Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Spartrix bei Trichomonaden - Nebenwirkungen

  1. #1

    Wellifreundin3
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Spartrix bei Trichomonaden - Nebenwirkungen

    Hallo Welli Freunde . Vor zwei Tagen wurden bei meinen drei Wellensittichen Trichomonaden entdeckt. Meine Welli Dame Tweety (8 Jahre) sitzt nur aufgeplustert da seit einer Woche und Pitti (8 Monate jung) machte immer trockene Würgebewegungen. Willi (5 Monate ) ging es soweit gut. Also ab zum vTA.
    Er verordnete allen Dreien eine *** Tablette Spartrix (***) mit einer langen Pipette.
    Für zu Hause gab er uns noch *** Tabletten in *** Größe mit , die wir mit einer Pipette aufgelöst in Wasser in den Schnabel einträufeln mussten.
    Gesagt - getan! Gestern bekamen die Drei dann ihre Dosis.
    Nun sitzt Pitti die ganze Zeit da und scheint ziemlichen Juckreiz zu haben . Deswegen meine Frage, gibt es bei Spartrix solche Nebenwirkungen?
    Der TA meinte , ich soll die Trinknäpfe (Plastik) heiß ausspülen und dann einen Tag trocknen lassen . Ich habe dann gestern in der Zoohandlung vorsichtshalber einfach neue Trinknäpfe und Futternäpfe gekauft . Reicht das an Maßnahmen um die Trichos zu bekämpfen oder sollte ich noch etwas beachten? Zusätzlich sollte ich alle Knabberstangen und Hirse aus dem Käfig nehmen .
    Der TA hatte leider nichts zu einer Wiedervorstellung gesagt . Kann ich nun sichergehen dass die Trichos mit dem Medikament weg sind ?
    Leider geht es meiner Tweety immer noch ziemlich schlecht und sie sitzt nur aufgeplustert da und bewegt sich kaum.
    LG Wellifreundin3

  2. #2

    Gast

    Standard

    Hallo,meine hatten zweimal Trichos.Ich kann zu dem Medikament nichts sagen,da ich ein anderes hatte.Aber ich sollte es 10 Tage geben und danach zur Kontrolle kommen um sicher zu sein,dass keine mehr im Abstrich zu sehen sind.Wenn du sicher sein willst,würde ich nach der Gabe zur Kontrolle gehen.Mit Trichos ist nicht zu spaßen,da sie auch die Organe befallen können.Die Trichos setzen sich halt in dem Kropf und den Schleimhäuten fest.Es muss für den Vogel sehr schmerzvoll sein.Etwa so,als wenn wir eine schlimme Mandelentzündung haben.Wichtig ist,dass alle Vögel behandelt werden,da die anderen Wellies sich durch das Trinkwasser anstecken,daher soll man die Näpfe abkochen und richtig austrocknen lassen,da die Biester recht unempfindlich sind,daher hast du das genau richtig gemacht mit den zusätzlichen Näpfen.Ansonsten habe ich nichts weiter gemacht,was ich nicht sonst auch gemacht hätte und ich habe jetzt,toi,toi,toi,keine Probleme mehr mit Trichos.Also ich meine,dass es ausreicht,die Trinknäpfe(Edelstahl)abzukochen und austrocknen zu lassen.
    Ob es dem Vogel durch die Trichos oder durch das Medikament schlecht geht,kann ich dir nicht sagen.Ich kann dir nur sagen,dass die Vögel unbedingt behandelt werden müssen.
    Vielleicht antwortet jemand,der das Medikament kennt!Viel Glück dir und deinen Mäusen!!!

  3. #3

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo,

    wie geht es deinen Wellis, insbesondere Tweety ?

    Ich verlinke dir hier noch einmal einen Artikel, denn eigene Erfahrungen habe ich nicht.

    https://www.welli.net/trichomonaden.html

    Wichtig ist, die Näpfe VOR dem Gebrauch noch einmal mit kochendem Waser auszuwaschen.
    Diesen Tipp habe ich kürzlich bei jemandem gelesen, in dessen Schwarm Trichos vorkamen.

    Alles, alles Gute für deine Wellis !!

    LG, Carmen

  4. #4

    JS77
    Welli.net Team Benutzerbild von JS77


    Fünf Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von JS77

    Standard

    Hi, unsere 4 Süßen mussten das Medikament kürzlich auch bekommen, 3x innerhalb eines Monats. Beim zweiten Mal haben sie sich alle 4 auf der Rückfahrt und abends zu Hause ganz schlimm übergeben. Als ich das vor der dritten Anwendung gesagt habe, sollten die 4 über Nacht in der Praxis bleiben, um sich zu beruhigen und nicht direkt Autofahren zu müssen. Das hat dann wohl besser geklappt... (Keine Sorge, ich fahre ganz normal Auto, mit Wellis an Bord wirklich noch vorsichtiger). Inzwischen geht es ihnen wieder gut! Alles Gute für Euch! Liebe Grüße, Juliane

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 23:19
  2. Ektoderm V Nebenwirkungen
    Von dborrmann im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 12:39
  3. Nebenwirkungen von Traumeel
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 22:29
  4. Nebenwirkungen Gehirnerschütterung
    Von TanniZicke im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 21:40

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •