Seite 9 von 10 ErsteErste 12345678910 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 201 bis 225 von 230

Thema: Mitmachthread: Futterpflanzen gemeinsam neu entdecken

  1. #201

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    In Vogelsand wird Anis zugesetzt, aber dass doch eher für einen tollen Geruch für die Menschen, oder? Auch weis man da leider nie in wie weit er künstlich ist. Ich habe eine Zeit vergeblich versucht Sand ohne Duft zu bekommen.

    Eingesetzt werden kann Anis wohl am ehesten als Tee, denke ich.

  2. #202

    Ive84
    UltimateUser Benutzerbild von Ive84

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Yvonne

    Genau richtig. Im Vogelsand ist manchmal Anisöl zu finden. Und das dient natürlich zum einen der Nase des Menschen, zum anderen hat es aber noch zwei andere Gründe, weshalb es zugesetzt wird. Und zwar weil es als desinfizierend, bzw. keimhemmend gilt und als wirksam gegen Parasiten. Ich brauch den Duft (obwohl ich es gerne rieche) nicht zwingend, und auch die Federchen nicht unbedingt. Aber wer z.B. Milbenbefall am Vogel hat, der kann auf Anissand unterstützend als Einstreu des Käfigs zurückgreifen, denn in diesem Sand setzen sich Milben etc. ungerne ab

    Das war jetzt ein Ausflug ins OT, aber macht ja nichts.

    Nun zurück zum Thema... Ich biete Anissaat gerne mal an, denn es ist ein sehr gesundes, und sich auf den Körper positiv auswirkendes Samenkorn. Und es hilft Vögelchen mit Atemwegserkrankungen. Auch als Tee kann es super in Kombination mit Fenchel angewendet werden, denn es wirkt positiv auf den Verdauungstrakt.

    Liebe Grüßle, Ive

  3. #203

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Danke für die Info. Der keimhemmende und desinfizierende Nutzen im Sand war mir nicht bewusst. Denn oft wird es eher verteufelt, da es angeblich nur für die Menschen drin ist, aber schön dass es anders ist.

  4. #204

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    30 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Ich habe ja Unmengen an Sand auf dem Zimmerboden,da ist der Geruch sehr intensiv, daher ist ein großer Teil ohne Anisöl!Meine letzten 50 kg war mit Anisöl!Mein Mann kann den Geruch gar nicht ab, deshalb stinkt es ihm zu arg im Zimmer !Also wird beim nächsten Mal wieder ohne gekauft!

  5. #205

    Ive84
    UltimateUser Benutzerbild von Ive84

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Elke

    Im Stall nutze ich auch für das Sandbad den Sand ohne Anisöl. Der riecht großflächig schon wirklich sehr intensiv, das stimmt.

    Liebe Grüßle, Ive

  6. #206

    goldstueck
    Welli.netTeam Benutzerbild von goldstueck

    4 Wellensittiche


    Album von goldstueck

    Standard

    Fenchel wirkt antibakteriell, schleimlösend, hilft gegen Verdauungsschwäche, Herzschwäche und gegen Atemwegsinfektionen. Er enthält ätherische Öle, Kampfer und Flavonide.

  7. #207

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Dank Sabine, ich habe Fenchel noch nie gegeben, habe es aber selbst auch noch nie genutzt. Ich werde aus der Knolle selbst nicht schlau, was davon kann man überhaupt verzehren und wie gibt man diese seine Wellis. Ist vielleicht eine blöde Frage, aber steh immer vor dieser Knolle und denke nur, häh? Was ist jetzt Müll und was genießbar?

  8. #208

    goldstueck
    Welli.netTeam Benutzerbild von goldstueck

    4 Wellensittiche


    Album von goldstueck

    Standard

    Meine Wellis lieben das Fenchelgrün.

  9. #209

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Du meinst diese feinen grünen Blättchen, ähnlich wie bei Möhrengrün? An den Fenchel, die ich hier sehe ist nur ein Minizweiglein dran, da ist nicht viel mit Grün. Muss ich wohl mal auf den Markt schauen oder dir richtige Zeit dafür abwarten, danke.

  10. #210

    Gast

    Standard

    Hi Yvonne,

    du kannst die ganze Knolle geben, ich schneide sie immer von außen nach innen in Scheiben.
    Sie knabbern dran und Schreddern die Stücke wie Möhren.
    Ich suche auch immer nach Knollen mit viel zartem Grün, aber oft ist nur wenig dran.
    Fenchel ist gesund und meine sind ganz verrückt danach.

    Liebe Grüße
    Susanne

  11. #211

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Susanne,

    super danke, vielleicht probier ich es dann einfach mal. Könnte was für Coco sein, die behandelt Möhren ja auch wie Kork und schreddert diese nur. Verdauungsschwäche und Probleme mit der Atmung hat sie auch hin und wieder, könnte also helfen, ich habe nur noch nicht in Bio Qualität gesehen aber ich halte mal die Augen offen.

  12. #212

    Gast

    Standard

    Ich find ihn recht oft in Bio in einem bestimmten Supermarkt.
    Schrumpelige oder braune Stellen schneide ich raus. Die Knollen sind, wenn sie frisch sind, ganz glatt, weiß und prall.

  13. #213

    goldstueck
    Welli.netTeam Benutzerbild von goldstueck

    4 Wellensittiche


    Album von goldstueck

    Standard

    Der Wunsch von Ive nach Süßholz sei erfüllt. Es hilft gegen Gicht, Atemwegserkrankungen, wirkt antibakteriell und schleimlösend. Es enthält ätherische Öle, Cumarine und Glykoside.

  14. #214

    Ive84
    UltimateUser Benutzerbild von Ive84

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Ihr seid einfach super... ich freu mich, dass ihr so super weiter gemacht habt. Wirklich DANKE

    Nochmal zum Fenchel, es gibt Knollenfenchel und auch manchmal erstmal nur das Kraut. Meine Wellis mögen das Kraut total gerne. Ihr könnt es mega einfach selbst ziehen. Einfach einen recht tiefen Topf, darauf ein paar Fenchelsamen, diese andrücken, leicht bedecken und dann wachsen lassen. Das Fenchelkraut ist total toll für die Wellis. Es enthält wertvollste Stoffe und auch wenn ihr mal auf nem Stückchen kaut, dann werdet ihr merken wie wohltuend das ist.

    @ Sabine, was wissen wir über Cumarine und Glykoside? Sind die für Wellis gut oder sind die in Verruf?

  15. #215

    goldstueck
    Welli.netTeam Benutzerbild von goldstueck

    4 Wellensittiche


    Album von goldstueck

    Standard

    Cumarin ist in der Lage als Hydroxcumarin die Blutgerinnung zu stoppen. Cumarin selbst wirkt entzündungshemmend , entkrampfend und beruhigend. Ist doch positiv.
    Glykoside enthält Zucker und sind dadurch in Verruf.

  16. #216

    Ive84
    UltimateUser Benutzerbild von Ive84

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Sabine

    Genau, Cumarin hemmt die Blutgerinnung. Man dachte lange Zeit, dass sich das nachteilig auf Vögel auswirken kann, dass sie dadurch sozusagen zu einer erhöhten Blutungsneigung gelangen. Aber dem ist nicht so. Es wäre eine dauerhafte Gabe einer gewissen Dosis Cumarin nötig um einen nachhaltig blutverdünnenden Effekt zu erzielen. Und da die Vögel solche Pflanzen in aller Regel nicht immer annehmen, muss man sich nicht sorgen.

    Glykoside sind sozusagen eine veränderte Zuckerkettenform... aber darauf wollt ich nicht hinaus... Glykoside sind aus der Medizin bekannt. Z.B. durch den Wirkstoff des Fingerhutes. Und der ist ja bekanntlich nicht ungefährlich gerade auch für uns Menschen. Wird aber in der Medizin durch seine herzwirksamen Glykoside eingesetzt um Menschen mit gewissen Herzerkrankungen zu therapieren. Deshalb sind Glykoside oftmals in Verruf, weil sie schnell toxisch wirken können.
    Auch wenn ich Fingerhut nicht anbieten würde als Futterpflanze, so habe ich zuletzt in einer Voliere in einem Park einen stehen sehen... und die Papageien haben sich daran nicht vergriffen. Interessant, wie schlau die meisten Vögel sind, oder?!

    Liebe Grüßle, Ive

  17. #217

    goldstueck
    Welli.netTeam Benutzerbild von goldstueck

    4 Wellensittiche


    Album von goldstueck

    Standard

    Giersch ist entzündungshemmend, verdauunganregend und hilft gegen Gicht. Es enthält ätherische Öle,Cumarine und Vitamin C.

  18. #218

    Ive84
    UltimateUser Benutzerbild von Ive84

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Sehr gut... hast du Giersch schon einmal geschnibbelt und in den Quark getan, oder aber in den Salat gegeben?
    Ich sag dir, so etwas feines...

    Yummi

  19. #219

    EllenFr0g
    Frisch geschlüpft

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo,

    kennt sich wer mit Jiaogulan/Kraut der Unsterblichkeit aus? Kann ich das an meiner Balkonschleuse ranken lassen?
    LG Ellen

  20. #220

    Ive84
    UltimateUser Benutzerbild von Ive84

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Ellen

    Das ist mein ich der umgangssprachlich genannte Fünfblattginseng, oder? Gynostemma pentaphyllum oder so irgendwie. Und meines Wissens ist darin nichts enthalten, was Wellis nicht dürften. Da ich das hier noch nie gefunden habe, hab ich es aber bisher auch noch nie ausprobiert. Ich würde sie meinen aber anbieten. Mehr als nicht schmecken kann sie nicht

    Liebe Grüßle, Ive

  21. #221

    Traven
    Wohnt hier Benutzerbild von Traven

    4 Wellensittiche


    Album von Traven

    Standard

    Zitat Zitat von Ive84 Beitrag anzeigen
    Sehr gut... hast du Giersch schon einmal geschnibbelt und in den Quark getan, oder aber in den Salat gegeben?
    Ich sag dir, so etwas feines...

    Yummi
    Junger Giersch kann sehr lecker sein. Ich habe ein Pesto-Rezept für Giersch (für uns Felos), falls jemand Interesse hat, einfach PM an mich.

  22. #222

    MelliW
    Welli.netTeam Benutzerbild von MelliW

    8 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo,
    wow, da hatte ich ja einiges zum Nachlesen.

    Hattet ihr schon Portulak? Den hatte ich letztes Jahr gekauft und meinen Geiern verfüttert. Sie haben ihn geliebt.

    Portulak enthält viele Vitamine (C, A und B), aber auch Mineralstoffe, wie Calcium, Magnesium, Eisen und Kalium. Ebenfalls enthalten in Portulak sind Omega-3-Fettsäuren.

    Liebe Grüße
    Melli

  23. #223

    Ive84
    UltimateUser Benutzerbild von Ive84

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Melli

    Nein, hatten wir noch nicht. Er wächst hier wild in meinem Garten und besonders im späten Herbst wuchert er überall. Tolle Pflanze und schmeckt so mega lecker. Die wasserhaltigen Blätter sind mega beliebt bei Wellis. Das ist richtig. Und zwar nicht nur wegen des hohen Flüssigkeitsgehaltes, sondern wegen der vielen, wundervollen Mineralstoffe und sek. Pflanzenstoffe.

    Liebe Grüßle, Ive

  24. #224

    andreasb
    Ist öfters hier Benutzerbild von andreasb

    2 Wellensittiche


    Album von andreasb

    Standard Futterpflanzen - Tabelle

    Hallo Ive und alle Mitmacherinnen!

    Vielen Dank für diesen erhellenden Thread, den ich soeben mit Begeisterung durchgelesen habe!
    Mir ist allerdings auf Seite 3 etwas aufgefallen, was ich als Hobbybotaniker nicht unkommentiert lassen möchte:



    Zitat Zitat von Ive84 Beitrag anzeigen
    ...
    Wir selbst haben viele Beispiele von Pflanzen, die ich nicht als giftig kenne, als genau solche deklariert. Unter anderem den Goldregen, den ich selbst noch vor Jahren für gefährlich hielt. Ich habe im letzten Jahr meinen Wellis nach sehr genauer Recherche und Überlegung und nachdem ich bestimmt 100 Beweisfotos anderer Halter gesehen hatte, Forsythie (Goldregen) angeboten. Die Knospen wurden zerlegt wie blöde... Und meine Vögel leben alle noch, haben keine Leberschäden, keinerlei Vergiftungserscheinungen und nichts. Das ist jetzt nur ein Beispiel und ich kann euch das bei Gelegenheit gern noch genauer erklären.
    ...

    Liebe Grüßle, Ive

    Die Forsythie (Forsythia intermedia), auch Goldglöckchen genannt, ist nicht identisch mit dem Gemeinen Goldregen (Laburnum anagyroides) oder dem Indischen Goldregen (Cassia fistula).
    Eine gewisse Giftigkeit wird allen dreien nachgesagt, bei der Forsythie alle Pflanzenteile gering, beim Gemeinen Goldregen vergleichbar dem Nikotin, beim Indischen Goldregen die Samen (gering) mit abführender Wirkung.
    Generell gilt natürlich: ob Gift oder Arznei ist nur abhängig von der Dosierung - und darüber hinaus das hier im Forum bekannte Postulat, dass was für Säugetiere im Tierversuchslabor giftig ist, muss nicht auch für unsere gefiederten Freunde giftig sein!
    Dennoch sollten wir Goldregen nicht mit Forsythie verwechseln...



    Da ich aber diesen, sowie den Leckereien-, Tee- und Kräuterthread so toll finde, habe ich mir die Mühe gemacht, alle genannten bekömmlichen Pflanzen nach botanischen Namen sortiert tabellarisch zusammenzufassen und hoffe, irgendwann die genannten Inhaltsstoffe und Wirkungen noch nachtragen zu können.


    Name (bot.)
    Name (deutsch) Wirkung (Futter) Wirkung (Arznei)
    Achillea millefolium Schafgarbe
    Verdauung Wundheilung
    Aegopodium podagraria Giersch
    Alcea rosea Stockrose, Eibisch krampflösend
    Alchemilla vulgaris Frauenmantel
    Alliaria petiolata Knoblauchrauke
    Allium sativum Knoblauch
    Allium schoenoprasum Schnittlauch
    Allium ursinum Bärlauch
    Alnus glutinosa Schwarzerle entzündungshemmend, antibakteriell
    Anethum graveolens Dill
    Anthriscus cerefolium Kerbel
    Artemisia absinthum Wermut
    Artemisia dracunculus Estragon
    Artemisia vulgaris Beifuß
    Bellis perennis Gänseblümchen
    Borago officinalis Borretsch
    Brassica napus Raps antibakteriell, abführend
    Campanula Glockenblume
    Cardamine Schaumkraut
    Carum carvi Kümmel
    Cerastium Hornkraut
    Cistus incanus Zistrose
    Convolvulus Winde
    Coriandrum sativum Koriander
    Crataegus Oxyacantha Weißdorn Herz
    Echinochloa Hühnerhirse
    Eleusine Fingerhirse
    Equisetum arvense Ackerschachtelhalm
    Eragrostis Teff
    Erigeron canadensis Berufskraut
    Foeniculum vulgare Fenchel
    Galium odoratum Waldmeister Cumarin
    Geranium Storchschnabel
    Glycyrrhiza glabra Süßholz
    Hypericum perforatum Johanniskraut
    Impatiens Springkraut
    Lactuca sativa Gartensalat
    Lamium Taubnessel
    Lavandula angustifolia Lavendel
    Levisticum officinale Liebstöckel
    Matricaria chamomilla Kamille
    Melissa officinalis Melisse, Zitronenmelisse
    Mentha piperita Pfefferminze
    Nasturtium officinale Brunnenkresse
    Ocimum basilikum Basilikum
    Origanum majorana Majoran
    Origanum vulgare Oregano
    Panicum Rispenhirse
    Pennisetum Perlhirse
    Petroselinum crispum Petersilie
    Phytolacca Kermesbeere
    Pimpinella Pimpernelle
    Pimpinella anisum Anis
    Pinus Kiefer
    Plantago major Breitwegerich
    Plantago minor Spitzwegerich
    Portulaca oleracea Portulak
    Ribes nigrum Schwarze Johannisbeere antiallergisch, antibakteriell, antiviral, immunstimulierend
    Rosmarinus officinalis Rosmarin
    Rubus idaeus Himbeere
    Rumex Ampfer
    Salvia officinalis Salbei
    Sambucus Holunder
    Sanguisorba minor Pimpinelle, Kleiner Wiesenknopf
    Satureja hortensis Bohnenkraut
    Satureja montana Bohnenkraut
    Setaria Kolbenhirse
    Sorghum Mohrenhirse, Milo, Sudangras
    Stellaria media Vogelmiere Kieselsäure
    Syringa Flieder
    Taraxacum officinale Löwenzahn
    Thuja Lebensbaum
    Thymus vulgaris Thymian
    Tilia cordata Winterlinde
    Tilia platyphyllos Sommerlinde
    Tropaeolum Kapuzinerkresse
    Urtica Brennnessel
    Valerianella locusta Feldsalat Oxalsäure
    Veronica Ehrenpreis
    Viola Veilchen, Stiefmütterchen, Hornveilchen antibakteriell, schmerzstillend
    Viscum album Mistel
    Zingiber officinale Ingwer



    Mit herzlichem Gruß

    Andreas

  25. #225

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    30 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Wer kennt dieses Unkraut! Es wächst trotz Trockenheit wie wild! Wenn das verfütterbar wäre, wäre es herzlich willkommen!





    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

Ähnliche Themen

  1. Wir entdecken unseren Spielbaum
    Von Gast im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 07:36
  2. Futterpflanzen für Wellis?
    Von Pinguin123 im Forum Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 13:13
  3. Federmäuse entdecken ihre Welt
    Von Arikind im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 17:28
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 20:01
  5. Futterpflanzen selber anbauen :)
    Von SunFlower im Forum Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2009, 20:42

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •