Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 26 bis 50 von 50

Thema: Allgemeine Fragen rund ums Thema Wellensittiche

  1. #26

    Gast

    Standard

    Ich glaube zumindest im jetztigen Zustand, würden die beiden eingehen. Ich merke ja jetzt wie mein Männe und ich fest zum Schwarm gehören. Eigentlich war meine hoffnung wenn Murphy da ist legt sich das..Aber was soll ich sagen jetzt gibt es zwei die keine ruhe geben wenn man ohne Sie den Raum verlässt. Ich denke aber in paar Monaten/Jahren wird sich das alles gelegt haben, dann sind die beiden auch etwas älter und wissen wir werden Sie nicht verlassen. Ein ehemaliger Arbeitskollegin hatte mit seiner Freundin 2 Vögelchen gehabt, ich weiß aber nicht mehr was es waren ich weiß nur noch die farbe der beiden... Zwergfink oder so was keine ahnung ist ja egal lange rede gar kein Sinn. Die waren Saison-Arbeiter immer mal für mehrere Monate und haben die zwei ständig mit genommen da Sie es auch nicht konnten ohne Sie zu sein. Mittlerweile muss ich sagen Verständlich.

    Eure Wellis sind wie Löwen um so mehr Frauen um so mehr eigene Nachkommen und wehe da kommt ein anderer Hahn

    Lg

  2. #27

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Ach, mein Löwenjakob ist da gar nicht so, wenn Julius die Charlotte anbaggert, reagiert er schon mal sauer, aber später dann schmust er sogar wieder mit unserem Löwenjulius und ich bin froh, dass sich unsere Bande zwar freut, wenn wir kommen, aber dass sie eine Woche Abwesenheit sehr gut verkraften. Sie sind auch nicht sooooo fixiert auf uns, beschäftigen sich in erster Linie miteinander. Und so wollen wir es auch. Aber klar, sie kennen uns und vertrauen uns und antworten auch, wenn man sie anspricht und all das. Trotzdem sind sie halt eigenständig und - wie im richtigen Leben - zanken sich und lieben sich. Ich bin dankbar für jeden Tag, an dem sie gesund sind und glücklich.

    Die Nichte meiner Mutter hatte auch mal einen Welli (Einzelhaltung, grrrr), den haben sie auch immer mitgenommen, wenn sie weggefahren sind. Der war ja zwangsläufig sehr auf sie fixiert. Bei uns wäre das unmöglich: 1) gleich 5 Vögel - 2) SEHR großer Käfig - 3) meistens Urlaub per Flugzeug (z.B. heute in einer Woche geht's nach Gran Canaria).

  3. #28

    Gast

    Standard

    Ja da hast du recht bei 5 wird es nicht so einfach sein. Ich denke und finde es ist auch streß für die Vögel. Lange Autofahrt, neue Umgebung und das ganze zurück.
    Da wir ja Flocke am Anfang allein um sich überhaupt erstmal damit vertraut zu machen hat sich das mit dem Fixiert sein sehr eingespielt leider Ja. Als ich sie bekam war Sie ja wie Murphy jetzt noch ganz jung. Und Sie hatte ja nur uns. Zudem hätte ich nie gedacht das Sie heute 3 Monate nach dem wir Sie geholt gaben so Zahm wird. Zahm ja, aber anhänglich. Mein Partner hatte früher immer Wellis ab 6 Monaten gekauft und erzählte immer das es dauert bis ein Welli wenigstens Handzahm ist, das der sich auf den Finger traut. Was glaubst Du/Ihr wie Er mich angeguckt hat und seine Mutter als Flocke nach 2 Wochen auf seinen Finger kam und nach 3-4 Wochen Nur noch auf seinem Kopf ist.

    Mittlerweile ist ja Murphy mit bei uns und habe jetzt schon viele Unterschiede endeckt. Was ich sehr Interesant finde und einerseits froh bin sagen zu können, für mich alles richtig gemacht bezüglich erstmal Einen dann den Zweiten. A) Ich ziehe Vergleiche wie war es bei Flocke von Beginn an wie ist es jetzt mit Murphy & B) Wäre ich für mich von Beginn an überfordert gewesen bezüglich so Handzahm zu bekommen das Sie wenigstens auf den Finger kommen. Und ich finde alleine das zeigt großes Vertrauen von Welli zu Mensch. Ich habe Sie ja nicht damit ich Sie den ganzen Tag im Käfig halte und angucke. Und selbstständig sind Sie ja dennoch. Wir gehören einfach mit zum Schwarm und wenn einer den Schwarm verlässt wird verrückt gespielt. Ich habe eine Bekannte mit EINEM Welli, ich hatte Sie mal gefragt wie Sie darüber denkt, da ich das alles ja gelesen und gehört hatte bezüglich keine Einzelhaltung und die Tiere können Physischen Schaden davon tragen uvm. war Ihre Antwort ohne Mist " Ach meiner ist jetzt seit 8 Jahren stolzer Single und ist damit glücklich"...Ich bin darauf nicht mehr Eingegangen...Keine Ahnung vllt. bin ich zu sensibel und zu sehr komisch drin, aber Ich habe nach allein paar Wochen gemerkt Flocke wird mir kaputt gehen wenn kein weiterer Welli kommt. Als der Zeitpunkt gekommen war hat man dies auch sofort an Flocke gemerkt...

    Soso Uschi Du fliegst also auf einer der Kanarienvögel Insel, nicht das dir noch einer zufällig zu fliegt und mit dir nach Hause möchte Ich wünsche Dir jedenfalls jetzt schon mal einen guten Flug und ganz viel Spaß.

    Lg

  4. #29

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Ich hatte früher immer Finken, auch Kanaris und bin eigentlich von Haus aus ein Finkenfrauchen, aber inzwischen sozusagen zwangsweise auf Wellis umgestiegen. Mein letzter Fink (ein Flammenweber) ist vor ca. 6 Jahren oder so gestorben, da dachte ich, die Welt geht unter. Er hieß Monsti - aus SEHR gutem Grund, er war nur ein Drittel der Wellis in der Größe, hatte aber alles unter Kontrolle und hat die armen Vögel rumschikaniert, dass er sogar manchmal in Einzelhaft musste für ein paar Stunden zum Abkühlen. Trotzdem: ich vermisse ihn, mein kleines Monsti.

    Zahm haben wir unsere Wellis nie gehabt, uns reicht es eigentlich, sie zu haben und zu beobachten. Ich war nie so wild auf Schmusetiere, sonst hätten wir ja Hund oder Katze oder Karnickel. Wollte extra Vögel haben, weil die eben NICHT ständig um mich rum hupfen. Hätte auch sehr gerne Echsen oder Fische, alles keine Schmusetiere. Und richtige Hühner! Wenn ich einen Garten mit einem Einzelhaus drauf hätte, wäre das erste für mich, dass Hühner in den Garten kämen. Ich könnte STUNDEN mit Hühnern verbringen! Was sag ich Stunden - WOCHEN - MONATE - JAHRE!
    Was die Einzelhaltung deiner Bekannten angeht: so ein - entschuldige, bitte - blödes Geschwätz muss man immer wieder hören, ich kann da aber nicht still bleiben (Diplomatie ist nicht meine Stärke, ähem), ich hätte ihr das verbal um die Ohren gehauen, was sie für ein ignoranter Egomane ist. Mann, da kann ich verdammt sauer werden.

  5. #30

    Gast

    Standard

    Ja das Problem ist, die Bekannte wie soll ich es sagen ohne das es böse klingt? Man kann nicht einfach drauf los sagen, man muss es schön verpacken und Übervorsichtig mit Samthandschuhen übertragen...Einzelkind und wegen ner Krankheit in Watte gepackt.
    NEIN ZU EINZELHALTUNG aber jeder muss es dennoch für sich selber wissen. Ich habe mich gegenüber Flocke schlecht gefühlt, dass Sie Anfangs alleine war. Es war ganz merkwürdig egal wann ich das Haus verlassen habe auch wenn es nur für kurz war, fühlte ich mich schlecht und war stets in Gedanken bei Flocke da Sie gerade allein Zuhaus war. Jetzt mit Murphy hab ich da schon ein beruhigteres Gewissen.

    Hühner ernsthaft? Guck mal im Internet nach den Wilden Hühnern eine ehemalige Klassenkameradin hat das früher gehört und geguckt Vllt bist du ja ich glaub Sprotte hieß die die Hühner anführerin

    Lg

  6. #31

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Ich will ECHTE Hühner, keinen Film oder so!

    Das kennen wir: schlechtes Gewissen, wenn man außer Haus geht. Haben wir immer noch, wenn es in Urlaub geht. Aber wir informieren unseren Schwarm auch immer, wenn wir gehen und je nach Länge der Abwesenheit kommt ein: bis gleich, bis später, bis dann oder bis bald (für Urlaub). Habe ich schon erwähnt, dass wir es liiiiieben, von unserem Geflügel terrorisiert zu werden?
    Bei der Bekannten wird es wohl Zeit, dass einer mal die Watte um sie herum abwickelt! Und hier bin ich NICHT deiner Meinung: Einzelhaltung ist Tierquälerei, so was sollte nicht einfach so vom Halter entschieden werden dürfen, das ist nicht fair den wehrlosen Tieren gegenüber.

  7. #32

    Gast

    Standard

    Ja aber ich kann Sie ja schlecht zwingen oder?!?
    Ja das mache ich auch wenn ich das Haus verlasse oder wieder komme daher hat Flocke warscheinlich auch Ihr Kuss geräusch.

    Ok, ok Du bekommst zu Weihnachten ein Huhn aber schrei mich nie wieder an ich bin doch sensibel
    Lg

  8. #33

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Nein, zwingen kannst du sie natürlich nicht, aber immer wieder das Thema ansprechen bis sie genervt nachgibt. So hab ich das bei meiner Schwester (Halbschwester) in Kanada gemacht. Die hat 2 Hunde und hat sie - wie dort wohl üblich - tagsüber, wenn sie arbeiten geht, jeweils in einen Kennel gesperrt. Damit sie nix kaputt machen können und wegen Dreck und so (hmmm.). Ich hab über MOOOONATE immer wieder in ein Loch rein gebohrt und gebohrt und gemeckert und genörgelt, bis sie es mal für 30 Minuten probiert hat, dann für 1 Stunde und siehe da, die Hunde haben NIX kaputt gemacht. Seitdem waren sie nie wieder in ihren Kennels. Manchmal lohnt sich Hartnäckigkeit! Schon allein, wenn sie es macht, nur damit du ENDLICH Ruhe gibst, haha.

    Gut, dann warte ich jetzt ungeduldig auf Weihnachten und mein Huhn, bitte ein ganz gewöhnliches braunes Bauernhuhn (auch noch Ansprüche, ich weiß..).

    Und ich werde in Zukunft nur noch ganz ganz leise schreien, um deine zarte Seele nicht zu verletzen.

  9. #34

    Gast

    Standard

    JA aber A ist Sie nur ne bekannte mit Kontakt zu den Feiertagen B bin ich nicht für Sie verantwortlich! Vllt durfte Sie nie einen zweiten haben wegen Krankheit keine Ahnung Sie ist 3x7 wohnt bei den Eltern und das bin nicht ich...Ich für mich habe mich für einen Zweiten Wellis entschieden da mir das Wohl der Tiere wichtig ist. Was anndere und wie andere da denken nochmal Muss jeder selbst wissen und entscheiden. Hab ich nix mit zu tun. Und wenn ich überlege der is jetzt 8 Jahre...Ich denke eher das die Mutter Ihn zu 90% Pflegt und Sie hat mit Haus und Familie wohl genug zu tun und Vllt ist Sie ja die sagt Nur einer ich weiß es ja nicht. Ist nciht mein Leben.

    Ich habe Flocke und Murphy und das macht zwei wunderbare Wellis im Haus. Besonders wenn die eiden umher fliegen.

    Soso..ein Braunes Huhn ...soll es auch ein bestimmtes Alter haben wenn wir schon bei extra wünschen sind?
    Lg

  10. #35

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Noch jung wäre schön, damit ich sie noch lange haben kann... Aber auf die Woche lege ich mich da jetzt nicht fest, da bin ich genügsam und flexibel .

    Du hast Recht, du bist nicht verantwortlich für die junge Dame. Ist halt schade, dass viele Menschen so egoistisch und gedankenlos durch's Leben gehen. Seien wir froh, dass wenigstens unser kleiner Haufen glücklich sein darf.

  11. #36

    Gast

    Standard

    Richtig

    Aber Uschi ausm Ei soll es schon geschlüpft sein ja?
    Lg

  12. #37

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Ja, wäre nicht verkehrt. Wobei die Ex-Schwiegertochter einer Freundin hat mal 5 befruchtete Eier geschenkt bekommen und diese in ihrer wohnungseigenen Sauna ausgebrütet. Ist schon Jaaahre her. Der Hahn und ein Huhn davon leben noch immer. Aber wir haben keine Sauna in unserem Palast, deshalb wäre schon geschlüpft nicht ganz schlecht.

  13. #38

    Gast

    Standard

    ohje das ist aber viel Arbeit und komplitzierter als es aussieht usw.
    Ich finde egal welches Lebewesen kinder/babys sollten immer bis zum schluss bei der mama bleiben.
    Lg

  14. #39

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Finde ich auch, aber die Eier waren wohl aus so einer Hühnerfabrik, die hätten ihre Mama vermutlich eh nie kennengelernt und der Hahn wäre wohl geschreddert worden, weil seine Aufzucht ja nicht profitabel ist. Da hatten sie es auf diese Weise besser und sie durften leben, bis sie an Altersschwäche starben (die Ex-Schwiegertochter war eh Vegetarierin). Sie hatten einen schönen Stall und ein tolles Freigelände neben einer Pferdekoppel (sie haben dort auch 3 Pferde). Eigentlich ein wunderschönes Hühnerleben. Und sie waren - natürlich - wunderschön. Wobei für mich ALLE Hühner und überhaupt alle Federtiere wunderschön sind, sogar Marabus. Da bin ich total verblendet, ich geb's zu.

  15. #40

    Gast

    Standard

    Ah ja das wusste ich ja nicht so genau und in dem Fall definitiv alles Richtig gemacht

  16. #41

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Ja, die Annett ist auch sehr tierlieb, hat eben die Hühner, Pferde, Schildkröte, Vögel, Fische.

  17. #42

    harry f
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    hallo , habe eine Frage , meine beiden mausern wie verrückt , ist das normal für die Jahreszeit

  18. #43

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Harry,

    deine Frage passt jetzt nicht richtig herein, aber meine Wellis mausern auch gerade recht heftig, ungewöhnlich ist es nicht.

  19. #44

    Romy
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von Romy


    Vier Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Romy

    Standard

    Hallo Harry,

    meine haben größtenteils Anfang Januar sehr heftig gemausert, jetzt sind sie gerade fertig geworden. Na ja, River hat mal wieder ihre langen Schwanzfedern abgeworfen, das macht sie in der Mauser immer, die müssen erst wieder nachwachsen, aber eigentlich sind sie alle durch.
    Ich denke, es variiert von Schwarm zu Schwarm etwas, von daher passt das schon, dass Deine Wellis gerade mausern.

    LG Annika

  20. #45

    harry f
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Ich habe nur zwei Wellis aber manchmal machen sie Krach für vier , ich habe die beiden aus einem Zoofachgeschäft in dem es wohl noch Regeln gibt , eine hübsche bunte hatte ich im Visier und schon stand die Chefin hinter mir (haben schon andere versucht sie zu kaufen , läuft nicht , nur mit ihrem Hahn ), ich wollte sowieso ein Paar , Bingo , bin echt zufrieden

  21. #46

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Das finde ich absolut toll von der Ladenbesitzerin, dass sie das hübsche Mädel nur mit Ehemann zusammen verkauft hat. Offensichtlich eine echte Tierfreundin, der es NICHT nur um Kohle geht. Finde ich super! Wenn sie nur alle oder wenigstens ganz ganz viele so wären!

  22. #47

    DanyLE
    ruht sich aus ...


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Ihr Lieben,

    also ich hab mit einem Welli angefangen. Mehr oder weniger unüberlegt. Meine Cousine hatte damals für die Kids Wellis - und die Kinder leider so gar kein Interesse. Also hat sie mich bei einem Besuch gefragt, ob ich nicht wenigstens einen mitnehmen kann. Ich konnte... Mein süßer Robby hatte Freiflug, Leckereien, Aufmerksamkeit, flügel- und federlose Freunde (ok Menschen halt) und kam auf die Hand. Logisch, so ein Vögelchen braucht Kontakt und zur Not frisst der Teufel Fliegen...oder ein Welli wird zutraulich. Nach ein paar Wochen hatte ich mich dann etwas eingelesen und meine Kessy zog bei uns ein. Schneeweiß mit einem tintenblauen Klecks auf dem Rücken, der erst beim Fliegen so richtig zur Geltung kam. Von da an wurde aus meinem scheinbar zufriedenem Robby ein glücklicher Robby. Ein Welli auf der Hand ist niedlich, aber zwei Wellis miteinander zu erleben - unfassbar schön.
    Das war übrigens beim besten Willen keine Zwangsverpaarung, sondern Liebe auf den ersten Blick! Nach ca 3 Jahren ist unser geliebter Robby ins Hirseland geflogen. Kessy trauerte sehr und war erst wieder fröhlicher als mein quietschgelber Charly einzog. Die beiden verstanden sich auch auf Anhieb. Kaum war Charly so richtig angekommen, saß unser Findelkind vor der Tür. Ich kam vom Einkaufen zurück - und sah eine Traube Menschen vor der Haustür. In der Mitte ein kleiner Welli, ziemlich geschafft und konnte keinen Schritt oder Flügelschlag mehr weiter. Also nahm ich ihn erstmal mit zu uns. (Gar nicht so einfach, mit etlichen Einkaufstüten und ein Welli pur auf der Hand Kaum sah er den Käfig, war er auch schon drin. Ganz offensichtlich etwas, was er kannte. Eine Runde Futter, ein Napf Wasser, ein Kilo...nein aber einen leckeren Stengel Hirse. Charly und Kessy saßen oben auf dem Käfig und sahen sich den Besuch erstmal an. So blieb es auch die nächsten Tage. Maxl wollte um nichts in der Welt raus. Charly und Kessy schliefen zu der Zeit eh lieber auf dem Spielplatz. Leider ist es mir damals nicht gelungen, heraus zu finden, wem Maxl verloren gegangen ist. Trotz Aushängen mit Fotos auf der Straße und umliegenden Tierärzten. Das war Ende der 90er..und das Internet und solche Foren wie hier auch noch nicht so weit.. Also fand Maxl seine neue Heimat bei uns und wir hatten von da an eine quicklebendige Dreierbande. Trotz der ungeraden Zahl ging es bestens. Allerdings muss man sagen,dass gerade Maxl ein sehr sozialer Welli war. Er machte alles für Kessy, und spielte genauso oft mit Charly. Manchmal machten die beiden Jungs Unfug, manchmal stiftete Kessy einen der beiden zu irgendetwas an..und abends saßen sie meistens alles drei zusammen und quasselten sich auf Welli-Art in den Schlaf. Es war dann meine bildhübsche und kluge Kessy, die sich auf den Weg machte, um über die Regenbogenbrücke zu fliegen. Die beiden Jungs mochten sich ja von jeher und verbrachten die nächsten 10 Jahre gemeinsam. Ja..sie wurden wie ein altes Ehepaar. Die beiden machten alles zusammen. Es ging sogar fast im Gleichschritt abends auf ihre Schlafschaukel. Dann bekam mein Charly Gicht und alles Bemühen konnte ihm nicht helfen. So bleib Maxl allein zurück. Da das nicht ging, bekam nun Mayly ein Zuhause bei uns. Allerdings war es Maxl, der mit den Neuen nichts anfangen konnte und machte ihm ziemlich deutlich, wer das Sagen hatte und Mayly fügte sich. Er war ein sehr schüchterner und zurückhaltender kleiner Wellensittich und hatte keine sehr lange Lebenszeit vor sich. Was nun? Maxl war wieder allein..Er war ja nun schon ein älterer Herr...aber sollte er den Rest seines Lebens allein in der Voliere bleiben? Also los..Welli kaufen! Ich hatte mir so viele tolle Namen ausgedacht (diesmal sollte es ein ganz exotischer Name sein) und dann hatte ich unseren Neuzugang im Auto neben mir, er quasselte die ganze Zeit in seiner Transportbox und mir war klar: Das ist ein Pitty! Soviel zu exotischen Namen...Und der Eingangs-Check musste auch verschoben werden..ja ja ja...passiert. Ich hatte mich ja sofort in ihn verliebt als ich ausgesucht habe, weil er so quicklebendig war, neugierig schien..immer wieder vorbei geflogen kam. Mir war sofort klar - er und kein anderer! Und dann zu Hause: Pitty saß in seinem Käfig neben der Voliere. Maxl rief und guckte und Pitty saß verängstigt in seinem Käfig, fraß nichts, trank nichts...Da hab ich mich entschlossen, alle Quarantänemaßnahmen sein zu lassen und Pitty in die Voliere gesetzt. Resulat: Pitty hatte jetzt eine eigene Voliere..ok das war auch noch Maxl, aber der war ja ganz lieb und Pitty wickelte ihn im Handumdrehen um die Kralle. Gerade in diesen Tagen begann aber in der Familie eine schwierige Zeit (Krankheit) und ich hatte sozusagen von einer Minute zur anderen kaum Zeit, mich um den Kleinen zu kümmern. Aber mein lieber, sozialer Maxl bekam das auch alleine hin. Man kann wirklich sagen, er war es, der Pitty großzog und ihn bei all seinen Küken-Flausen großzügig machen ließ. Er hat Pitty sein letztes Lebensjahr gewidmet. Als es dann bei den Felos dann wieder etwas ruhiger wurde, hat er mir Pitty wohlerzogen zurückgeben und ist zu seinem Charly und seiner Kessy geflogen. Ich war so traurig, ich konnte nicht einmal weinen. Vielleicht kann man um die allerliebsten keine Tränen vergießen...
    Pitty bekam nun eine Gefährtin. Meine süße Queeny zog ein und machte ihrem Namen alle Ehre. Ihr wisst ja, dass im Welli-Code festgelegt ist, dass die Mädels das Sagen haben. Man kann sagen, Queeny benahm sich so, als hätte sie diesen genetischen Code mitgeschrieben - und Pitty hat ihn einfach mal nicht gelesen...gggg Entsprechend turbulent ging es dann zu, aber auch liebevoll und zärtlich. Als Queeny uns verlassen musste, zog Minky bei uns ein. Aber Pitty vermisste seine Queeny und ist ihr bald nachgeflogen. So saß unsere mintfarbene Minky allein in der Voliere..bis unsere kleine Bambi zu uns stieß. Sie war wirklich sehr zart und klein, aber mopsfiedel und für allerlei Unfug zu haben. 2 Mädels? Klar 2 Mädels! Und es ging prima. Die beiden verstanden sich, allen Unkenrufen zum Trotz, bestens. Klar gab es auch mal "Meinungsverschiedenheiten", ab wo gibt es die nicht..Und nun haben wir die beiden so plötzlich und völlig unerwartet am 27.12/31.12. verloren. Hatte ich euch ja schon berichtet. Sternchen hatte ich ja gerade zu uns geholt, als auch noch Minky von uns ging. Ja, ich hab überlegt, keine Wellis mehr zu haben..aber Sternchen mit seinen großen Augen hat mich dann doch wieder eines besseren belehrt. Am 02.01. hab ich seinen Kumpel Flöckchen nachgeholt, seitdem machen die beiden Buben die Voliere und nun auch das Wohnzimmer unsicher. Unsicher bin ich allerdings auch, bisher war ja schon immer ein etwas älterer Welli bei der Eingewöhnung dabei und hat es dem Neuen leichter gemacht. Aber die beiden Kleinen müssen sich ja alles allein erobern. Aber bisher machen sie das echt großartig, wie ich finde.
    Was ich mit dem langen Text eigentlich sagen wollte: Ich finde, es gibt viele Konstellationen, wie es gut gehen kann. Hauptsache, niemals allein! Ich sehe da auch keine Zwangsverpaarung. Klar müssen sie sich arrangieren, aber man muss ja ehrlicherweise sagen, dass das bei Haustieren eigentlich immer ein wenig so ist. Meiner Meinung nach, entscheidet man sich, den geflügelten Mitbewohnern ein gutes Zuhause und ein gutes Leben zu geben. Einen Schwarm nachbilden kann man m.M nach nicht - nicht wirklich. Auch mit Vogelzimmer und 10/12 Tieren nicht - das ist noch lange kein Schwarm, auch wenn die Auswahlmöglichkeiten für die Paarungen größer sind. Ist es nicht besser 2 Wellis finden ein gutes Zuhause, als in einer Zoohandlung oder ewig beim Züchter zu sitzen. Wer die Möglichkeiten (Platz, Zeit etc) hat, ok. Aber - und auch das muss man ja mal ansprechen dürfen - muss es auch zahlenmäßig Grenzen geben. Sonst kann es auch in Animal-Hoarding ausarten. Ich bitte ausdrücklich, das nicht falsch zu verstehen! Ich habe von niemandem hier den Eindruck, dass er nicht mehr weiß, wo die Grenzen sind. Aber gerade, wenn junge Leute nachfragen und hier viel lesen bezüglich Anzahl, Schwarm und Verpaarung und am Ende vielleicht denken, je mehr, desto besser, sollte man da auch mal darauf hinweisen dürfen.
    Und um das ganze hier rund zu machen: Ich bin also nicht mehr so ganz ein Frischling in Sachen Wellis - und doch ist es mit jedem Federbällchen wieder neu und aufregend. Und es gibt immer wieder neue Fragen. Also danke, dass es Welli.net gibt.
    LG Dany

  23. #48

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Deine Geschichte ist wirklich sehr berührend und der Aussage dahinter kann ich nur voll zustimmen. Es kann nicht jeder einen ganzen Schwarm halten, seien es Platzgründe oder Lärm oder auch das liebe Geld, die Zeit - es gibt eine Menge Gründe - und du hast völlig Recht: Hauptsache sie sind nicht ganz allein. Bin noch ganz gerührt von deiner so unsagbar liebevoll geschriebenen Geschichte ... Alles Gute weiterhin für Sternchen, Flöckchen und dich!

  24. #49

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Dany,

    herzlichen Dank für deine berührende Geschichte, einerseits ist es traurig.
    Wenn ein Welli geht, aber andererseits kann man einem weiteren wundervollen Geschöpf ein schönes Zuhause geben. Und das hast du auch immer wiedergemacht.

    Alles Gute für Flöckchen, Sternchen und dich.

    LG, Carmen

  25. #50

    DanyLE
    ruht sich aus ...


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Guten Morgen Ihr Lieben,
    vielen Dank für Eure lieben Worte, ein ganz liebes Danke auch von Flökchen und Sternchen.
    Dany

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Neuer Blogartikel veröffentlicht: Fragen rund um Wellensittiche...
    Von Wellinet im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 14:00
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 20:33
  3. Allgemeine Fragen zur Wellensittich Haltung
    Von Rope im Forum Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 18:23

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •