Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Erfahrungen für den Umgang mit nur einbeinigem Welli

  1. #1

    Motzkopf
    Wohnt hier Benutzerbild von Motzkopf

    13 Wellensittiche


    Standard Erfahrungen für den Umgang mit nur einbeinigem Welli

    Hallo Ihr Lieben,
    ich war gestern mit meinem Jonny beim Tierarzt, er hat ein dicken Fuß und belastet diesen nicht mehr. Er hat jetzt erstmal Doxy gespritz bekommen und er bekommt Metacam, sollte es allerdings nicht besser werden muss man gucken.

    Als Alternative wurde mir einschläfern oder Amputation genannt, da mein Schatz noch so Fit ist kommt für mich eigentlich nur die Amputation in Frage, gesetz dem Fall der Fuß bzw das Bein auf der anderen Seite ist okay und er ist so auch gesund.

    Meine Frage nun was kann ich für ihn dann tun damit er zurecht kommt? Wie ist es Erfahrungsgemäß für die kleinen mit nur einem Bein?

    Wie habt ihr das Vogelzimmer für die kleinen verändert?

    Ich danke euch für Antworten.

    Liebe Grüße
    Natascha

  2. #2

    MelliW
    Welli.netTeam Benutzerbild von MelliW

    4 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo Natascha,
    tut mir leid, dass es deinem Jonny so schlecht geht.
    Ich drücke die Daumen, dass es ihm bald wieder besser geht.

    Ich kenne nur einen einbeinigen Welli, Fred von Chris74.
    Wie es anfangs war, weiß ich nicht, aber da wird Chris vielleicht was dazu schreiben. Aber momentan lebt er ganz normal mit den anderen Wellis von Chris.
    Vielleicht hat auch Andreas (Hägar) damit Erfahrungen.

    Der Welli muss nach der Amputation bestimmt erst mal lernen damit um zu gehen und das Gleichgewicht zu halten, vorallem beim Landen.
    Aber Wellis sind so anpassungsfähig, dass das mit ein bisschen Übung bald klappt.
    Um das noch vorhandene Bein zu entlasten, werden einbeinige Wellis sich bestimmt öfter mal hinlegen. Da solltest du Möglichkeiten schaffen, falls nicht sowieso schon vorhanden.
    Meine mögen es sich auf eine Korkschaukel zu legen. Von Susi hatte ich mal den Tipp erhalten, dass man zwei Äste hintereinander bzw. nebeneinander anbringen kann. So kann der Welli auf dem einen Ast sitzen und auf dem anderen sich ein bisschen anlehnen.

    Alles Gute für Jonny.
    Liebe Grüße
    Melli

  3. #3

    Chris74
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Chris74

    16 Wellensittiche


    Album von Chris74

    Standard

    Hallo Natascha,
    wie Melli ja bereits erwähnte, habe ich so einen einbeinigen Wellensittich.
    Ihm musste das Bein nach einem Unfall amputiert werden.
    Zu allem Überfluss hat er am anderen Füßchen nur noch 3 1/2 Zehen und gar keine Krallen mehr, weil ihm nach der OP die Krallen in alle möglichen Richtungen gewachsen sind. Die waren nur noch hinderlich und nach einer Weile hatte er sie sich alle ausgerissen, weil er damit wohl hängen geblieben ist. Die halbe Zehe habe ich aus Versehen beim Krallen schneiden abgeschnitten, als Fred im falschen Moment gezuckt hat.

    Fred kommt damit seit nun schon über 4 Jahren gut zurecht.
    Besondere Änderungen habe ich im Wellizimmer nicht vorgenommen, da er ja fliegen kann. Kork oder andere Sitz- bzw. Liegebrettchen hat er nicht angenommen. Aber das muss bei Deinem Jonny ja nicht so sein.
    Er liegt gerne ganz flach auf dem Käfigdach, das verbliebene Füßchen im Gefieder versteckt und den Stumpf lässt er dann durch die Gitterstäbe hängen.

    Während die anderen über das Käfigdach laufen, hüpf Fred wie ein Känguru.
    Das Anfliegen von Sitzstangen oder Schaukel klappt erstaunlich gut. Etwas komlizierter wird es, wenn er sich auf der Sitzstange umdrehen will. Wenn er richtig gut drauf ist, hüpft er in die Luft und dreht sich, meistens hüpft er aber an den Rand ans Gitter, hakt sich mit dem Schnabel ein und schwingt dann seinen Popo herum.
    Am Gitter klettern geht auch, dabei benutzt er auch seinen kurzen Stummel.

    Von den anderen gemobbt wird er übrigens nicht. Naja, außer es geht um Hirse, da wird er sogar von seinem Lebensgefährten Stink weggehackt

    Ich hoffe, dass ich Dir etwas weiter helfen konnte mit meinen kleinen Erfahrungsbericht
    und wünsche Dir und Deinem Jonny alles Gute,
    Lieben Gruß
    Chris


    P.S. Ach ja, am Köpfchen kratzen war anfangs sein größtes Problem, das hat er inzwischen auch raus .

  4. #4

    Motzkopf
    Wohnt hier Benutzerbild von Motzkopf

    13 Wellensittiche


    Standard

    Liebe Melli und Lieber Chris,

    danke sehr für die Antworte, das beruhigt mich doch schon sehr wir müssen am Samstag wieder zum Arzt für die zweite Spritze und dann mal schauen. Er belastet seit zwei Tage auch wieder sein Beinchen, wir gucken also mal. Ich hoffe es wird doch ohne Amputation klappen. Aber falls doch nicht, dann bin ich beruhigt und weiß er wird zurecht kommen.

    Die Story von Fred und Stink habe ich damals etwas verfolgt und fand die beiden so süß

    Ich wünsche einen schönen Abend.

    Liebe Grüße
    Natascha

Ähnliche Themen

  1. Diabetes beim Welli - Erfahrungen?
    Von Tanzmauskathi im Forum Krankheiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.04.2015, 14:55
  2. Erfahrungen mit blindem Welli und einer Partnerschaft?
    Von sternchen7778 im Forum Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2013, 10:58
  3. Erfahrungen mit blindem Welli und Partnerschaft?
    Von sternchen7778 im Forum Behinderungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 20:22
  4. Nierenkranker Welli - Erfahrungen mit Tyrode
    Von jadcya im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2008, 12:23
  5. neuer Welli Paula - mit schlechten Erfahrungen
    Von babarella im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.04.2008, 09:09

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •