Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Was tun nach dem Tod?

  1. #1

    Peronaa
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard Was tun nach dem Tod?

    Hallo ich war vor zirka einerhalb Wochen beim Tierarzt da meine Püppy Bakterien im darm hat und deswegen sehr smächtig ist nun muss ich beiden Antibiotika bis Donnerstag geben sie wurde etwas dicker frisst gern und geht es gut gestern ist mein Pips mal von der Stange gefallen ich dachte er wäre irgendwie unaufmerksam gewesen und hab mir noch keine Sorgen gemacht erst als es zum dritten Mal passierte hab ich mal gekuckt woran das liegen kan püppy ist auch einmal gefallen aber ihr geht es noch sehr gut dann ist er wieder gefallen ich hab ihn auf die schlafstange gesetzt bin kurz weg und dann wieder hin dann hab ich gesehen das er seine Flügel hinter klappt und plötzlich von der Stange nicht fiel sondern runter hang ich hab ihn sofort raus und gekuckt was loss ist ich hab vergeblich versucht ihn wieder zu beleben aber zwerklos nach 10 minuten kamm keine Lebenszeichen mehr meine frage ist was soll ich jetzt tun meine püppy ist ganz alleine kriegt sie auch einen herzenfackt ich bin komplett am bedenzerstört auch wenn ich sie erst seit ende Januar habe hab ich ihn sehr lieb und auch sehr viel geld reingesteckt das beiden an nichts fehlt

  2. #2

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Peronaa,


    meine aufrichtiges Beileid zum Verlust von Pips.

    Er ist nun im schönen Regenbogenland und hat dort keine Schmerzen

    Es ist immer schlimm, einen Welli zu verlieren, besonders wenn es so plötzlich passiert.

    Ich würde zu erst Püppy noch mal ganz genau untersuchen lassen, bitte bei einer wirklich vogelkundigen Tierärztin. Es müssen Abstriche genommen werden und ich würde diese auch anzüchten lassen und dann bitte auch prüfen lassen welches Antibiotikum gegen die Bakterien wirkt.

    Natürlich kann es sein, dass Pips einen Herzinfakt hatte, aber so weit ich weiß war er ja noch recht jung. Gab es bei ihm denn sonst irgendwelche Krankheitszeichen wie Durchfall oder würgen?

    Nicht, dass er und Püppy doch aggressivere Bakterien hatten, gegen die das AB schlecht wirkt.

    Wenn dass alles geklärt ist und Püppy gesund ist, würde ich ihr einen neuen Partner holen, sie solle nicht lange allein bleiben.

  3. #3

    Peronaa
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Das mit denn Bakterien bei püppy ist so weit abgeklärt sie bekommt jetzt noch zwei Tage Antibiotika sie hat auch nicht mehr so viel Durchfall und hat auch etwas zugenommen bei Pips war es so am abeben ist er ja ein paar mal von der Stange gefallen dann habe ich ihn zu mir genommen dort war er sehr müde und wollte kuschel was untypisch ist weil sie eingendlich sehr scheu sind ich glaube er hat auch wenig gefressen er und püppy haben seit ein paar tagen *** von diesen Antibiotika bekommen ich dachte es kommt da her nach 10 minuten vergeblichen wiederbeleben gab es kein lebenzeich mehr ich wärde denn Käfig komplett säubern auch wenn er dort drin nicht gestorben ist und ich erkundige mich nach einen neuen Hahn will diesmal 100%sicher sein das er gesund ist habt ihr da irgendwelche entpfelungen ich wohne in 86842 Türkheim in Bayern

  4. #4

    Merle
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Merle


    Drei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Peronaa,

    auch von mir ganz herzliches Beileid zu deinem traurigen Verlust von Pips.

    Eine 100% Sicherheit, dass ein Tier gesund ist, kann man leider nie haben. Ich habe mittlerweile Wellis aus privater Hand bekommen, aus dem Tierheim, vom Züchter und aus einem Zoofachhandel. Bei allen waren kranke oder gesunde Tiere dabei. Von daher habe ich persönlich mich entschieden nur noch Wellis aus dem Tierheim oder Abgabewellis von privaten Haltern aufzunehmen, dass die armen Kleinen ein schönes Zuhause bekommen.
    Du kannst beim Abholen z.B. nur auf folgendes achten, wenn du die Gesundheit der Tiere einschätzen willst und sie längere Zeit beobachten:
    - wie sind die Tiere untergebracht? Saubere, und genug große Käfige?
    - Ist die Kloake sauber oder verklebt?
    - Machen die Wellis einen fitten, gesunden Eindruck? Aktiv, wippen nicht mit dem Schwanz, sind nicht unrund aufgeplustert, kneifen nicht die Augen zusammen, keine Atemgeräusche...
    - ist ihr Gefieder komplett und die Federn intakt?

    Du solltest auch bei einem vkTA einen Eingangscheck machen, um die Gesundheit des Tieres zu überprüfen - verstecken können die Kleinen leider immer irgendetwas.

    Liebe Grüße und viel Glück bei der Suche nach einem neuen Hähnchen
    Merle

  5. #5

    Peronaa
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Danke für die liebe Antwort ich hab auch als erstes bei den tierheimen in der Umgebung gesucht habe aber nichts gefunden und bin auf einen privaten Züchter gestoßen der sich jetzt meine püppy auch noch mal ankuckt meine püppy frisst mittlerweile wieder trinken hab ich sie bis jetzt noch nicht gesehen aber ich glaube das hat sie gemacht ihr kot normalisiert sich auch langsam denn Züchter von dem ich die beiden habe wärde ich auch bei seinen ferrein melden weil keine einzige Angabe gestimmt hat anstatt jungvögel ist püppy anscheinend schon 5 und Pips war 3

Ähnliche Themen

  1. Dringend von Berlin nach Celle (im Idealfall nach Wietze)
    Von Doni-92 im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2012, 18:23
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 20:05
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 14:44
  4. Nach Öko-Test auf der Suche nach gutem Futter.
    Von DasTigerchen im Forum Ernährung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 14:30

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •