Zeige Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Eure Erfahrungen mit Tumor bei Wellensittichen

  1. #1

    Jonasriebau
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Unglücklich Eure Erfahrungen mit Tumor bei Wellensittichen

    Hallo,

    Mein Wellensittich verhält sich seit ein paar Wochen merkwürdig. Aber in den letzten 5 Tagen ist es am schlimmsten. Er kommt nicht mehr auf sein Käfig raus, er kommt nicht mehr auf meine Hand, kann nicht mehr richtig und traut sich nicht mehr auf die Stangen zu hüpfen, außerdem Schwyzert er manchmal so komisch, es hört sich so an wie ein Hilfe ruf. Mein Vater war heute mit ihm beim Tierarzt und er hat wohl einen Tumor. Das hat mich sehr erschüttert, denn mein alter Welli ist an einem Tumor gestorben. Er war aber auch 13 Jahre alt. Mein jetziger, der an Tumor leidet ist aber erst 5 bzw. er wird in 5 Tagen 5 Jahre. Ist Tumor Tödlich, verschwindet es irgendwann, Wie Qualvoll leidet man daran? Welche Erfahrungen hattet ihr mit Tumoren bei euren Wellis?

    LG Jonas Riebau


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  2. #2

    Lea-113
    Fühlt sich wie zu Hause Benutzerbild von Lea-113

    6 Wellensittiche


    Album von Lea-113

    Standard

    Hallo Jonas !
    Das tut mir sehr leid, das dein Welli so eine schlimme Diagnose bekam.
    Das er erst 5 Jahre alt ist und so eine schlimme Krankheit bekommen hat,
    liegt einfach an der heutigen Zeit. Viele ganz junge Welli´s sind heutzutage
    davon betroffen. Liegt unter anderem an den heutigen Überzüchtungen.
    Mein Ole bekam einen Lebertumor und wurde nur 4 1/4 Jahre alt.
    Jetzt kommt es darauf an, was für ein Tumor dein Welli nun hat.
    Es gibt Tumore bei Welli´s, da kann man mit bestimmten Medikamenten
    noch helfen. Jedenfalls so, das er noch eine Weile ein gutes und schmerzfreies Leben
    haben kann. War dein Vater denn mit ihm bei einem vogelkundigenTA ?
    Und wie wurde denn der Tumor diagnostiziert ? Mit einem Röntgenbild ?

  3. #3

    Tobe
    Welli.netTeam Benutzerbild von Tobe

    6 Wellensittiche


    Album von Tobe

    Standard

    Hallo Jonas,

    Dein Welli scheint ja schon zu leiden, da Dir ja schon eine Verhaltensveränderung an ihm aufgefallen ist.
    Wellis zeigen erst sehr spät, wenn es ihnen schlecht geht. Das liegt in ihrem natürlichen Verhalten, da sie sonst potenzielle Opfer von Raubvögeln würden.
    Wichtig wäre erst mal zu wissen, um was für einen Tumor es sich handelt und auch wo der Tumor sitzt.
    Dafür muss ein Tierarzt ihn aber erst mal gründlich untersuchen, das heißt auch ein Röntgenbild von dem Welli machen.
    Dann erst kann man sagen, ob man dem Welli zum Beispiel mit einer Operation helfen könnte.
    Solche Untersuchungen können meist aber nur Tierärzte machen, die sich durch eine mehrjährige Zusatzausbildung weitergebildet haben.
    Normale Kleintierärzte sind mit der Untersuchung und Behandlung eines kleinen Vögelchens oft überfordert.

    Hier gibt es eine Liste mit Tierärzten, wo andere Welli-Besitzer schon gute Erfahrungen gemacht haben...
    https://www.welli.net/tierarzt-liste.html

    Ein Tumor verschwindet leider nicht von selber wieder und ein Tumor wächst und verdrängt dadurch auch andere Organe, bzw. der Tumor engt sie ein.
    Dies kann zu Schmerzen, Lähmungen, Atemnot und anderen Symptomen führen worunter der Welli natürlich leidet.
    Manchmal kann man einen Tumor wegoperieren, wenn er günstig liegt und der Welli kräftig genug ist, um diese Operation zu überstehen.
    Einfach abwarten und zusehen würde ich nicht, vor allem dann nicht, wenn ich merke, dem Welli geht es nicht gut.

    Wenn man Deinen kleinen Welli nicht retten kann, dann ist es besser ihn friedlich einschlafen zu lassen.
    Ich würde schauen, dass ihr Deinen Welli schnell von einem Tierarzt untersuchen lässt, der sich mit Wellensittichen auskennt.
    Wenn der dann feststellen sollte, dass man ihn nicht retten kann, dann würde ich ihn einschläfern lassen.
    Davon merkt er kaum etwas und man würde ihm womöglich ein langes Leiden ersparen.
    Aber dies würde ich davon abhängig machen, was ein wirklich vogelkundiger Tierarzt feststellt.

    Ich wünsche Deinem Welli alles Gute und hoffe dass man ihm doch helfen kann.

    Liebe Grüße
    Tobe

  4. #4

    Jonasriebau
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Er hat seinem Tumor nahe am Anus. Wir haben auch ein Schmerzmittel bekommen, was wir in Jeden Tag geben sollen.

  5. #5

    Jonasriebau
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Tobe: Operation bei Vögeln? Nicht so meins. Ich werde mir das noch ein paar Wochen angucken und werde dann meine Meinung über das Einschläfern bilden. Wie läuft denn so eine Einschläferung ab?

  6. #6

    Tobe
    Welli.netTeam Benutzerbild von Tobe

    6 Wellensittiche


    Album von Tobe

    Standard

    Hallo Jonas,

    ja, ein vogelkundiger Tierarzt kann durchaus einen kleinen Wellensittich operieren.
    Wenn der Tumor nah und oberflächlich am Anus sitzt, müsste man ihn sogar recht gut operieren können.
    Ein Tumor in der Nähe des Anus wird diesen bald verschließen, so daß der Welli dann kein Kot mehr ablassen kann.

    Zitat Zitat von Jonasriebau Beitrag anzeigen
    ...Ich werde mir das noch ein paar Wochen angucken und werde dann meine Meinung über das Einschläfern bilden.
    Ich fürchte leider, daß Du keine paar Wochen Zeit haben wirst, um dann zu entscheiden.
    Dein Welli leidet jetzt schon und Du hast dies ja auch schon bemerkt. Sonst wärt ihr ja nicht mit ihm schon zu einem Tierarzt gegangen.
    Wenn ein Welli schon zeigt, daß es ihm schlecht geht, ist dies schon sehr weit fortgeschritten und es bleibt meist nicht mehr viel Zeit.

    Zitat Zitat von Jonasriebau Beitrag anzeigen
    Wie läuft denn so eine Einschläferung ab?
    Zum Einschläfern wird der Welli zuerst eine Narkose bekommen, entweder per Spritze oder als Inhalation.
    Erst dann, wenn der Welli tief schläft, bekommt er ein Medikament, welches dafür sorgt, daß das Herz aufhört zu schlagen.
    Der Welli stirbt quasie im Schlaf und leidet dabei nicht.

    Hier findest Du dazu auch einen Artikel auf unserer Homepage...
    https://www.welli.net/euthanasie.html

    Liebe Grüße
    Tobe

  7. #7

    Jonasriebau
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Ich hasse den September! Im September ist schon mal ein Welli von mir gestorben und ich selber auch schon fast. Was kommt wohl als nächstes?

  8. #8

    Tobe
    Welli.netTeam Benutzerbild von Tobe

    6 Wellensittiche


    Album von Tobe

    Standard

    Hallo Jonas,

    ich verstehe Deinen Frust sehr gut
    aber es hilft Dir nicht und Deinem Welli auch nicht.
    Ich würde mit dem Welli noch mal zu einem wirklich vogelkundigen Tierarzt gehen und ihn dort noch mal gründlich untersuchen lassen.
    Hier noch mal die Liste... https://www.welli.net/tierarzt-liste.html
    Was wurde denn bisher an Untersuchungen gemacht?
    Wurde auch ein Röntgenbild gemacht, oder wurde er nur abgetastet?

    So lassen sollte man es jedenfalls nicht.

    Hinzu kommt, daß der Stoffwechsel eines Wellensittich viel schneller ist, als bei einem Menschen, einer Katze oder einem Hund.
    Das heißt so ein Tumor kann bei einem Wellensittich auch viel schneller wachsen.
    Deshalb meinte ich auch, daß ich befürchte, daß Du nicht noch mehrere Wochen abwarten kannst.

    Tumore können u.a. auch aus Fettgewebe entstehen, das sind dann so genannte Lipome.
    Dies ist dann zwar kein Krebs, aber es ändert nicht viel daran, daß dieser Tumor an dieser Stelle zu einem Problem geworden ist.
    Denn der Welli zeigt Dir, daß es ihm nicht gut geht und er Schmerzen hat.

    Ich würde wirklich nicht mehr lange warten und zu einem wirklich vogelkundigen Tierarzt mit Deinem Nicki gehen.
    Vielleicht meint er ja auch, daß man Deinen Nicki evtl. operieren könnte.

    Dies kann ich jedoch nicht beurteilen, dies kann nur ein wirklich vogelkundiger Tierarzt.
    Aber einfach nur abwarten und zuschauen...
    Dadurch wird es leider nicht besser

    Liebe Grüße
    Tobe

  9. #9

    Jonasriebau
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Vor so ca. 10 Minuten ist er plötzlich im Dunkeln Wild durch den Käfig geflogen. Jetzt Sitzt er auf der Stange und schläft wieder. Er wurde nur abgetastet aber ich vermute das der Tumor schlimmer ist als es aussieht. Wir haben aber noch ein Schmerzmittel bekommen, was er einmal täglich zu sich nehmen muss.


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  10. #10

    andreasb
    Lernt noch alles kennen Benutzerbild von andreasb

    2 Wellensittiche


    Album von andreasb

    Standard

    Zitat Zitat von Tobe Beitrag anzeigen
    Hallo Jonas,

    ...
    Ich würde wirklich nicht mehr lange warten und zu einem wirklich vogelkundigen Tierarzt mit Deinem Nicki gehen.
    ...
    Aber einfach nur abwarten und zuschauen...
    Dadurch wird es leider nicht besser

    Liebe Grüße
    Tobe
    Moin Jonas,

    ich bin derselben Ansicht wie Tobe!
    Mach bitte gleich morgen einen Termin und schildere die Dringlichkeit des Falles! Ich weiß dass es schwer ist, ein liebgewordenes Tier einschläfern zu lassen, aber wenn dem armen Nicki wirklich nicht anders zu helfen sein sollte dann darf man sein Leiden nicht unnötig verlängern.
    Du musst für deinen Nicki jetzt stark sein und eine Entscheidung fällen, die auch für Erwachsene sehr schwierig ist. Aber du schaffst das! Bespreche die hier gelesenen Ratschläge bitte auch mit deinem Vater.
    Dass Nicki ein Schmerzmittel bekommt ist sicherlich hilfreich, aber wie schon von anderen erfahrenen Welli-Haltern geschrieben ist der Schmerz bei Tumor-Erkrankungen nicht das Hauptübel. Wenn die Verdauung nicht mehr funktioniert, leidet der Patient trotz Schmerzmittel. Bei Tumoren kommt noch hinzu, dass manchmal ein relativ großer Tumor erkannt wird, im Körper aber noch weitere Tumoren sein können, die - obwohl vielleicht viel kleiner als der festgestellte - dem Patienten wesentlich größere Probleme bereiten können. -
    Es bleiben leider nur zwei Wege: OP und hoffentlich baldige Genesung - oder Erlösung.

    Ich drücke dir und Nicki die Daumen!

    Andreas
    mit Gabi und Butch und Cassidy


  11. #11

    Pips
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Pips

    30 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Du hast eine schwierige Entscheidung zu treffen! Entweder lässt du den Kleinen gehen, dann ersparst du ihm viel leid und Schmerz!Und dir auch, denn da zusehen zu müssen , wie er sich quält ist auch für dich hart! Oder du gibst ihm die Chance einer Op, dann darfst du aber nicht zögern, jeder weitere Tag raubt ihm etwas Kraft dazu, sie gut durchzustehen!

  12. #12

    Lea-113
    Fühlt sich wie zu Hause Benutzerbild von Lea-113

    6 Wellensittiche


    Album von Lea-113

    Standard

    Hallo Jonas !
    Für mich ist einschläfern, immer die alle letzte Option,
    wenn ich alles andere mögliche ausgeschöpft habe.
    Wenn mir jetzt der TA sagt, man hätte Chancen,
    wenn man den Kleinen operieren lässt,
    würde ich keine Sekunde zögern und dies machen lassen.
    Allerdings vertraue ich da wirklich meinem Vogeldoc.
    Wenn er sagt, da kann man noch was machen, vertraue ich voll
    und ganz seinem Urteil. Genau wie umgekehrt, wenn er sagt mein
    Vögelchen quält sich nur noch, dann vertraue ich auch diesem Urteil.
    Schön wäre es, du würdest deinem Kleinen die Chance geben,
    wenn der TA sagt, eine OP ist möglich und erfolgversprechend.
    Da würde ich nicht zögern.

  13. #13

    Cami
    Welli.netTeam

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Jonas,

    ich komme aus deiner Nähe und schicke dir einmal per PN mit der Praxis und dem Namen meiner vogelkundigen Tierärztin. Sie hat schon 2 meiner Wellis operiert. Außerdem verfügt die Praxis über einen Röntgenapparat, denn vor einer OP sollten ein Rötgenbild gemacht werden.
    Sie hat auch meinen Pat eingeschläfert, aber erst als es keine andere Möglichkeit mehr gab. Er wurde erfolgreich an der Bürzeldrüse operiert und hat danach noch etwa 1 Jahr gelebt. Das Einschläfern an sich hat sie für ihn und uns sehr behutsam und 'schön' gestaltet, wie Tobe das auch beschrieb mit einem Schlafmittel.
    Natürlich darf ein Welli nicht leiden und wenn es keine Möglichkeit gibt, ist das Einschläfern unumgänglich.
    Ich schreibe dir gleich mal eine PN.

    Alles, alles Gute für deinen Schatz.

    Liebe Grüße, Carmen

  14. #14

    Cami
    Welli.netTeam

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Jonas,

    hier ist die Praxis meiner vogelkundigen Tierärztin vermerkt:

    https://www.welli.net/tierarzt-liste-plz3.html

    Es ist immer schlimm, wenn ein Welli so krank ist. Obwohl ich schon so lange Wellensittiche halte, werde ich mich nie daran gewöhnen.
    Ich kann mich auch noch gut an meinen ersten Welli Hansi erinnern, der schwer krank war und dann eingeschläfert werden mußte. Ich war damals 14 Jahre und für mich ist eine Welt zusammengebrochen.

    Wichtig ist aber immer wieder neu zu überlegen und für jeden Vogel die individuell beste Entscheidung zu treffen. Ich möchte dir wirklich ans Herz legen in der Praxis, die ich dir empfohlen habe, anzurufen.

    Ich drücke Nicki ganz fest die Daumen und denke an ihn.

    LG, Carmen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2013, 16:51
  2. Darwin Voliere :) eure Erfahrungen
    Von Katha92 im Forum Vogelkäfige und Volieren
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 08:34
  3. Super Zutraulich ? - Eure Erfahrungen (:
    Von Chipy im Forum Verhalten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.2013, 19:09
  4. Blutentnahme - Eure Erfahrungen
    Von Lintu im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 09:36
  5. Bachblütentherapie- eure Erfahrungen
    Von sabrinapet im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2008, 20:33

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •