Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Urlaubsbetreuung in Tierpension?

  1. #1

    Gast

    Standard Urlaubsbetreuung in Tierpension??

    Hallo miteinander,

    ich brauche mal eure Hilfe bzw. Meinung. Habe seit vorletzter Woche Freitag 2 süsse neue Wellensittiche. Sie sind somit noch in der Eingewöhnung und etwas scheu.

    Nun zu meinem Problem:

    Mitte Juli 2015 fahren wir für 3 Wochen in den Urlaub. Somit sind die Tiere noch rd. 5 Wochen in meinen Händen. Für den Urlaub habe ich jetzt ein Tierhotel/Pension gebucht wo sie von einer Tierpflegerin betreut werden. Sie holt die Tiere im eigenen Käfig ab und bringt sie wieder zurück.

    Mein Freund meinte jetzt, es wäre besser die Tiere alleine zuhause zu lassen und vom Nachbarn, füttern zu lassen. Ich will meine Kleinen aber so lange nicht alleine ohne Obhut wissen.

    Was findet ihr besser ?? Sind die Kleinen mir nach 3 Wochen wieder total entfremdet ?
    Ich mache mir schon jetzt grosse sorgen.

    4 Wochen Zeit habe ich noch, eine Beziehung zu den Tierchen aufzubauen, dann folgt die Trennung für 3 Wochen , die mir schon jetzt sehr weh tut.

    Euch wird jetzt der Gedanke kommen, warum hat sie die Tiere nicht nach dem Urlaub angeschafft, aber
    es geschah aus einer Sehnsucht heraus, nun ist es ja zu spät.

    Schreibt mir bitte zu diesem Thema Eure Gedanken.

    Lieben
    Dank

  2. #2

    Christi
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche

    • * Cookie
    • * Kruemel


    Standard

    Dieser interessante Beitrag ist nur für registrierte Benutzer sichtbar!

    Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.

    Anzeige

    Ich kann Dir dieses Produkt für Deine Wellis empfehlen:

  3. #3

    Gast

    Standard

    Hi Liebe

    als wir das letzte Mal in den Urlaub gefahren sind, hatten wir "erst" 5 Wellensittiche.
    Diese haben wir zu Hause von lieben Freunden, die 2x täglich nach ihnen sahen, pflegen lassen. Futter nachfüllen, Trinkwasser erneuern, ein paar freundliche Worte
    Sie hatten aber auch weiterhin 24 Std. Freiflug. Ich finde, dass dafür auch jeden Fall gesorgt sein muss, sonst werden die Vögel ja depressiv!
    (Also unsere würden wahnsinnig werden, wenn sie nicht fliegen dürften, wann sie wollten).

    Zu Hause ist IMMER die bessere Lösung. 100%ig!! ich würde sogar so weit gehen, zu behaupten, dass sie aus einer Tierpension ziemlich verschüchtert wieder kommen könnten - je nachdem, welche Tiere da "nebenan" hocken und sich auch zu Wort melden. Dazu die ungewohnte Umgebung - nee, lass mal. Und keine Chance, fliegen zu dürfen...gruselig.

    Und nach dem Urlaub machst du halt weiter mit dem Kennenlernen! Die beiden nehmen dir das nicht ganz und gar nicht krumm. Die haben sich gegenseitig und das ist das Wichtigste!!

  4. #4

    Gast

    Standard

    Dieser interessante Beitrag ist nur für registrierte Benutzer sichtbar!

    Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.

    Das wird Deinen Wellis richtig Spaß machen:

  5. #5

    Pips
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Pips


    Zwei Aktivitätssterne

    18 Wellensittiche

    Batman, Emily, Filou, Flori, Gipsy, Juno, Kiri, Kurt, Lara, Mario, Nalu, Nelly, Oskar, Robbi, Rocky, Smartie, Sunni, Sunny


    Album von Pips

    Standard

    Halllo,
    inzwischen können wir unsere 17 Vögel unserer Nachbarin geben, die eine Wohnung unten frei hat und sich mit Freiflug rund um die Uhr rührend um sie kümmert. Sie haben dort viel Ansprache und es einfach gut!
    Schlechte Erfahrungen haben wir gemacht, wenn zwar die Vögel versorgt, aber kein Freiflug und keine Ansprache da war.
    Da wir keine Alternativen hatten, nahmen wir unsere Vögel, die teilweise zahm sind, einfach mit in unsere Ferienwohnung.
    Die Vögel kennen dort schon die Regeln und die Fahrt macht ihnen Spaß, sie zwitschern in den höchsten Tönen.
    Meistens bringen wir die Wellis bei meiner Tochter unter.
    Die Nymphis kommen auf jeden Fall mit in den Urlaub! Lena, eine Handaufzucht aus dem Tierheim würde eine Trennung über länger als ein paar Tage nicht verkraften. Meine Vermieterin sagt immer: Wenn Sie mit 10 Vögeln kommen ist es angenehmer als manche mit einem Hund! Tolle Vermieterin!
    Wenn möglich würde ich deine in den Urlaub mitnehmen! Spielplatz nicht vergessen!
    LG Elke

  6. #6

    Gast

  7. #7

    Gast

    Standard

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Liebes' Wellensittiche einen wellensittichtauglichen Raum haben, in dem vom Nachbarn oder der Freundin ruhig mal gelüftet werden darf, weil z.B. Fliegengitter vor dem Fenster sind. Wenn man die Wohnung verlässt, macht man die Fenster natürlich wieder zu. Allein schon deshalb, weil ja auch mal ein Gewitter nahen kann... Wer will schon eine überflutete Wohnung zurückgeben, ob jetzt mit oder ohne Wellis...

    Dass die Kleinen in einer Tierpension zum Fliegen kommen, bezweifle ich auch stark. Und genau das fände ich am allerschlimmsten - dass sie nicht fliegen dürften. So, als würde man uns drei Wochen lang ins Badezimmer sperren und erklären, dass das reichen muss.
    Zumal es bedeuten kann, dass Liebe, wenn sie zurück aus dem Urlaub ist, wochenlang braucht, ihnen das Fliegen wieder schmackhaft zu machen.

  8. #8

    Paulie
    Ist Futterfest Benutzerbild von Paulie


    Ein Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche

    Conny, Maja, Paulie, Rudi, Timmy


    Album von Paulie

    Standard

    Hm, bei Jemanden der Zeit und Lust hat auf sie aufzupassen, oder zu Hause oder Mitnehmen ( unsere kommen immer mit ).

  9. #9

    Gast

    Standard

    Ich bin auch immer viel in Italien und habe mir auch Gedanken gemacht,was machst du mit deinen Mäusen.Ich würde sie auch gerne mitnehmen,aber Vögel sind so unterschiedlich.Meine Henne würde das super finden.Sie würde in der neuen Umgebung sofort rausfliegen und alles erkunden.Mein Hahn ist ein Sensibelchen:Jede örtliche Veränderung setzt ihm unheimlich zu und er wird wirklich krank.Wenn wir vom Tierarzt kommen,braucht er zwei Tage zum regenerieren.

    Da der Schwächste vorrang hat,bleiben sie Zuhause.Ich werde eine Kamera im Raum installieren damit ich selber gucken kann,wie es ihnen geht.Per App.Der Besitzer sieht am ehesten,wenn etwas nicht stimmt.Ich würde die Mäuse von meiner Mutter verpflegen lassen.Oder guicken,ob man in der eigenen Stadt Welliehalter findet,mit den man sich in der Urlaubsvertretung abwechseln kann -ich deine Vögel-du meine.Oder ein Ansprechpartner,den man nur Kontaktiert,wenn ein Tier sichtbar krank ist,weil damit wäre meine Mutter überfordert.

    Ich hatte hier auch mal von Welliehaltern gehört,deren Tiere krank aus der Tierpension kamen.Und drei Wochen Käfigarrest könnte ich mit meinen nicht machen.Die werden richtig laut,wenn sich nicht spätestens um 9.30Uhr die Käfigtür öffnet.

    schwierig!!!Jeder kennt seine Vögel am besten und sollte in deren Sinne entscheiden,was das Beste für sie ist!!

  10. #10

    Pips
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Pips


    Zwei Aktivitätssterne

    18 Wellensittiche

    Batman, Emily, Filou, Flori, Gipsy, Juno, Kiri, Kurt, Lara, Mario, Nalu, Nelly, Oskar, Robbi, Rocky, Smartie, Sunni, Sunny


    Album von Pips

    Standard

    Bei uns gibt es eine spezielle Wellipension!
    Es geht hier ja nicht nur um die Unterbringung, sondern auch um das entfremden, weil sie ja neu da sind und erst ihre Bezugspersonen kennenlernen müssen. Auch kennt man ja nach so kurzer Zeit die Vögel auch nicht richtig! Ich würde schauen, dass ich sie mitnehmen könnte!
    LG Elke

  11. #11

    Gast

    Cool Nachbarn

    Habe mich jetzt für die Tierpension entschieden. Die Tierpflegerin hat im Leistungspaket, Freiflug und viel Zusprache mit angegeben. Meinen Nachbarn möchte
    ich das nicht aufbürden, sie haben alle keine Erfahrung mit Vögeln und gar nur Hunde. Es tut mir aber unendlich weh, meine Tierchen in fremde Hände geben zu müssen und ich mache mir jetzt Vorwürfe schrecklich, das ich mit der Anschaffung nicht bis nach dem Urlaub gewartet habe. Jetzt ist die Situation wie sie ist und ich muss das beste daraus machen.

    Lg Ulrike

  12. #12

    Gast

    Lächeln

    Zitat Zitat von Elke Beitrag anzeigen
    Bei uns gibt es eine spezielle Wellipension!
    Es geht hier ja nicht nur um die Unterbringung, sondern auch um das entfremden, weil sie ja neu da sind und erst ihre Bezugspersonen kennenlernen müssen. Auch kennt man ja nach so kurzer Zeit die Vögel auch nicht richtig! Ich würde schauen, dass ich sie mitnehmen könnte!
    LG Elke
    Im Flugzeug kann ich sie nicht mitnehmen ins heisse Griechenland, den nächsten Urlaub werde ich wohl in Deutschland oder gar
    zuhause verbringen.

    Lg Ulrike

  13. #13

    Gast

    Rotes Gesicht Danke

    Ich danke erstmal allen herzlich für Eure Teilnahme und Antworten. Ich weiss, ich habe nicht verantwortlich gehandelt, die Tiere
    so kurz vor dem Urlaub anzuschaffen, aber nun sind sie mein und ich muss das beste draus machen. Habe sie ja auch sehr sehr lieb die Kleinen.

    Danke !!

    Lg Ulrike

  14. #14

    Gast

    Standard

    Hallo,

    auch wenn die Entscheidung getroffen ist, noch einmal eine Meinung von mir:

    Natürlich ist Pflege vor Ort in der bisherigen Umgebung schöner für die beiden. Da sie sich haben, werden sie Dich vielleicht vermissen, aber letztlich haben sie sich. Das ist das Wichtigste. Das ist auch der Grund, warum ich zwei Wellis und gerade keinen Hund oder keine Katze habe.

    Wenn Du es den Nachbarn nicht zutraust, kann ich das auch gut verstehen. Wir haben jetzt selbst unsere Nachbarin gebeten, aber als wir ihr alles gezeigt haben (viele Spiel- und Sitzplätze, Wühlekiste, vers. Futtersorten, Grasbeimischungen etc.) und ihre Äußerungen hörten, hatten wir schon Zweifel, obwohl sie selbst mal einen (!) Welli hatte, den sie sehr geliebt hat.

    Und wenn die Tierpension Freiflug und Ansprache zusichert und Du das Vertrauen hast, dass das auch so passiert, ist es in Ordnung. Da solltest Du Dir keine Vorwürfe machen. Leider steckt man nur nicht drin, was tatsächlich geleistet wird.

    Mitnahme der Vögel ist für mich übrigens in keinem Fall eine Option. Nicht bei Reisen in Deutschland, weder bei Hotel noch bei Ferienwohnung und auch nicht im Wohnmobil. Für mich kommt das nicht in Frage (Verletzungsrisiko in fremder Umgebung, keine Sitz- und Spielplätze).

    Liebe Grüße
    Hase

  15. #15

    Gast

    Standard

    sind denn zu der Zeit noch mehrere Vögel in der Pension? Ich hätte da zu viel Angst mir irgendwelche Krankheiten oder Milben einzufangen. Die Möglichkeit die Vögel zu Hause betreuen zu lassen finde ich immer noch am sichersten. Pensionen versprechen viel wenn der Tag lang ist.

Ähnliche Themen

  1. Urlaubsbetreuung PLZ Bereich 30
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 13:16
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 16:45

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •