ob Du auch Megas hast.

    Danke und schönen Gruß,

    Joia

  17. #17

    Dagi
    Ist Futterfest Benutzerbild von Dagi


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von joia Beitrag anzeigen
    heißt das, dass ich PT12 (außerordentlich) auch geben kann, wenn ich keine Megas im Bestand habe - zur Stärkung des Immunsystems??? Aus Deinem Beitrag ging jetzt nicht hervor, ob Du auch Megas hast.

    Ich bin zwar nicht Sunny aber Sunny hat keine Megas. PT12 ist so ähnlich wie Bird Bene Bact. Es hilft die Magen und Darm Flora wieder aufzubauen beispielsweise nach einer Antibiotikagabe oder bei leichten Durchfällen.
    Es ist gekühlt zu lagern (Kühlschrank, Tiefkühl), da es lebende Laktobazillen enthält, die bei längerer Aufbewahrung bei Zimmertemperatur absterben würden. Eine Stärkung des Immunsystems kann man nicht erwarten. Dafür wären dann Kräuter beispielsweise geeigenet, die man über das Futter geben kann.

  18. #18

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo,

    PT12 ist für Megapatienten besser als Bird Bene Bact da es kein Zucker enthält.

    Seit meine diese Kur erhalten haben mit den Lactobaktieren und sie bekommen sie weiterhin 1mal die Woche, hatten sie keine "schlechten" Bakterien mehr, da die guten die schlechten verdrängen. Daher kann ich von meinen Wellis schon behaupten, dass sich da etwas getan hat (dauert aber schon mehrere Wochen). Sie hatten jetzt wieder die Mauser und zum ersten mal hat meine Lucy keine Colibakterien bekommen (hatte sie immer wenn sie die Mauser bekam - also alle 3 - 4 Monate bei uns). Kräuter/grünes haben meine Wellis immer schon bekommen, scheint aber bei chronisch kranken Wellis (wie meinen) nicht auszureichen. Kann das PT12 für Megapatienten nur empfehlen. Ansonsten gebe ich auch gerne PRIME, da sind auch Lactobaktieren + viele andere wichtige Sachen drinnen - m.E. reicht das für gesunde Vögel aus (die das dann halt mal als Kur bekommen).

    Viele Grüße
    Mutzie

  19. #19

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Zitat Zitat von Wellimama Beitrag anzeigen
    Hallo ist es sinnvoll es jetzt schon zu bestellen oder soll ich erst die Untersuchung
    in Wiesbadenabwarten ?
    Lb.Gr.Wellimama
    Bestellen kannst Du ja schon jetzt (kann sicherlich nicht schaden), musst Du dann im Tiefkühlfach aufbewahren.

    Das PT12 kannst Du ja wunderbar über das Quellfutter geben.

    Viele Grüße
    Mutzie

  20. #20

    Gast

    Standard

    Hallo,
    das Prime habe ich auch zuHause. Kann man das bei Mega´s geben und wie oft?
    Habe morgen Termin bei TA in ***. Bin mal gespannt, was da rauskommt.
    Hoffentlich wird´s im Auto nicht zu warm oder die Auregung beim TA schadet.
    Naja da ich endlich wissen will, was Willi fehlt, muss ich da wohl durch.
    Werde gleich anfangen Ko zu sammeln.
    Auf jeden Fall werde ich das PT 12 gleich bestellen.
    Bin froh, so " schreibwütige "Wellifreunde kennenzulernen!

    Ganz lb. Gr.an alle!
    Wellimama

  21. #21

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Zitat Zitat von Wellimama Beitrag anzeigen
    Hallo,
    das Prime habe ich auch zuHause. Kann man das bei Mega´s geben und wie oft?

    Gerade bei Megapatienten ist das Prime super, da Zuckerfrei. Wenn meine Wellis in der Mauser sind, gebe ich es jeden Tag ins Trinkwasser, habe das Gefühl, dass es Ihnen viel bringt. Ansonsten so 2 bis 3 mal die Woche. Ich wechsel schon mal, habe vom Tierarzt noch Alvimun zur Stärkung des Immunsystems.

    Wird schon Dein Besuch beim TA, oft ist man mehr aufgeregt als die Wellis, ist bei mir wenigstens so, aber wenn man seinen Tierchen helfen will, kommt man manchmal nicht rumrum.
    Häng einen schönen Kolben in den Transportkäfig, das ist immer gut.

    Ich selber habe letztes Jahr auch sehr sehr lange gebraucht, eh klar war was bei unserer Lucy fehlte und daher helfe ich persönlich immer sehr gerne, denn ich habe mich da teilweise sehr hilflos gefühlt und oft halt nur die Infos bekommen: geh zum vogelkundigen TA, aber das ist dann auch nicht immer alles...

    Viele Grüße
    Mutzie

  22. #22

    Gast

    Standard

    Danke Mutzie!
    Na dann werde ich das Prime gleich mal in´s Wasser geben.
    Für morgen gibt´s dann Baldiran- für mich!
    Bin erst wieder ruhig, wenn wir wieder zuHause sind- und
    hoffentlich eine Verbesserung für meinen kleinen Piepmatz habe.

    Danke !!!!
    Wellimama

  23. #23

    Dagi
    Ist Futterfest Benutzerbild von Dagi


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    In WI bist Du sicher gut beraten. Es fahren viele auch von viel weitere weg dorthin.
    Kod sammel ist gut. Insbesondere wäre es wichtig den Morgen_Kod mitzunehmen.

  24. #24

    joia
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Dagi Beitrag anzeigen
    PT12 ist so ähnlich wie Bird Bene Bact. Es hilft die Magen und Darm Flora wieder aufzubauen beispielsweise nach einer Antibiotikagabe oder bei leichten Durchfällen.
    Es ist gekühlt zu lagern (Kühlschrank, Tiefkühl), da es lebende Laktobazillen enthält, die bei längerer Aufbewahrung bei Zimmertemperatur absterben würden. Eine Stärkung des Immunsystems kann man nicht erwarten. Dafür wären dann Kräuter beispielsweise geeigenet, die man über das Futter geben kann.
    Danke, Dagi, werde also mal PT12 besorgen, da meine Süßen öfters leichten Durchfall haben.

    Und welche Kräuter für Stärkung des Immunsystems würdest Du empfehlen?

    Hallo Wellimama, und viel Glück mit Deinem Kleinen morgen!

    Danke und viele Grüße, Joia

  25. #25

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Zitat Zitat von joia Beitrag anzeigen
    Und welche Kräuter für Stärkung des Immunsystems würdest Du empfehlen?


    Z.B. Thymian, Basililkum, Petersilie. Soll man aber nur 2mal wöchentlich wg. ätherischen Ölen geben (sind fett). Ich gebe zur Zeit täglich Vogelmiere, Löwenzahn.

    Viele Grüße
    Mutzie

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Megas ...... wo, wie und wann wurden sie gefunden?
    Von BubivonPetra im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2016, 14:26
  2. Ist Willi doch kein Willi?
    Von Gast im Forum Geschlechtsbestimmung und Farbschläge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 11:33
  3. Unverdautes Korn im Kot festgestellt
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 00:02
  4. Bei meiner Lucy wurden Megas festgestellt
    Von pingu1802 im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 21:01
  5. Luca gehts schlecht, Trichomonaden festgestellt
    Von sven1 im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 11:29

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •