Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.
Zeige Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Fragen über Fragen (zB.zum Thema Vergesellschaftigung, Flugfaulheit, Nassfutter usw.)

  1. #1

    Gast

    Standard Fragen über Fragen (zB.zum Thema Vergesellschaftigung, Flugfaulheit, Nassfutter usw.)

    Hallo allerseits!
    Ich erzähle mal meine "Wellensittich-Laufbahn" die zwar etwas unglücklich anfängt, aber man lernt schließlich dazu, und aus der sich meine ganzen Fragen ergeben =)
    Derzeit habe ich 2 Wellensittiche: Gentleman (männchen, geb. 2001) und Karla (weibchen ca 9-12 jahre alt). Gentleman lebt schon relativ lange bei mir und längere Zeit auch alleine, als sein damaliger Partner Peter verstarb. Nun lebte Karla auch sehr lange alleine da ihr früherer Partner verstorben war bei einer Freundin. Da diese bald für ein halbes Jahr nach Neuseeland fährt, ergab sich die Idee dass Karla dauerhaft zu mir zieht. Gesagt getan. Nach 2 Wochen des kennenlernens durchs Gitter (Gentleman war zur Urlaubsverpflegung bei meiner Freundin) zogen sie vor 3 Tagen zusammen in einen größeren Vogelkäfig den ich noch von früher hatte.
    Die beiden streiten sich nicht wirklich, aber sie zwitschern auch kaum miteinander usw.... Manchmal ärgern sie sich ein wenig, vorallem wenns um beliebte Plätze im Käfig geht usw. aber alles nichts schlimmes.
    Nun, wie gesagt, die beiden sind total still hier! Gentleman (der übrigens eine leichte Behinderung hat, er kann die Zehen an einem Fuß sehr schlecht bewegen, er ist generell sehr sehr still und inaktiv) zwitschert nur ab und an den Vögeln zu die draussen zwitschern. Karla schimpft ab und an vor sich hin, aber auch recht selten. Ich habe nie das Gefühl dass die zwei miteinander zwitschern oder zu dem anderen zwitschern... Ich hoffe dass sich dies noch ändert, wenn sie sich besser an sich gewöhnen, gibt es was, was ich noch tun kann damit ich ihnen dieses eben leichter mache?
    Nun sind die beiden, Karla dadurch dass sie früher einfach wenig aus dem Käfig durfte, und Gentleman durch seine inaktivität, total Flugfaul! Karla kann auch garnichtmehr richtig Fliegen, bzw. sie kann es schlecht koordinieren... Ich hab mir überlegt den Beiden einfach täglich die Möglichkeit zu geben zu Fliegen, und sie nicht zu scheuchen... Ist dass richtig so, bzw. was gibt es für Tipps die euch noch einfallen damit die beiden wieder Spaß am Fliegen finden?
    Und, Gentleman frisst seit ich ihn kenne kein Nassfutter!!! Dass das nicht gesund ist, brauch ich garnicht zu sagen! Karla frisst bis jetzt bei mir nur Salat, aber immerhin... Gentleman beäugt sie dabei meistens, meint ihr, er lernt das Salatfressen von ihr bzw. schaut es sich von ihr ab? Gibt es sonst noch Tipps um ihn an Nassfutter zu gewöhnen? Vor Apfelstückchen oder Karotte hat er zB Angst, sprich der Trick mit dem Spielzeug aus Futter basteln bringt nichts, zumal er eh nicht spielt (wie gesagt, er ist total inaktiv, war er schon immer)...
    Ansonsten habe ich mir Gedanken darüber gemacht, ob ich weiteren zwei Wellensittichen ein zu Hause bei mir bieten möchte (natürlich erst wenn Karla sich hier richtig eingewöhnt hat)... Dafür müsste ich nur wissen ob dass mit meinem Käfig möglich ist: Der Käfig ist 60 cm breit, 35 cm tief und 85 cm hoch... Ausserdem hätten die Vögel wie schon gesagt täglich Freiflug.
    Meint ihr dass währe überhaupt ratsam? Die neuen Vögel währen schließlich relativ jung und Karla sehr alt... Wenn sie stirbt, währen die anderen zu 3. und dann vermutlich 2 männchen und ein weibchen (würde nämlich 1 männchen und ein weibchen dazuholen wollen), was hieße dass dann schon wieder ein neuer Vogel dazu kommen müsste... Ist dass zu stressig für die Tiere?
    So dass reicht erstmal
    Lieben Gruß
    Leonie

  2. #2

    Ute
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Ute


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Leonie,
    erstmal Hallo und Willkommen hier .

    Aaalso, die beiden haben recht lange alleine gelebt und sollen sich jetzt von heute auf morgen super verstehen und ihre alteingesessenen Gewohnheiten ablegen. Das ist ein bißchen viel verlangt, hab Geduld. Die beiden sind schon recht alt, das kann ohne weiteres dauern bis die beiden etwas aktiver werden.

    Futter: Versuch das Kerlchen mal reinzulegen, in dem Du Karotten oder Äpfel kleinreibst und unter das normale Wellifutter mischst. So kommen die beiden (hoffentlich) auf den Geschmack und ernähren sich auch etwas gesünder. Und das Karla schon Salat mag ist sehr gut, Wellis sind sehr futterneidisch und er wird sicher bald mal probieren gehen.

    Vergesellschaftung: Ich würde abwarten, bis die beiden sich gut aneinander gewöhnt haben, und dann ein ebenfalls älteres, auf jeden Fall aber ausgewachsenes, Pärchen dazusetzen. Mit Jungvögeln tust Du ihnen keinen Gefallen. Aber sei da nicht zu ungeduldig, warte wirklich ab bis die beiden sich miteinander arrangiert haben. Wobei ich persönlich finde, dass der Käfig für vier etwas zu klein ist. Aber je nach der Harmonie in der Gruppe kann es gutgehen. Wenn Du aufstockst, solltest Du aber immer im Hinterkopf behalten dass evtl. ein neuer Käfig her muß.

    Freiflug ist überhaut kein Problem. Das Zimmer muss wellisicher sein (keine offenen Schubladen, keine Spalten hinter Schränken, Vasen abdichten etc.) und dann noch einen Anreiz zum Rausfliegen bieten wie z.B. einen Wellibaum oder einen Spielplatz, und dann kannst Du sie ohne weiteres täglich über mehrere Stunden oder auch ganztags fliegen lassen. Auch hier gilt dass Du Geduld haben musst, da sie es nicht kennen wird es vermutlich etwas dauern bis sie rauskommen. Besser ist es auf jeden Fall, wenn Du den Käfig nicht nur für eine Stunde oder so aufmachst, je länger desto besser. Der offene Käfig sollte zum Normalfall werden und nicht der geschlossene. Und ja, auf keinen Fall scheuchen!

    Anzeige

    Ich kann Dir dieses Produkt für Deine Wellis empfehlen:

  3. #3

    Gast

    Standard herzlich willkommen!

    Hallo Neuling!

    Super Entscheidung, die beiden zusammenzubringen- 2 einsame Wellis weniger.

    Wollte nur was zum Thema Käfig sagen: Ich denke, dass er für 4 zu klein ist. Ist ja maßgeblich hoch, was keine optimale Raumnutzung für die Federknäule ist. Hierzu der link: http://www.welli.net/r-kv-gutekaefige.html
    Wenn du sowas kannst und magst, könntest du auch selber was bauen...
    Aber einen Schritt nach dem anderen, lass die alteingesessenen Herrschaften sich erstmal an diese unerwartete Wendung gewöhnen!

    Auch noch sehr anschauensewert, was Bäume etc. angeht:
    http://www.welli.net/r-sp-vogelbaum.html
    und generell welli.net und birds-online.de

  4. #4

    Gast

    Standard

    Huhu!
    Danke für die schnelle Antwort...
    Klar, ich verlange nicht dass die Vögel ihr Verhalten so schnell ändern! =)
    Die Tipps mit dem Futter klingen gut, dass werd ich mal ausprobieren =)
    Zum Freiflug: Gentleman sieht die Fensterscheiben nicht, bei Karla weiß ich dass nicht sicher... Auf jeden Fall müssten dann immer die Fenster mit den Vorhängen abgedunkelt sein, die Vorhänge lassen jedoch recht wenig Licht durch.... Sprich es müsste ständig Licht hier anseien, und dass helle Sonnenlicht ist sicher auch für die Tiere schöner als die Lampe.... Allerdings könnte ich evtl eine helle Gardine aufhängen... Ist dass dann besser als die dunklen Vorhänge mit Lampe?
    Das Vogelzimmer ist soweit eig Vogelsicher... Allerdings habe ich hier auch noch Terrarien stehen, was kann ich tun damit die Wellies dort nicht gegenfliegen?
    Dann hab ich noch eine größere Vogelschaukel (selbstgebastelt) an der Zimmerdecke hängen, welche vom Käfigtürchen aus gut zu sehen ist, und nur wenig höher ist (der Käfig steht auf einem 1,50 hohen Regal)... An der anderen Seite des Zimmer steht mein Regal, die oberste Fläche ist frei, dort könnte ich einen kleinen Wellie-Spielplatz entstehen lassen (habt ihr Tipps hierfür?)... Rechts und links davon sind jeweils eine Querstrebe des Regals, auf denen die Vögel eig. gut landen können müssten... =) Nur müsste ein Anreiz entstehen damit die Vögel dorthin fliegen WOLLEN Wie kann ich sie locken? Kolbenhirse usw.?
    Grüße Leonie

    EDIT: Evtl könnte man den Käfig selber zu einer Seite erweitern?! Platz währe hierfür... Eine Seite "rausknipsen" die Ecken Vogelsicher machen, und ein passendes Gestell drannbauen (Holzrahmen, mit "Gitter" rein, und Türe vorne reinbauen)... Gibt es hierfür schon ein Beispiel im Netz, bzw. zur Käfigerweiterung allgemein?

  5. #5

    Gast

    Standard

    Helle Gardinen sind sicher besser... was du vielleicht längerfristig ins Auge fassen solltest wg einer Lampe ist eine Lampe mit UV-Anteil. Im Threat "Welche Tageslichtlampe" wird das gerade diskutiert.

    Terrarien... hm... ich weiß nicht, ob deine Wellis die gleich anfliegen... aber im Zweifelsfall muss das wohl sichtbar gemacht werden. Wie? Hm. Fliegengitterartig vielleicht, weiß nicht recht, man will den Terrariumsbewohnern ja auch nichts Böses...

    Wellispielplätze gibts zu kaufen (kann man dann auch ausbauen), aber auf Welli-net oder birds-online gibts da auch viele schöne Beispiele.
    (Ich stocke auch erst auf- der Beton im Übertopf mit 3 Ästen für den Welli-baum trocknet seit vorgestern vor sich hin... Hatte von meinem 6-17 Lebensjahr Wellis und nun seit etwa 1 Monat wieder )
    Was mir ganz beliebt zu sein scheint, ist es, einen Spielplatz erstmal auf dem Käfigdach zu haben, ist- jedenfalls bei meinen Kampffliegern- der 1. Anflugpunkt.

    Zur Seite erweitern? Wie ist dein Käfig denn geformt?
    Eine einfache Version ist es, einen zweiten Käfig mit seinem Türchen so an ein Türchen des anderen zu stellen, dass man sie ineinanderlegen kann.
    Das ist meine aktuelle Lösung bevor der Volierenbau startet.

    Meine Racker kommen übrigens flotter raus seit ich Außenstangen neben der Tür angebracht habe. Die haben einkerbungen, man steckt sie zwischen die Gitterstäbe und dreht um 90°. Abends, wenn alle wieder drin sind, entferne ich sie wieder.

  6. #6

    Gast

    Standard

    Ah, dass mit den Stangen ist eine gute Idee, ich hab halt derzeit nur so Plastikstangen übrig, die ich eig aus dem Käfig verbannt habe, sind die vorrübergehend ok, bis ich mir welche aus Naturholz gebastelt hab?
    Der Käfig ist so Quaderförmig, quasi, vll kann ich nachher mal ein Bild davon machen Denn ob die Einrichtung so gut ist, bzw. ob ich was verbessern kann währe auch gut zu wissen =)
    Vielen dank auch für die Links, ich werd mich gleich mal umschauen =)
    Grüße
    Leonie und die beiden Wellis =)

  7. #7

    Gast

    Standard

    Ich denke als Übergang bis zu Naturholz ist Plastik auch ok- eine Stange ist besser als keine...
    Hab meine Stangen ganz faul gekauft, aber selbstmachen kann da auch nicht schwer sein. Hab kein Foto und mag meine Geier jetzt nicht stören (Man hat den Kampf um die liebsten Schaukeln gerade hinter sich gebracht und schläft ein), aber ich könnte auf Wunsch morgen eins nachliefern.
    Ich finde es übrigens sehr gut, dass du dich nun um Besserung in der Welli-Haltung bemühst.

  8. #8

    Gast

    Standard

    =) Fotos fände ich super, zum Ideen holen =)
    Ja, eine Besserung der Haltung war/ist mir sehr wichtig, denn ich finde es sollte wirklich allen meinen Tieren so gut wie möglich gehen! Klar, davor war dass Leben meines einsamen Gentleman auch nicht grausam, aber eben einsam und einsam ist auch grausam auf seine weise (:p was ein Wortgefecht!!)...
    Tja, frau tut was sie kann für ihre 10 Schützlinge, und dazu zählt auch, dass total angestaubte Wissen über Wellensittiche (stammt nämlich noch aus meinem 6. Lebensjahr als ich meinen ersten Sittich bekommen habe (der Partner hat meiner Schwester gehört)) aufzufrischen und die Haltung entsprechend umzugestalten
    Ich denke mal ich werd morgen den Zooladen stürmen um mich nach Ideen für den Spielplatz auf dem Regal und auf dem Käfig umzuschauen
    Grüße Leonie

  9. #9

    Gast

    Standard

    Fotos- noch ist es hier nicht so spannend, wir sind nach noch nicht 4 Wochen noch in der Aufbauphase (aktuelles Hobby: Welliseiten im Netz abgrasen und den Volierenbau planen), ich meinte den ast, aber den kann ich gerne fotographieren.

    aber auf den schon viel beschworenen Seiten gibt es schöne Bilder zu Spielplätzen, ebenso hier: www.wellispielplatz.de

    Ja, einsam leben ist gar nicht Welli-like. solange die Leute es aus Unwissenheit tun und es dann ändern wollen... okay, Hoffnung.
    Aber anderen ist ihr Tier egal, ist ein Dekorationsgegenstand- wie nett mit Gummivogel und spiegel (2 totale No-go's) *grusel*
    Oh, wenn du shoppen gehst, bzw. was man pro Schnabel im Käfig haben sollte: Schaukeln- die rocken.

    10 schützlinge? Ui, was denn alles?

  10. #10

    Gast

    Standard

    Schaukeln sind schon zwei zusammen mit Karla eingezogen Aber danke für den Tipp =)
    10 Schützlinge kommen m.M. nach schnell zusammen:
    Da währen die 3 Vogelspinnen die in ihren Terrarien hausen (der Größe jeweils angepasst und übrigens auf neustem Wissensstand ), dann die Kornnatter (sie lebt zwar noch in dem (zu kleinem) Terrarium mit welchem sie eingezogen ist, ein großes ist jedoch in Planung, solange lebt sie ja noch nicht hier), macht zusammen schon 4 Tiere...
    Dann währen da die zwei Wellensittiche =)
    Macht 6...
    Und noch 4 Meerschweinchenböckchen, die in 2 2er Gruppen leben =) (Übrigens; auf dem Meerie-Eigenbau steht der Welli-Käfig =) Die Meerschweinchen wohnen nämlich seit einiger Zeit in einem schönen Selbstgebauten Käfig mit 150cm x 70 cm für eine 2er Gruppe)
    Tja und schon sinds 10 Tierchen =)

    Ach da fällt mir noch was ein: Wie wichtig sind eig. Mineralsteine und so Sepiaschalen für die Wellis? Reicht eins von beidem, oder wirds beides gerne genommen usw. usw.!?

    Grüße Leonie

  11. #11

    joia
    Küken Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Leonie007 Beitrag anzeigen
    Ach da fällt mir noch was ein: Wie wichtig sind eig. Mineralsteine und so Sepiaschalen für die Wellis? Reicht eins von beidem, oder wirds beides gerne genommen usw. usw.!?
    Hi Leonie,

    biete am besten alles an - manchmal mögen sie das eine oder andere nicht oder gehen nicht dran, siehe hier:

    http://www.welli.net./r-ern-zusaetze.html

    Wichtig ist auch noch ein Extra-Grit-Napf - hier bedienen sich die schlauen Kerlchen nach ihrem Bedarf.

    Viele Grüße, Joia

  12. #12

    Gast

    Standard

    Nicht schlecht dein heimischer Zoo.
    Und aha, du hast also schon Bastelerfahrung. Guut. Falls deine Wellis später doch noch expandieren, kannst du ja ne Voliere bauen.
    Aber ich neige zur Übertreibung, eins nach dem anderen...

    Bei mir ist der Grit im Vogelsand... aber wenn deine ihre(n?) Stein(e) nicht ansehen ist ggf. eine Zusatzgabe in einem Napf sinnig- beobachte die Flugzwerge mal.

    Ansonsten hat die Flugstaffel eine Sepiaschale, einen Jod-Pickstein und einen weiteren Mineralstein, was alles immer mal wieder angefressen wird.
    Der Jodpickstein ist rot eingefärbt (-warum auch immer), was mich gestern leicht geschockt hat, da ich mich sehr gewundert habe, warum Leias Kot so rot ist- bis mir wieder einfiel, dass sie vorher sehr ausgiebig am Jodstein genagt hatte- ist unser Ober-Nagetier.

    Hier drei Bilder von der Außenstange- und eins von Leia.

  13. #13

    Gast

    Standard

    Hallöchen =)
    Danke für die ganzen Informationen =) Ich denke mal ich werd mich heut im Zooladen nach so ner Stange umsehen hab irgendwie keine Lust heut was zu basteln
    Deine Leia ist ja eine total hübsche!!
    Nachher gibts mal Fotos von meinem Stall, und der Fläche/den Flächen die ich für den Freiflug noch interessant gestalten müsste Vll findet ja jemand Ideen die ich noch nicht hatte...
    Grüße Leonie

  14. #14

    Gast

    Standard

    Dankeschön. Sind auch sehr gespannt, wie die vier hier nach der Jugendmauser aussehen werden. *froi* (andere Bilder gibt's im Threat "Der "Wir sind niedlich"- e.V. stellt sich vor")

    Immer her mit Bildern- ich liebe Überlegungen zum Thema Wellizimmer gestalten.
    Werde heute Abend basteln, der Beton im Vogelbaum ist endlich trocken.

  15. #15

    Mutzie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Mutzie


    Ein Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich

    • * Foxi


    Standard

    Hallo,

    Sitzstangen "basteln" ist ganz einfach: Wir holen immer Äste von Haselnusssträuchern, wenn es geht auch unterschiedlich dick. Mit einer Astsäge einfach zwei Schlitze an den Seiten reinsägen und fertig (mit der Zeit hat man Übung und es geht super). Der Vorteil ist, dass die Wellis diese Sitzstangen auch gerne benagen, tut dem Schnabel auch gut.

    Viele Grüße
    Mutzie

  16. #16

    Gast

    Standard wellispielplatz

    hallo,vielen dank für den tollen link.bin grade auch dabei einen spielplatz zu planen,da meine beiden auch viel auf dem dach sitzen.das mit der stange an der tür find ich auch ganz toll mein jacko kommt immer nur raus wenn ich hirse auf die tür lege lliebe grüsse lillifee mit den rackern jacko und jacky

Ähnliche Themen

  1. Wellensittich gefunden: Fragen über Fragen!
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 14:54
  2. Fragen über Fragen wegen Futter und Freiflug
    Von Gast im Forum Ernährung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 16:44
  3. Neuanschaffung-Fragen über Fragen...Käfigauswahl
    Von Gast im Forum Vogelkäfige und Volieren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 09:20
  4. Ich eröffne einen Thread zum Fragen stellen
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 14:20
  5. Fragen über Fragen, brauch nochmal Hilfe
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 08:04

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •