Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Fische werden nur als Deko gehalten

  1. #1

    Gast

    Standard Fische werden nur als Deko gehalten

    Man sieht das ja immer wieder, hier und dort steht ein Aquarium in der Ecke, mit ein paar kleinen Fischen drin. So als hübsche Deko.

    Im Politikunterricht, der wie gewohnt aufregend und spannend war, habe ich mal meinen Blick schweifen lassen und mir fiel auf, dass im Aquarium in der Ecke ja tatsächlich Fische schwimmen. Ist mir nie aufgefallen. (Nein, nicht im Klassenraum, wir haben in der Bibliothek unterricht)
    Und da habe ich mich gefragt, ob das eigentlich wie bei Wellis ist, die häufig tierschutzwidrig und nicht artgerecht aus dekorativen Zwecken gehalten werden. Gibt es das auch bei Fischen? Ich kenn mich da gar nicht aus.
    Ich hab mal ein wenig genauer geschaut, es sind ca. maximal zehn Fische drin, zwei oder drei verschiedene Arten, nicht größer als drei cm. Auf dem Boden ist Kies und zwei größere Steine, ansonsten nichts. Es wirkte alles recht dreckig und dieses kastanartige Teil an der Rückwand war ziemlich schmutzig und verkalkt (?) Starker bräunlicher Belag.

    Direkt neben dem Aquarium steht ein Drucker, ist sowas unangenehm für die Fische? Wellis würden das wohl nicht so gerne mögen

    Selbstverständlich hängt ein "Nicht-gegen-die-Scheibe-klopfen-Zettel" daneben! Sehr verführerisch. (Hat die gleiche Wirkung wie die etlichen Nicht-essen-und-trinken-Aufforderungen)

    Ich will ja nichts behaupten, was nicht stimmt, aber ich vermute mal, dass um die Fische außer dem Futter nicht viel Aufwand betrieben wird. Vielleicht brauchen Fische ja auch nicht mehr? Ich habe wirklich keine Ahnung!

    Mag mich mal jemand ein wenig aufklären? Oder mir eine Seite nennen, bei der ich bei Leuten fragen könnte, die Ahnung haben? Es würde mich etwas wurmen, wenn ich das für mich und die Tiere ungeklärt lasse

    Liebe Grüße!

  2. #2

    Gast

    Standard

    Ja, leider werden auch Fische nicht artgerecht gehalten.

    Habe gerade vor kurzem von jemand erzählt bekommen, der selbst jahrelang ein großes Aquarium hatte, dass er in einem kleinen Laden ein "rundes" Glas mit einem einzigen Goldfisch gesehen hat. Ohne Pflanze oder sonstiges. Er hat die Inhaberin dann sofort darauf angesprochen, aber sie meinte, der sei schon Jahre bei ihnen und das wäre alles in Ordnung.

    Anscheinend geht in der Tierhaltung nicht viel ohne gesetzliche Vorgaben.

    Viele Menschen scheinen gar nicht darüber nachzudenken, ob ein Tier artgerecht oder glücklich lebt, sondern sehen es irgendwie als Gegenstand, wie ein Dekorationsstück.

    Einfach schrecklich!

    Vielleicht gibts hier einige User, die Dir speziell zu Fischen und Aquarien noch etwas mehr Auskunft geben können.

    LG Elektra

  3. #3

    Ziloha
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Ziloha


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo

    ja also ich denke schon, dass allgemein vögel wie auch dische bei einigen nur als decko dienen... Man findet ja immer wieder fälle wo die armen tiere in rundkäfigen und dergleichen gehalten werden... Bei den fischen gibt es das auch jedenfalls sah ich da mal so ne sendung wo di fisch z.B nur in einer alten popcormaschiene aus glas gehalten wurden ohne steine ohne pflanzen nix nada...

  4. #4

    budgie-4-ever
    Ist Futterfest Benutzerbild von budgie-4-ever


    Ein Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von budgie-4-ever

    Standard

    Hallo!

    Auch bei Fischen gibt es Regelungen bezüglich Mindestanforderungen an ein Aquarium.

    Ich schick dir gleich 'ne PN mit einer Internetseite.

    Vielleicht kannst du ja mal ein Foto machen von dem Aquarium und den verschiedenen Fischen, damit man dir besser helfen kann?

  5. #5

    Gast

    Standard

    Vielen Dank für die Antworten und die PN!
    Mit einem Foto hatte ich es sogar versucht, aber aufgrund der Spiegelungen vom Licht am Glas war es fast unmöglich, das Innere zu erkennen.
    Ich denke, viele Menschen sehen besonders Fische mehr als Dekoration als richtige Haustiere, weil diese kaum emotionale Regungen oder sowas in der Richtung zeigen. Desto kleiner ein Tier, desto weniger Wert hat es in den meisten Menschenaugen...

    Ich kann auch mal nachfragen, wie oft das Aquarium denn gereinigt wird, etc. Wäre gut zu wissen. Vielleicht hat mich mein erster Eindruck ja sogar betrogen und in Wirklichkeit sind die Fische gut umsorgt und unter besten Bedingungen? Hoffentlich

  6. #6

    Gast

    Standard

    Für Fische gibt es auch ganz klare Vorgaben, wie groß ein Becken sein sollte und wie viele Fische von einer Art zusammen sein sollten!
    Wenn Du magst hier kannst Du nachlesen:http://www.welli.net/forum/allgemein...-aquarien.html
    da haben ganz viele von Usern Aquarien und Bilder eingestellt!!

  7. #7

    Gast

    Standard

    Klare Vorgaben heißt halt leider noch nicht, dass Menschen dies auch einhalten. Kennen wir doch bei den Wellis auch.

    LG Elektra

  8. #8

    Bonny_k
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zu dem Thema fällt mir ein, dass ich in Paris in einem Schaufenster eines Mode Geschäfts mal so Gläser mit Goldfischen als Deko gesehen habe. Ich war wirklich traumatisiert. Die armen Tiere waren in so normalen viereckigen Gläsern, in der Größe eines Trinkglases. In jedem Glas ein Fisch. Das war über die Osterfeiertage, wo die Geschäfte auch zu hatten. Als wir abgefahren sind, war das Wasser schon total verdreckt und trüb.
    Es gibt soviel Tierquälerei auf der Welt normalerweise lasse ich solche Geschichten gar nicht an mich ran, aber da ich das so selbst erlebt habe ist mir das total schlimm in Erinnerung geblieben.

  9. #9

    Gast

    Standard

    Absolut schrecklich! Ich glaube besonders Fische werden von solcher Tierquälerei getroffen, mehr noch als andere Tiere, weil es ja "nur" Fische sind, die noch weniger als Vögel, etc. Emotionen zeigen, die ein Mensch verstehen könnte. Wenn ein Welli kreischt, können sich die meisten Menschen denken, dass er vermutlich Schmerzen hat. Aber ein Fisch kreischt nicht.

    Ich habe mich bei ein paar Lehrern informiert, was sie zu diesen Fischen wissen, aber die wussten auch nicht mehr. Mein Politiklehrer erklärte mir, egal, wie schlecht die Fische gehalten werden, sie hätten es ja immerhin besser als in der freien Natur, wo sie gefressen werden. Jaaaaaah... dem kann ich nicht ganz zustimmen. Ich denke, es ist nicht wichtig, wie lange ein Tier lebt, solange es ein schönes Leben hatte.

    Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich schon etwas Angst habe, mit dem zuständigen Personal der Bibliothek zu sprechen. Der Typ ist echt irre! Ich bin recht akzeptabel gegenüber Menschen, die ich nicht mag, aber diese Person ist ein A****. Der hat mich auch schon grundlos rausgeschmissen, etc.
    Naja, ich werd dann man mein Glück versuchen!

  10. #10

    Laqui
    Ist Futterfest Benutzerbild von Laqui


    Ein Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo!

    Ich drück dir ganz fest die Daumen für deinen Plan! Kann mir vorstellen, dass dir nicht ganz wohl dabei ist, denn schließlich weiß man nie so ganz, wie der "Typ" reagieren wird. Aber hey, er wird dir den Kopf schon nicht abreißen und vllt kannst du ja wirklich was für die armen Tiere erreichen. Manchmal reicht es schon, dass sich jemand für die Tiere und die herrschenden Zustände interessiert (bzw. ein Auge drauf hat) damit die Verantwortlichen die Haltung verbessern. Schließlich wollen die meisten Leute nicht gern öffentlich als Tierquäler o.ä. dastehen.

    *Ich finde es übrigens super, dass du diesen Thread aufgemacht hast, denn Aquarien sind echt ein Bereich, wo es noch soooo viel zu tun gibt. Wie die anderen schon geschrieben haben würden mir auch spontan mehrere öffentl. Bereiche bei uns in der Stadt einfallen, wo in kleinen und ungepflegten Aquarien Fische vor sich hin schwimmen. Aber ich muss leider gestehen, bis jetzt habe ich denen auch noch weiter keine Aufmerksamkeit geschenkt.... *

    LG!

  11. #11

    Gast

    Standard

    Naja, ich gehe jetzt auch seit fast drei Jahren wöchentlich mindestens einmal in diese Bibliothek und die Fische sind mir nicht mal aufgefallen...

  12. #12

    Gast

    Standard

    So! Ich hab nachgefragt!
    Zuerst fragte ich eine Mitarbeiterin, die mir berichtete, dass sie die Fische ab und zu füttert und anfangs auch mal den Filter gewechselt hat, aber auch nicht weiß, wie der richtig wieder eingebaut wird, also lässt sie es nun. Das Licht im Aquarium ist seit einiger Zeit kaputt und sie hat sich schon öfters beim zuständigen Bibliothekar beschwert, aber es passiert nichts. Irgendwann hat sie es dann sein lassen.
    Aber immerhin meinte sie es gut und hat es versucht, ich kann nachvollziehen, dass man bei sowas keine rege Motivationen hegt, da das Aquarium nicht in den Bereich einer Bibliothekarin fällt.

    Im Aquarium sind
    Zwei Neonfische,
    ein paar Welse
    und ein Haufen Schnecken.

    Also hab ich mit dem Zuständigen gesprochen (welchen ich wie bereits erwähnt nicht sonderlich leiden kann).
    Er füttert die Fische alle zwei Tage. Den Neonfischen gehe es sehr gut, diese sind schon etwa fünf Jahre alt, was sehr alt für diese Art ist. Er sprach das Wort gestorben nicht aus, aber er erwähnte frühere andere Fische. Auf meine Frage über die fehlende Beleuchtung erklärte er, dass dies gut für die Welse sei, da sie Dunkelheit und Schatten mögen. Die fehlenden Pflanzen begründete er damit, dass die Fische diese eh auffressen würden. Das grünlich verdreckte Wasser sei sehr gut für die Fische, diese hätten sich an die Bakterien gewohnt und beim Wasserwechsel sterben generell die meisten Fische. Es sei daher besser für sie, das Wasser nicht auszuwechseln, das für uns Menschen schöne, klare Wasser wäre für die Fische nicht das beste.
    (Ich schreibe im Konjunktiv, da ich gesagtes wiedergebe, nicht weil ich alles in Frage stelle, ich habe ja selbst keine Ahnung.)

    Ich bin generell kritisch, kenne mich aber nicht aus. Schnecken in Aquarien sind, soweit ich weiß kein gutes Zeichen. Ich nehme an, dass die Fische früher mal besser umsorgt waren, aber aufgrund schwindender Mitarbeiter und der geringen Anzahl der Fische ist die Fürsorge gesunken. Sind ja nur noch vier/fünf Tierchen. Das Aquarium zu verschenken kommt für den Zuständigen vermutlich nicht in Frage, er schien von seiner Haltung sehr überzeugt, hat auch nochmal betont, dass die Finanzierung ausschließlich von der Bücherei kommt. (Die könnten definitiv in Nützlicheres investieren!)

    Was sagt ihr dazu?

Ähnliche Themen

  1. Wie sollen die Wellensittiche gehalten werden?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 08:43
  2. Bitte um Hilfe: Was sind Mosambikzeisige und wie werden sie gehalten
    Von Gast im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 16:46
  3. Habe Fische 3 Raubsalmler abzugeben
    Von sunny1610 im Forum Archiv Flohmarkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 17:05

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •