Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 67

Thema: Weisser Fleck auf Augen-Pupille

  1. #1

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard Weisser Fleck auf Augen-Pupille

    Hallo Zusammen

    Vor einer Woche fiel mir auf dass Nele immer öfter das rechte Auge zusammenkniff. Am Freitag (31.03.) war ich beim Tierarzt. Als dann der Tierarzt mit der Lampe ins Auge geleuchtet hat, sah man deutlich einen weissen Flecken. Er gab mir Antibiotika-Augentropfen mit welche ich nun eine Woche lang zwei Mal am Tag geben musste. Am Freitag war die Woche um, ich habe dem Tierarzt eine Mail gesandt (war ausgemacht) und geschrieben dass der weisse Flecken immer noch erkennbar ist. Er meinte ich solle die Augentropfen absetzen und mal beobachten wie es sich entwickelt.

    Ich bin mir nicht sicher ob Nele Schmerzen hat, sie kneift das Auge fast konstant zu. Kann es sein dass dieser Flecken sie irritiert und der Körper einfach noch einen Moment braucht um die Haut auf Auge zu erneuern? Ich werde mich morgen nochmals bei Tierarzt melden.

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit so einer Krankheit? Was könnte die arme Maus haben? Im Moment frisst sie normal aber ob sie ruhiger ist als sonst kann ich nicht so recht beurteilen. Sie ist das ruhigste Tier das ich je hatte. Das war aber schon immer so (6 Jahre).

    Vielen Dank für jeden Tipp. Ich wünsche Euch einen schönen Abend.

    Lieber Gruss

  2. #2

    Standard

    Hallo Christina,es tut mir leid,dass du solche Sorgen hast!!!Erst Floh und jetzt Nele!Leider kann ich dir dazu nichts sagen.Ich kenne mich damit nicht aus.Bei uns gibt es eine grosse Klinik.Alle Tierärzte überweisen Tiere mit Augenproblemen dort hin.Der Mops meiner Nachbarin wurde dort an der Netzhaut operiert.Habt ihr so eine Klinik?Oder du rufst dort mal an?Ich glaube das ist die Klinik (xxx).Dort gehen alle mit Augenproblemen hin.
    Ich denk an euch und drücke alle Daumen gaaaaannnnzz fest!!!!!!!

  3. #3

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    23 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Hallo Christina,
    hat denn dein nichts als Ursache gesagt und dann die Augentropfen nur mal so verschrieben? Ist es ein deutlicher Punkt, dass man von einer Verletzung der Hornhaut sprechen kann oder eher als Trübung erkennbar?
    ich würde mir hier eine 2. Meinung einholen, bevor dein Wellis wegen des Wartens sogar auf dem Auge noch erblindet!

  4. #4

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Zusammen

    Vielen Dank für Eure Antworten. Meiner Meinung nach sieht es nicht nach einer Verletzung aus. Es ist ein milchiger Flecken in der Mitte der Pupille. Er ist nicht klar begrenzt, so wie Nebel auf der Lederhaut. Am Sonntag schien es ihr richtig schlecht zu gehen, sie hat das Auge gar nicht geöffnet. Gestern hatte ich das Gefühl dass es etwas besser ist, sie hatte das Auge öfters offen.

    Der TA bei dem ich war ist der einzig mir bekannte vkTA, alle umliegenden Tierärzte verweisen auf Ihn wenn es um einen Vogel geht. Ich finde es sehr schwierig einen vkTA in der Schweiz zu finden. Ich habe Morgen früh, vor der Arbeit nochmals einen Termin. Hoffentlich findet er etwas das Nele hilft.

    Ist denn das Auge imstande die Lederhaut innerhalb einer Woche zu erneuern, oder könnte es sein dass der Erreger abgetötet wurde, das Auge aber noch etwas Zeit braucht?

    Lieber Gruss

  5. #5

    Standard

    Entschuldige Christina,habe nicht gecheckt,dass Nele ein Vogel ist.Sorry!!!Ich gehe immer in die *****,die behandeln nur Vögel.Die haben eine offene Sprechstunde.Ich glaube immer von 14-15Uhr.Vielleicht können die etwas dazu sagen.Lg!!!Pema

  6. #6

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Zusammen

    Ich war heute Morgen nochmals beim Tierarzt. Nele wurde in eine kurze Narkose versetzt. Dann wurde das Auge mit einem Kontrastmittel eingefärbt und nochmals genau untersucht. Es ist definitiv etwas auf der Haut des Auges und nicht in der Linse. Der "Belag" wurde vorsichtig angekratzt. Die Haut soll so dazu gebracht werden sich zu erneuern. Ich habe ein anderes Antibiotika erhalten und nach Ostern soll ich mich nochmals melden. Der Tierarzt sagte mir offen, dass wenn das nichts nützen würde, er dann nicht weiter wisse. Er werde aber noch in einer speziellen Augenklink nachfragen, bezweifle aber dass so kleine Tiere dort behandelt, beziehungsweise operiert werden.

    Ich muss ihr nun wieder jeden Tag zwei Mal Antibiotika ins Auge träufeln. Zusätzlich bekommt sie noch ein Antibiotika in den Schnabel, da auch ihre Schleimhäute gereizt sind. Ich habe das Prozedere nun bereits eine Woche hinter mir. Manchmal musste ich Nele minutenlang herumtragen, bis sie endlich das Auge geöffnet hat. Nicht schön für uns beide....

    Was denkt ihr, ich muss die Tropfen am Morgen und am Abend geben. Sollte ich sie am Abend einfangen, in der Transportbox schlafen lassen und dann am Morgen nach der Medi-Gabe wieder frei lassen? Oder ist es besser wenn sie im Schwarm integriert schlafen darf?

    Hoffentlich kommt alles wieder gut mit meiner kleinen Zitrone. Sie hat mir so leid getan als sie da auf dem OP-Tisch lag. Aber sie hat es recht tapfer weggesteckt. Nele ist eine der wenigen, wo ich das Gefühl habe dass sie weiss dass ich ihr nichts böses will.

    Lieber Gruss

  7. #7

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Guten Morgen

    Ich soll Nele das Antibiotika geben, aber die letzten drei Mal habe ich versagt. Irgendwie schafft sie es im Fixiergriff den Kopf doch ein wenig zu drehen, so dass zumindest ein Teil des AB's im Gefieder gelandet ist. Ich getraue mich danach nicht, nochmals AB nachzugeben, weil ich keine Kontrolle habe wieviel sie geschluckt hat. Wie macht ihr das? Im Moment ist es ein echter Kampf. Ich habe das Gefühl das sowohl ihr als auch meine Geduld langsam zu Ende ist.

    Auch die Augentropfen sind im Moment eine Tortur, sie öffnet das Auge einfach nicht mehr. Ich trage sie dann minutenlang herum, in der Hoffnung dass es doch noch klappt. Aber das AB ist total flüssig und läuft schnell ins Gefieder. Ich habe das Gefühl dass sie es genau darauf anlegt. Sie hat auch so unglaublich viele und lange Federn (hat schon der TA gesagt) ich komme da kaum ans Auge.

    Bin im Moment total gefrustet eine Verbesserung ist auch nicht sichtbar. Der Flecken ist immer noch da. Ihr geht es aber soweit gut, sie frisst und fliegt. Beim fliegen öffnet sie auch das kranke Auge nur beim sitzen ist es konstant zu.

    Ich hole mir heute beim TA die dünnen Spritzenaufsätze und hoffe dass es damit besser geht.

    Lieber Gruss und eine gute Woche.

  8. #8

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    23 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Hallo Nina,
    mit der Medigabe ist das immer so eine Sache, da muss man durch. Ich nehme bei der Medigabe immer ein weiches, dickeres Tuch zur Hilfe. Ich finde, dass man das Köpfchen so besser fixieren kann und auch das Zwicken kein Problem mehr ist, man ist einfach entspannter. ich seh bildlich von mir, wie du versuchst die Augentropfen zu geben und dein Liebling nicht bereit ist, das Auge aufzumachen. Habe keinen Tipp dafür, hatte schon Jahrzehnte kein Problem mehr mit Augen!

  9. #9

    Standard

    Hallo Christina,dass war jetzt auch meine Idee.Probieren es mit diesen Euteraufsätzen.Bei mir hat das immer gut geklappt.Meine Schatzi hatte es auch raus.Aber wenn ich die dünne Kanüle direkt am SchnabelAnsatz rein schob ging das super,weil da ein kleiner Spalt ist den man aufheben kann.Wenn dein Tierarzt keine hat,schick ich dir welche mit Express!Drücke dir die Daumen!

  10. #10

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Ihr Zwei

    Danke für die Tipps und danke Pema für Dein Angebot mir die Kanülen zu senden. Mit dem Aufsatz geht es einiges besser. Auch der Tipp mit dem Tuch hat geholfen, mit einem dickeren geht es wirklich besser. Wir haben die Zeit der AB gabe nun bald rum. Leider ist alles unverändert, der Flecken ist immer noch da. Der Lidrand des Auges ist in der Zwischenzeit leicht gerötet, entweder durch das AB oder weil sie danach das Auge immer an den Ästen abreibt um das Mittel wieder los zu werden.

    Muss die Tage mal Kontakt mit dem Tierarzt aufnehmen, mal sehen was er meint.

    Lieber Gruss

  11. #11

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    23 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Prima, dass die Medigabe besser klappt!
    Dann hoffen wir das Beste!

  12. #12

    Nymphenstar
    Wohnt hier Benutzerbild von Nymphenstar

    5 Wellensittiche


    Album von Nymphenstar

    Standard

    Hallo,
    Wie gehts Deiner süüüssen jetzt??

  13. #13

    kerstin59
    Frisch geschlüpft

    6 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Nina, wurde deine Kleine auf grauen Star untersucht? Meine Elli hat grauen Star auf beiden Augen, es ist ein grauer Fleck in der Mitte der Pupille, wie du es beschreibst. Bei grauem Star kann man nichts machen, sie sehen wie durch Milchglas, bzw. später gar nichts mehr. Meine Elli ist inzwischen vollkommen blind, findet sich aber erstaunlicherweise gut in ihrem Käfig zurecht.

    Liebe Grüße
    Kerstin

  14. #14

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Kerstin

    Vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich hatte diese Vermutung beim TA geäussert, er meinte dass das sein könnte. Komisch ist nur dass die Untersuchung mit fluoreszierender Flüssigkeit ergab dass der "Defekt" auf der Lederhaut ist. Die Pupille des kranken Auges passt sich nicht mehr den Lichtverhältnissen an, die Pupille ist immer gleich gross. Ich denke sie sieht auf diesem Auge nicht mehr richtig. Ich sehe auch keinen Irisring mehr, er wird durch das braun der Pupille verdeckt. Ich vermute es war eine Verletzung und zusätzlich hat sie auch den grauen Star.

    Wie schnell ist Deine Elli erblindet? Im Moment ist das linke Auge noch komplett normal, hoffentlich bleibt das auch so. Hat Elli anfangs auch immer das kranke Auge geschlossen und hatte sie auch Mühe mit dem abschätzen der Distanzen? Wie haben die anderen Wellis reagiert? Nele wird oft von rechts gepickt und erschrickt dann.

    Weisst Du ob man das vortschreiten der Krankheit verzögern, aufhalten kann? Ist es immer so dass beide Augen erkranken?

    Ich bombadiere Dich gerade mit Fragen, Sorry! Wäre dankbar wenn Du mir Deine Erfahrungen schreiben könntest. Dann weiss ich in etwa was auf mich zukommt.

    @Sabine, Nele geht es eigentlich recht gut. Sie fliegt beziehungsweise landet wieder sicherer. Sie frisst und quasselt. Also man sieht ihr nichts an. Aber ich denke sie hatte schon Schmerzen. Das AB musste wohl sein. Ich vermute da war schon zusätzlich auch eine Entzündung.

    Vielen Dank und lieber Gruss

    Nina

  15. #15

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    23 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Hallo,
    hab hier auch einen blinden Welli. Ich hatte das Gefühl, dass es sich recht schnell (innerhalb von wenigen Monaten)verschlechterte. Bei ihm ist das Gute, dass er eine treu sorgende Henne hat, die ihm zeigt, wo es langgeht! Fliegen geht nicht mehr, er stürzt ab und zu mal ab. Aber zwitschert, putzt sich und genießt seine Partnerin!

  16. #16

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Elke

    Danke! Sollte Nele erblinden stehe ich vor einer grossen Herausforderung. Ich habe vor ein paar Wochen eine Aussenvoliere gebaut und die Idee ist dass sie da das ganze Jahr leben sollen. Im Moment sind sie noch im Haus. Ich kann ihnen draussen mehr Platz bieten als drinnen und den Raum den sie bis jetzt bewohnen benötigen wir dringend. Aber ich will nicht im voraus schwarz malen... Mal sehen irgend eine Lösung gibt es immer.

    Lieber Gruss

  17. #17

    kerstin59
    Frisch geschlüpft

    6 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Nina
    ich habe meine kleine Elli schon mit dem grauen Star aus schlechter Haltung übernommen. Sie konnte Anfangs mit dem rechten Auge noch hell und dunkel unterscheiden und anscheinen verschwommene Umrisse erkennen. Der Tierarzt meinte sie hätte den grauen Star schon länger und man könne nichts mehr machen, den Vorbesitzer hat es nicht interressiert und sie sollte der Katze gegeben werden. Sie ist so eine süße Maus, ich streichel sie mehrfach am Tag und clicker mit ihr. Die gesunden Wellis kümmern sich leider nicht um sie. Aber sie kommt sehr gut in ihrem großen Käfig zurecht. Mitlerweile findet sie Alles, auch ihr Spielzeug. Also, verzweifle nicht, blinde Vögelchen finden sich meist gut zurecht. Allerdings weiß ich halt nicht, wie das dann in der Außenvoliere wird, wenn sie noch mit dem anderen Auge gut sehen kann, sehe ich da kein Problem.

    Liebe Grüße
    Kerstin

  18. #18

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    23 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Hallo,
    du kannst ja eine Nische oder Abteil machen, wo sich dieser Welli aufhalten kann. Es sollte für die anderen schon einen Zugang haben, aber nicht so offen, dass er ausversehen rauskommt(wäre ja auch nicht so schlimm , wenns mal passiert)! Ich würde dann in diesem Bereich die Futterstelle machen, so dass die anderen Wellis ihn besuchen müssen! Ich habe es gerade im Prinzip ähnlich und damit gute Erfahrungen gemacht!

    Hier im Vogelzimmer habe ich ein Käfig mit halb geöffneten Dach! Drin sitzt ein Opa, der sich im Käfig am Wohlsten fühlt. Andere Wellis besuchen ihn, zumindest mal beim Fressenoder sie sitzen außen auf dem Dach und unterhalten ihn! Wenn er bzw der blunde Welli raus wollen, können sie das direkt übers offene Dach. Nachts mache ich beide
    Wellis evtl mit Partnerin rein und das Dach zu. Morgens wirds wieder geöffnet!

    Peterle sitzt im Käfig, Rocky sitzt außen bei ihm1


    Vom Dach aus können die Beiden direkt auf die Seile und Balken klettern!


    Süüüß, wie Rocky hier mit Peterle schwatzt!


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  19. #19

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Du

    Vielen lieben Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast mir so ausführlich zu antworten! Die Bilder sind super. Zum Glück geht es Nele im Moment gut und ich hoffe das das noch lange so bleibt. Aber falls es mal anders kommt, habe ich jetzt zumindest schon eine Idee und weiss auch dass es bei Euch gut geklappt hat.

    Vielen Dank und liebe Grüsse

    Nina

  20. #20

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Zusammen

    Nele macht mir immer noch Sorgen. Sie ist die rangniedrigste meiner Gruppe und bekommt ab und zu einen Hieb. Ich wollte dass sie bei Kräften bleibt und nach der Medigabe tat sie mir auch immer leid und es gab etwas mehr Hirse als sonst. Nun ist sie sehr passiv geworden. Augenscheinlich hat sie zugenommen, habe sie aber noch nicht gewogen. Sie schläft viel plustert aber nicht abnormal. Wenn Fütterungszeit ist kommt sie auch immer angeflogen. Sie ist eine schlechte Fliegerin. Der TA meinte das könne auch daher kommen dass sie sehr lange Federn hat.

    Das Auge hält sie immer noch oft geschlossen, ich bin mir fast sicher dass sie da nichts mehr sieht. Sie dreht sich immer im Kreis um alles zu erkennen. Ev könnte sie auch einen neuen Arthrose Schub haben. Sie macht lange Mittagspausen, schläft dann tief und fest, fliegt so gut wie gar nicht ausser zum Futternapf und schreddern mag sie im Moment auch nicht. Atmen tut sie auch schwer, wobei das schon länger so ist und auch mit mehreren AB's nicht besser wurde. Sie scheint auch gerade brutig zu sein. Sie war immer schon ein sehr ruhiges Tier und ist für mich obwohl ich sie nun bereits 6 Jahre kenne, sehr schwer einzuschätzen. Wie weiss ich ob sie Schmerzen hat?

    Lieber Gruss

  21. #21

    kerstin59
    Frisch geschlüpft

    6 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Nina, deine Beobachtungen sind schon richtig und du bemerkst instinktiv, das es deiner Kleinen nicht so gut geht. Ich würde an deiner Stelle noch einmal einen Arzttermin machen und ihm Alles erzählen, was du beobachtest. Schreib es auf, damit du bei der Aufregung nicht die Hälfte vergißt. Alles Liebe für deine Kleine.

    Liebe Grüße
    Kerstin

  22. #22

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    23 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Hallo Nina,
    Schmerzen kann man erkennen: Der Welli döst/schläft viel, vermeidet möglichst Anstrengungen, nimmt eine Schonhaltung ein, plustert sein Gefieder, wobei auf dem Rücken es etwas kantig aussieht. Ganz deutlich sieht man es an der Stellung der Augenlider. Der Welli schließ seine Augen, wobei das untere Lid sehr weit hochgezogen wird. Beim entspannenden Schließen der Augen bei einem gesunden Welli ist das Oberlid mehr nach unten gezogen.
    Hilft dir das ein bischen?

  23. #23

    Nem
    Ist öfters hier Benutzerbild von Nem

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Nina,

    ich würde mit dem Tierarzt über das ruhige Verhalten und das ständige zukneifen des Auges sprechen, denn das könnten durchaus schmerzen sein.
    Ein Versuch mit dem Schmerzmittel Metacam könnte evtl. zeigen ob sie aus Schmerzen das Auge zukneift und das Mittel wirkt ja auch gegen Entzündungen.
    Sollte sie es aus Schmerzen tun, würde ich den Tierarzt nach einem Augenspeziallisten fragen oder hier im Forum nochmal nach einem fragen, der sich das nochmal anschaut.

    Bei Arthrose haben die Tiere immer wieder mal schmerzschübe. Bei meiner alten Kaninchendame tritt es überwiegend bei schlechterem Wetter auf (wenn es kühl und verregnet ist).
    Sie erhält von mir dauerhaft Traumeel ad. us. Vet und das RodiCare Artrin.
    Wenn dein Tierarzt da nichts geben weiß würde ich dir raten die Firma *** anzuschreiben, die ***-Tierärzte beraten sehr ausführlich, auch zusammen mit dem behandelnden Tierarzt.


    Liebe Grüße

  24. #24

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Zusammen

    Danke, für Eure Beiträge. Nele ist seit Freitag in der Aussenvoliere. Ich habe sie gewogen und mir ihr Auge angesehen. Soweit ich das beurteilen kann hat sie Normalgewicht. Ich bin mir nie sicher ob sie eine Halbstandard oder Standard-Henne ist. Sie ist recht gross und hat unendlich viele Kehltupfen. Der weisse Flecken auf der Lederhaut ist verschwunden. Sie hat noch eine winzig kleine Narbe auf der Oberfläche. Ich bin mir aber sicher dass sie auf dem Auge nichts mehr sieht. Auch ihre Füsse sehen top aus, so gut wie schon lange nicht mehr.

    Über das Wochenende war sie wie ausgewechselt. Sie hat ihre Flügel in den Wind gestellt. Ist geflogen, hat Kork geschreddert und liess sich fast von Ares füttern. Sogar gesungen hat sie was bei Nele wirklich etwas heisst... Heute Morgen war sie aber eher wieder ruhiger und hat nach dem fressen gleich den Kopf ins Gefieder gesteckt. Aber ev. hat sie einfach schlecht geschlafen(?)

    Kann ein Wellensittich eigentlich eine depressive Phase haben? Könnte es sein, dass sie einfach verstört, traurig war dass sie nur noch auf einem Auge sieht? Ach ich habe sie so lieb, meine grosse Maus.

    Lieber Gruss und einen schönen Tag.

  25. #25

    Nina.S
    Fühlt sich wie zu Hause

    7 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Zusammen

    Habe gerade entdeckt dass sich Nele die meisten Federn rund ums Auge abgerieben hat und die Stelle rot ist. Das Auge selber sieht gut aus, es tränt auch nicht. Arme Maus, das heisst dann wohl wieder TA nächste Woche...

    Lieber Gruss

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weisser belag auf dem schnabel
    Von daxterwelli im Forum Krankheiten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 19:07
  2. kein weißer rand um pupille?
    Von Lotte2 im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 20:57
  3. Weisser Wellensittich/Albino
    Von Jule1 im Forum Geschlechtsbestimmung und Farbschläge
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 12:32
  4. weisser bis hellgrauer Kot
    Von nicedolphin im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 19:17
  5. Weisser Kot beim Welli
    Von BuWiOs im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2008, 14:49

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •