Zeige Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Plötzlich flugunfähig -wahrscheinlich wegen der Hormone

  1. #1

    Jackymama
    Wohnt hier Benutzerbild von Jackymama

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard Plötzlich flugunfähig -wahrscheinlich wegen der Hormone

    Hallo liebe Welli-FreundInnen!

    Meine süße Jacky hat diesmal was Neues aufgefahren an Sorge: urplötzlich ist sie flugunfähig. Sie plumpste einfach wie ein Stein runter, als sie wie immer fliegen wollte.
    Lt VK TA ist sie zu dick derzeit, jedoch kann das nicht die Ursache sein, denn es kam von heute auf morgen. Ich selbst hatte immer das Gefühl, dass sie am rechten Flügel was hat, deshalb war ich sofort auch beim VK. Doch das Röntgen erbab keinerlei Fraktur oder Fissur oder ähnliches an den Flügeln. Auch sonst ist außer zuviel Fett nichts zu sehen, bis auf die weißen Knochen -also dichte Knochen- von ihrem üblichen Hormonproblem (Östrogenüberschuss). Sie bekam also ein neues Hormomimplantat und eine Hormonspritze, die wirken sollte, bis das Implanat wirkt.
    Aber die Flugunfähigkeit blieb weiter bestehen...sie flattert zwar , sprich will losfliegen, aber stürzt ab. Federn sind alle ok, sie mausern zwar gerade, aber auch das war ja nie ein Problem, auch das etwas dicker sein, war nie beim Fliegen bei ihr ein Problem.
    Nicht mal ihre Arthrose war auf dem Röntgenbild mehr zu sehen (hab viel Hagebuttenpulver gegeben u.ä., es scheint geholfen zu haben). Auch ihre Anämie hat sie erfolgreich überwunden.
    Sie klettert jetzt halt viel, aber stürzt noch immer manchmal ab, der Boden ist aber ausgepolstert mit dicker Luftpolsterfolie, Handtuch dünn und drüber Küchenpapier, das scheint gut zu gehen, sie landet immer weich und so hoch ist die Sydney nicht. Ich dachte immer, der rechte Flügel ist irgendwie anders bzw. sie klappt ihn nicht so richtig auf und zu. Aber der VK hat nichts am rechten Flügel auffälliges gesehen...

    Ich fragte noch öfters nach beim VK TA und er meinte, er glaubt, dass es vom ausgeweiteten Legedarm aufgrund des Östrogenüberschuss kommt, dass der auf die Atemorgane drückt. Er meinte, ich solle mich gedulden, da er sonst nichts anderes gesehen hat bei der Untersuchung.

    Hat das schon mal jemand bei seiner/ihrer Henne erlebt? Es gibt ja doch ein paar , die hier auch mit den Hormonproblemen zu tun haben. Allerdings war das bisher nie so.

    Was mir später einfiel, war, dass ich bei der Hitze die Vier mal mit einer Sprühflasche mit halt kühlem, nicht zu kalten Wasser ansprühte. Vom Zeitpunkt her, könnte die Flugunfähigkeit da begonnen haben. Jetzt überlege ich ständig, ob sie nicht einfach einen psychischen Schock womöglich hat? Sie fand das leider gar nicht toll.nur Greydee hat den feinen Sprühregen genossen.

    Was meint ihr? Ich bin wirklich ratlos und habe Angst, dass sie nicht mehr flugfähig wird.

    Liebe Grüße
    Dani und Co.

  2. #2

    Lea-113
    Kennt sich schon aus Benutzerbild von Lea-113

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Dani !
    Was mir dazu einfällt, wäre eine Luftsackentzündung.
    Da passen die flugunfähigkeit und das abstürzen.
    Hast du denn bemerkt, das deine Henne dann auch pumpt
    oder Atemgeräusche hat ?

  3. #3

    Jackymama
    Wohnt hier Benutzerbild von Jackymama

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Lea!

    Hm, also anfangs als das alles war, hab ich das nicht bemerkt, aber wirklich komisch, heute pumpt sie doch und ich meinte, es knackte ein klein wenig.
    Allerdings hat sie seit sie bei mir ist seit 9 Jahren schon eine wirklich komische Atmung. Aktuell mausern sie alle schockartig seit dem Wetterumschwung am Freitag.
    Da kommt ab und zu auch eine andere Atmung vor, aber wer weiß!

    Meinst du der VK Tierarzt hätte das nicht bemerkt? Ich frage mich, ob das ein Arzt wirklich übersehen kann?
    Müsste man die Luftsackentzündung auf dem Röntgenbild sehen?

    Meinst du, die könnte durch das Besprühen entstanden sein? Denn eine Erkältung z.B. kann ich mir bei den Wochen voll Hitze gar nicht so richtig vorstellen?

    Liebe Grüße und danke für deine Gedanken.hast du schon mal einen Vogel mit Luftsackentzündung gehabt?

    PS: Langsam traue ich mich dem TA gar nicht mehr schreiben, weil er sich so auf die Hormone fixiert als Ursache bzw. dem ausgeweiteten Legedarm...der die Atmung behindert (daher könnte ja das Pumpen dann auch kommen...aber das ist seit heute erst...alles seltsam.).

    Vielleicht sollte ich mir eine zweite Meinung einholen? Eigentlich ist der VK sehr versiert und hatte bisher immer richtig gelegen, aber diese Flugunfähigkeit jetzt plötzlich auf den Legedarm zu "schieben" erscheint mir halt deshalb komisch, weil sie ja an jenem Tag zuvor noch problemlos flog.

    Dani und Co.

  4. #4

    Jackymama
    Wohnt hier Benutzerbild von Jackymama

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hab gerade über die Luftsackentzündung gelesen. Das hätte man scheinbar sehen müssen, durch Wölbungen. Dann sicher auch auf dem Röntgenbild.
    Hab grad nach ihr gesehen, sie hat nicht mehr gepumpt. Ich denke, sie ist wohl mal wieder beim Flugversuch (sie versucht es doch immer wieder aus Gewohnheit) evtl wieder leicht abgestürzt -was ihr schon kaum mehr groß was ausmacht, sie macht sich sofort auf den Weg um hochzuklettern).

    Ansonsten hab ich schon das Gefühl, dass das Hormonpräparat anfängt zu wirken, zumindest balzen die beiden Herren sie nicht mehr so an wie vor dem Implantat.
    Ich weiß auch nicht, aber ich bin wohl etwas zu ungeduldig.zumindest wurde mir dazu geraten von der VK-Praxis nun Geduld zu zeigen wegen der Hormonwirkung, das Implantat dauert etwas, bis es volle WIrkung zeigt.

    Ich wollte eigentlich gerade eine neue Voliere kaufen. Es wäre eine gut breite, aber leider auch hohe Voliere gewesen.jetzt traue ich mich die gar nicht mehr kaufen bzw. hab storniert. Denn wenn sie doch länger flugunfähig ist, dann geht das leider nicht. Aber die Madeira II die mir sonst nur bleibt zu kaufen, die ist evtl etwas zu weni g breit mit ihren 82cm Breite? Allerdings haben sie ja ganztags Freiflug.und ihre 1,20m bei der aktuellen Sydney (leider sind aufgrund der Längsstreben vorn und hinten (was zum Klettern auch schlecht ist) zuviel Streben gebrochen und die ganzen Ritzen, die die Voli hat sind irgendwann nach so vielen Jahren auch nicht mehr so gut zu reinigen, selbst mit Wasserdruckreiniger nicht. Die Madeira II kommt mir zum Reinigen auch besser vor.

    Jacky sorgt immer wieder für Aufregung, aber sie ist doch eine ganz Besondere. Denn sie hat trotz Hormonprobleme, trotz einer Op wegen einer Pseudohernie nachdem das Hormonproblem zum ersten Mal auftrat usw. - eine sehr starke Lebensenergie. Sie ist immer voller Aktion, mehr fast als der junge Greydee mit seinen vier Jahren bald, der fauler ist. Sie zeigt sehr selten mal Schwäche vom Gesamtzustand her. Sogar ihre Flugunfähigkeit aktuell meistert sie erstaunlich, sie gibt einfach nicht auf.

  5. #5

    Lasagna
    Wird so langsam nervig Benutzerbild von Lasagna

    6 Wellensittiche


    Album von Lasagna

    Standard

    Hallo Dani,

    das ist wirklich ein seltsames Phänomen, dass sie von heute auf morgen nicht mehr fliegen konnte, das ist wirklich schlimm. Ich meine, ok, behindertengerecht einrichten ist ja klar, aber man möchte seinem Patienten natürlich auch helfen können.

    Knacken bei der Atmung klingt wirklich nach einem Problem in der Lunge - woher ich das schonmal gehört habe, weiß ich nicht mehr. Ich hoffe, dein TA findet die Lösung bzw. dass die Hormonbehandlung hilft.

    Das mit der Voliere - ging mir ähnlich, ich wollte auch was Neues kaufen, und habe mich dann unter anderem aufgrund der Flugunfähigkeit von Wölkchen für die Madeira Double entschieden (da ich 6 Wellis habe).

    Gute Besserung und alles Gute
    Lasagna

  6. #6

    Lea-113
    Kennt sich schon aus Benutzerbild von Lea-113

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Dani !
    Eine Luftsackentzündung hatte ich schon zweimal.
    Aber ich glaub´ an deiner Stelle würde ich doch nochmal eine zweite
    Meinung einholen. Ist ja schon seltsam, das sie vorher auch keine
    Flugprobleme hatte.
    Das ist immer so ein "Suchen nach der Nadel im Heuhaufen".
    Bei den Zwergen kann das alles mögliche sein.
    Auch das Herz oder eine Herzschwäche sollte ausgeschlossen werden.
    Zum Thema Voliere. Ich habe die Madeira III ! Das ist echt gut zu putzen
    und sehr stabil. Da bricht nicht so schnell eine Strebe ab.
    Eine Voliere von der Madeira-Serie kann ich dir echt empfehlen.

  7. #7

    Jackymama
    Wohnt hier Benutzerbild von Jackymama

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Lea,

    danke, dass du nochmal reingeschaut hast!
    Hm, ja, also wenn das so weiter geht mit der Flugunfähigkeit werde ich auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen.
    Ich überleg mir schon mal die alkoholfreien Rescuetropfen von Bach zu geben, falls sie doch eine psychische Flugunfähigkeit hat.ob es sowas jedoch gibt?

    Herzschwäche glaube ich nicht. Sie hatte erst vor einigen Wochen eine Blutuntersuchung. Außer einer Anämie -die jetzt besiegt ist- hatte sie super Organwerte, auch Herz, Leber usw.

    Ja, ich hätte auch gern die Madeira III gehabt, aber die gibt es gerade nirgends.ob es die mal noch wieder gibt? Dann würde ich sogar warten...aber sie scheint ganz vergriffen.
    Eine gebrauchte hier im Forum ist leider zu weit weg zum abholen.

    LG Dani

  8. #8

    Lea-113
    Kennt sich schon aus Benutzerbild von Lea-113

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Dani !
    Ich musste auch warten, weil sie gerade vergriffen war.
    Das scheint bei der Madeira III öfter mal zu passieren.
    Aber irgendwann in naher Zukunft, wird sie auch wieder zu
    haben sein.
    Ob es eine flugunfähigkeit aus psychosomatischen Ursachen gibt,
    kann ich dir nicht beantworten. Ist aber eine gute Frage !
    Wäre mal interessant zu wissen, ob es sowas gibt ?

  9. #9

    Jackymama
    Wohnt hier Benutzerbild von Jackymama

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo liebe Lea!

    Danke für den Tipp, dass das öfters bei der M III ist mit der Vergriffenheit, kein Wunder, ist ja auch eine tolle Voliere.
    Vielleicht sollte ich dann unbedingt warten, das Geld habe ich auch noch nicht ganz zusammen, hätte mir was leihen müssen.

    Jacky versucht gerade wenn sie nun am Boden landet (sehr weich gepolstert, ich hab fast das Gefühl, sie merkt das und macht
    deshalb dort jetzt Flugversuche) dann flattert sie schon ein kleines Stück voran.

    Ich bin gespannt. Vielleicht muss ich wie der VK sagt, einfach Geduld haben und warten wegen der Hormone. Ist aber leichter gesagt,
    als getan.kennt ihr ja.ansonsten ist sie wirklich normal.

    LG Dani

  10. #10

    Jackymama
    Wohnt hier Benutzerbild von Jackymama

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Zitat Zitat von Jackymama Beitrag anzeigen
    Hab gerade über die Luftsackentzündung gelesen. Das hätte man scheinbar sehen müssen, durch Wölbungen. Dann sicher auch auf dem Röntgenbild.
    Hab grad nach ihr gesehen, sie hat nicht mehr gepumpt. Ich denke, sie ist wohl mal wieder beim Flugversuch (sie versucht es doch immer wieder aus Gewohnheit) evtl wieder leicht abgestürzt -was ihr schon kaum mehr groß was ausmacht, sie macht sich sofort auf den Weg um hochzuklettern).

    Ansonsten hab ich schon das Gefühl, dass das Hormonpräparat anfängt zu wirken, zumindest balzen die beiden Herren sie nicht mehr so an wie vor dem Implantat.
    Ich weiß auch nicht, aber ich bin wohl etwas zu ungeduldig.zumindest wurde mir dazu geraten von der VK-Praxis nun Geduld zu zeigen wegen der Hormonwirkung, das Implantat dauert etwas, bis es volle WIrkung zeigt.

    Ich wollte eigentlich gerade eine neue Voliere kaufen. Es wäre eine gut breite, aber leider auch hohe Voliere gewesen.jetzt traue ich mich die gar nicht mehr kaufen bzw. hab storniert. Denn wenn sie doch länger flugunfähig ist, dann geht das leider nicht. Aber die Madeira II die mir sonst nur bleibt zu kaufen, die ist evtl etwas zu weni g breit mit ihren 82cm Breite? Allerdings haben sie ja ganztags Freiflug.und ihre 1,20m bei der aktuellen Sydney (leider sind aufgrund der Längsstreben vorn und hinten (was zum Klettern auch schlecht ist) zuviel Streben gebrochen und die ganzen Ritzen, die die Voli hat sind irgendwann nach so vielen Jahren auch nicht mehr so gut zu reinigen, selbst mit Wasserdruckreiniger nicht. Die Madeira II kommt mir zum Reinigen auch besser vor.

    Jacky sorgt immer wieder für Aufregung, aber sie ist doch eine ganz Besondere. Denn sie hat trotz Hormonprobleme, trotz einer Op wegen einer Pseudohernie nachdem das Hormonproblem zum ersten Mal auftrat usw. - eine sehr starke Lebensenergie. Sie ist immer voller Aktion, mehr fast als der junge Greydee mit seinen vier Jahren bald, der fauler ist. Sie zeigt sehr selten mal Schwäche vom Gesamtzustand her. Sogar ihre Flugunfähigkeit aktuell meistert sie erstaunlich, sie gibt einfach nicht auf.
    Liebe Lasgna ,

    jeztt hab ich glatt deinen Beitrag zuerst übersehen. Sorry!
    Danke für deine Meinung. Das Knacken in der Lunge war wohl doch nur eine kurze Schnellatmigkeit nach Absturz, sie klettert ja immer wie wild gleich wieder nach oben.
    Ist nicht mehr zu sehen.sonst würde ich sofort heute einen Termin bei einem anderen VK zur Zweitmeinung ausmachen, traue mich ja meinen nun nicht nochmal damit zu nerven. Gut, dass es das Welli.net gibt!
    Es kennen sich vielleicht doch nicht soooo viele mit den Hormonimplantaten aus.ich kenne jetzt nur einen hier, der auch bei seiner Henne hat eins setzen lassen. Jacky hat nun schon das mdsts. fünfte in ihrem Leben bekommen.

    LG und Danke für die guten Wünsche für Jacky!
    Dani

  11. #11

    Lasagna
    Wird so langsam nervig Benutzerbild von Lasagna

    6 Wellensittiche


    Album von Lasagna

    Standard

    Hallo Dani,

    kein Problem, Danke fürs Schreiben. Das heißt, die Lunge klingt jetzt wieder gut? Das wäre ja toll.
    Dann hoffe ich auf vollends gute Besserung und dass Jacky auch bald wieder fliegen kann!
    Gut zu wissen, dass du Erfahrung mit Hormonimplantaten hast, falls sowas mal nötig wäre.

    LG Lasagna

  12. #12

    Jackymama
    Wohnt hier Benutzerbild von Jackymama

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Lasagna,

    ja, die Atmung fällt mir nicht mehr auf. Würde man denn eigentlich eine Luftsackentzündung auf dem Röntgenbild sehen?

    Bisher kann Jacky noch immer nicht normal fliegen. Sie flattert, wenn sie auf dem Boden landet (was nachts z.B. passiert, sobald ich die Salzkristalllampe ausmache (ich schlafe im selben Zimmer, sonst könnte ich sie anlassen). Sie muss sehr verunsichert sein seitdem.

    Ich weiß auch nicht, was für eine Zeitgrenze ich dem Ganzen geben soll. Der VK hat keine Circa-Angabe gemacht. Einfach abwarten...wenn sie nicht immer abstürzen würde, ok...aber so...selbst mit der dicken Polsterung muss das doch belasten, wenn man immer wieder runterfällt.

    LG Dani

  13. #13

    Jackymama
    Wohnt hier Benutzerbild von Jackymama

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Irgendwie kommt mir das nun doch alles komisch vor. Ich hab nochmal hier in dem Thread von Engelchen-Anna den Artikel über Arthrose gelesen und ich glaube, dass
    dies ganz gut auf Jacky passt...vor allem der Erfahrungsbericht mit dem Flügel. Das kam mir bei Jacky auch immer so vor und es ist der rechte Flügel gewesen, der mir auffiel, und damals bei der anderen VK hatte diese genau an dem Flügel bzw. Schulter die Arthrose gesehen als auch an dem rechten Fuß, das sie immer schonte (erst dachte ich, sie macht das gar nicht mehr, und prompt sehe ich heute, dass sie den Fuß wieder hoch auf einen Korkröhrenteil gesetzt hat. So saß sie früher auch oft da.

    Nur, dann müsste das doch der VK aktuell im letzten Röntgenbild gesehen haben!?
    Ich verstehe das alles grad nicht.

  14. #14

    Lasagna
    Wird so langsam nervig Benutzerbild von Lasagna

    6 Wellensittiche


    Album von Lasagna

    Standard

    Hallo Dani,

    das weiß ich leider gar nicht, ob man eine Luftsackentzündung auf dem Bild sehen würde, damit kenne ich mich nicht aus.

    Ich denke, solange man nicht weiß, woran es wirklich liegt, dass sie nicht fliegen kann, kann man auch nicht sagen, wie lange es dauert. Manche bleiben ja für immer flugunfähig, haben aber trotzdem ein schönes Leben. Mein Wölkchen konnte auch nicht fliegen (Polyoma Gefiederstörung) und ich habe mich darauf eingestellt, aber er kann es wieder, zumindest einigermaßen. Ich hatte den Boden nicht einmal gepolstert, da er nicht so "schwer" gefallen ist, sondern sich immer ein wenig mit Flattern abgefangen hat.

    Aber du hast es ja sogar schon gepolstert, damit ist alles prima, denke ich. Vielleicht wird es ja von selbst wieder bzw. das Hormon wirkt - das dauert sicher eine Weile.
    Was die Lampe angeht - ich weiß ja nicht, brauchst du es stockdunkel zum Schlafen? Ansonsten probier doch mal ein kleines LED-Nachtlicht (z. B. in Orange oder Weiß) das gibt ein wenig Licht, so dass sie die Wellis orientieren können. Am besten in der Nähe vom Käfig, vielleicht kannst du dann trotzdem gut schlafen. Nur so als Idee.

    LG Lasagna

  15. #15

    Jackymama
    Wohnt hier Benutzerbild von Jackymama

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Lasagna!

    Danke dir für die Antwort! Ja, das mit dem Nachtlicht muss ich mal sehen. Vielleicht stelle ich die Salzkristalllampe neben die Voliere und dimme sie, sie hätte sogar einen Dimmerschalter. Muss nur sehen, wie ich das mit einer Steckdose hinbekomme, weil keine neben der Voliere ist, vielleicht mit Verlängerung.
    Eigentlich brauche ich schon dunkel um zu schlafen, das ist ja leider das Dumme. Ein Steckdosennachtlicht habe ich sogar für 3 Euro gekauft, aber die war heller als die Salzkristalllampe, leider nicht warmweiß, vielleicht finde ich noch eine warme, nicht so helle. Ist etwas ungünstig im Zimmer, wenn ein Vogel immerzu abstürzt, da wacht man auch auf, ich habe leider aufgrund von eigener Schmerzerkrankung keinen so guten Schlaf.

    Eine auf Dauer flugunfähige Jacky zu haben, finde ich sehr, sehr schwierig. Denn wie machst du das, wenn die Voliere bei dir offen ist? Fällt dein Wölkchen dann nicht hart auf den Boden oder ähnliches? Einmal is Jacky leider draußen gelandet, weil sie nicht mehr vorbeiklettern konnte, weil dann bei der großen Türe ein Teil zum Klettern fehlt zwischen zwei Sachen, wo sie hin und her mag. Ich habe jetzt schon zwei Baumwollstangen bei einem Laden gekauft, und beide waren kaputt, bin schon voll genervt.und blöd angeredet wurde ich auch noch dort. Angeblich wäre ein Kotfleck von mir draufgewesen, dabei habe ich die Stange nur ultrakurz außen versucht zu befestigen und sie ließ sich nicht befestigen, daher musste ich sie ja umtauschen ,das hätte die Verkäuferin beinahe nicht gemacht, aber der Fleck hätte genauso gut von einer vorherigen KäuferIn kommen können, weiß ja nicht, ob die die schon mal verkauft hatten. Und zudem war sie kaputt bevor -falls das bei mir passiert ist- ich sie benutzen konnte,also ich denke das ich da schon im Recht bin. Was macht ein Dreck auf einer nicht verkäuflichen, weil defekten Baumwollstange?
    Bzgl. Voliere habe ich mich nun doch entschieden, die Madeira II zu nehmen, denn die III ist ja nochmal um 100 Euro teuer neu.das kann ich mir auf keinen Fall leisten derzeit. Ich glaube, dass sie zu viert auch so zurecht kommen bei 82cm, auch wenn das fast 40cm weniger als jetzt sind. Aber sie haben ja täglich rund um die Uhr fast Freiflug, ich denke damit sollten sie zurecht kommen und sie sitzen, wenn sie ruhig sind, eh immer nahe beieinander.

    LG eine sich sorgende Dani

  16. #16

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    7 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Dani,

    zur der Krankheit zu deiner Jacky kann ich leider nichts sagen, hoffe aber dass sie bald wieder fliegen kann.

    Meine Wellis benötigen Nachtlichter, da eine Henne Nachts gerne zum Futternapf wandert, jetzt wurden diese aber entfernt, und dabei gerne die anderen Wellis geweckt und aufgescheucht hat. Ich habe mit Hansi einen flugunfähigen Welli, der dann auch die Gefahr läuft sehr schwer zu stürzen und sich zu verletzen.

    Ich habe eine batteriebetriebene LED Lampe immer an, diese gab es zuletzt in mehreren Discountern, momentan habe ich eine in Palmenform. Zwei weitere LED Nachtlichter reagieren auf Bewegung und werden nur kurz sehr hell, vielleicht könntest die so etwas besorgen, keine meiner Lampen hat mehr als 10 Euro gekostet.

    Ich habe meinen Volierenboden mittlerweile mit einer Art Badematte bzw. Fußmatte aus Memoryfoam ausgelegt, die Rückseite ein fester Schaumstoff liegt oben, darüber kommt Zeitung und darüber Sand oft gemischt mit Hanfstreu. Hanfstreu fliegt leichter weg als Buchenholzstreu ist aber viel weicher. Du kannst auch eine Schicht einfaches Stroh unter der Zeitung legen, das polstert auch ganz gut.

    Es gibt eigentlich recht einfache und günstige Lösungen zum Abpolstern des Bodens.

    Ich hoffe allerdings immer noch, dass diese Schutzmaßnahmen für euch nur vorübergehend sein müssen.

  17. #17

    Lasagna
    Wird so langsam nervig Benutzerbild von Lasagna

    6 Wellensittiche


    Album von Lasagna

    Standard

    Hallo Dani,

    Yvonne hat ja auch gute Tipps gegeben (hat ja auch ihren Hansi, der nicht fliegen kann). Das mit dem Licht lässt sich bestimmt lösen. Wenn du dein LED-Nachtlicht mit etwas gelbem Papier beklebst, hast du ein gelbes Licht und es ist weniger hell? Vielleicht mal ausprobieren. Ich hatte das gelbliche Licht mal online irgendwo bekommen, habe auch darauf geachtet, dass es nicht zu grell ist. Gelb-Orange ist gut zum Schlafen. Hoffe, es ist dir dann auch nicht mehr zu hell.

    Ja, das mit der Voliere offen und Wölkchen war tatsächlich eine Weile ein Problem, man musste schon regelmäßig kontrollieren, wo er herumläuft (ich mache die Voliere nur auf, wenn ich zuhause bin oder nur kurz weg). Er kann inzwischen wieder fliegen, aber nicht direkt vom Boden hoch, sondern mehr "gerade oder leicht schräg". Daher habe ich eine Leiter, die am Welli-Baum bzw. zur Voliere hochgeht. Und wenn ich ihn unten entdecke, kommt er auch auf die Hand und lässt sich hoch befördern.
    Eine Boden-Polsterung habe ich zum Glück nie gebraucht, da er sich immer ein wenig abgefangen hat (mit Flattern).

    Ich habe meine Baumwoll-Seile übrigens alle online gekauft, ist günstiger und waren alle tiptop. Das ist natürlich blöd, wenn die vom Laden dann nicht einmal funktionieren.
    Hoffe, es wird besser mit ihr bzw. dass du die technischen Sachen lösen kannst.

    LG Lasagna

Ähnliche Themen

  1. Plötzlich flugunfähig, Verhalten sonst normal
    Von nxcrdn im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2018, 13:45
  2. Plötzlich flugunfähig!
    Von Sylv im Forum Behinderungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.12.2014, 17:02
  3. Plötzlich flugunfähig - Erfahrungen?
    Von Findus im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 22:22
  4. ...ja ja die Hormone
    Von martinlo64 im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 12:11
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 14:54

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •