Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bitte nicht schon wieder ein kranker Welli - was hat Fluffy ?

  1. #1

    Gast

    Standard Bitte nicht schon wieder ein kranker Welli - was hat Fluffy ???

    Hallo ihr Lieben,
    so langsam bin ich am Ende meiner Kraft -
    der kleine Chucky wird täglich munterer aber plötzlich scheint meine immer gesunde und wilde Fluffy irgendetwas zu haben,
    ihr momentanes Verhalten bin ich nicht von ihr gewöhnt.
    gestern schien sie mir schon ruhiger zu sein und sehr appetitlos, leicht gereizt, manchmal hackt sie nach Chucky und meckert -
    heute hat sie noch gar nichts gefressen und geflogen sind die beiden auch noch nicht ,
    sie sind zwar wie immer draussen auf dem Spielplatz und während plötzlich Chucky ständig piepst,
    antwortet mir Fluffy nicht mehr wie sonst immer und ist wenig aktiv.
    Äußerlich ist aber gar nichts zu erkennen, sie plustert nicht, der Kot sieht normal aus, keine Absonderungen aus den Nasenlöchern oder ähnliches.
    evtl. wippt sie minimal mit dem Schwanz, oder bilde ich mir das nur ein...

    2 Partner hat sie überlebt in 3 Monaten, immer mopsfidel, nun ist endlich ein, wie es scheint, gesunder aktiver Welli da,
    und nun wird SIE krank ??

    Was kann das denn bloß sein??

    LG

  2. #2

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    12 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo Gaby,
    könnte es vielleicht einfach sein, dass Fluffy in die Mauser kommt?
    Da sind viele Wellis ruhiger und weniger aktiv.
    Das ist jetzt mal mein erster Gedanke, ob es zur Situation passt, dass wirst du am besten wissen.

    Viele Grüße
    Melanie

  3. #3

    Gast

    Standard

    Hallo Melli,
    mittlerweile ist sie schon etwas lebhafter geworden, allerdings oft agressiv gegen Chucky.
    Danach sucht sie dann doch wieder seine Nähe.
    Sie hat sich, seit ich sie habe, extrem in ihrem Verhalten verändert.
    In der Zeit mit Georgie saß sie ständig neben ihm und hat ihn gewärmt, war richtig fürsorglich, wobei man aber merken konnte, dass sie eigentlich sehr lebhaft ist.
    Als Georgie starb, wollte sie überhaupt nicht raus.
    Dann kam Stifler, da ist sie dann öfter raus, aber Stifler kam nicht, da er ja wegen seinem riesen Herz nicht gut fliegen konnte.
    Sie hat immer versucht, mit ihm zu schmusen, aber er ist ständig vor ihr abgehauen.
    Als Stifler starb, fing sie an , oft raus zu gehen, aber auch mal wieder zwischendurch rein.
    Seit nun Chucky da ist, der ja sehr munter ist, sind sie immer zusammen draußen von morgens bis abends.
    Einerseits scheint sie ihn zu mögen, aber er krault sie nicht, wenn sie ihm ihr Köpfchen hinhält , sie versteht nicht,
    dass er noch ein Baby ist und nicht kapiert, was sie gern möchte.

    Kann das ganze evtl. psychisch sein wegen der traurigen Vorgeschichte?

    Oder, auch eine Möglichkeit -
    könnte es Schlafmangel sein?
    Ich selbst schlafe seit Jahren überhaupt nicht, nur jede 4 Nacht mit einem starken Schlafmittel,
    in den schlaflosen Nächten kann ich dann nicht mehr liegen wegen meiner Rückenschmerzen,
    dann stehe ich oft schon vor 5h auf.
    Dann gehe ich ins Wohnzimmer, aber im Dunkeln und mache nur den PC an, da habe ich aber auch eine extra USB-Lampe dran,
    die nur die Tastatur beleuchtet,
    jedoch gehe ich öfter mal raus, einen Kaffee kochen oder vor die Haustür, eine rauchen und die Tür quietscht etwas,
    generell mache ich durchaus schon leise Geräusche.

    Ich bin einfach etwas ratlos, woran es liegen könnte,
    sie döst auch tagsüber nun mal, das hat sie anfangs mit Georgie nie gemacht,
    aber da sassen sie ja stets eng nebeneinander und Georgie hat ja auch die meiste Zeit nur geschlafen.

    Was das Fressen anbelangt, zu Zeiten von Georgie viel, der hat ja auch ständig gefressen,
    mit Stifler normal und seit der starb, frisst sie wenig, heute immer noch gar nichts bisher.

    Also Schlafmangel, eine Psychose ( falls es das überhaupt bei Wellis gibt), oder irgendeine undefinierbare Krankheit ?
    Ich weiß es nicht, aber mache mir eben Sorgen.

  4. #4

    Kleiner Prinz
    Ist Futterfest Benutzerbild von Kleiner Prinz


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Guten Morgen, Skippers Mum,

    was macht denn die kleine Fluffy im Moment? Wie entwickeln sich die Dinge?

    Zitat Zitat von Skippers Mum Beitrag anzeigen
    Sie hat sich, seit ich sie habe, extrem in ihrem Verhalten verändert.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, ist Fluffy in dieser Zeit ja auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Da ist es wohl ganz normal, dass (auch ) Wellensittich-Mädchen ihr Verhalten ändern und wankelmütig sind... Sie hat jetzt ein (absolut niedliches ) Baby neben sich, und nicht jedem ist das Babysitten in die Wiege gelegt....
    Ich denke mal, dass in den nächsten Monaten die "Beziehung" noch die verschiedensten Stadien durchlaufen wird. Das ist ja auch durchaus spannend zu beobachten...

    Dass du die Piepser durch deine Schlaflosigkeit störst, kann ich mir nicht vorstellen. Du nimmst Rücksicht und beschränkst die "Störungen" auf ein Minimum. Ich habe mal in der Nähe eines Baumes gezeltet, in dem sich ein Schwarm Kleinpapageien zur Nacht niedergelassen hatte. Da konnten wir nicht schlafen, so ein Geflattere und Gepiepse war das die ganze Nacht. Im Urwald herrschen weder absolute Stille noch Dunkelheit...

    Ich persönlich glaube nicht, dass Fluffy durch den Tod der beiden ersten Wellis verstört ist. Meines Erachtens ist ihre Aufmerksamkeit jetzt ganz auf den Neuankömmling gerichtet. Aber natürlich kann man aus der Ferne nicht beurteilen, ob deine Sorgen hinsichtlich ihrer Gesundheit gerechtfertig sind.

    Jedenfalls wünsche ich dir alles Gute für deine beiden Piepse und ganz besonders dir eine bessere Gesundheit!

  5. #5

    Gast

    Standard

    Guten Morgen,
    nachdem ich gestern morgen ( und auch heute) im Schlafzimmer samt Laptop und Kaffee blieb, bis es hell wurde,
    war Fluffy gestern wieder ganz die alte,
    ich weiß nicht, was es war, sie nagt sehr gern an den Metallaufhängern vom Spielzeug,
    ob da was drin ist, was der Gesundheit schadet, man weiß es ja nicht.
    Es macht sehr viel Freude, die beiden zu beobachten, sie mögen sich eindeutig,
    Fluffy hält Chucky immer ihr Köpfchen hin und Chucky stupst sie immer am Schnabel, er will gefüttert und sie will gekrault werden.
    Leider versteht keiner von beiden, was der andere will.
    Sonst machen sie alles synchron - fressen, putzen,fliegen und Sachen annagen.
    Vielleicht war es nur ein vorübergehendes Unwohlsein,
    denn irgendwie ist es im Schlafzimmer kälter und auch ungemütlicher am Laptop,
    kann ja morgen mal schauen, ob es ihr wieder nicht so gut geht, wenn ich schon früh im Zimmer bin.
    Chucky macht es gar nichts, der ist sehr munter.
    Ja, Gesundheit ist wohl das Allerwichtigste überhaupt bei allen Lebewesen, die kann man nicht mit allem Geld der Welt kaufen.

    Ich wünsche dir und deinen Wellis einen wunderschönen Sonntag !!

    LG Gaby

  6. #6

    Susi85
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Susi85


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Susi85

    Standard

    Hallo Gabi,

    wenn der Kleine an den Aufhängungen vom Spielzeug nagt, dann würde ich diese durch Edelstahl ersetzen.
    So kann zumindest da schon mal nichts passieren.

    Ich drücke die Daumen, dass es nur eine vorübergehende Unpässlichkeit war.

    LG
    Susi

  7. #7

    Gast

    Standard

    Hallo Susi,
    das wäre wohl nicht verkehrt, werde mal schauen ob ich Edelstahlketten und Karabiner bei E..y finde,
    zumal Baby Chucky nun auch langsam damit anfängt.
    Gestern war sie wieder ruhiger, vorgestern schön wild, mal sehen, wie sie heute drauf ist,
    Bin nur froh, dass sie nicht plustert oder Schwanzatmung hat, das spricht doch eigentlich gegen eine schlimmere Krankheit.
    Leichte Mauser hat sie ja auch, aber in ihrem Alter müßte sie damit klarkommen.
    Ob ich ihr das Amynin geben sollte, das hatte die TÄ mir für Stifler wegen der Federspulmilben mitgegeben,
    das ist ja auch so ein Aufbaumittel für die Federn?
    Sie nagen auch mal, ganz selten, am Käfiggitter, dort, wo Skipper damals die Farbe runtergeknabbert hat,
    bin am Überlegen, ob ich einen neuen Käfig besorge, habe den H....V.....M02 im Auge,
    breit, aber dafür nicht so hoch und das Gitter komplett waagerecht.
    Irgendnwie muß am alle eventuellen Risiken ausschalten.
    Habe gerade Fenster und Spiegel im Raum mit UV-Stift behandelt, dass keiner dagegen fliegt,
    ich sehe es nicht, aber Vögel nehmen es wahr, sicher ist sicher
    Liebe Grüße, Gaby

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12.08.2014, 20:10
  2. Schon wieder ein kranker Welli
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.03.2010, 22:00
  3. Grabmilben?! Bitte nicht schon wieder!
    Von SunFlower im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 13:23
  4. Nicht schon wieder....
    Von Sakura im Forum Krankheiten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 09:51
  5. Nicht schon wieder.... Und WARUM?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 10:25

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •