Zeige Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Hängende Flügel beim Neuzugang...

  1. #1

    angel79
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von angel79


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Frage Hängende Flügel beim Neuzugang...

    Hallo zusammen!

    Gestern haben wir unsere Neuzugänge zu uns geholt.
    Eine 2 jährige Henne vom Züchter und eine kleine 3 monatige Maus

    Nun habe ich bei der 2 jährigen Henne festgestellt, das sie die Flügel & die Schwanzfedern leicht hängen lässt.
    Morgen geht es so oder so zum vkTA, aber ich wollte Euch schon mal fragen, ob es sein kann, das Sie diese Auffälligkeiten zeigt, weil sie noch Angst vor der neuen Umgebung hat?

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
    Rafaela

  2. #2

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    13 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo Rafaela,
    herzliche Glückwünsche für deine zwei Neuzugänge.

    Ich weiß leider nicht, ob es Angst sein könnte.
    Vielleicht ist es auch einfach eine Angewohnheit von ihr.
    Wie geht es ihr denn mittlerweile? Hängen die Flügel immer noch? Hast du noch andere Krankheitsanzeichen bemerkt?

    Du lässt sie ja morgen untersuchen. Da kann dir der vkTA bestimmt mehr dazu sagen.
    Dann drücke ich für den TA-Besuch mal kräftig die Daumen.

    Viele Grüße
    Melanie

  3. #3

    blue angel
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von blue angel


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von blue angel

    Standard

    Hallo Rafaela

    Ich gratuliere dir erst mal recht Herzlich zu deinem Neuzugang

    Heute gehst du ja zu einem vogelkundigen Tierarzt, wirklich toll, dass du dies gleich mit einplanst
    Hoffen wir, dass er soweit gesund ist
    Ich hoffe du berichtest uns ?

    Es gibt bei Wellis auch manche, dir einfach sehr gerne die Flügel etwas hängen lassen, das ist wohl so angewöhnt worden. Damals bei meinem Luna, hingen die Flügel immer soweit unten, dass sie fast die Sitzstangen berührten
    Aber bei hängenden Schwanzfedern
    bin gespannt was der Arzt sagt

    Liebe Grüße
    Anja

  4. #4

    angel79
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von angel79


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Unglücklich

    Hallo zusammen...

    Der Besuch beim Tierarzt war leider nicht erbaulich.
    Es steht der Verdacht auf Megabakterien im Raum
    Mir ist gestern schon der Kot aufgefallen (seltsam grün & "schleimig"), dachte aber erst an Stress-Durchfall, da der Kot auch etwas zerlaufen ist.
    Doch nun heute diese Botschaft...
    Wir haben den ganzen Kot aus dem Quarantäne-Käfig nun eingeschickt und in zwei bis drei Tagen bekommen wir das Ergebnis.
    Bitte drückt uns die Daumen, das sich der Verdacht doch nicht bestätigt
    Ich weiß gar nicht, was wir machen sollen, wenn es doch so ist...

    Noch eine Frage:
    Hier auf welli.net steht, das man den Welli nicht von den Anderen trennen soll, um Stress zu vermeiden und weil auch nicht nachgewiesen ist, das Megas ansteckend sind.
    Sie war ja noch nicht bei unseren anderen Wellis, aber die rufen sich gegenseitig dauernd, das zerreißt einem das Herz.
    Was meint Ihr?
    Kann man sie dazu setzen?
    Oder doch lieber nicht?

  5. #5

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    13 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo Rafaela,
    ich drücke ganz feste die Daumen für ein negatives Ergebnis.

    Ansonsten kann ich dir leider keine Tipps geben, mit Megas habe ich keine Erfahrung.
    Es meldet sich bestimmt noch jemand anders.
    Hier kannst du aber schon mal nachlesen:
    http://www.welli.net/megabakteriose.html
    http://www.welli.net/blog/a655-diagn...h-was-nun.html
    http://www.welli.net/blog/a1028-megas-na-und.html

    Viele Grüße
    Melanie

  6. #6

    Susi85
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Susi85


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Susi85

    Standard

    Hallo Rafaela,

    Du schreibst, dass Du nicht weiß, was Du machen sollst, wenn Megas nachgewiesen werden.
    Meinst Du damit, dass Du die kleine Maus dann weitervermitteln willst?
    Dann würde ich sie nicht zu den anderen setzen.

    Wenn Du sie behälst, egal was kommt, dann ... ich wollte eigentlich schreiben, dass Du sie dazu setzen kannst, aber Du weißt ja noch nicht, ob es Megas sind. Vielleicht steckt auch was anderes dahinter.
    Grüner Kot kann bedeuten, dass sie wenig gefressen hat. Das könnte ja theoretisch von dem Umzugsstress kommen.
    Vielleicht steckt aber auch eine andere Krankheit dahinter. Deshalb würde ich warten.
    Hat der TA den Kot denn unter dem Mikroskop untersucht?
    Da kann man ja meisten schon Megas erkennen.

    LG
    Susi

  7. #7

    angel79
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von angel79


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Danke Melanie für die Links
    Den über die Megabakteriose an sich hatte ich schon gelesen, aber die anderen beiden Berichte kannte ich noch nicht und die haben mir schon etwas mehr Mut gemacht.

    @Susi:
    Ich meinte eigentlich, das ich nicht weiß, was wir machen sollen, wenn es Megas sind, hatte mich vielleicht etwas schlecht ausgedrückt.
    Doch letztendlich weiß ich schon, was wir in dem Fall tun werden: Kämpfen!
    Sie soll bei uns bleiben, zumal es ja eh nicht einfach wäre, einen Vogel mit Megas zu vermitteln und es zudem erneuten Stress für sie bedeuten würde,
    was ja sehr kontraproduktiv wäre.

    Dennoch hoffe ich noch, das es sich um irgendwas anderes handelt.
    Sie frisst leider nicht wirklich viel, was mich beunruhigt, doch ich denke auch, das sie extreme Angst zur Zeit hat.
    Wie ja schonmal erwähnt, ist sie bereits zwei Jahre und kannte bisher nur Ihre Außenvoliere und sonst nix.
    Ich denke, auch Menschen kennt sie kaum
    Sie zittert immer, wenn ich mich Ihr bzw. dem Käfig nähere und macht sich ganz schlank und lang.
    Armes Ding...
    Das ist zur Zeit sicher nicht leicht für sie und ich hoffe wirklich inständig, das ich sie bald zu den Anderen setzen kann, denn das würde ihr, denke ich, wirklich gut tun.

    Drückt uns also die Daumen!

    P.S.: Unser weiterer Neuzugang, die kleine 3 monatige Henne, die wir aus einem wirklich guten Zoofachgeschäft gekauft haben, ist übrigens topfit und ein absolutes Energiebündel
    Wenigstens eine positive Nachricht wollte ich hier kurz mitteilen!

  8. #8

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    13 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo Rafaela,
    freut mich zu hören, dass deine zweite Henne fit und gesund ist.

    Wir haben auch schon einen Welli bei uns aufgenommen, der nur Außenvoliere kannte. Die Umstellung hat sehr lange gedauert. Anfangs ist er überhaupt nicht in den Käfig zum Fressen. Wir hatten dann Futter außerhalb angeboten.
    Bei dir sitzt sie ja jetzt in einem Käfig und hat Angst. Die Ärmste.
    Ich würde ihr zusätzlich zum normalen Futter noch eine Hirse reinlegen.
    Da geht sie vielleicht eher dran als den wahrscheinlich ungewohnten Futternapf.

    Schön, dass ihr sie behaltet und um sie kämpft. Falls es wirklich Megas sein sollten.
    Ich hoffe und drücke die Daumen, dass es sich nicht bestätigt.

    Liebe Grüße
    Melanie

  9. #9

    angel79
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von angel79


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ja, Melanie, Gabrielle scheint wirklich sehr große Angst zu haben und ich befürchte auch, das es lange dauern wird, bis sie Vertrauen fasst, aber egal...
    Weißt Du noch, wie lange die Umstellung bei Deinem Welli gedauert hat?

    Hirse hatte ich Ihr reingehangen, allerdings gelbe, denn rote gab es gestern im Zooladen keine mehr
    Die hatte sie aber nicht angerührt.
    Gerade fiel mir aber ein, das ich in der Futtermischung für unsere rennmäuse noch ein paar Stücke roter Hirse habe
    und die habe ich jetzt kurzer Hand für Gabrielle genommen und ihr das erste Stück in den Käfig gehängt.
    Sie ging auch sofort dran und hat etwas gefressen
    Wenigstens etwas...

  10. #10

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    13 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Toll, dass Gabrielle die Hirse maufelt. Lass es dir schmecken, Süße.

    So genau wusste ich es gar nicht mehr.
    Ich habe auf den Bildern mal nachgesehen.
    Es hat knapp über eine Woche gedauert, bis er in den Käfig rein gegangen ist.
    Hm, war doch gar nicht so lange wie ich es dachte in Erinnerung zu haben.

  11. #11

    angel79
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von angel79


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Leider hat Gabrielle nicht viel gefressen, aber ich denke, das liegt auch daran, das sie bei mir im Arbeitszimmer ist.
    Da muss sie aber nun durch, denn ich muss zum Einen hier arbeiten und zum Anderen habe ich auch keinen anderen Raum für sie zur Verfügung.
    Überall anders kommen unsere Stubentiger hin und den Stress will ich Gabby jetzt sicher nicht antun.

    Na, ich hoffe mal, das Sie heute Mittag, wenn ich das Zimmer erstmal verlasse, wieder frisst.
    Im Moment rufen sich die Wellis immer gegenseitig.
    Gabby hier und die Anderen unten aus Ihrer Voliere...da bleibt auch keine Zeit zum fressen

    Wie gesagt, ich hoffe, das sich hier alles noch "zum Guten" wendet und wir aufatmen können!
    Ich will sie echt gerne bald zu den Anderen setzen können, denn wie gesagt, dadurch, das sie immer im schwarm gelebt hat,
    wird diese "Einzelhaft" sicher auch nochmals enromer Stress für sie sein.

    Hoffen wir also das Beste!

  12. #12

    Jackymama
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Jackymama


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Angel,

    ich glaube nicht zwingend, dass es Megas sein müssen. Hab mittlerweile viel von meinem versierten und vor allem gut und ausführlich erklärendem VKTA gelernt.

    Die hängenden Flügel sind oft bei Nierenproblemen zu sehen. Plustert sie eigentlich auch? Und den selben Kot hatte Kiwi als er Angst hatte und wir zum vk fuhren damals, er war Begleitung für Jacky. Aufgrund dessen meinte der VK ich solle ihn lieber nächstes Mal zu hause lassen, um ihm Stress zu ersparen. Für ih war das eindeutig Stresskot, er hatte nichts an Krankheit.

    Hoffentlich schaut sich der VK auch -wenn keine Megas im Kot- den Kropf an mit Abstrich und macht entweder ein Röntgenbild oder ein Blutbild.
    Es sei denn, deiner Dame geht es bald besser und sie ist einfach nur fertig und gestresst. Vielleicht braucht sie einfach nur Zeit.

    Wie hat denn der oder die Vorgänger(in) sie gehalten?

    LG und viel Glück!
    Dani

  13. #13

    angel79
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von angel79


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Danke Dani für Deine Antwort.

    Hängende Flügel kenne ich von Nierenerkrankungen auch, eine unserer verstorbenen Welli-Damen litt lange Zeit an einem Nierentumor.
    Allerdings hat sie da auch nur einen Flügel hängend lassen, nicht beide...

    Gabrielle würde auf den ersten Blick auch eigentlich keinen kranken Eindruck machen, denn sie plustert kein Bisschen und schläft auch nicht vermehrt oder so.
    Sie scheint einfach nur akute Angst zu haben und wirkt halt z.Zt. so, als leider sie unter enormen Stress.

    Beim Kropfabstrich, wie läuft das ab?
    Wird da unterm Mikroskop nachgeschaut, ob was zu sehen ist?
    Oder muss das auch eingeschickt werden?

    Sollte meine TÄ das nicht von sich aus machen, werde ich da direkt nachfragen.

    Musste sie gerade ertsmal um die Kloake herum säubern, denn der Kot hatte sich da "gesammelt"
    ich hoffe wirklich inständig, das sie einfach nur Angst hat und dadurch das alles zustande kommt.

    Ach ja, Du hattest ja gefragt, wie sie zuvor gehalten wurde.
    Sie stammt von einem Züchter und wurde in einer Außenvoliere gehalten.
    Und da sie ja nunmal bereits 2 Jahre ist, wird diese ganze Umstellung sicher sehr stressig für sie sein.

  14. #14

    Susi85
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Susi85


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Susi85

    Standard

    Hallo Rafalela,

    beim Kropfabstrich wird ein Tupfer durch den Hals in den Kropf geschoben, um eine Probe zu entnehmen.
    Das ist eigentlich Teil jeder normalen Untersuchung beim vkTA.
    Deshalb wundert mich, dass deine TÄ das nicht gemacht hat.
    Sie ist aber schon speziell vogelkundig?
    Das ist ein TA erst wenn er eine dreijährige Zusatzausbildung absolviert hat.
    Normale Kleintierärzte sind bei Vögel meist überfordert.

    Jedenfalls sollte bei einer Eingangsuntersuchung schon ein Kropfabstrich gemacht werden, zB um Trichomonaden auszuschließen.
    Das ist eine häufige Vogelerkrankung, die sich schnell auf den gesamten Schwarm ausbreitet.

    Ich bin nicht sicher, ob ich von einer TÄ verlangen würde einen Kropfabstrich zu machen, wenn sie es nicht selbst vorschlägt.
    Es ist eigentlich eine Routineuntersuchung, aber man muss wissen wo genau Speiseröhre und wo die Luftröhre sitzt.
    Wenn sie es nur selten macht, würde ich für einen Abstrich vielleicht einen anderen TA (ggf. von der Liste) aufsuchen.

    Ich will Deine TÄ nicht schlecht machen. Ich weiß ja nichts über sie, aber wenn ich lese, dass sie bei einer Eingangsuntersuchung keinen Kropfabstrich gemacht hat, dann habe ich meine Zweifel an der Kompetenz, zumal Megabakterien eigentlich sofort unter dem Mikroskop auszumachen sind.

    Zu einer "normalen" Eingangsuntersuchung gehört neben dem Abtasten und Ansehen mindestens:
    - eine mikroskopische Kotuntersuchung
    - eine mikroskopische Untersuchung des Kropfabstriches
    - das Wiegen des Wellis

    Sinvoll ist dann noch, den Welli abzuhören und ggf. eine Bakterien- und eine Pilzkultur anzusetzen (wobei das viele vkTÄ auch immer bei einem Eingangscheck machen).
    Bei meinem TA kostet die ganze Prozedur mit Kulturen übrigens 35 €.

    Nicht sauer sein :liebguck:
    LG
    Susi

  15. #15

    Vampire G
    Ist Futterfest Benutzerbild von Vampire G


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Dann ist dein TA aber preisgünstig :p
    Bei unserem kost das Prozedere locker das doppelte.
    OK ich beklage mich nicht, der TA ist keine 3 km von uns entfernt, und ich bin wirklich zufrieden dort, aber wenn man den Preis so liest sind da schon arge spannen drin.

    Gabrielle wünsche ich auf jeden Fall dass sie gesund ist. Und megas sind keine furchtbare Sache wenn man weiß wie man damit umgeht. Unser bubi hatte sie auch, aber nur eine leichte Ausprägung. Mit angesäuertem Wasser und der Vermeidung von Zucker und Obst hat er nach dem ersten Ausbruch, wo es erkannt wurde, 3 Jahre lang keine Beschwerden gehabt. Der 2. und letzte Ausbruch war ein paar Tage vor seinem Tod.
    Bubi hatte einen nierentumor der ihn geschwächt hat und den Ausbruch der megas wieder begünstigte.

    Alles Gute dir und Gabrielle.
    Ich hab meine Quarantäne-Geier auch immer im Arbeitszimmer. Ich hänge eine Hälfte des Käfigs mit einem Handtuch zu, als Rückzug für den Neuankömmling

  16. #16

    angel79
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von angel79


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Susi, meine TÄ steht auch hier auf der Liste der vkTÄ
    Sie hatte auch alles gemacht, was Du geschrieben hast, nur keinen Kropfabstrich.
    Die Kotuntersuchung unter dem Mikroskops hatte sie auch gemacht, aber Gabrielle hatte so wenig Kot verloren, das es für ein aussagekräftiges Ergebnis nicht reichte.
    Daher die Sammelprobe, die ins Labor ging.

    Mich hat übrigens das Ganze (inkl. Labor) 40,-€ gekostet.

    Danke auch Dir, Vampire G, für Deine lieben Worte
    Habe Gabrielle auch ein Tuch über die eine Seite gelegt, was ihr wohl auch gefiel!

  17. #17

    Gast

    Standard meine josie (1 1/2 jahre alt) hatte auch immer ihren Flügel hängen

    Zitat Zitat von angel79 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Gestern haben wir unsere Neuzugänge zu uns geholt.
    Eine 2 jährige Henne vom Züchter und eine kleine 3 monatige Maus

    Nun habe ich bei der 2 jährigen Henne festgestellt, das sie die Flügel & die Schwanzfedern leicht hängen lässt.
    Morgen geht es so oder so zum vkTA, aber ich wollte Euch schon mal fragen, ob es sein kann, das Sie diese Auffälligkeiten zeigt, weil sie noch Angst vor der neuen Umgebung hat?

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
    Rafaela

    Ich war mit ihr beim Tieratzt und er hat gesagt es könnte eine bänderentzündung sein.

  18. #18

    Gast

    Standard meine josie (1 1/2 jahre alt) hatte auch immer ihren Flügel hängen

    Zitat Zitat von angel79 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Gestern haben wir unsere Neuzugänge zu uns geholt.
    Eine 2 jährige Henne vom Züchter und eine kleine 3 monatige Maus

    Nun habe ich bei der 2 jährigen Henne festgestellt, das sie die Flügel & die Schwanzfedern leicht hängen lässt.
    Morgen geht es so oder so zum vkTA, aber ich wollte Euch schon mal fragen, ob es sein kann, das Sie diese Auffälligkeiten zeigt, weil sie noch Angst vor der neuen Umgebung hat?

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
    Rafaela
    meine josie hatte das auch und der tierartzt hat gesagt es wäre ein verdacht auf bänderentzündung.

  19. #19

    angel79
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von angel79


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Entwarnung!!!

    Guten Morgen zusammen

    Gestern kamen die Laborergebnisse, die negativ ausgefallen sind und meine TÄ hatte dann von sich aus noch den Kropfabstrich vorgeschlagen,
    der dann ebenfalls negativ ausfiel
    KEINE MEGABAKTERIEN!!!!!

    Mir ist gestern ein ganzes Gebirge vom Herzen gefallen vor Erleichterung!

    Ich habe Gabrielle dann zu den Anderen in die Voliere gesetzt und was soll ich sagen?!
    Es war, als wenn sie irgendwie schon immer dagewesen wäre!
    Sie wurde gleich begrüßt und Gabrielle selbst sah man sofort an, das sie zufrieden war.
    Sie blühte von Minute zu Minute auf!
    Sofort stürzte sie sich auf's Futter und mapfte, was das Zeug hielt.
    Und danach wurde erstmal ausgiebig Gefieder geputzt
    Sie ist wie ausgewechselt!
    Der Kot hat sich auch nun normalisiert.
    Sie scheint nun "angekommen" zu sein.
    Nur, wenn ich mich der Voliere nähere, merkt man ihr die Angst noch an, aber nicht mehr soooooo stark, wie während der "einzelhaft" im Quarantänekäfig.
    Ich denke, bis sie zu mir genügend Vertrauen entwickelt hat, wird es noch dauern, aber das ist nicht schlimm.
    Hauptsache, sie ist gesund!

    Danke Euch allen, die uns bzw. Gabby die Daumen gedrückt haben!

  20. #20

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    13 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo Rafaela,
    das sind ja Spitzen-Nachrichten.
    Ich freue mich wirklich sehr für Gabby und auch für dich.
    Welch Erleichterung.

    Dann bekommen wird doch demnächst auch Bilder zu sehen, oder?? *liebanfrag*

    Liebe Grüße
    Melanie

  21. #21

    angel79
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von angel79


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Danke Melanie, das Du Dich mit uns freust
    Und natürlich gibt es Bilder von den beiden!
    Ich stelle gleich die ersten ein
    Von Gabrielle gibt es allerdings nur ein paar, wie sie in unserer Voliere sitzt...
    Schönere gibt es dann demnächst, wenn alle dann gemeinsam ihren Freiflug genießen!

    LG,
    Rafaela

Ähnliche Themen

  1. Wellis klappen Flügel auf
    Von Max-Moritz im Forum Verhalten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.07.2013, 22:01
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 10:06
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 00:23
  4. Flügel stutzen beim Wellensittich
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 18:26
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 10:43

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •