Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fragen zur Zucht, ich möchte gerne Nachwuchs!

  1. #1

    Maurizio
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Fragen zur Zucht, ich möchte gerne Nachwuchs!

    Hallo an alle,

    vorweg erstmal vielen dank an die vielen Tipps und Hilfe.

    Ich habe zwei paar Wellis und ein paar Ziegensittiche, dies leben zusammen in einer Außenvoliere, sie verstehen sich gut und es gibt kein Stress zwischen den beiden Parteien, die Voliere ist ca. 20 qm groß. Dies erstmal als allg. Information.

    Ich möchte allerdings gerne das nur die Wellis Nachwuchs bekommen sollen und nicht die Ziegen. Erste frage sollte ich sie trennen oder drei Nistkästen aufhängen und die Eier der Ziegen gegen Plastikeier austauschen. Somit hätte jeder ein Niestkasten.
    Hat jemand schon Erfahrungen mit beiden Arten in der Zucht gehabt? Falls ja bitte um Tipps!

    Wenn ich die Nistkästen aufhänge, wie lange dauert es in etwa bis das „ erste Ei“ liegt ?
    als Erfahrungswerte.
    Sollten die Nistkästen einen bestimmten Abstand haben?

    ansonsten wären allgemeine Tipps zur „Zucht“ trotzdem sehr hilfreich da „lesen“ doch was anderes ist als die Realität.


    Danke

    Maurizio

  2. #2

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Maurizio

    Soweit ich das erkennen kann, kennst du Welli.net ja schon ein kleines Weilchen und hast sicher schon einmal bemerkt, dass wir hier in keinerlei Hinsicht Zuchtbemühungen fördern, propagieren oder zur Zucht zustimmen. Im Gegenteil Wir sprechen uns als Tierschutzportal sehr deutlich gegen Zucht in Laienhand aus, da diese sehr viele Gefahren beinhalten kann, die ein Laie schlicht und ergreifend nicht abwägen, geschweige denn darauf reagieren kann.

    Dass dir das nötige Wissen zu der von dir angestrebten Zucht leider noch fehlt, das zeigt schon deine Frage zum Thema all zu deutlich. Das ist keinesfalls böse gemeint oder verwerflich, aber es zeigt schon den besten Grund und das dickste Argument dafür auf, weshalb du das lassen solltest.

    Die Vergessellschaftung von Ziegensittichen (aus Neuseeland stammend) und Wellensittichen (Australien) zeigt schon deutliche Defizite im Wissen über die Haltung beider Arten. Grundsätzlich wird davon abgeraten diese beiden Arten miteinander zu vergesellschaften. Das liegt an verschiedenen Gründen:

    -verschiedene Futteransprüche, auf kurz oder lang wird eine Vogelart den gesundheitlichen Zoll dafür bezahlen, dass eine gemeinsame Unterbringung bei unterschiedlichen Futterbedingungen in einen Topf geworfen wird. Wellis werden sich an den fettreicheren Saaten bedienen und entweder zunehmend verfetten, oder aber die Ziegen erhalten auf Dauer nicht was sie brauchen um gesund zu bleiben.

    -verschiedene Verhaltensweisen, selbst wenn dies jetzt aktuell noch gut geht. Spätestens wenn die echte Brutstimmung bei beiden Vogelarten einsetzt, wird es zu 99,9% nicht friedlich beiben. Abgebissene Gliedmaßen, starke Verletzungen und sogar tödliche Verletzungen von Wellensittichen sind sehr wahrscheinlich. Ziegen beißen mit enem Habs einem Welli in die Kehle, einen Fuß an oder sonstiges. Auch wenn Ziegen sich bisher bei dir friedlich zeigten, so werden die für sie nervigen Wellis spätestens in der Brutphase zu deutlichen Konflikten führen. Somit eine klare Trennung und zwar dauerhaft für beide Arten.

    -Unterschiedliche Körpergrößen. Du vergesellschaftest hier nicht nur Tiere, die von komplett unterschiedlichen Regionen kommen, sondern die auch in der Natur so nie zusammen kommen und die so einen enormen Unterschied in der Körpergröße zeigen, dass alleine schon das aufmerksam machen sollte darauf, dass hier im Zweifelsfall die Wellis deutlich unterlegen wären. Also trenn bitte langfristig beide Arten.

    Nun zu deinem Vorhaben. Du wirst hier von niemandem Tipps zur Zucht an sich erhalten. Denn wir sprechen uns aus guten Gründen deutlich dagegen aus. Nachlesen kannst du diese Gründe unter anderem hier: https://www.welli.net/blog/a985-waru...-gehoeren.html

    Sicher ist eines, so lange beide Vogelarten gemeinsam untergebracht sind und du Nistkästen anbringst, wirst du Zeuge deiner eigenen, selbstgemachten Katastrophe. Sobald die Ziegen merken, dass du ihre Eier ausgetauscht hast, bzw. aus ihnen keine Küken schlüpfen, werden sie ihr Gelege aufgeben und ihre Langeweile an den emsig beschäftigten Wellis auslassen, die dann wahrscheinlich in der Brut oder Aufzuchtphase der Nestlinge wären. Eine tötliche Gefahr für alle beteiligten, kleineren Vögel (in dem Fall die Wellis). Ausgeräumte Nistkästen, tot gehackte Wellis... Ich schreibe das nicht um dir Angst zu machen, sondern um dir in aller Deutlichkeit zu sagen, dass sofern du jemals züchten möchtest, zuerst einmal die grundlegenden Dinge zur Haltung der beiden Vogelarten verbesserst und dann das nötige Fachwissen aneignest. Dir einen Mentor suchst in der Nähe, bei dem du in die Zucht schnuppern kannst und der dich im Zweifelsfall auch beraten und helfend eingreifen kann. Und dann, wenn das alles erledigt ist, dann weißt du, dass man nie ein einzelnes Paar zur Zucht ansetzt, sondern mehrere gleichzeitig, damit bei Komplikationen gehandelt werden kann. Du hast dann das notwendige Wissen, wenn auch noch keine Erfahrung.

    Diese Worte sind wirklich wohlwollend gemeint, auch wenn sie sehr hart klingen. Aber an diesem Punkt muss ich leider unverblümt sagen, was ich von deinen Bemühungen halte. Denn da geht es einfach um das Wohl deiner Tiere, die dir ja sicher auch nicht egal sind, sonst hättest du ja nicht wenigstens gefragt. Das find ich übrigens gut, dass du nicht einfach machst, sondern nachfragst.

    Wäre die Psittacose Verordnung 2012 nicht weggefallen (was ich nach wie vor zutiefst bedauere), dann stünden deine Zuchtgedanken noch unter einer nicht sehr milden Strafe. Du wärst gesetzlich dazu verpflichtet deine Zucht anzumelden und zuvor eine Sachkundeprüfung abzulegen. Deine Tiere zu beringen und nachzuweisen, welchen Weg sie nehmen. Selbst wenn sie in deiner Obhut blieben. Das alles sollte dir noch einmal eindringlich klar machen, was Zucht alles beinhaltet, und dass es eine sehr verantwortungsvolle Sache ist, solche Dinge wirklich umzusetzen und zu begleiten.

    Vor etwa einem Jahr hatte ich ungewollt Nachwuchs. Ich halte Wellis seit ich denken kann, hab einen erfahrenen Vater gehabt, der mir alles beibrachte. Und glaub mir, selbst ich hab Blut und Wasser geschwitzt, bis die Nestlinge groß waren. Und nein, es ging dabei nicht alles gut. Und das trotz der Erfahrung. Das möchte ich dir mit auf den Weg geben. Denn ich möcht dich nicht mit dem Mittelfinger belehren, sondern dir zeigen, dass es Dinge gibt, die einfach wirklich nicht sein müssen

    Liebe Grüße und die Hoffnung, dass du dir das wirklich noch einmal sehr genau überlegst.
    Herzlichst, Ive

  3. #3

    Maurizio
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Ive,

    erstmal danke für deine Nachricht.
    Zu erst möchte ich sagen das ich noch nichts gemacht habe um eine Zucht voranzutreiben. Desweiteren informiere ich mich genau deshalb über eine Zucht. Aber irgendwann haben alle mal als Laie angefangen. So wie du ja auch geschrieben hast. Ich finde es nicht ok mich zu beurteilen auf die paar Sätze die ich geschrieben habe. Informationen habe ich mir zu genüge geholt allerdings sieht es in der Praxis definitiv immer anders aus. Ein Mensch der studiert hat und dann seine erste Arbeit aufnimmt macht auch Fehler oder bekommt er keine Arbeit weil er ein Laie ( Arzt ) ist? Das ich mir ein Mentor suchen muss steht außer frage ich hatte mir auch gewünscht das vielleicht hier jemand da ist der mir helfen würde.
    Kurz zu den Ziegen auch hier ist mir bekannt das es kompliziert werden kann aber sie waren in einer schlechten Haltung wo ich sie „ gerettet“ habe. Mir Taten sie leid und bin froh das es klappt.

    Aber ich nehme es mir zu Herzen nach jemanden hier vor Ort zu suchen und mich dann von dem Züchter einweisen lasse und für Notfälle jemanden an meiner Seite zu haben der hilft.
    Bevor ich mit der Zucht beginne.

    Danke

    Maurizio

  4. #4

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Maurizio

    Mit keinen Satz wollte ich dich be- oder verurteilen. Auffallend ist dennoch, dass deine Fragen noch ein großes Wissensdefizit offenbaren und dieses gilt es auszugleichen. Ich habe mehrfach betont, dass ich es gut finde, dass du fragst und es nicht böse meine
    Dass du noch keine Zuchtbemühungen in der Praxis angestrebt hast, habe ich ebenfalls verstanden und dich ja auch deshalb gebeten, es erst einmal zu belassen, im Kombinat mit den gegebenen Hinweisen und genau zu überdenken, ob eine Zucht wirklich sein muss. Es ist nicht so, als könnte ich deinen Wunsch nicht verstehen, aber für mich steht es in keinem Verhältnis das Leben von Tieren aufs Spiel zu setzen, weil ich einen Wunsch habe den ich auf Biegen und Brechen umsetzen möchte.

    Was du davon umsetzt und ob du es dennoch probierst, das obliegt dir und deiner Verantwortung. Mit den Ergebnissen, egal welcher Art, musst du am Ende leben und klar kommen. Das Tier aber ggf. ebenfalls. Und deshalb bin ich da auch sehr deutlich.

    Da wir hier nicht züchten und auch kaum Züchter anwesend sind, wirst du niemanden finden, der dir die passenden Tipps zur Zucht geben kann oder geben will. Denn wie gesagt, beschäftigen wir uns hier mit dem Thema Tierschutz und das beinhaltet, dass wir eher Abgabetiere aufnehmen, als zu vermehren.

    Der Vergleich den du anstellst, der hinkt leider etwas. Ist ja aber bei den meisten Vergleichen so. Ein Arzt hat bevor er an einen Patienten ran darf, bereits enorm viel gelernt und Prüfungen abgelegt, die dieses Wissen in der Theorie beweisen. Er weiß also, was er machen muss, um richtig zu handeln und ein gutes Ergebnis zu erzielen.

    Du hast dir sicher wie der Arzt auch (um beim Vergleich zu bleiben) einiges an Wissen angegeignet. Derzeit ist es aber scheinbar noch so, dass du das EKG am großen Zeh ableiten würdest, und nicht am Herzen, wie es die Theorie vorgibt. Das heißt, du weißt, dass es eigentlich dort hingehört, machst es aber anders.
    Denn nichts anderes wäre dein Handeln, wenn du deine Tiere jetzt so in der Kombination zur Zucht ansetzt. Ein Paar Wellensittiche ist keine Grundlage für eine verantwortungsvolle Zucht. Dieser Versuch kannschief gehen, du weißt das und du würdest es evtl. trotzdem tun wollen, wenn ich das unterschwellige "trotzdem" in deinen Sätzen richtig deute. Diese Aussage, dass der Versuch schief gehen kann mit hoher Wahrscheinlichkeit hat nichts mit beurteilen zu tun, sondern mit einer Information. Und ich bin mir auch dessen bewusst, dass dir meine Worte leider nicht gefallen, weil sie deinem Wunsch nicht zustimmen.
    Dennoch sind sie wahr.

    Wenn du die Hinweise umsetzt, deine Vögel zu trennen, die offensichtlich vorhandenen Wissenslücken zu schließen und dir vor Ort einen Mentor gesucht hast, was ich sehr gut finde, dann kannst du den nächsten Schritt wagen, wenn du es dann immer noch möchtest. Ich sag ja nicht, dass du nicht züchten darfst. Das obliegt allein dir. Mentoren vor Ort sind übrigens der wertvollste Schatz, denn sie stehen dir mit dem ganzen Wissen zur Verfügung. Deshalb wäre das mein Tipp für dich. Ein verantwortungsvoller Züchter wird dir genau zeigen worauf du achten musst und dennoch kritisch ansprechen, was nicht stimmt. So wie wir hier auch. Dem muss man sich dann aber halt stellen, wenn man lernen will. An Kritik wächst man ja selbst.
    Dennoch musst du dir dann Tipps an einem Ort holen, an dem Zucht etabliert ist, nicht in einem Forum, dass sich explizit gegen die Zucht ausspricht. Wir können dir begleitend Tipps rund um das Thema Wellis bieten, sind in Notfällen auch da, denn wir verwehren keine Hilfe wenn es zum Notfall gekommen ist, aber wir werden eben diesen Weg der Zucht nicht mitforcieren oder begleiten.

    Ich hoffe du verstehst, dass ich das wirklich nicht böse meine, aber wir haben hier eine sehr klare Haltung.
    Liebe Grüßle, Ive

  5. #5

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Dass du die Ziegen aus einem schlechten Zuhause geholt hast, das freut mich übrigens. Das ist wirklich lobenswert. Dennoch sollte die Unterbringung angepasst werden, zur Sicherheit beider. Wäre ja schade, wenn deine Wellis leiden müssten, weil die Ziegen sich an ihnen vergehen...

  6. #6

    Maurizio
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo ive

    ich danke dir trotzdem für deine ehrliche und offene Meinung. Aber wie gesagt ich informiere mich erstmal weiter bevor ich etwas tue was nachher schlecht für meine Kleinen ist.

    Danke

  7. #7

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Maurizio

    Genau, das ist das Beste. Dich eingehend informieren und dann kannst du weiter entscheiden. Wie gesagt, bös meint es hier keiner. Ich hab in meinem Leben einfach nur schon soooo viel gesehen, dass ich es immer wieder traurig finde wenn man sich Teppichfranzen an die Zunge redet für das Wohl der Tierchen und dann dennoch die Folgen davon zu Gesicht bekommt.

    Beispiele:
    *Vergesellschaftete Ziegensittiche mit Wellis, Henne und alle Küken getötet, der Hahn schwer verletzt.
    *Vergesellschaftete Agaporniden mit Wellis, Henne hat ein Bein verloren.
    *Vergesellschaftung Ziegen, Alexandersittich, Wellensittiche. Wellensittiche nach 7 Jahren gemeinsamer Haltung tot, weil sich die Ziege vergriffen hat...

    Ich möcht dir und den Tieren so etwas einfach nur ersparen, denn wenn du deine Tiere ja schon aus einer tollen Motivation angeschafft hast, dann bin ich mir sicher, dass sie dir am Herzen liegen
    Hör darauf, was dein Herz dir sagt, wenn du dich eingehend informiert hast und ich bin sicher, du wirst einen guten Weg finden.

    Liebe Grüßle, Ive

Ähnliche Themen

  1. Ich möchte mich Euch gerne vorstellen...
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 14:00
  2. Ich möchte gerne züchten was muß ich beachten?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 08:02
  3. Ich möchte Euch gerne Tweety und Lilli vorstellen
    Von pepo1968 im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 22:56

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •