Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 175

Thema: Tod eines Wellis

  1. #1

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard Tod eines Wellis

    Liebe Welli Freunde,

    ich schreibe hier diesen Beitrag, weil ich hoffe, ihr könnt mich verstehen. Am Wochenende ist mein geliebter Lurchi gestorben, er war erst drei Jahre alt und hatte eine chronische Lebererkrankung. Er war bei einem sehr guten vk TA in der Vogelklinik, der die Vögel auch liebt. Er hat alles getan, in der Hoffnung den Kleinen zu retten. Als ich am letzten Samstag erfahren habe, dass er es nicht geschafft hat war ich total fertig und tief traurig. Das Gefühl dürfte euch allen vermutlich sehr vertraut sein.

    Was die Sache aber richtig schlimm macht, ist die Reaktion von der Außenwelt. Ich habe unter anderem gehört, es sei doch bloß ein Vogel und kein Mensch, dass ich mir jetzt dafür einen neuen kaufen könnte in einer schönen Modefarbe, aber das härteste war der Kommentar, dass ein Welli ja nur ein Ding sei und vermutlich nicht mal eine Seele hätte.

    Ich muss mir in der Arbeit immer die Tränen wegwischen und leider versteht es hier auch niemand so richtig, obwohl sich einige Arbeitskollegen zumindest bemühen.

    Wie findet ihr das? Ist euch Ähnliches auch schon passiert? Dass mein Lurchi so gering geschätzt wird, verschlimmert die Trauer und den Schmerz nur noch mehr.

    Ich freue mich über eure Antworten, die hoffentlich etwas Trost spenden können.

    Eure Rabine

  2. #2

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Christina,

    mein aufrichtiges Beileid zum Verlust von Lurchi, er fliegt nun frei und ohne Schmerzen über die schöne Weiten der Hirsefelder Lebewohl Lurchi, leider musstest du viel zu jung gehen

    Ich hoffe ich erinnere dich mit meinen Profilfoto von Blansi nicht zu stark an ihn, du schriebst ja noch, dass die beiden Zwillingsbrüder sind

    Hier im Forum sind nur Wellifreunde unterwegs, denen die Wellis am Herzen liegen und Tod und auch Krankheit auch von fremden Wellis tut einfach nur weh. Ich kann Menschen überhaupt nicht verstehen, die einen Welli weniger Wert schätzen als einen Hund. Mein Hansi ist 13 Jahre alt er ist mein erster Welli und quasi wie ein Kind für mich, ich weis er wird nicht mehr lange da sein, und ich werde ihn auf jeden Fall schmerzlich vermissen und natürlich auch weinen.

    Man leidet doch mit den Wellis mit, man sieht deren Freude oder auch wenn es ihnen schlecht geht, genau wie bei größeren Tieren. Bei Hunden ist es normal, dass man mit ihnen zum Arzt bringt und auch trauert, dort wird nicht gesagt er ist doch nur ein Tier. Wieso sollte dann ein Welli weniger Wert sein? Leider denke aber viele Menschen so.

    In meiner Familie versteht leider auch kaum einer meine Besorgnis um die Wellis. Wenn ich mal über sie spreche oder mir um sie Sorgen machen, heisst es tatsächlich, es ist doch nur eine Vogel - kaufst du dir halt einen neuen, oder ganz schlimm lass ihn doch fliegen, ein neuer Welli ist billiger als ein Arztbesuch. Aber so denke ich nicht, denn an jeden Welli hängen besondere Erinnerungen und jedem sollte auch geholfen werden.

    Natürlich wird es bestimmt für deinen Lurchi, wie auch mal bei mir irgendwann mal, wieder Schwarmverstärkung geben, aber ersetzt wird kein Welli, die Erinnerungen werden immer da sein. Ich glaube auch fest daran, dass ein Welli eine Seele hat und auch die Vorstellung eines Hirselandes gefällt mir.

    Lass die anderen einfach reden, wir hier verstehen dich auf jeden Fall

    Mitfühlende Grüße
    Yvonne

  3. #3

    Mailina227
    Kennt sich schon aus Benutzerbild von Mailina227

    6 Wellensittiche


    Album von Mailina227

    Standard

    Mein Herzliches beileid auch von mir. Ich kann dich gut verstehen. Leider gibt es viele solcher Menschen für denen ein Tier nichts wert ist und da ist es egal ob Hund Katze oder Vogel oder sonst etwas. Ich fange schon immer an zu weinen wenn ich die traeds über all die kleinen Seelen lese die ins regenbogenland gegangen sind. Und ich mir vorstellen muss das mir dieses mit meinen süßen auch irgendwann bevor steht. (Ich hoffe nur das es noch sehr sehr lange dauert )
    vor einem Jahr im Juni Muße ich leider meinen Kater Gismo erlösen lassen. Er war 17 Jahre und ich hatte ihn mit 9 Wochen bekommen. Dieses Jahr war es leider mit unserer zweiten Katze Luna so weit die auch schon 17 Jahre war. Und ich sie genauso lange hatte. Das war sehr schwer für mich. Und ich wollte keine neuen Katzen deshalb habe ich die ganzen Sachen von ihnen an Arbeitskollegen verschenkt wo ich weiss das sie auch welche haben. Jedes mal fing ich an zu weinen. Als eine andere Kollegin das mitbekommen hat fing sie an zu lachen und sagte nur sind doch nur Tiere und jetzt hast du den Dreck wenigstens nicht mehr. Ich Musste mich echt zusammen reißen ihr nicht eine zu klatschen. Und ich bin ein echt ruhiger Mensch.für mich sind alle meine Tiere wie meine Kinder und ich mache alles für sie damit es ihnen gut geht. Als ich erzählt habe das wir unseren Welli Findus draußen gefunden haben und ich 4,5 stunden damit verbracht habe ihn einzufangen. Kriegte ich nur zu höheren so eine Zeitverschwendung. Der kann doch futter für ein anderes tier sein.Ich hätte auch den ganzen Tag damit verbracht ihn zu retten, vorallem da schon ein raub vogel über uns kreiste und wohl nur nich angriff da mein Mann meine Tochter und ich versuchten ihn zu kriegen. Und ich bin so glücklich das wir es geschafft haben.

    Also mach dir keine Gedanken darüber es gibt leider viel zu viele so böser Menschen die keine Ahnung haben was einem die Tiere alles geben können. Ich sage auch schon immer das Menschen die keine Tiere respektieren auch niemand anders respektieren können. Ich ich hoffe das es für dich bald leichter wird, wenn ich auch weiß das das schwer ist. Aber hier hast du auf jeden Fall immer Menschen die dir zuhören und auch deine Gefühle verstehen. Also Las die andern reden die wissen nur nicht wie auch so ein kleiner Vogel einem das Leben bereichern können.

  4. #4

    Gast

    Standard

    Hallo Christina,

    mein herzliches Beileid zum Verlust deines geliebten Lurchi.

    Lass das Gerede nicht an dich heran. Wellis haben nicht nur eine Seele, sie sind kleine Seelen in reiner Form, man muss bloß einmal richtig hinschauen, um das zu sehen.

    Es ist viel mehr so, dass Menschen, die so reden, den Kontakt zu ihrer eigenen Seele verloren haben.

    Ich bin davon überzeugt, dass dein Lurchi ein wunderschönes Leben bei dir hatte, jeden Moment voll ausgekostet hat und es anders empfindet als wir. Es stört ihn nicht, dass er nur 3 Jahre hier sein durfte, für ihn war jeder Augenblick eine kleine Ewigkeit, einfach, weil ein Welli hundertprozentig im Hier und Jetzt ist und weder grübeln kann noch Gedanken an Vergangenheit oder Zukunft haben kann.

    Und dort im Hirseland darf er jetzt in einem großen Wellischwarm weiter fliegen, froh sein und unter Freunden sein.


    Ganz liebe mitfühlende Grüße
    Susanne

  5. #5

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard

    Liebe Yvonne,

    ich danke Dir vielmals für Deine tröstenden Worte. Ich hoffe so für meinen kleinen Liebling, dass er in einem Hirseland jenseits von uns weiter existieren darf. Du hast Recht, er muss keine Schmerzen und keine Krankheit mehr ertragen. Ich habe mir zwar trotzdem Vorwürfe gemacht und mir gedacht, dass ich Schuld bin weil ich ihn trotz vk TA nicht retten konnte und mich selber in Frage gestellt ob ich was übersehen oder falsch gemacht habe, aber da hat der Tierarzt mich etwas beruhigen können.

    Es macht nichts, dass Blansi sein "Zwillingsbruder"sein könnte, im Gegenteil, wenn ich heute Abend ins Bett gehe und kurz zu Lurchi spreche, dann werde ich Blansi erwähnen sowie Deine anderen Zuckerpuppen und ihn fragen, ob er sie alle eines Tages an der Pforte zum Hirseland abholen kann.

    Es tut so gut das alles aussprechen zu dürfen, ohne verurteilt, ausgelacht oder belächelt zu werden. Du hast mir sehr geholfen beim Trauern. Falls Lurchi das mitbekommt ist Dir ein Schnabelküsschen seinerseits sicher.

    Vielen lieben Dank nochmal!

    Liebe Grüße und die allerbesten Wünsche für Deine kleinen Mäuse!

  6. #6

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard

    Liebe Katja,

    auch Dir vielen Dank für Deine Worte. Ich selbst hatte früher auch Katzen, 4 waren es. Als es ans Sterben ging, ging es mir selbst auch ganz schlecht. Ich habe nur geweint, tagelang. Ich weiß heute, dass die Trauer um jede Tierseele gleich stark ist. Es spielt keine Rolle ob der Liebling ein 45 kg schwerer Schäferhund ist, ein Pferd, oder ein Welli der vielleicht 45 Gramm wiegt. Es spielt keine Rolle. Der Schmerz ist der Gleiche. Eine Kollegin hat mir erst heute erzählt, dass sie ein Schildkrötenpäärchen verloren hat und vollkommen fertig war, darauf hat sie tatsächlich die Antwort bekommen: Woanders kommen Schildkröten in die Suppe!

    Wir sind offensichtlich nicht alleine damit. Ich hatte zwar noch nie eine Schildkröte, aber ich verstehe die Trauer, da es für diese Kollegin genauso schlimm ist, als wenn wir einen kleinen Welli verlieren.

    Ich habe beschlossen ab jetzt mit solchen Individuen gar nicht mehr zu kommunizieren. Die mögen sich doch selber nicht!

    Ich unterhalte mich hier im Forum lieber mit Gleichgesinnten. Ich muss darüberhinaus, auch wenn es schwer fällt jetzt schön langsam anfangen für Maximilian einen neuen Partner zu suchen. Er sucht und vermisst Lurchi. Lurchi's Platz kann niemals eingenommen werden und er wird immer unvergessen bleiben, aber Maxi wird einem anderen Welli sicher eine Chance geben!


    Alles Liebe aus München,
    Christina

  7. #7

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard

    Liebe Susanne,

    ich will auch Dir danken. Mir hat es geholfen, dass Du gesagt hast, dass im Gegensatz zu uns ein Welli im Hier und Jetzt lebt und nicht denkt warum muss ich so jung sterben oder so krank sein. Ich hoffe aus tiefster Seele, dass er in der Zeit in der er bei mir sein durfte, ein bißchen Glück finden konnte.

    Menschen die so denken, haben wahrscheinlich wirklich den Kontakt zu ihrer eigenen Seele verloren. Man sollte diesen Typen am Besten aus dem Weg gehen wenn möglich, oder wenn das nicht geht, dann einfach nicht ernst nehmen. Unsere Wellis alle zusammen sind mehr Wert als so mancher Mensch!

    Vielen Dank und alles Gute auch für Deine kleinen Federbälle!

    LG Christina

  8. #8

    Lasagna
    Wird so langsam nervig Benutzerbild von Lasagna

    6 Wellensittiche


    Album von Lasagna

    Standard

    Liebe Christina,
    es tut mir leid, dass dein Lurchi von dir gegangen ist. Ich verstehe dich nur zu gut.

    Viele Menschen verstehen nicht, dass kleine Tiere, wie Vögel, genauso eine Seele haben wie große. Und selbst das zweitere wissen meist nur Menschen, die Tiere mögen oder eins haben. Richtig, es ist besser mit Menschen, die mit (kleinen) Tieren nichts anfangen können, darüber erst gar nicht zu reden. Das ist Selbstschutz.

    Wenn ich mich ein wenig outen darf - ich bin Christ und gehe in eine freie Gemeinde. Aber wenn es um Tiere geht, seid ihr hier im Forum meine "Gemeinde". Nämlich Gleichgesinnte. Mit Leuten aus der Gemeinde verstehe ich mich auf dem Gebiet nur in so weit, als sie selbst Tiere haben bzw. mögen.

    Warum glaube ich 100%, dass Tiere eine Seele haben? Definition von Seele ist üblicherweise "Wille, Gefühl, Verstand". Sicher gibt es noch mehr Aspekte. Tiere haben alle diese drei, wie jeder weiß, der sie kennt. Außerdem steht´s in der Bibel: "Kein einziger Spatz ist vor Gott vergessen". Sprich: Es fällt kein Vogel vom Himmel, ohne dass sein Schöpfer es weiß und es ist ihm nicht egal. Daher ist es für mich völlig klar, dass Tiere im gleichen Moment, wie sie hier gehen, im Himmel sind. C. S. Lewis schreibt ja so schön in seiner Narnia-Reihe, dass die Welt, die wir hier sehen, nicht die einzige ist und die nächste Dimension in unsere sichtbare verschachtelt ist. nur einen Wandschrank entfernt.

    Ganz extrem erlebt habe ich das, als meine zahme Blaumeise gestorben ist. Ich hatte sie und zwei andere behinderte Wildvögel 12 Jahre lang gepflegt. Die Volieren standen in den letzten Jahren auf der Terrasse. Eines Tage, als ich gerade in der Küche das Futter vorbereitete, sah ich etwas wie einen kleinen "Lichtblitz" in der Küche in Richtung Decke huschen und verschwinden. Das war sehr deutlich und so verrückt, dass ich laut sagte "Herr, was war das - ein Engel?". Dann kam mir die Vorahnung und ich ging raus. Tatsächlich, "Spatz" lag am Boden, gerade gestorben. Sie (ihre Seele) hat sich also so bei mir verabschiedet. Ich habe fast ein Jahr gebraucht, um sie abzutrauern. Immer wenn ich davon anfing zu erzählen, kamen mir die Tränen. Ich bin da echt extrem... aber da bin ich hier glücklicherweise nicht die einzige.

    Von daher, ich wünsche dir eine gute "Trauerzeit" mit möglichst wenigen negativen Kontakten und Verletzungen.

    LG Lasagna

  9. #9

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard

    Wow, das ist ja Wahnsinn was Du da schreibst! Den Spruch mit dem einzigen Spatzen schreibe ich auf und lege ihn neben die Kerze für Lurchi, eine LED Kerze selbstverständlich um meine anderen Mäuse nicht zu gefährden.

    Ich finde es sehr gut, dass Du so gläubig bist, denn dann kannst Du Dir manche Dinge vielleicht besser erklären oder annehmen. Glaubst Du fest an ein Jenseits für alle Seelen? Denkst Du, dass Lurchi mitbekommt von irgendwo her das meine Gedanken immer bei ihm sind und er geliebt wurde?

    Das ist ein schöner Gedanke! Ich wünsche mir so, dass er noch existiert!

    Falls Du Bücher oder Bibelverse dazu kennst, dann lass es mich gerne wissen, denn das hilft mir in der Trauerphase sicher weiter.

    Alles Liebe,
    Christina

  10. #10

    Lasagna
    Wird so langsam nervig Benutzerbild von Lasagna

    6 Wellensittiche


    Album von Lasagna

    Standard

    Hallo Christina,

    es freut mich sehr, dass es dich anspricht, Danke für deine positive Rückmeldung. Ist auch super, dass du mir das glaubst, wie ich das erlebt habe.

    Ja, ich glaube, dass die Persönlichkeit, sei es Mensch oder Tier, nie aufhört zu existieren. Ja, also ich glaube an ein Jenseits für alle Seelen. Allerdings ist das unterschiedlich. Nur Unschuldige (also Tiere und Kleinkinder) kommen "einfach so" in den Himmel. Für uns Erwachsene sieht der Weg anders aus, letztlich auch sehr einfach, aber ich denke, das passt nicht hier her. Man kann mich bei Interesse aber jederzeit fragen.

    Ich denke, ich recherchiere ein wenig und schicke dir dann später eine Persönlicher Nachricht mit mehr Infos und auch Bibelverse zum Thema Seele bei Tieren. Ich melde mich dann später.

    LG Lasagna

  11. #11

    Lasagna
    Wird so langsam nervig Benutzerbild von Lasagna

    6 Wellensittiche


    Album von Lasagna

    Standard

    P. S. Dein Postfach ist voll. Lösch vielleicht ein paar Nachrichten, dann kann ich dir meine Email-Adresse schicken.

  12. #12

    Lea-113
    Fühlt sich wie zu Hause Benutzerbild von Lea-113

    6 Wellensittiche


    Album von Lea-113

    Standard

    Hallo Christina !
    Ich kann dich gut verstehen und es tut mir sehr leid,
    das du deinen Lurchi verloren hast.
    Und auch solche Sprüche über uns Welli-Liebhaber kenne ich zu genüge.
    Am Anfang stand ich solchen Sprüchen wie du gegenüber.
    Nur noch mehr traurig, weil es Menschen gibt die solche Seelchen nicht
    wertschätzen. So nach dem Motto; wie kann man so gleichgültig solchen
    wunderbaren Wesen gegenüber sein.
    Mich fragte auch mal jemand nach dem Tod einer meiner Lieblinge :
    Kann man denn einen Welli genauso lieben wie einen Hund und schaute
    mich ganz verdutzt an. Das tat mir sehr weh.
    Heute habe ich eine andere Einstellung zu solchen Menschen.
    Ich teile meinen Schmerz nur noch mit gleichgesinnten.
    Anderen erzähle ich nicht mehr von sowas.
    Wenn so mancher unwissende wüßte, wie wunderbar diese kleinen Racker sind.
    Und hier noch ein kleines Gedicht.
    Ich hoffe es tröstet dich ein klein wenig :
    Du bist von mir gegangen,
    aber aus meinem Herzen nicht.
    Was ich mit dir verloren,
    versteht so mancher nicht.
    Nur die, die wirklich lieben,
    wissen wovon man spricht !

  13. #13

    Cami
    Welli.netTeam

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Christina,

    mein herzliches Beileid zum Verlust von Lurchi .
    Nun fliegt er frei und hoch über die Weten des Hirselandes und hat sicher schon neue Freunde gefunden.

    Ich verstehe dich so so gut, bei mir dauert es ewig, bis ich einen Verlust verkraftet habe, aber irgendwann kommt die Zeit, da kann ich mich immer mehr an die schönen Erlebnisse erinnern und dann tatsächlich lächeln. Und es wird wieder ein Platz frei für ein anderes wundervolles Abgabvögelchen, auch das ist ein kleiner Trost.

    Nimm dir die Zeit, die du für deine Trauer brauchst und mach dir keine Gedanken über die Menschen, die dich nicht verstehen.

    Lurchi wird immer in deinem Herzen einen Platz haben und immer in deiner Erinnerung bleiben.

    Traurige und mitfühlende Grüße,
    Carmen

  14. #14

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    30 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Hallo Rabine,
    ich bin mir sicher , dass wir Christen anders mit der Tauer umgehen, trotzdem ist sie bei uns auch da!
    Ein Nymphi der 20 Jahre mit der Familie gelebt hat und praktisch mit den Kindern aufgewachsen ist, ist nicht "nur ein Vogel" , sondern ein Teil der Familie, den man verliert! Auch Vögelchen, die nur kurz da sind sind Verluste, die man verschmerzen muss! Ich habe durch die Anzahl , das hohe Alter und der Zusammensetzung jedes Jahr viele Verluste(dieses Jahr sind es schon 5, letztes Jahr glaub 12), man gewöhnt sich nicht dran!
    Glücklicherweise habe ich niemanden im Umfeld, der sich verletzend verhält, wenn einer stirbt!
    Mir hilft ein Prinzip sehr:
    Ich kann nicht viel tun, um die Länge des Leben eines Vögelchens zu beeinflussen, aber sehr viel, dass es ein schönes, glückliches Leben bei mir hatte! Und hier stimmt es wirklich, dass ein Vögelchen , das geht, Platz für ein Neues macht, damit es hier noch bis zum Lebensende ein schönes Leben haben darf, gerade dann, wenn es schlecht vorher gehalten wurde!

  15. #15

    wotan
    Kennt sich schon aus

    5 Wellensittiche


    Album von wotan

    Standard

    hallo

    erst einmal herzliches beileid

    zwar ist bei mir noch kein welli gestorben aber ich habe einen welli mit einer fußfehlstellung da wurde mir auch von mehreren leuten gesagt ich könnte mir ja einen richtigen welli kaufen oder einen kompletten und solche sachen... man kann sich vorstellen wie sauer mich das gemacht hat...

    was die sache mit der seele/verstand angeht also ich frag mich immer wieder wie arrogant erhaben sich menschen gegenüber der natur fühlen müssen um anderen lebewesen eben dieses abzuerkennen der mensch ist trotz das man ihn mensch nennt auch nur ein tier und nichts weiter das wir technik begabt sind hat nichts zu bedeuten ein affe ist auch in der lage sich werkzeuge zu bauen andere tiere auch also verstand ist aufjedenfall vorhanden

    ein lebewesen egal welcher art kann und darf niemals ein gegenstand sein

    naja hoffe du überstehst die nächsten tage/wochen gut

  16. #16

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard

    Liebe Carmen,

    es ist schön, dass Du das sagst, ihr versteht mich hier im Forum.

    Ich werde sicher wieder einen kleinen Liebling aufnehmen um ihm ein schönes Zuhause anzubieten, er wird eine Erweiterung sein, ein zusätzliches Vögelchen, aber Lurch ist einzigartig und nicht ersetzbar und das wird er immer sein und ich denke, dass ist auch gut so.

    Jeder Welli hat seine eigene Persönlichkeit und ist einmalig auf der Welt!

    Ich wünsche Dir alles Liebe und viel Gesundheit für Deine Federbälle!

    Herzliche Grüße
    Christina

  17. #17

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard

    Liebe Pips,

    ich verstehe nur zu gut, dass der Verlust des Nymphis ein großer Schmerz war. Du versteht einfach das ein Vogel mehr ist, nämlich ein Familienmitglied, dass wir lieben und das zu uns gehört.

    Ich bewundere Dich übrigens, wie Du das mit 30 "Geisterreitern" schaffst. Hahaha

    Für die Wellis muss das das reinste Paradies sein bei Dir. Sie werden mehr als artgerecht im Schwarm gehalten und werden geliebt.

    Großen Respekt an der Stelle!

    Du hast mir mit Deinen Worten auch sehr beim Trauern geholfen und dafür möchte ich mich bedanken!

    Herzliche Grüße und alles Gute Deinem Wellischwarm!

    Christina

  18. #18

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard

    Lieber Dominik,

    erst mal will ich Dir sagen, dass ich das Klasse finde, dass Du keinen Unterschied machst zwischen einem Vogel mit geradem Füßchen oder schrägem Füßchen, denn es gibt keinen Unterschied.

    Mein Maximilian zum Beispiel, Bild fehlt noch, hatte einen Tumor am Köpfchen und wurde operiert in einer sehr guten Vogelklinik. Er hat es geschafft, ist durchgekommen. Der Arzt dort meinte, dass es sein könne, dass die Narbe bleibt und da vielleicht auch keine Federn mehr nachwachsen werden. Meine Antwort war nur: Ist das alles? Es spielt keine Rolle. Was aber eine Rolle spielt ist, dass er es überstanden hat und keine Schmerzen hat.

    Ok., er hätte unmittelbar nach der OP eine Hauptrolle in einem Welli Zombiefilm bekommen können, weil er tatsächlich aussah, als wäre er von den Toten auferstanden. Das ist hier übrigens nur mein Humor, auf gar keinen Fall abwertend gemeint. Mir hat er nur Leid getan weil ich Angst hatte, dass er recht starke Schmerzen deswegen hat, aber ich fand ihn genauso schön und niedlich wie zuvor.

    Darüber hinaus, denke ich mir oft wie überheblich und oberflächlich die Menschen oft sind. Manche denken wirklich sie seien die Krone der Schöpfung und führen sich auch so auf. Sie haben keinen Respekt vor der Natur und vor dem Leben an sich. Da sind wir beide auf jeden Fall auf einer Wellenlänge! Ich habe mal einen Bericht über einen Raben gesehen, der auch Werkzeuge benutzt hat um damit Futterbehälter zu öffnen. Das war erstaunlich! Der kleine Kerl war hochbegabt! Das würde ich jetzt nicht unbedingt von allen Menschen behaupten.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du wieder schreibst!

    Liebe Grüße
    Christina

  19. #19

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard Pathologie Ergebnis von Lurchi ist da!

    Liebe Welli Freunde,

    der Pathologe hat gestern angerufen und mir mitgeteilt, dass Lurch an einem multiplen Organversagen gestorben sei. Die Leber aber auch die Nieren waren stark vergrößert und haben am Ende total versagt. Er meinte, da hätte niemand mehr helfen können und das ich mir keine Vorwürfe machen soll. Ich hätte das auch nicht abwenden oder ändern können. Es hilft etwas, wenn man hört, dass man nicht Schuld daran ist, aber die Trauer bleibt natürlich trotzdem.

    Ich möchte Euch allen hier im Forum nur nochmal sagen, wie dankbar ich Euch für jede Mitteilung bin, da mir das unheimlich beim Trauerprozess hilft und ich Gleichgesinnte gefunden habe! Menschen, die ähnlich denken und fühlen wie ich, die verstehen, dass so ein Verlust mit viel Tränen verbunden ist.

    Aber am meisten bin ich Euch dankbar, weil ihr Lurchi durch Eure Worte so wertgeschätzt habt, ihr habt ihm eine Bedeutung gegeben!

    Danke Euch!

    Christina

  20. #20

    rabe huckebein
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Ich kann mich noch gut erinnern, als mein erster welli gestorben ist. Ich hab rotz und wasser geheult. Ich bin kein weichei. Aber das hat mich echt erschüttert. Das sind mitbewohner und liebgewordene kameraden. Und es macht keinen unterschied ob hund, katze, maus oder vogel.
    Ich habe mal für einen welli fast 250 euro ausgegeben. Alles zusammen für tierarzt, medikamente, vor allem fahrtkosten zur spezialistin nach berlin. Es war mir egal. Leider hats der gute nicht geschafft (going light). Aber ich würde es immer wieder so machen. Ich habe die verantwortung für meine tiere und das bin ich ihnen schuldig, für die freude die sie mir bereiten. Und ich kann deinen schmerz sehr wohl nachvollziehen. Nichts, dessen du dich schämen müßtest. Es ehrt dich eher.
    Sorry, hab aus gewohnheit die groß und kleinschreibung vergessen.
    Lg klausi

  21. #21

    Mirinda-Tante
    Ist öfters hier Benutzerbild von Mirinda-Tante

    5 Wellensittiche


    Standard

    Das kennen wohl alle Tierbesitzer und bei Vögeln ist es noch schlimmer, weil sie klein sind und man sie nicht überall mit hinnehmen kann wie einen Hund. Aber tröste dich damit, diese bedauernswerten Menschen werden nie wissen, wie sehr man ein Tier lieben kann und wie viel es einem bedeutet. Erzähle ihnen nix mehr und teile deinen Schmerz und Kummer UND deine Freude mit den Menschen, die dich verstehen. Dein Lurchi ist jetzt im Vogelhimmel, ohne Schmerzen, mit vielen vielen Kumpels und genießt sein Vogelleben. Wenn einer unserer Wellis krank wird und stirbt, ist das für mich auch immer wie ein Weltuntergang. Aber ich habe gelernt und erzähle es meistens gar nicht mehr groß, so vermeide ich blöde Antworten, die nur noch mehr weh tun. Ich hoffe für dich, dass du bald darüber hinweg kommst und dir wieder Wellis holst, Vögel sind Lebensfreude und zauberhafte Geschöpfe! Und es gibt noch so viele arme Viecherl, die sich über ein Zuhause bei dir freuen würden. Das ist kein Verrat an Lurchi, du sollst ihn nie vergessen, er war - wie alle - einmalig und besonders!

  22. #22

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard

    Hi rabe huckebein,

    das ist ja ein cooler Name

    Ja, da hast Du schon Recht. Wir alle hier lieben unsere kleinen Federknäule und sind natürlich auch bereit finanzielle Verantwortung zu übernehmen. Zum Glück gibt es solche Menschen doch noch.

    Ich habe einem sehr guten Freund erzählt, dass ich im Welli Forum Gleichgesinnte gefunden habe, die mich sehr gut verstehen und trösten und für die Lurchi nicht nur eine Sache ist. Der Freund meinte darauf hin, dann solltest Du regelmäßig in dieses Forum gehen. Bestimmt kann man Dir dort auch Fragen zur Gesundheit der Tiere beantworten. Nur noch solchen eng vertrauten Freunden erzähle ich sowas. Alle anderen Menschen verstehen es nicht oder es interessiert sie nicht.

    Ich bin jedenfalls froh, hier bei Euch gelandet zu sein und mich mit Euch austauschen zu können. Es gibt ja immer Themen mit den Kleinen.

    Das going light Syndrom kenne ich leider auch. Einer meiner Wellis ist 2015 daran verstorben. Ich habe auch alles in den Kleinen gesteckt, Vogelklinik und Medikamente. Waren auch so 200 EUR ca. Es hat mir sehr weh getan, dass wir ihn nicht retten konnten, aber zumindest konnte ich sagen, ich habe alles in meiner Macht stehende getan um ihn durchzubringen. Die Vogelklinik hier in unserer Nähe ist zum Glück sehr gut und wirklich darauf bedacht die Vögel zu retten. Die versuchen wirklich alles bis zum Ende.

    Das ist unser einziger Trost, dass wir alles für sie tun und ihnen ein schönes Leben ermöglichen solange die Kleinen bei uns sind.

    Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, wir hören uns bald wieder mal.

    Liebe Grüße
    Christina

  23. #23

    Rabine
    Ist öfters hier Benutzerbild von Rabine

    4 Wellensittiche


    Album von Rabine

    Standard

    Liebe Ursula,

    der große Irrtum ist tatsächlich, dass Menschen meinen, weil Wellis ca. 45 Gramm wiegen und nicht 45 Kg wie ein Schäferhund, sind sie weniger wertvoll, oder beziehungsweise man würde nicht so trauern weil sie ja so klein sind. Das ist natürlich totaler Bull.

    Liebe hängt ja nicht vom Gewicht und der Größe ab, jedoch versuche ich die letzten Tage gar nicht mit irgendwelchen Leuten zu sprechen. Ich habe auch keine Lust zu erklären und zu diskutieren in der Situation. Dann geht es mir wieder schlechter. Ich spreche nur mit einem engen Freund von mir, mit einer Bekannten die im Tierheim arbeitet und mit Leuten im Welli Forum. Das reicht und das tut absolut gut.

    Ich werde auch wieder einen kleinen Federracker aufnehmen aus dem Tierschutz. Ich finde es schön, dass Du das mit dem Verrat geschrieben hast, also dass es natürlich kein Verrat ist. Lurchi bleibt einzigartig und unvergessen, er kann niemals ersetzt werden. Ein neuer Vogel ist eine Erweiterung, ein zusätzliches Familienmitglied, aber kein Ersatz und somit ist Lurchi auf keinen Fall verraten worden, aber ein "armer kleiner Federball" aus dem Tierheim bekommt einen Namen, eine Schaukel und alles was er braucht.

    Das finde ich im Übrigen besser als einen Welli zu kaufen. Ich war am Wochenende im Tierheim bei uns, allerdings aus einem anderen Grund - ich habe eine Spendenaktion aufgezogen - und bei dem Besuch habe ich soviele liebenswerte Wellis gesehen, die nur darauf warten wieder ein Zuhause zu bekommen.

    Daher nehme ich persönlich einen aus dem Tierschutz, aber das muss natürlich jeder selber wissen was er macht.

    Ich hoffe auch bald wieder von Dir zu hören!

    Liebe Grüße
    Christina

  24. #24

    Stubenfalke
    Welli.netTeam Benutzerbild von Stubenfalke

    5 Wellensittiche


    Album von Stubenfalke

    Standard

    Hallo

    Ich lese hier nun schon ein Weilchen mit und möchte nun auch mal ein paar Zeilen hinterlassen.
    Also es ist immer sehr traurig ein geliebtes Wesen zu verlieren, wobei man es ja eigentlich nicht verliert, da sie in unseren Herzen weiter leben sind sie ja immer irgend wie bei uns. Habe mich neulich schon über das Wort Verrat gewundert, es ist nie ein Verrat wenn man für den hinterbliebenen Welli einen neuen Partner holt, denn man ersetzt ja nicht den verstorbenen Welli sondern man sorgt dafür das der hinterbliebene nicht einsam ist. Übrigens wird auch der Hinterbliebene den alten Partner nicht vergessen, hatte vor einiger Zeit eines meiner altgen Wellivideos abgespielt, dort ist Juris vor Jahren verstorbener Kumpel Rudi zuhören und Juri hat es sofort erkannt und nach Rudi gerufen. Daran hatte ich gar nicht gedacht sonst hätte ich das Video nicht abgespielt, denn Juri hatte ihn lange vermißt.

    Nun zu dem anderen Thema, also in meinem Umkreis sind eigentlich kaum Menschen die dafür kein Verständnis haben, da kommen dann höchstens mal scherzhafte Bemerkungen wo man auch merkt das es nur Scherzhaft gemeint ist und da bin ich dann auch nicht auf den Mund gefallen und mache da mit Scherzen meinerseits mit.

    Dann gibt es welche die es aus welchen Gründen auch immer nicht verstehen können und dehnen erkläre ich es dann erst mal ganz nett.

    Naja und bei dieser dritten Sorte die es nicht verstehen wollen und auch kein Verständnis haben wollen, aus welchen Gründen auch immer, da denke ich dann nur "ach leck mich doch Hinten". Ja und wenn dann irgend eine dumme Äußerung kommt dann kann es schon mal passieren das von mir eine passende Antwort zurück kommt.

    Also laßt Euch nach Möglichkeit nicht ärgern oder zeigt es solchen Leuten zumindest nicht das ihr Euch ärgert, dann freuen die sich wo möglich noch.
    So wie Ihr das macht, so macht Ihr es richtig.

    S.G.
    Enno

  25. #25

    rabe huckebein
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Genau.ich sag immer...na klar hab ich einen Vogel. Na und? Ich mach mir nix draus. Das ist die Kunst.
    Ich kann es mir nicht mehr vorstellen, in meine Wohnung zu kommen und es zwitschert und gackert nichts. Und da ist es mir völlig Wurscht, was andere dazu meinen. Lach.ist natürlich manchmal weniger prickelnd wenn man von der Nachtschicht heim kommt und meine Schnuckis sind der Meinung ich bräuchte eine Aufmunterung. Aber das gehört dazu. Ein Hundefreund hat sicher auch nicht immer lust, gassi zu gehen. Grins...vor allem wenn es mal wieder Junge Hunde regnet.

Seite 1 von 7 1234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weihnachtswunsch eines Wellis
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 16.12.2016, 14:02
  2. Urlaubsbetreuung eines Wellis
    Von Parly im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2013, 20:23
  3. Wie komt Ihr mit dem Tod eines Wellis zurecht?
    Von Sydney im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 18:58
  4. Plötzlicher Tod eines Wellis in Gesellschaft
    Von koningin im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 19:08
  5. Integration eines Wellis
    Von RedXIV im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 01:32

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •