Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ist auch Dinkel und Roggen als Keimfutter geeignet?

  1. #1

    Meise
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Meise


    Drei Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von Meise

    Standard Ist auch Dinkel und Roggen als Keimfutter geeignet?

    Hallo

    Ich habe eine Frage?

    Meine Wellis bekommen Keimfuter.
    Ich gebe den Federchen auch Bio-Weizenkörner die sie sehr gerne futtern
    Haben aber auch viel Fett.

    Kann ich auch Dinkel-Körner oder Roggenkörner als Keimfutter verwenden

    Habe mal gelesen ich glaube Dinkel nicht geeignet ist.

    Danke schon mal für eire Antwort

    Liebe Grüße Meise

  2. #2

    Ive84
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Ive84


    Drei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallochen du Liebe

    Ich weiß nicht was du da gelesen hast, aber Dinkel kannst du problemlos verwenden. Es enthält außerdem besonders wenig Pestizide, da es eine robuste Art ist. Trotzdem natürlich immer auf Bio zurückgreifen, wenn es geht.

    Wie oft bekommen deine denn Keimfutter und weshalb lässt du nicht einfach nur Hirse keimen? Mungobohnen, und vielleicht minimale Anteile an Kardi? Hafer geht übrigens auch. Is aber halt auch gehaltvoll. Wobei bei Keimlingen der Nährstoffgehalt ja eh schwankt Tendenz fallend

    Liebe Grüßle, Ive

  3. #3

    Meise
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Meise


    Drei Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von Meise

    Standard

    Hallo Ive84
    Sie bekommen Keimfütter für Medikamente

    Da meine Federchen alle eine Gefiedersstörung haben und jetzt auch Megabakterien festgestellt wurden bekommen sie ihre Medizin auf Keimfutter.
    Ich kann das sehr genau dosieren .
    Gebe etwas auf Weizenkörner und meine Wellis futtern das.

    Ich brauche sie nicht einfangen und ihre Medizin in den Schnabel geben.
    Es ist für uns alle wesentlich stressfrei

    Es ist auch bestimmt für alle Wellibesitzer eine tolle Alternative es auch zu versuchen.
    Meine Lilly hat Megas und noch Staphylokokken und mit Keimfutter vermischt nimmt sie jede Medizin.


    Liebe Grüße Meise

  4. #4

    Gast

    Standard

    Wenn du es so machst ist es dir über lassen.
    Aber jeder vogelkundige Tierarzt würde dir davon abraten

  5. #5

    Gast

    Standard

    Divana, warum?

  6. #6

    Meise
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Meise


    Drei Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von Meise

    Standard

    Hallo
    Lilly bekommt Keimfutter und zusätzlich Weizenkörner

    mein Tierarzt hat nach einer Woche festgestellt, dass keine Megabakterien mehr vorhanden waren.

    Ich gebe ihr das Medikament auf die Körner mit anderem Keimfutter separat auf einen Telöffel.

    Sie dreht die Weizenkörner mehrmal durch ihren Schnabel und verteilt damit das Ampdo und futtert alles auf.

    Das habe ich jetzt vier Wochen gemacht.

    Auch das Antibioticum für 1O Tage.

    Lilly Kot ist fast wieder normal und es geht ihr gut.

    Aber jeder soll selbst entscheiden

    Liebe Grüße Meise

Ähnliche Themen

  1. Wie stelle ich am besten Keimfutter her ?
    Von CharlyChicoKiwi im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2015, 01:05
  2. Hab mal eine Frage zu Keimfutter
    Von Zeraphine im Forum Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 14:07
  3. Kann man Keimfutter kochen?
    Von Gast im Forum Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 14:28
  4. Wie oft bietet man den Wellis Keimfutter an?
    Von Emila im Forum Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 13:41

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •