Zeige Ergebnis 1 bis 22 von 22

Thema: Fußentlastung und humpeln...

  1. #1

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard Fußentlastung und humpeln...

    Hallo ihr Lieben,

    vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, denn die vkTa wusste auch nicht weiter...

    Meine Lotti hatte die letzten drei Wochen ihre Mauser, gemeinsam mit Bubi. Beide waren sehr anhänglich und Lotti, die sonst nicht auf einen Meter an mich heran käme, landete sogar immer wieder auf meinem Arm.
    Als die Mauser nun so langsam am abklingen war, wurden beide Wellis auch wieder skeptischer und blieben lieber unter sich.

    Letzten Mittwoch fiel mir am Abend auf, das Lotti ihren rechten Fuß entlastete, indem sie in leicht über der Stange hielt. Ich piekte sie ein bißchen mit dem Finger an und sie humpelte weg. Also schnappte ich mir die kleine und fuhr zum Notdienst beim vkTA.

    Dort konnte nichts festgestellt werden. Lotti saß brav beide Füße belastend im Transportkäfig und griff kräftig zu bei der Untersuchung. Die vkTa riet mir vom röntgen ab, da sie nichts feststellen konnte und das zuviel Stress gewesen wäre. Äußere Verletzungen wurden ebenfalls nicht gefunden. Ein Unfall ist mir nicht aufgefallen, da ich tagsüber in Schichten arbeite und daher nicht alles mitbekomme.
    Die vkTa, gab mir ein Schmerzmittel mit, von dem ich bei Bedarf *** geben soll. Nur lässt sich Lotti nicht mehr einfangen. Sie poltert durch den Käfig und ich hab das Gefühl sie verletzt sich dabei eher noch, weil sie den Fuß nicht belaset hat.

    Seit dem Tierarztbesuch bis vorhin schien auch alles ok und das Schmerzmittel nicht nötig.
    Nun sitzt Lotti wieder mit angezogenem Füßchen da...aber nun ist es der linke!

    Zur kurzen Krankheitsübersicht:
    Lotti leidet an Xantomathose und Lipomen in Brust und Bauch, die nicht mehr weg gehen. Durch enormes Übergewicht hat sie einen Leberschaden. Ihr Gewicht ist nach viel Arbeit inzwischen seit gut zwei Jahren stabil und gesund.
    2016 war Lotti eine Woche stationär, weil sie sich kaum noch auf der Stange halten konnte und schwankte. Sie bekam was fürs Herz, für die Schilddrüse, danach war sie wie ein neuer Vogel.
    Ab und an hat sie einen schlechten Tag, da wirkt sie sehr müde. Der vkTa meinte das liegt wohl am Leberschaden, dass sie manchmal schlapp ist. Den Tag darauf ist es bisher immer wieder gut gewesen.

    Das mit dem Entlasten ist aber neu und ich bin etwas besorgt, dass die vkTA auch nichts finden konnte.
    Ich hatte erst die Vermutung auf eine Durchblutungsstörung, aber tritt sowas wechselseitig auf?
    Hat jemand Ahnung, auf welche Krankheit/Problematik diese Symptome deuten könnten und ob es Untersuchungsmöglichkeiten gibt?


    Danke.



    PS: Das hatte ich noch vergessen: Die Füße sind nicht verfärbt und fühlen sich auch nicht kalt an.

  2. #2

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo,

    es tut mir sehr leid, dass du solche Sorgen mit Lotti hast und auch der TA nichts finden konnte.

    Ich habe, ehrlich gesagt, keine Ahnung und würde auch nicht spekulieren wollen.
    Mir fallen nur zwei Möglichkeiten ein, du könntest sie röntgen lassen und /oder du könntest zu einem anderen vkTA fahren und eine 2. Meinung einholen.

    Ich drücke Lotti fest die Daumen.

    LG, Carmen

  3. #3

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Carmen,

    danke für deine Antwort.

    ich denke ich werde mal schauen, ob ich jemanden finde, der mich nochmal zum Doc fährt. Da lasse ich Lotti nochmal röntgen.

    Sie saß heute früh normal da und jetzt kam ich vom Dienst und sie entlastet wieder linksseitig. Ich hatte ja die Vermutung der Durchblutungsstörung, aber ich gehe davon aus, dass das Beinchen dann kalt sein müsste. Habe Lotti mit viel Mühe auf meine Hand gelockt und ihre Beine sind beide sehr sehr warm. Ich dachte nur, dass ich das Gefühl hatte die Beinchen und die Wachshaut sind leicht bläulich, aber sie ist ein heller Typ und gerade die Wachshaut ist bei ihr häufiger leicht blau wenn sie nicht brütig ist.

    Ich gehe hier in meiner Heimatstadt immer in ***, da ich dort auch immer mal einen anderen vkTa zur Untersuchung habe (wobei ich da trotzdem meine "Lieblinge" habe *g*) ...ich bin leider nicht mobil und lasse für die Taxifahrten schon immer 60-80€.mit der Bahn wirds aber nix, da ist Lotti zu ängstlich, das mag ich ihr nicht antun.
    Aber du hast recht...röntgen werde ich nochmal in Angriff nehmen. Und wenn es das Herz ist, dann gibt es keine Möglichkeit außer nochmal Stationär und Herzmedikamente...damals war sie danach wie ausgewechselt.

    Falls jemandem dennoch die Symptome bekannt vorkommen, ich nehme jeden Hinweis gern entgegen =)

    Danke!
    Bianca

  4. #4

    FranzSissi
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von FranzSissi

    Standard

    Hi,
    es besteht durchaus die „etwas drückt auf den Ischias“ Möglichkeit. Das kann Leber, Niere oder sonstiges sein. Es wird vermutlich nur ein Röntgenbild mit Kontrastmittel etwas Aufschluss geben könnn bzw vergrößerte Organe können erkannt werden.
    LG

  5. #5

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Lipsia

    Es tut mir leid, dass du dich so sorgst um dein Vögelchen. Was ich jedoch auf keinen Fall verstehe ist das Vorgehen deines vkTa´s. Ich kritisiere nicht weil ich denke es besser zu wissen, frage mich aber wie eine adäquate Diagnostik erfolgen soll, wenn gleichzeitig vom Röntgen abgesehen wird.

    Dass Röntgen zu stressig sei und deshalb davon abgesehen wird, halte ich für ein an den Haaren herbeigezogenes Nonsensargument. Ich fürchte, dass du da nicht gut beraten wurdest und da noch einmal gezielt nachhaken sollst.
    Liegt eine deutliche Schonung vor, die anhaltend oder rezidivierend auffällt, dann ist Röntgen nach einer durchbewegung und dem Check der Bewegung durch eine körperliche Untersuchung (betasten durch den vkTa - nicht nur drauf schauen) die erst-nächste Maßnahme. Nur so kann festgestellt werden, ob da doch etwas im argen liegt und der Vogel es nicht aus Angst doch verbrigt. Ein vkTa weiß um die Fähigkeiten von Wellis und soweit er seriös handeln will, wird er so einen wichtigen Schritt sicher gehen.

    Deshalb wäre mein Rat eben auf diese Röntgenuntersuchung zu bestehen, die bildgebend gleich eine Vielzahl an Möglichkeiten gibt zu erkennen, was dein Vogel hat. Selbst wenn es nichts knöchernes ist, so würde erkennbar sein, zumindest im Ansatz, wenn noch vorhandene Lipome auf entscheidende Organe drücken und dadurch eine Verlagerung und Einschränkung stattfindet.

    Hol dir also entweder eine zweite Meinung ein, oder spreche mit dem bisherigen vkTa in aller Deutlichkeit und bitte ihn, deine Bedenken ersnt zu nehmen und deiner Bitte nachzukommen.

    Was eine Bahnfahrt oder ähnliches angeht, da kann ich dich beruhigen. Oft sind wir es, die es als stressig empfinden mit einem Vogel in der Bahn zu reisen. Den Vogel selbst interessiert es bei abgeschirmtem Umfeld, das heißt einer Reizverschlossenen, aber luftdurchlässigen Box, herzlich wenig, wie und wohin er reisen wird... Wir Menschen neigen nur all zu oft dazu Tiere überbehütend zu vermenschlichen und versagen ihnen aus diesen Gründen manchmal Maßnahmen, die weitaus weniger stressig wären als weiter unter einer gewissen Symptomatik oder Anstrengung zu leben.

    Ich bin mir sicher, dass ihr herausfinden werdet, was der kleine Zwerg hat. Bei der Vorgeschichte gibt es einige Möglichkeiten, die in Frage kommen könnten. Aber genau deshalb muss man auch genauer nachsehen.

    Liebe Grüße und natürlich für dich viel Kraft und Gute Besserung für deinen Federspatzen, Ive

  6. #6

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo =)

    An etwas das "abdrückt" hab ich gar nicht gedacht.ohje. Die Leber ist ja bei ihr schon vergrößert und Lipome hat sie ja auch.das könnte ja durchaus auch zu der wechselseitigen Entlastung führen.wobei sie jetzt seit zwei Tagen links entlastet und nicht mehr rechts oder im Wechsel.
    Muss man das Kontrastmittel extra verlangen oder machen die das llgemein gleich damit? Und muss ich da auf irgendwas achten? z.B. wegen vorher nix fressen lassen oder so?

    Ich muss sagen, dass ich in der Klinik eigentlich immer eine gute Beratung hatte. Ich war direkt an den Tag nach erstmaligem Auftreten der Entlastung zur offenen Sprechstunde und die Klinik war eigentlich schon eine Stunde geschlossen. Lotti zeigte auch tatsächlich keinerlei Symptome mehr, als wir dran waren. Sie hatte halt auch duchgetastet ob evtl ein Bruch oder eine Zerrung vorliegt und bot mir auch an zu röntgen, meinte aber auch, dass Lotti sehr kräftig greift und sie bei ihrer Vorgeschichte eher auf Durchblutungsstörung oder ähnliches tippt und Lotti daher das Röntgen erstmal ersparen möchte. Ich war da leider auch sehr unsicher und wie schon gesagt, mache ich mir dann mehr Sorgen um den Stress von meinem Pieps, als der Pieps wahrscheinlich selbst
    Das Schmerzmittel habe ich bisher nicht gegeben um ehrlich zu sein. Lotti zeigt dahingehend auch eher keine Symptome, wirkt sonst normal und frisst fleißig, plustert auch nicht oder sowas. Sie klettert jetzt halt auch schlechter und da habe ich Angst, dass das Mittel sie evtl ein bißchen "betüdelt" und sie dann erst recht durch die Gegend wankt und poltert. Sie ist ja allgemein nicht die...grazielste.

    Die Bahnfahrt.ich hab da wirklich Angst...diese klapprigen alten Trams mit den lauten Klingeln, die brüllenden Kinder.die anderen.auffälligen Fahrgäste (ich wohne in einer eher schwierigen Gegend was das soziale Umfeld betrifft)...und dann anderthalb Stunden diese Kulisse.ich guck, dass ich jemanden finde der mich fährt...sonst muss es doch nochmal das Taxi sein.und dann zieh ich am besten in die Nähe vom vkTa *g*

    Danke für eure Hinweise =)

  7. #7

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Hallo Lipsia

    Verrückt machen musst du dich nicht, denn wenn die Symptomatik nicht anhaltend ist und du in deiner Klinik bisher zufrieden warst, dann werden die nachdem du das nächste Mal nochmal alles schilderst, sicher alles tun was nötig ist, ohne, dass du da groß Anforderungen stellst.
    So liest sich das jedenfalls schon nachvollziehbarer und klarer...

    Was die Schmerzmittelgabe angeht, ich hätte sofern der Vogel sich nicht auffällig, schmerzgeplagt oder dergleichen zeigt, auch nichts gegeben. Man muss nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen. Schmerzmittel gibt es dann, wenn es erforderlich ist. Und besonders wenn die Leber schon vergrößert ist, dann wägt man ab. Daher denke ich, dass du deinen Vogel gut genug kennst und gut abzuschätzen weißt, wann und ob das erforderlich gewesen wäre oder nicht.

    Was die Tramfahrt angeht, sind natürlich immer diverse Umfeldfaktoren ausschlaggebend, ob sowas möglich ist oder nicht. Ich wünsche dir auf jedenfall eine gute Lösung und viel Kraft

    Wenn du Fragen hast, dann melde dich.
    Herzlichst, Ive

  8. #8

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Dankeschön =)

    Ich werd jetzt erstmal zur Nachtruhe übergehen, damit die Piepser auch richtig zur Ruhe kommen können =)
    Zum Glück habe ich Freitag und Montag je einen freien Tag, da ergibt sich hoffentlich eine Fahrmöglichkeit.
    Ich bin jetzt etwas beruhigter, besonders in Bezug auf das Schmerzmittel, bzw. meine Verweigerung meinen Pieps damit zu belasten.

    Vielen lieben Dank nochmal =)

  9. #9

    Ive84
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Ive84


    Zwei Aktivitätssterne

    44 Wellensittiche


    Album von Ive84

    Standard

    Schlaf gut, sammel neue Kraft und morgen sieht die Welt hoffentlich schon um einiges besser aus.

  10. #10

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    jetzt gibts ein Update zu meiner Lotti.
    Wir kamen vor etwa einer STunde vom Tierarzt.

    Nachdem ich erst einen neuen Termin gemacht und wieder abgesagt hatte, da Lotti keinerlei Symptome mehr zeigte, ging es dann doch gestern wieder los.
    Lotti humpelte und belastete das linke Bein fast gar nicht mehr. Sie konnte sich nichtmal mehr auf dem Ast umdrehen und traute sich auch nicht mehr an den Futternapf außerhalb des Käfigs, welcher über ein Seil zu erklettern ist. Sie flatterte von einem Platz zum anderen und das Klettern an der Käfigwand sah auch sehr ungelenkt aus.

    In der Klinik wurde Lotti nun geröntgt, dabei zeigte sich die stark vergrößerte Leber, sdie u.U. auf Nerven drücken könnte. Möglich wäre jedoch auch ein Nierentumor, der aber noch so klein sein müsste, dass er noch nicht erkennbar wäre.
    Lotti bekam noch eine Infusion, da sie recht fertig im Transportkäfig lag. Sonst kenne ich sie eher in ständiger Arbeit zum Ausbrechen, wenn wie zum vkTa gehen.

    Nun soll ich weiter beobachten, weiter Sylimarin geben und Äste im Käfig abpolstern, damit sie besser sitzen kann. Vielleicht habt ihr eine Idee, wie ich das machen kann. Die Ärztin zeigte mit ein Selbstklebendes Textiltape, welches ich als "Ummantelung" für Gips kenne. Darunter soll ich Watte packen und dann das Tape drum. Habe nur so meine Bedenken, dass Lotti da mit ihren Zehennägeln hängen bleibt. Vieleicht habt ihr noch einen Tipp für mich =)

    Ansonsten soll ich noch ein Schmerzmittel geben zweimal täglich und bei Verschlechterung wiederkommen. Dann würden sie nochmal eine Blutuntersuchung und Ultraschall machen und sie evtl stationär aufnehmen. Heute wollten sie ihr das ersparen, da sie deutlich fertig im Käfig lag. Im Moment sitzt sie auch ziemlich fertig und nach vorn geneigt auf ihrem Seil.ich hoffe, das ist nur vom "Ausflug"...


    soviel erstmal dazu, fühl mich ganz schön hilflos, weil sich keine greifbare Ursache zeigt

  11. #11

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Lotti sitzt richtig fertig da.
    Hab das Gefühl sie versucht zu schlafen und schreckt aber immer wieder auf, tw. kann sie sich scheinbar nur schwer auf dem Ast halten und schwankt. Zwischendurch putzt sie sich ein bißchen...
    Ich glaub ich schlaf heute keine Sekunde

  12. #12

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Bianca,

    Puh da hast du ja einen fiesen Tag hinter dir, wenn meine Wellis krank sind, leide ich auch immer so stark mit und kann kaum schlafen.

    Leider wurden bei deinen Welli ja verschiedene Ursachen gefunden, welche den schlechten Zustand deines Wellis begründen könnten. Du kannst es ihr wohl nun erstmal nur so bequem wie möglich machen und den Rat des Arztes befolgen.

    Versuche ein paar Sitzbretter in den Käfig anzubringen, manchmal werden auch Leitern die dann quer wie eine Stange angebracht werden, meist mit Kabelbinder, ganz gut vom Welli angenommen. Ich verwende übrigens auch diese farbigen Textiltapes. Ich habe damit Seile umwickelt, da diese zu stark angeknabbert wurden. Die Tapes haben eine leichte Latexschicht und sind engmaschig also nicht wie Mullbinden, meine Wellis bleiben jedenfalls nicht dran hängen. Nur kauf dir die Tapes am besten in diesen Billigläden da kosten die gerade mal einen Euro und es gibt sie in verschiedenen Breiten.

    Versuch bitte auch etwas zur Ruhe zu kommen, Wellis kommen mit Einschränkungen meist besser zurecht als man denkt. Jetzt war es vielleicht wirklich etwas viel Aufregung.

    Ich hoffe Lotti erholt sich schnell.

  13. #13

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Pezzy,


    das mit der Leiter klingt gut. Hatte ja die Hoffnung Lotti legt sich in die Gabeln der Äste oder nutzt das Sitzbrett, aber das wollte sie nur für 5 Minuten...ich suche schon wie irre im Netz welches Korksitzbrett fürs Lottchen passen würde, das mag sie vielleicht mehr...
    Zum Tape habe ich dir mal eine Private Nachricht geschickt.

    Danke nochmal...

    wenn es morgen nicht besser ist, ist die Notsprechstunde der nächste Termin...

  14. #14

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Lotti hat in der Nacht einigermaßen ruhig geschlafen und hat heute morgen auch gut gefressen.
    Seither sitzt sie im Käfig auf einem Ast, entlastet das linke Bein und knirscht mit dem Schnabel...
    Ich habe ihr jetzt die erste Dosis Schmerzmittel auf etwas Hirse gegeben, die sie mir dann aus der Hand gefuttert hat. Ich hoffe, davon kam jetzt genug an über die Methode...
    Bubi frisst sich derweil durch alle Näpfe, er nutzt aus, dass Lotti ihn nicht mehr wegrempelt weil sie das Futtervorrecht möchte...

  15. #15

    Gast

    Standard

    Hallo Bianca,

    du bist ja auch schon so früh hier.
    Ich habe auch 2 humpelnde fußkranke Wellis, der eine hat ebenfalls ein Leberproblem und bekommt dauerhaft Silymarin, wie du oben auch schreibst.
    Es geht ihm damit sehr viel besser. Vielleicht kannst du die Hirse auch damit panieren, damit sie genug davon aufnimmt.

    Ich weiß nicht, ob du inzwischen mit der Straßenbahn zum TA fährst, aber kann dich da nur ermutigen. Auch sehr ängstliche Wellis stecken das gut weg, wenn sie geschützt im Transportkäfig sitzen.
    Ich fahre auch immer mit der Tram.
    Das nur, weil du schreibst, du musst mit Lotti vielleicht in die Notsprechstunde. Das Geld, das du so sparst, hast du für den TA zur Verfügung .

    Drücke dir die Daumen, dass Lottis Leber sich regenerieren kann und sie keinen Nierentumor hat.

    Liebe Grüße
    Susanne

  16. #16

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Susanne,

    Lotti scheint es zumindest etwas besser zu gehen. Sie wirkt nur etwas ruhig und macht nicht viel und dass sie Bubi nicht das Futter abjagt it ungewöhnlich, Aber sie putzt sich wenigstens immer mal wieder.
    Sylimarin geb ich immer übers Fütter, dass nehmen beide eigentlich immer super an. Das Schmerzmittel hab ich über die Hirse gemacht, das war ihr nicht so geheuer mit der nassen Hirse. Aber gefressen hat sie sie dann doch. Ich hoffe dass über die Methode genug von dem Zeug bei ihr ankommt. Das Einfangen will ich uns beiden ersparen, da ich das mehrfach täglich machen müsste und Lotti sich so dagegen sträubt, dass sie sich z.T. einfach fallen lässt und sich eher selbst verletzt als sich packen zu lassen.

    Ich habe über Pfingsten jetzt einen Notfallplan und einen ganz lieben Menschen, der sogar von außerhalb gefahren käme, um uns zum Doc zu bringen. Bin ich froh, dass er grad in der Nähe ist über die Feiertage und ich mir dann das Fahren mit den vollen Trams zum WGT sparen kann ;D

    Wieviel Sylimarin gibst du denn für einen Vogel? Ich hatte ma gehört es sollte so *** sein?


    Liebe Grüße,
    Bianca

  17. #17

    Gast

    Standard

    Das stimmt, an den WGT hatte ich dabei nicht gedacht , aber volle Bahnen hatte ich auch schon.
    Schreibe dir noch eine PN.

  18. #18

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Das Wochenende ist rum und Lotti geht es nur wenig besser.
    Sie frisst und zerlegt auch mit Hingabe das Sitzbrett, aber die restliche Zeit sitzt sie häufig links entlastend da und schläft sehr viel. Nebenbei mausert sie auch noch etwas und wippt kräftig mit dem Schwanz, wenn sie versucht zu schlafen. Das wirkt aber sehr unregelmäßig und sieht eher so aus, als fiele es ihr schwer das Gleichgewicht zu halten.
    Ich hoffe das Sitzmaterial was ich bestellt habe kommt schnell, denn langsam mache ich mir Sorgen, das Ballengeschwüre entstehen könnten, wenn sie ständig nur das eine Füßchen nutzt.

    Das Schmerzmittel nimmt sie leider gar nicht an. Da Einfangen bei ihr keine wirkliche Option ist, habe ich es ja auf Hirse gegeben, aber die nassen Teilchen schleudert sie einfach weg oder verteilt sie auf ihrem Schnabel und schmiert sie dann am Ast ab. Dadurch hab ich Bedenken, dass Bubi davon etwas aufnimmt, weil er jedes noch so kleine Körnchen findet.

    Nun bin ich am Überlegen, ob ich Lotti doch bei der nächsten Gelegenheit stationär aufnehmen lassen soll, auch wenn mir schon bei dem Gedanken gerade die Tränen kommen. Mein Hähnchen ist jetzt seit gestern auch schon immer so dermaßen aufgekratzt und schreit ständig, vielleicht merkt er es ja schon.
    Ich bin gerade einfach so ratlos, wie ich meiner Kleinen noch helfen kann

  19. #19

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Bianca,

    schade dass bei Lotti kaum Besserung eintritt und du immer noch in Sorge bist

    Ich kann dir leider auch keinen weiteren Rat geben. Ich gebe meinen Hansi auch eine Medi über einen Hirseknubbel,er nimmt diese ohne Probleme an. Durch die Feuchtigkeit kleben die Körnchen auch am Schnabel aber er reibt sich am Ast und isst auch diese auf, er nimmt aber auch genug Körner beim normalen knabbern auf. Ich muss Hansi auch von seiner Partnerin trennen, da er die Medizin sofort weitergeben würde. Mit meinen teilbaren Käfig klappt es aber ganz gut.

    Vielleicht weiß dein TA ja noch einen Rat. Ich hoffe jeden Falls, dass es Lotti doch noch bald besser geht.

  20. #20

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Bianca,

    wie geht es Lotti denn inzwischen.

    Hat sie mittlerweile die neuen Sitzflächen angenommen? Warst du mit ihr nochmal beim Arzt?

    Würde mich über ein hoffentlich positives Update freuen.

  21. #21

    forgottenforawhile
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von forgottenforawhile


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Yvonne,

    Danke für deine Nachfrage!

    Nun, Lotti scheint es etwas besser zu gehen. Zumindest entlastet sie nicht mehr und wirkt etwas fitter. Sie schläft inzwischen häufiger etwas anders als zuvor (nicht mehr mit dem Kopf im Nacken, sondern nach vorn schauend) und sie zeigt deutliche Federkiele am Kopf vom Mausern, die jetzt schon recht lange brauchen zum Nachwachsen.
    Beim Arzt war ich nicht nochmal, da ich ihr in den ersten Tagen wo sie noch deutlich Panik vor mir hatte wegen dem Einfangen den Stress ersparen wollte. Dann legten sich die Symptome plötzlich sichtbar und sie kam sogar auf meine Hand zum Fressen. Sie fliegt, sie klettert, sie zwitschert, sie frisst und streitet mit Bubi, nur den Umwickelten Ast nimmt sie nicht an. Beide meiden diesen konsequent seit drei Wochen. Dafür wurde das Sitzbrett aus Holz fast weggeschreddert und auch immer mal kurz zum Sitzen von ihr genutzt, sodass ich es vorhin durch ein Korksitzbrettchen ersetzt habe. Oh, und die Umwickelte Schaukel wird vereinzelt zum Sitzen genutzt.

    Ich beobachte sie derzeit verstärkt und werde auch bei Gelegenheit nochmal zum vkTa fahren, um vielleicht doch noch den Ultraschall und die Blutuntersuchung machen zu lassen. Ich habe doch immernoch den möglichen Nierentumor im Hinterkopf. Dafür will ich aber erstmal warten bis diese lange Mauser überstanden ist.
    Möglicherweise ist sie auch inzwischen schon eine kleine Seniorin. Da sie ein Fundvögelchen ohne Ring ist, kann ich zum Alter nichts sagen.
    Ehrlich gesagt denke ich trotzdem jeden Tag, wenn ich nach dem Dienst meine Wohnungstür aufschließe "Hoffentlich sitzt Lottchen noch da."

    Danke nochmal und liebe Grüße,
    Bianca

  22. #22

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Bianca,

    danke für das Update. Es ist ein gutes Zeichen, dass sie fitter ist und wieder mehr am Schwarmleben teilnimmt. Ich hoffe es bleibt so gut.

    Du solltest sie aber wirklich zur Sicherheit bei Gelegenheit nochmal untersuchen lassen. Dass sie die Entlastungen nicht annimmt ist wirklich schade, hast da wohl einen richtigen Sturkopf

    Du wirst schon das richtige tun. Wünsche euch alles Gute

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •