Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sind Wildsamen doch nicht immer ölhaltig?

  1. #1
    Kennt sich schon aus
    Beiträge
    170

    Keine Wellensittiche


    Standard Sind Wildsamen doch nicht immer ölhaltig?

    Hallo zusammen, brauche mal eure fachkundige Meinung (hab beim suchen nicht wirklich was gefunden).
    Ich würde gern den Shop fürs Körnerfutter wechseln und mir gefällt einer besonders gut, da er bio Mischungen anbietet.
    Sie schreiben:" Mit Bio Wildsamen aus unserer Region! Gesunde und fettarme Grundmischung für den täglichen Futterbedarf von Wellensittichen."
    Ich dachte immer, dass Wildsamen IMMER ölhaltig sind.
    Den Shop habe ich schon angeschrieben, aber leider keine Antwort erhalten.
    Da ich eine Henne mit Leberproblemen und eine mit Nierenproblemen habe, ist eine gesunde fettarme Mischung noch wichtiger als sonst.
    Aber ich bin etwas ratlos.
    Mengenmäßig sind erst verschiedene Hirsesorten aufgeführt, dann die Wildsämereien, Knaulgras, Hafer und zuletzt Kanariensaat.

    würde mich über Antworten freuen, viele Grüße Funkel

  2. #2
    Welli.netTeam Benutzerbild von Tobe
    Ort
    BW
    Beiträge
    3.225

    Platz 17 im Quizduell!

    6 Wellensittiche


    Album von Tobe
    Blogartikel von Tobe

    Standard

    Hallo Funkel,

    um Dir diese Frage beantworten zu können, müsste man genau wissen, um welche Samen im Einzelnen es sich dabei handelt.
    Der Begriff "Wildsamen" sagt ja nichts darüber aus, welche Samen dies wirklich sind.

    Ich persönlich bin da eher sehr skeptisch, wenn die Samen im Einzelnen nicht benannt werden.
    Da hilft mir dann auch nicht, das sie den Begriff "Bio" verwenden.
    Auch mag ich es nicht, wenn in der Inhaltsangabe keine Prozentangaben zu den einzelnen Saaten gemacht werden.
    Die Reihenfolge der Auflistung gibt zwar in den meisten Fällen eine ungefähre Vorstellung
    wovon am meisten und wovon am wenigsten enthalten sein könnte, aber eine Sicherheit ist das nicht.
    Meist werden die Dinge wovon am meisten enthalten ist auch an erster Stelle aufgelistet und entsprechend der weiteren Auflistung
    dürfte der jeweilige Anteil immer niedriger werden.

    Wenn man Deine Auflistung anschaut, stehen die "verschiedene Hirsesorten" an erster Stelle,
    doch sollte dann eigentlich die "Kanariensaat" folgen und als letztes der "Hafer".

    Hier kannst Du mal schauen, wie die jeweiligen Anteile im gesunden Wellensittichfutter ungefähr verteilt sein sollten...
    https://www.welli.net/einzelsaaten.html
    Ganz unten ist eine Auflistung und oben kannst Du gezielt nach den einzelnen Saaten schauen, ob sie ölhaltig sind.
    Wobei ich bei Leberproblemen möglichst auf "ölhaltige Saaten" verzichten würde, oder ggf. den Anteil noch kleiner halten würde.
    Bei Leberproblemen sollte man auch unbedingt auf das Gewicht der Wellis achten, sie sollten möglichst kein Übergewicht haben.

    L.G. Tobe
    Wir sind gegen eine Einzelhaltung von Wellensittichen.


    Unvergessen und für immer im Herzen
    Willi (11) † 24.07.2014, Speedy (7,5) † 14.05.2015, Ernie (3) † 29.07.2015, Medina (2) † 17.06.2016

  3. #3
    Kennt sich schon aus
    Beiträge
    170

    Keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Tobe,

    dass sehe ich alles genauso!
    War nur von der Ausage, fettarm und Wildsämereien sehr verunsichert.
    vielleicht bleibe ich dann doch bei meinem Shop.
    Futter ist gut und die Vögel sind vom Gewicht her okay (außer einer Henne, die sich von allen füttern lässt).
    Ich hatte mich aus anderen Gründen über den Shop geärgert, aber vielleicht sollte ich da drüber hinwegsehen.
    Das die Vögel geeignetes Futter kriegen, ist schließlich wichtiger.

    Viele Grüße Funkel

  4. #4
    Lernt noch alles kennen
    Beiträge
    30

    Keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Funkel,

    ich weiß welchen Shop du meinst und mit diesem habe ich bei einem Leber- und Nierenkranken Vogel durchweg sehr gute Erfahrungen gemacht, allerdings war das noch zu einer Zeit, in denen sie keine Wildsamen in ihr Futter vermischt hatten...

    Ausschlaggebend war für mich das Bio Zertifikat, als ich mich damals für diesen entschied.
    Kein anderer Futterhändler hat diesen Siegel, soweit ich weiß und mir war es aufgrund der erkrankten Leber und Nieren nochmal mehr wichtig, dass die Saaten eben nicht mit Pestiziden oder anderen Umwelttötenden Mittel aufgezogen wurden, denn Leber und Nieren sind Entgiftungsorgane.

    Ich werde dem Shop mal ebenfalls eine E-Mail zuschicken, denn ich fände es traurig, wenn sie jetzt tatsächlich eine Öllastige Wildsamenmischung in das Futter hinzu gezogen haben, wo Leber und Nierenkranke Wellensittiche doch wirklich keine Ölhaltigen und sehr proteinreichen Sämerein bekommen sollten.

    Ich melde mich, wenn ich eine Antwort von ihnen erhalten habe.


    Lieben Gruß
    Nem

Ähnliche Themen

  1. 8 Wellis sind genug, oder doch nicht?
    Von Slou im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.11.2012, 07:57
  2. Jungvögel: Chloe Henne, Percy Hahn? Oder and doch anders herum? Oder doch nicht?
    Von Christopher K im Forum Geschlechtsbestimmung und Farbschläge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 20:20
  3. Es ist doch immer wieder nett
    Von Putzteufel im Forum Vogelspielzeug und Zubehör
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 16:18
  4. Knabberstangen aus Wildsamen?
    Von crazykitty im Forum Ernährung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 19:40
  5. Gurken sind doch nicht so schlecht.
    Von Verry1001 im Forum Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 17:22

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •