Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Könnte das eine französische Mauser sein?

  1. #1

    Samy134
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard Könnte das eine französische Mauser sein?

    Wellensittich-Kalender 2019 kaufen
    Hallo zusammen,

    ich bin momentan sehr verunsichert wegen meines Neuzugangs.
    Ich habe mir im Juli 2018 einen Wellensittich aus dem Tierheim als neuen Partner für meine Henne
    geholt. Der kleine Ruffy war recht fidel wenn man bedenkt, dass er aus einer illegalen Züchtung befreit wurde.
    Es war ein ganzer Schwarm der vom Tierheim gerettet wurde und die Hälfte der Tiere war kurz vorm Sterben.
    Das Tierheim hat es zum Glück geschafft die Tierchen wieder aufzupäppeln. Einer dieser armen Würmchen war
    eben mein kleiner Ruffy. Er wurde nochmals vom Tierarzt untersucht bevor er zu mir durfte.
    Der arme leidet am Zik-Virus (falls man das so schreibt), was ihn an sich nicht beeinträchtigt, man sollte nur nicht
    mit ihm züchten. Das habe ich aber sowieso nicht vor.
    Ich sollte noch erwähnen, dass man nicht genau sagen konnte wie alt der Kleine ist. Ich gehe aber davon aus, dass er
    bereits aus der Jungmauser raus ist. Er hatte auch schon den weißen Irisring und auch die Wachshaut war schon tief blau.
    Nun begann alles vor ein paar Tagen damit, dass er Federn verlor. Ich ging davon aus, dass er einfach in der Mauser ist.
    Eines Abends kam ich nach Hause und entdeckte am Käfigboden lauter große Federn. Es handelte sich dabei um ein paar seiner
    Schwungfedern. Nun kann der kleine Mann nicht mehr richtig fliegen und ich habe Angst, dass er auch noch die französische
    Mauser hat.
    In welchem Alter bricht diese Krankheit denn aus? Hierzu konnte ich nichts finden.
    Könnte es trotzdem eine normale Mauser sein?
    Ich habe Angst, dass er auf Dauer nicht mehr richtig fliegen können wird.
    Anbei habe ich Fotos von ihm hinzugefügt.

    Danke schonmal im Vorraus


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  2. #2

    aramis
    Kennt sich schon aus Benutzerbild von aramis

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo Samy,süße federbällchen hast du! Nun mach dir mal keine allzu großen Sorgen.aufgrund von Streß kann es auch mal sein,dass so etwas ausbricht.dies ist völlig altersunabhängig.muss nicht gleich das schlimmste sein.ich hatte vor vielen Jahren mal ein kleines Männchen,der war ein Jahr flugunfähig,weil er keine großen schwungfedern mehr hatte. Da steckte ich in umzugsstress als es bei ihm anfing.er wurde nicht behandelt.das gab es damals noch gar nicht.ein Arzt vermutete französische mauser.es hat sich also von selbst wieder gegeben.
    meine Empfehlung lautet,sich eine birdlamp anzuschaffen,sofern noch nicht vorhanden.die tut den wellis immer gut. zudem sollte auf hochwertiges Futter wert gelegt werden.

  3. #3

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    7 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Samy,

    ich würde mir auch noch nicht zu große Gedanken machen, auch bei der normalen Mauser kann es im Einzelfall zur vorübergehender Flugunfähigkeit kommen.

    Warte mal noch einige Wochen ab und gib den Wellis Gurke und andere gute Frischkost. Sollte sich nach ungefähr einen Monat der Zustand noch nicht besser, würde ich einen vkTA aufsuchen.

    Wünsche euch alles Gute.

  4. #4

    Samy134
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Danke ihr Lieben für die schnelle Antwort.
    Ich versuche mir nicht allzu große Sorgen zu machen aber seine Vorgeschichte war ja so problematisch, deshalb
    habe ich da doch ein wenig Angst.
    Eine Birdlamp habe ich nicht nur eine Infrarotlampe.
    Er wirkt aber nicht schwach nur nicht so extrem aktiv wie davor. Da aber beide Wellis gerade in der Mauser sind, sind beide
    recht ruhig.
    Stress hatten die beiden an sich in letzter Zeit nicht.
    Ich habe ihm nun Gurke gegeben. Ich bin am überlegen ob ich ihm Korvimin kaufen sollte?
    Meint ihr das bringt was?
    Ich hoffe tatsächlich, dass es einfach nur vorübergehend ist und er bald wieder normal fliegen kann, wie davor auch.

  5. #5

    Pezzy
    Welli.netTeam Benutzerbild von Pezzy

    7 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Samy,

    wenn der andere Welli auch in der Mauser ist wird es das bestimmt sein.

    Infrarotlampen soll man nur im wirklichen bestimmten Krankheitsfall geben, wenn der Welli Wärme benötigt.

    Schau dir einfach mal unseren Artikel zur Bird Lamp an, vielleicht kommt sie ja für dich in Frage. Man darf nur die Vitamin D Bildung nicht überbewerten, da ist echtes Sonnenlicht besser, ich mag aber trotzdem die Helligkeit der Lampe ganz gern.

    Wenn du keine Wellis mit Megabakterien Verdacht hast, kannst du gerne Korvimin probieren. Meine Wellis mochten es nicht und haben es auch nicht so gut vertragen, deshalb gehe ich es nicht.

    Frischkost in dem Kieselsäure drin ist reicht aber bestimmt auch erstmal mal.

  6. #6

    Susi85
    Gehört zum Inventar Benutzerbild von Susi85

    Besitzt keine Wellensittiche


    Album von Susi85

    Standard

    Hi Samy,

    meintest Du vielleicht Circoviren? Die sind für PBFD verantwortlich.
    Bei dieser Krankheit kann es auch zu Gefiederstörungen kommen. Möglich ist es also schon, dass er aufgrund seiner Krankheit die Federn verliert.
    Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass er auch den Polyomavirus hat. Aber das ist zumindest im Erwachsenenalter das harmlosere Virus. Also wenn man PBFD hat, dann ist es nicht ganz so wichtig, ob nun auch noch Polyoma dabei ist oder eben nicht. Der Unterschied ist, dass Polyoma zu einer hohen Sterblichkeit im Kükenalter führen kann, während bei PBFD das Immunsystem auch im Erwachsenenalter Probleme bereiten kann und sie infektanfälliger sein können. In beiden Fällen ist ein Gefiderschaden möglich.

    Wichtig ist eine Stärkung des Immunsystems. Korvimin ist da ein guter Ansatz. Auch Gurke ist super und ein möglichst stressfreies Umfeld.
    Man muss ehrlicherweise schon sagen, dass es ist bei beiden Viren möglich ist, dass auch dauerhaft das Gefieder nicht so nachkommt, wie es sollte.
    Aber man kann ja auch einem flugunfähigen Welli ein schönes und artgerechtes Zuhause einrichten.
    Also würde ich es einfach auf mich zukommen lassen. Es nützt ja nichts, sich verrückt zu machen.
    Stärke sein Immunsystem und warte einfach mal ab, was passiert.

    Ich drücke die Daumen, dass die Schwungfedern wieder nachwachsen.
    LG
    Susi

  7. #7

    Samy134
    Frisch geschlüpft

    Besitzt keine Wellensittiche


    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    danke für die zahlreichen Antworten.
    Das mit dem Circoviren kann stimmen. Im Tierheim wurde mir damals nur gesagt, dass ich mit ihm nicht züchten darf, also könnte das
    schon hinhauen. In seiner Akte die ich mitbekommen habe, stand das mit dem Circovirus nicht mit drinnen leider.
    Momentan hält sich die Flugunfähigkeit in Grenzen. Er kommt auf seinen Ast und das ist schonmal einiges wert.
    Ich habe auch mal beobachtet ob er wieder Federn verloren hat aber momentan kann ich auch hier keinen weiteren starken Federverlust
    erkennen.
    Er hat jetzt immer Gurke von mir bekommen. Bei Korvimin habe ich mich noch zurückgehalten, da ich mir nicht zu 100 Prozent sicher bin, dass
    meine Henne nicht Megas in sich trägt.
    Er fliegt nun auch wieder mehr und wirkt fit und fidel.
    Ich werde nun erstmal abwarten und schauen inwieweit der Federwuchs sich bei ihm verhält.
    Ich bin heute zudem zufällig auf einen Artikel gestolpert in dem es um einen illegalen Vogelhandel in meiner Gegend geht. Der Artikel ist
    nun schon älter und ich habe das mal mit dem Datum der Unterlagen verglichen und festgestellt, dass der kleine Mann tatsächlich aus dieser
    miserablen Haltung gerettet wurde.
    Das tut mir gerade so unendlich leid für den kleinen Mann, dass er das durchmachen musste, umso glücklicher bin ich, dass er nun bei mir ist.
    Der Züchter wird wohl PBFD mit rein gezüchtet haben, das vermute ich aufgrund der Tatsachen des Artikels.
    Aber auch wenn er dauerhaft flugunfähig bleiben sollte, werde ich ihm trotzdem ein schönes und artgerechtes Leben bei mir bieten.

    Danke euch

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 17:11
  2. Französische Mauser?!
    Von Michii_Hirnlos im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 20:35
  3. Französische Mauser bei Obelix!
    Von Gerda100 im Forum Krankheiten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 18:56
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 17:21

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •