Seite 4 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 76 bis 100 von 214

Thema: Gesunde Leckereien sammeln mit Ive

  1. #76

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard Berufskraut (Kanadisches Berufskraut) - Erigeron canadensis



    Jeder hat es bestimmt schon einmalirgendwo gesehen, und zwar wenn es blüht. Es erinnert nämlich an Gänseblümchen mit ewig langem Stiel, der sich aufteilt um wie ein Bäumchen zu blühen. Doch jetzt, vor der Blüte im Frühjahr, sind nur die Blattwerke sichtbar und sammelbar. Am besten in einzelnen Blättern entnehmen, so kann die Pflanze weiter wachsen und euch auch später noch als Sammelpflanze dienen.

    Berufskraut findet ihr nahezu überall auf Wiesen und in Gärten. Es ist weit verbreitet und steht gern sonnig. Lasst euch durch das Foto nicht irritieren, denn es hatte Frost, als ich das Bild gemacht habe.

    Die Pflanze enthält besonders im Blattwerk Gerbsäure, Ätherische Öle wie z.B. Citronellal und Linalol, Flavone, Cholin, Betasitosterol und Kafeesäure. Zudem Gerbstoffe und Gerbsäuren. Diese Stoffe wirken bei bzw. gegen Entzündungen im Rachen und Kropfbereich des Vogels, wirken gegen Würmer und Wurmbefall und das auf natürliche Weise und es wirkt besonders blutstillend. Das heißt bei Vögeln die eine erhöhte Blutungsneigung haben, kann sich Berufskraut positiv auswirken.

    Zum späteren Zeitpunkt im Jahr will ich versuchen euch das blühende Berufskraut zu fotografieren. Anbieten könnt ihr die gesamte Pflanze mit allen Teilen, auch wenn ihr euch anhand der Jahreszeit jetzt noch auf die Blätter beschränken müsst. Die Blättchen anstatt Salat zum knabbern anzubieten, ist eine willkommene Abwechslung für die Wellis und je nach Bedarf, werden sie daran knabbern oder sie ignorieren. Meine lieben das Blattwerk besonders und zerpflücken es regelrecht um es zu verspeisen

    EDIT: Es ist ebenfalls wirksam gegen rheumatische Beschwerden des Vogels

    Viel Spaß beim Sammeln, Ive


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  2. #77

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard Himbeere - Rubus idaeus



    Heute hab ich euch die Himbeere mitgebracht. Ein stachliger Geselle, zumindest unsere Sorte. Es gibt auch sorten ohne Dornen und so müsst ihr einfach sehen, was ihr findet vor Ort, oder gar im eigenen Garten. Die Himbeere als Obstbeere kennt jeder und wer sich nicht gedulden möchte, bis diese reif sind, der kann auch jetzt schon Blatttriebe/Seitentriebe und Knospen der Pflanze anbieten. Ebenso wie die Himbeere als Beere, wirkt auch die Pflanze selbst blutreinigend und besitzt wichtige Antioxydative Stoffe, die als sogenannte Radikalfänger dienen. Sprich, sie helfen dem Körper Schadstoffe abzubauen.
    Anders als die Beere, besitzt die Pflanze keinen so hohen Zuckeranteil und so kann man sich neben den genannten Wirkungen auch die weiteren zu Nutze machen. Die Inhaltsstoffe von Beere und Pflanze haben gleichermaßen einen immunstimmulierenden Effekt und Himbeerpflanzsaft wirkt astringierend. Das heißt zusammenziehend, wenn es bsp. auf Wunden aufgetragen wird.

    Die Himbeertriebe müssen jetzt eh gekürzt werden um sie einzudämmen. So kann man wunderbar vorsichtig ein Büschel zusammenheften und diese bereitstellen. Keine Sorge, selbst wenn die Wellis die Stacheln/Dornen nicht kennen, so ist die Gefahr gering, dass sie sich daran verletzen. Wer dennoch auf Nummer sicher gehen möchte, der nutzt entweder wirklich junge Triebe mit weichen Stacheln, oder er nimmt einen kleinen Topfkratzer (diese grobe Stahlwolle) und reibt damit den Trieb ab ohne die Blätter zu verletzen. Das löst die Stacheln gut ab. Achtet aber dabei darauf, dass ihr es über dem Spülbecken macht und dabei Handschuhe tragt oder zumindest auf eure Finger aufpasst

    Viel Spaß beim ausprobieren, Ive


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  3. #78

    susi superman
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Album von susi superman

    Standard

    Hallo Ive,

    ich finde das Thema klasse und lese mich gerade zum ersten Mal hier ein. Wir haben hier eine Him-/Brombeerpflanze (das ist ne gezüchtete Mischung), so wie rote Johannisbeeren und Heidelbeeren im Garten. Kann man von den Pflanzen immer bedenkenlos Äste und Blätter nehmen? Oder braucht es da bestimmte Jahreszeiten?

    LG Dani

  4. #79

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Dani

    Du kannst sowohl alle von dir genannten Pflanzen ganzjährig nutzen. Nur im Winter solltest du keinen Schnitt vornehmen. Aber da macht es eh keinen Sinn, da die Pflanzen da ihre Pflanzsäfte zentrieren.
    Wichtig ist, dass du weißt, ob die Pflanzen irgendwie gedüngt sind bzw. darauf achten solltest, dass sie nur biologisch gedüngt sind, wenn.

    Du kannst alle Pflanzteilebenutzen. Sowohl beblätterte Äste als auch nur Blätter. Bis in den Herbst hinein kannst du dahingehend aktiv sein. Vor dem ersten Frost damit aufhören.

    Liebe Grüße und ich freu mich, dass dich das Thema interessiert.
    Ive

  5. #80

    susi superman
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Album von susi superman

    Standard

    Hallo Ive,

    danke Dir für Deine Antwort. Gedüngt werden meine Pflanzen nicht von daher besteht keine Gefahr. Dann werde ich mal schauen, was sich da draußen so finden und verwenden lässt.

    LG Dani

  6. #81

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Dani

    Na dann auf auf Wenn du magst, dann darfst du gerne Bilder einstellen von deiner Beute und wie deine Vögel es annehmen Freu mich über Berichte.

    Liebe Grüße, Ive

  7. #82

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard Waldmeister - Galium odoratum



    Kultiviert da wächst er schon, wild etwas später. Die Rede ist vom Waldmeister. Er wächst wie der Name schon sagt, vorwiegend im Wald, gedeiht aber auch kultiviert in Kübeln und an schattigen Plätzen im Garten.

    Vielerorts wird Waldmeister für Wellis als giftig wegen des enthaltenen Cumarins deklariert und beschrieben. Selbst dachte ich lange Zeit, dass dem so sei. Jedoch zählt der Waldmeister zu den Heilpflanzen und wirkt bei Wellis die Entzündungen im Verdauungstrakt haben förderlich für die Heilung und Entzündungshemmung. Auch für Wellis, die einen Schlaganfall hatten, wirkt sich das blutverdünnend wirksame Cumarin positiv aus. Zudem wirkt es bei krampfartigen Beschwerden.

    Meine Wellis lieben ihn manchmal und ein anderes Mal lassen sie ihn liegen. Er duftet herrlich,wenn er eine Weile liegt intensiviert sich dieser typische Geruch.
    Na, wer mag ihn sammeln?

    Grüße, Ive


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  8. #83

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Ive,

    toll was du alles kennst und in deiner Nähe hast bin immer wieder begeistert.

    Das Berufskraut meine ich auch schon mal im Garten gesehen zu haben, muss mal die Tage genauer schauen.

    Ich habe letztens zusammen mit der Miere eine Pflanze gesehen, die überall bei mir wächst. Interessiert mich ob die auch genießbar ist. Wenn ich ein Foto davon hinbekommen, magst du mal schauen ob du die kennst?

  9. #84

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Yvonne

    Klar, sehr gerne. Einfach knipsen und einstellen. Und dann schaun wir, ob ich sie kenne und was dazu weiß.
    Und wenn nicht, dann bringen wir es gemeinsam in Erfahrung.

    Liebe Grüßle, Ive

  10. #85

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Ive,

    habe gerade einen kleinen Rundgang durch meinen Garten..hm..Wiese gemacht.

    Die Pflanze meinte ich, ich glaube sie blüht irgendwann pink, war oft in der Nähe von Vogelmiere.




    Da du den Lavendel erwähnt hast, das ist mein über 10 Jahre alter Lavendel. Die Blüten sind aber jetzt zu alt zum ernten, oder?





    Das hier wächst wie Unkraut und bekommt so traubenförmige pink, lila Blüten, ich mein es ist auch eine Art Heilpflanze, kannst du was damit anfangen?



    Ja und das wächst auf unsere Wiese, sind das Gänseblümchenblätter oder doch was anderes?



    Danke dir schon mal.


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  11. #86

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Yvonne

    Da hast du aber eine Fülle im Garten...Dein Lavendel ist toll. Ich glaub der braucht nur nochmal nen guten Schnitt, dann verjüngt er wieder etwas. Meist werden Lavendel zu knapp beschnitten und verholzen im Herz zu sehr, was dazu führt, dass er weniger blüht. Für 10 Jahre sieht deiner echt super aus.
    Du kannst gerne die Blüten an einem trockenen Tag ernten und auf einem Blech trocknen. Ich mach das auf der Heizung. Bietet sich an. Dann kannst du sie anbieten. Geht also immer noch

    Nun aber zu den anderen Schätzchen...
    Das letzte müsste aus der Gattung der Hornkräuter sein. Es könnte Cerastium glomeratum sein, und darüber muss ich erst selbst mal nachlesen.

    Beim zweiten Bild hatte ich erst eine Pflanze mit gelben Blüten im Kopf, aber die scheidet aus. Müsst aber aus der gleichen Family kommen. Und zwar aus der der Immergrün auch Vinca genannt. Genaue Sorte müsst ich auch nachschlagen, könnt Vinca minor sein. Traubenartige Blüten... irgendwie irritiert mich das.

    Das andere ist Storchenschnabel. Wahrscheinlich Wiesenstorchenschnabel. Der blüht pink. Storchenschnäbel gibt es dutzende Sorten. Sie gehören aber alle zu den Geranien. Ja, tatsächlich Das hier müsst der Wiesenstorchenschnabel (zumindest eine Art davon) sein.

    Ich werd mich nachher ran machen, euch was zur Fressbarkeit und wirkung zu schreiben Mein Kopf hat grad Kopfweh

    Herzlichst, Ive

  12. #87

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Ive,

    lieben Dank schon mal. Dann werde ich doch mal ein paar Lavendelblüten retten, trocken sind sie eigentlich, geh gleich mal schauen. Ja hab ihn etwas vernachlässigt ein schnitt ist wirklich nötig.

    Lieben Dank schon mal fürs schlau machen auch wenn ich wohl dein Kopf etwas gefordert habe

    Nur damit ich nicht durcheinander komme, du hast irgendwie eine andere zählweise

    Also bei der Vinca also diese große im Topf könntest du recht haben, hab mich mit den Blüten vertan, da immer etwas dazwischen wächst mit den traubenartigen Blüten, das ist dann auch das Heilkraut was ich meinte, das hat immer so leicht schwarze Flecken in den Blättern, hm wenn es blüht ist einfacher.. Aber bei der evtl. Vinca sind es wohl doch Pinke glaub fünfer Blättchen ähnlich wie Butterblumen.

    Und mein vermeintliches Gänseblümchen meinst du ist ein Hornkraut?

  13. #88

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Yvonne

    Der Kopfschmerz liegt nicht an dir, sondern am Schlafmangel (dank Gladys). Also alles gut.
    Du kannst was die Lavendelblüten angeht ja mal schauen ob sie noch duften. Dazu einfach ein paar zwischen den Händen zerreiben und mal schnuppern.

    Die Zählweise... ach ja, das hätt ich vielleicht dazu schreiben sollen - An die Stirn klatsch...
    Ich hab von unten nach oben beschrieben...

    Also mit deinen vermeintlichen Gänseblümchen angefangen, die keine sind. Ein Gänseblümchenblatt wäre nicht behaart wie das Hornkraut und es wäre am Rand etwas geriffelt. Also so zackiger gerändert. Deshalb ganz klar Hornkraut. Mit dem Cerastium glomeratum bin ich mir zu 99,9% sicher.

    Was die Visca angeht, könnt dann eher die Major sein. Also Visca Major. Ich check das aber noch
    Major is einfach nur das Wort für groß und minor für klein. Lustig, gell

    Genau und das andere war dann praktisch das obere und das war Storchenschnabel

    Was da im Topf zwischen wächst, könnte das Sommerwicke sein? Google das mal und schau dir Bilder an. Ich seh da jetzt zwar nix was drauf hinweißt, aber deine Beschreibung könnt passen.

    Grüßle, Ive

  14. #89

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Dann weis ich Bescheid und warte auf deine Recherche.

    Sommerwicke ist es nicht, habe sie aber trotzdem gefunden. Es ist ein Knöterich

  15. #90

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Ah... du meinst Vogelknöterich. Den kannst deinen Geiern anbieten. Meine lieben ihn.

  16. #91

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Waldmeister - toll, dass man das auch den Wellis geben kann.
    Sobald es wächst werden sie es bekommen. Bisher ist aber noch nichts in Sicht. Passt ja auch gut für meine Wellis mit der Darmentzündung.

    Vor zwei Jahren habe ich den bei uns unter der Buchenhecke eingepflanzt und seit dem vermehrt er sich. Genutzt habe ich den Waldmeister immer nur für selbstgemachte Maibowle.
    Daher kenne ich es, dass man den Waldmeister nur erntet bevor die Blütenknospen aufgehen und blühen.

    Wie verhält es sich denn für die Wellis? Kann ich den Waldmeister zu jeder Zeit geben oder gibt es hier auch Einschränkungen?

    Liebe Grüße
    Melli

  17. #92

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Melli

    Mir geht es ähnlich. Mein Topf ist überwuchert, dabei war es einst so ein kleines Pflänzchen. Hier spriest er schon echt herrlich.

    Genau, für deinen Spatzen und seinen Darm ist es ein paar Versuche wert. Er wird es annehmen, wenn es passt für ihn.

    Was die Ernte angeht, so gilt das für uns und die Ernte zum Eigenverzehr. Theoretisch und praktisch kannst du aber über das ganze jahr was davon anbieten. Was ich bei Waldmeister dann aber immer beachte ist, dass ich ihn nicht zerhäkel sondern am Stück anbiete. Also ganze Blätter bzw. Pflanzteile.
    So können wellis besser selektieren

    Liebe Grüßle, Ive

    PS: Jetzt hab ich immer Melli und ihren Invasions-Waldmeister im Kopf

  18. #93

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard Storchenschnabel - Geranium



    Hallo ihr Lieben, heut hab ich den Storchenschnabel ausgewählt, weil Yvonne diesen auch im Garten hat. Es gibt verschiedene Arten davon und ihr könnt ihn anbieten. Die Inhaltsstoffe sind unbeliebt, da sie intensiv sind. So ist das enthaltene Geraniol z.B. wirklich duftintensiv. Ihr alle kennt den intensiven Geruch von Blättern der Geranien, oder? Wenn ihr sie mal ausgeputzt habt, dann bleibt der Duft nicht aus und ihr erinnert euch immer wieder daran. Er bleibt in der Nase.

    Geraniol ist hilfreich bei Atemwegsinfekten. Deshalb würd ich es z.B. gezielt anbieten bei Vögeln mit Beschwerden der Atmungsorgane. Geraniol ist aber auch in manchen natürliche Spot-Ons enthalten. Somit ein natürliches Antiparasitikum gegen Milben und Co.

    Versucht es, sofern ihr wollt
    Ive


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  19. #94

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Ive,

    danke dir, dann werde ich die Pflanzen mal größer werden lassen und ernten und nicht als Unkraut rauszupfen

  20. #95

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Yvonne

    Genau, ich kultivier hier auch das Unkraut. Wobei, es gibt kein Unkraut. Es gibt nur eine nicht vorher geplante Spontanvegetation Und manche davon, schmeckt den Wellis echt gut.

    Grüßle, Ive

  21. #96

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard Hornkraut - Cerastium

    Zitat Zitat von Pezzy Beitrag anzeigen



    .
    Heut stell ich euch die Hornkräuter vor. Bzw. Hornkraut. Hornkraut ist entfernt auch mit der Vogelmiere verwandt. Es gibt über 100 verschiedene Arten. Eine explizite Heilwirkung ist nicht bekannt, aber es ist reich an Mineralien. Somit sicher ein guter Lieferant. zudem enthält es Nelkenöle in geringer Konzentration. Also auch nichts verkehrtes
    Ich hab es gestern mehr oder weniger zufällig gefunden und mal im Stall angeboten. Die Wellis wollten es nicht. Aber die Wachtelchen haben es verspeist

    Somit eine sehr kurze Pflanzenbetrachtung.
    Ich bin gespannt, ob es euren Geiern schmeckt, oder ob sie es genauso wenig interessiert wie meine Wellis.

    Liebe Grüßle, Ive

  22. #97

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard Gänseblümchen - Bellis perennis



    Hallo ihr Lieben

    Heut hab ich zum Vergleich das Gänseblümchen mitgebracht. Allerdings in diesem Fall ein Kulturgänseblümchen, dass ich meiner Mum gemopst habe Sie hat es für ihre Osterbepflanzung gekauft.
    Einen unterschied gibt es eigentlich nur in der Blüte und minimal bei den Blättern, die beim kultivierten Gänseblümchen etwas weicher, felliger (samtiger) sind. Bei einem normalen Gänseblümchen (Ive hätte es heut wunderbar beim Gassigang fotografieren können - hätte sie an ihr Handy gedacht) sind sie richtig glatt und glänzender.
    Das Gänseblümchen ist in der Family der Korbblütler daheim und wächst überall wo es grün ist, könnte man sagen. Es wirkt (Melli und Yvonne) gegen Darmentzündungen. Deshalb bietet es ruhig euren Spatzen an. Zudem ist es stärkend und gut gegen Ödeme, da es eine leicht ausleitende Funktion hat und somit als Blutreiniger gilt.

    Ich freu mich, dass ich euch diesen Vertreter auch als heilsam vorstellen kann, das wissen nämlich die wenigsten. Übrigens kann man es in der Humanmedizin auch super gegen Husten anwenden. Gänseblümchentee

    Liebe Grüßle, Ive


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  23. #98

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Ive,

    super, danke für die Info. In ein paar Tagen müssten Gänseblümchen auf unserer Wiese zu finden sein, da gehe ich dann gerne ernten. Wobei ich es im letzten Jahr schon mal gegeben habe aber keiner hat's probiert. Aber ich versuche es einfach nochmal.

  24. #99

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hey Yvonne

    Super. Hier blühen sie schon kräftig. Wenn ich es morgen früh schaffe, dann mach ich noch eins der wilden Gänseblümchen. Und besonders der Blätter, dann hat man gleich den optischen Vergleich.

    Liebe Grüßle, Ive

  25. #100

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard Knoblauchrauke - Alliaria petiolata



    In unserem Garten wächst die Knoblauchrauke und sie ist eine wertvolle Pflanze aus der Familie der Kreuzblütengewächse. Diese Rauke enthält Vitamine und Mineralstoffe, die sich immununterstützend auswirken. Zudem wirkt Knoblauchrauke (die meist zweijährig wächst) eine antibakterielle Wirkung. Sie schmeckt nicht nur den Federchen, sondern auch Menschen und ist im Salat eine tolle Bereicherung. Die Grundblätter wachsen wie ihr hier auf dem Foto sehen könnt in rundlicher Weise. Die weiteren Blätter eher in dreieckiger Form, das muss ich euch dann zeigen, wenn es soweit ist.
    Die Pflanze riecht beim zerreiben zwischen den Fingern deutlich nach Knoblauch und schmeckt auch danach. Zudem etwas würzig-pfeffrig.

    Die enthaltenen ätherischen Ölse sind es, die die antibakterielle Wirksamkeit mit sich bringen und auf natürliche Weise so präventiv wirken.

    Meine Geier mögen es sehr, sehr gerne.
    Viel Spaß euch beim entdecken und sammeln der Leckerei
    Ive


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2015, 21:13
  2. Leckereien von Wald und Wiese
    Von Ive84 im Forum Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 16:46
  3. Hat jemand eine Idee oder gerne auch mehrere zum verstecken für Leckereien
    Von cori-tomenjerry_1981 im Forum Vogelspielzeug und Zubehör
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 08:41
  4. Resistent gegen Leckereien
    Von Bettry im Forum Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 19:55
  5. Leckereien - was mögen eure Wellis?
    Von Pioni im Forum Ernährung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 10:02

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •