Zeige Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Amseln UND Tauben auf dem Balkon

  1. #1

    abatabat
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Amseln UND Tauben auf dem Balkon

    Hallo,

    ich bin durch Google auf einen Thread hier im Forum Aufmerksam geworden wo eine Dame ( 2013 ? ) Tauben auf dem Balkon hatte und nistete.

    Wir haben einen ziemlich kleinen Balkon, jedoch mit vielen Pflanzen drauf. Ich liebe halt eben Balkonien. Doch meine liebe zum Balkon wurde leider durch die Natur Untersagt. Kein Problem.

    Jedenfalls haben wir seit ca. 1 Woche ganz rechts an den Balkonkästen Amseln die dort Brüten. Diese haben auch schon 4 Eierchen gelegt. Ich hatte vorher nie einen Plan was für Vögel das sind, doch in letzter zeit beschäftige ich mich sehr viel Damit.

    Jedenfalls war gestern eine Taube auf dem Balkon, meine Freundin hat diese sofort weggescheucht weil diese dachte ( ich ja selbst auch ) das diese die Eier der Amseln vermutlich auffressen will.
    Heute morgen war die Taube schon wieder da, ich scheuchte diese wieder weg. Danach rief ich einen Vogel-Spezialisten in meiner nähe an, dieser meinte das die tauben keine Eier fressen. Nun gut, ich lies die Taube einfach mal machen.

    Jetzt sehe ich das ( Amseln ganz links ) die Tauben nun ganz rechts vom Balkon auch ein Nest bauen. Es scheint sich wohl Rumgesprochen zu haben das mein Balkon sehr gemütlich ist

    Also habe ich mal ein wenig nach Tauben auf Bing etc. gesucht. Was ich da von manchen "menschen" lesen muss lässt es mir wirklich eiskalt den rücken runter laufen. manche reden dort von Eier Abkochen,- Nest Runterschmeißen etc. Da Frage ich mich " sind das keine Lebewesen wie wir alle? ... ich hasse sowas, ehrlich jetzt ...

    Jedenfalls vertragen die Amseln und die Tauben sich auch ganz gut bis jetzt. Was die Nachbarn sagen ist mir ziemlich scheiß egal. Da die Menschheit das Virus auf unseren Planeten ist und nicht umgekehrt.

    Die Frage ist nur, bleibt der Frieden auch zwischen beiden Parteien ( Amseln und Tauben ) weitestgehend bestehen? Die Amseln soll ich nicht füttern wurde mir gesagt, doch kann ich die Tauben-Mama irgendwie Unterstützen damit es der gut geht?

    ich habe nur schreckliche angst das die Tiere ( egal welche von beiden ) aus dem Nest fallen, da es diese kleinen runden Blumenkörbe sind... Wisst ihr welche ich meine? 3 Lange und jeweils 2 an den seiten ( runde kleine ) ... Sodass der Komplette Balkon grün ist. Beispiel: ***

    hat sonst jemand solch eine Erfahrung gemacht? Ich finde es schon sehr krass, sonst Brütet ja nie etwas auf dem Balkon, jetzt direkt 2. Scheinen Ringeltauben zu sein. Mir ist es auch egal ob diese nun unter Tierschutz stehen oder eben nicht. Die dürfen dort Brüten. Bis jetzt haben Nachbarn nichts gesagt. Es gibt ja genug so menschen die meinen das Tauben dreck wären. Krankheitsüberträger ( was wohl lt. Recherche nicht stimmt ) etc.

    unglaublich. Ich glaube das ist so selten wie ein 6er im Lotto... ich sollte eventuell mal Lotto spielen gehen


    L.g.

    abatabat

  2. #2

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo abatabat

    Herzlich Willkommen hier im Forum, auch im Namen des Teams.

    Ich hatte mal ein Tauben-Pärchen das zwei mal auf meinem Balkon nistete und ich das auch zu ließ.

    Und ich muss sagen, es war ein super tolles Erlebnis, so eine Aufzucht hautnah mit zu bekommen.

    Die Tauben waren vollkommen relaxt, zeigten keinerlei Flucht wenn ich mal auf dem Balkon musst um meine Blumen zu gießen.
    So konnte ich auch immer mal wieder einen Blick ins Nest werfen und war mit dabei wie die Küken größer und größer wurden.
    Ich als Natur und großer Tierfreund fand das einfach sagenhaft.

    Ich bin zwar kein Experte was Wildvögel anbelangt, aber ich denke Taube und Amsel werden mit einander harmonieren,
    da es ja zwei verschiedene Arten sind und es keine Revierstreitigkeiten daher geben sollte.

    Ich denke auch nicht das du dir Sorgen machen musst, dass eins der Nestlinge aus dem Nest fällt.
    Etliche Vögel brüten hoch in den Bäumen in Nestern, die wissen schon was sie machen.

    Auch wenn es eine schöne Sache ist brütende Vögel auf dem Balkon zu haben,
    so ist es dennoch für mich zugleich beängstigend.
    Welches Wildtier sucht schon freiwillig die Nähe des Menschen? Mir sagt so ein Verhalten, dass der Lebensraum und somit auch
    die Suche nach geeigneten Brutstätten immer kleiner und enger wird für die Tiere.
    Und wenn man bedenkt das unsere Tauben von den Felsentauben stammen, dann liegt es Nahe das immer wieder Tauben
    Häuser/Balkone aufsuchen um dort zu nisten, kommt ja einem Felsen "nahe".

    Auch braucht man nur mal in die Vorgärten zu schauen, nicht alle aber sehr sehr viele, da sieht man außer Rasen
    und ein paar Blümchen nix weiter mehr, pflegeleicht sollter er sein und bloß net viel Arbeit mit haben.
    Aber viele Kleinvögel brauchen Hecken und Sträucher für ihren Nestbau, also wohin?

    Es ist einfach traurig und erschreckend und man hat Angst vor der Zukunft. Wie weit wird der Mensch noch gehen?!

    Von daher finde ich es immer wieder schön wenn ich von Menschen wie dir lese, die die Natur gewähren lässt,
    sprich auch "Ratten der Lüfte" auf seinem Balkon nisten lässt. Ein großes Dankeschön dafür

    Wenn Tauben "Ratten" sind, was sind dann wohl wir Menschen!

    Ich wünsche dir ganz viel Freude, bei der Beobachtung der 2 brütenden Pärchen und vielleicht magst du uns mal
    hin und wieder einen kleinen Zwischenbericht zu kommen lassen. Ich würde mich darüber freuen.

    Liebe Grüße
    Tine

  3. #3

    abatabat
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Forever Beitrag anzeigen


    Auch wenn es eine schöne Sache ist brütende Vögel auf dem Balkon zu haben,
    so ist es dennoch für mich zugleich beängstigend.
    Welches Wildtier sucht schon freiwillig die Nähe des Menschen? Mir sagt so ein Verhalten, dass der Lebensraum und somit auch
    die Suche nach geeigneten Brutstätten immer kleiner und enger wird für die Tiere.
    Und wenn man bedenkt das unsere Tauben von den Felsentauben stammen, dann liegt es Nahe das immer wieder Tauben
    Häuser/Balkone aufsuchen um dort zu nisten, kommt ja einem Felsen "nahe".


    Hey Tine,

    das ist ja wenigstens mal eine antwort Im netz liest man nur schreckliches sobald es um Tauben geht. Der Mensch ist hier das Virus... Absolut.

    Und genau das dachte ich mir auch. Ich wohne nun schon 20 Jahre hier in dieser gegend. Bin jetzt 33, bin quasi nur 1 Haus weiter gezogen. Wir haben schon Raben gehabt die wir aufgezogen haben ( aus dem Nest gefallen ) , Ratten, Mäuse, Tauben. Alles mögliche eben... Wenn ein Tier hilfe braucht sollte man einschreiten.
    Wie gesagt, ich wohne nun schon ca. 20 Jahre hier und ich kann die Tiere mehr als verstehen. Vor 20 Jahren waren hier riesen Kirschbäume, ( mitten in der Stadt quasi, nur hat eben etwas abgelegen ) Apfelbäume etc. Efeu wuchs die Häuser hoch. vor ca. 2 Jahren wurde alles weggemacht da eine Nachbarin sich beschwert hat das diese Blätter auf ihren Balkon hatte. Sie rief natürlich den Vermieter des Hauses wo ich vorher wohne an und dieser lies einfach alles radikal entfernen. Mein Bruder fragte damals noch was diese im Winter mache wenn z.b. Schnee auf ihren Balkon fällt. Ruft die Gott an und Beschwert sich?
    Es ist schon sehr lachhaft. Wie gesagt, wir hatten hier im Sommel immer sehr viele Igel etc.
    Ich kann wohl Positiv berichten das die Bäume sehr stark wieder kommen. Es verwildert richtig da sich ja eben niemand darum kümmert Und ich finde es geil...

    Aber schau dir mal alte Fotos von dir an, vor 20 Jahren wie es wirklich überall Grün war. Auch wenn es nur Efeu an den Mauern war..

    Ja die Tauben sind noch beim Nistbau. Bin heute morgen aufgestanden, in die Küche geganen ( Balkon direkt an der Küche ) und Fragte ob diese auch so gut geschlafen haben ( Die Taube guckte mich an als ob die sagen wollte " was ist das den für ein Freak " )
    Jedenfalls -> Tauben noch beim Nestbau. Sehr aktiv sogar. Weibchen ( glaube ich das es das Weibchen ist ) ist ständig im Nest und Männchen kommt immer wieder mit Stöckern.
    Hattest du den auch so viel angst? Also das da etwas Passiert? Und hat sich das alles in luft aufgelöst?
    Ich habe gelesen das Tauben es sehr schlecht haben? Stimmt das? Können wir diese irgendwie unterstützen? Nahrung etc.? Darf man das oder eben besser nicht?
    Ich weiss das sind alles sehr viele Fragen, aber ich bin da neuling quasi.





  4. #4

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo abatabat


    Zitat Zitat von abatabat
    Aber schau dir mal alte Fotos von dir an, vor 20 Jahren wie es wirklich überall Grün war. Auch wenn es nur Efeu an den Mauern war..
    Da brauche ich mir keine alten Fotos anschauen, da hab ich noch genügend Erinnerungen dran wie es mal hier in meinem Wohn- und Geburtsort früher aussah.
    Auch hier sind sehr viele große Bäume und Natur mit den Jahren verschwunden. Leider! Ob sie alle kaputt waren ist fraglich, meist bekommt man das ja zur Antwort. Wir hatten vor dem Mehrfamilienhaus wo ich wohnte damals 3 wunderbare Birken stehen, so ein 3er Stamm-Gespann. Dort brütenden jedes Jahr ein Pärchen Türkischer Tauben. Dann kam ein neuer Vermieter und ließ die 3 Birken fällen, weil sie so viel Dreck machen würden mit ihren "Würstchen" und dem Laub auf dem Gehweg! Und so ergeht/erging es vielen Bäumen, weil man im Herbst ja mal ein bisschen Laub zusammen fegen müsste! Bequemlichkeit lässt Grüßen!

    So aber nun zu den Täubchen, Angst oder Sorgen hatte ich keine um die Täubchen, sie brüteten ja wohlbehütet unter meinem
    Balkontisch.
    Den Stadttauben geht es wahrlich nicht sehr gut, da sie ja nicht gerne gesehen werden.
    Aber es gibt auch Tauben freundliche Menschen die sich für die Tauben einsetzten und Taubenschläge erbauen, wo die Tauben dann Unterkunft und Fürsorge bekommen.
    So zb.
    https://www.welli.net/forum/threads/...ht=stadttauben

    In vielen Städten ist ja das Füttern von Stadttauben verboten.
    Mein Vermieter hat hier auch das Füttern von Vögeln auf dem Balkon verboten, da sie angeblich alles vollkoten.
    Aber unter uns, ich füttere trotzdem, denn das lass ich mir nicht nehmen die Wildvögel ganzjährig zu unterstützen.

    Liebe Grüße
    Tine

  5. #5

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Schau mal was ich hier noch für dich habe.

    Mama Täubchen im Blumenkübel.




    Die zwei Sprösslinge.



    Und letzt endlich die ganze Familie samt flügge gewordenen Kidis.



    Vorne die 2 Jungen, dann Papa und die letzte im Bunde die Mama.

    Ein schönes Erlebnis für mich gewesen.

    Liebe Grüße
    Tine


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  6. #6

    Susi85
    Ist Futterfest Benutzerbild von Susi85


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Susi85

    Standard

    Hallo abatabat,

    hat man Dir auch gesagt, warum Du die Amseln nicht füttern sollst?
    Ich hätte kein Problem damit, ihnen etwas Unterstützung anzubieten, vorallem, wenn die Kleinen dann geschlüpft sind.
    Allerdings kein Körnerfutter, was man im Winter geben kann. Ausgewachsene Amseln können damit Zeiten überbrücken, die Kleinen brauchen aber für das Wachstum unbedingt das richtige Futter.
    Man liest oft, dass Wildvögel ihren Kleinen nur das zu fressen geben, was auch gut für sie ist. Das ist leider falsch. Im Stress der Aufzucht unterscheiden viele Vögel leider nicht danach, was gut für den Nachwuchs ist.
    Vielleicht war das damit gemeint?

    Um die Amseln zu unterstützen müsstest Du also tierische Nahrung anbieten. Das bekommst Du am einfachsten in Angelgeschäften.
    Ich habe zwei Meisen- und zwei Rotkehlchenfamlien im Garten und füttere Maden aus dem Angelladen.(Ergänzung siehe Beitrag weiter unten: nur tote Maden verfüttern!) Ist nur nicht für jeden was, wenn eine Schale Maden im Kühlschrank vor sich hin wuselt.

    Die Taube hingegen ist vorwiegend ein Körnerfresser.
    Deshalb ist es in Deiner Situation ein bisschen schwierig, beide angemessen zu versorgen und darauf zu achten, dass sie ihrem Nachwuchs nicht das falsche füttern.
    Wenn Du nun nur die Taube fütterst und die Amsel nicht genug Futter für ihre Jungen findest, kann es passieren, dass sie im Stress das Taubenfutter den Kleinen gibt und das wäre fatel.
    Deshalb würde ich beide oder gar keinen füttern.

    Wie sieht denn Deiner Meinung nach das Nahrungsangebot in Deiner Umgebung aus?
    Gibt es für die Amsel ausreichend Möglichkeiten nach Regenwürmern ect. zu suchen?
    Kann die Taube genug Samen finden?
    Du kannst ja beobachten, wie oft die Kleinen jeweils gefüttert werden und einschreiten, wenn längere Zeiten zwischen den Fütterungen liegen. Allerdings bitte die Amsel niemals mit Sonnenblumenkernen, Fettfutter, Erdnüssen, ect. füttern.

    LG
    Susi

  7. #7

    abatabat
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Forever Beitrag anzeigen
    Schau mal was ich hier noch für dich habe.

    Mama Täubchen im Blumenkübel.




    Die zwei Sprösslinge.



    Und letzt endlich die ganze Familie samt flügge gewordenen Kidis.



    Vorne die 2 Jungen, dann Papa und die letzte im Bunde die Mama.

    Ein schönes Erlebnis für mich gewesen.

    Liebe Grüße
    Tine
    Hey

    ja das sieht doch ganz gut aus da bei dir. Bei mit ist es so das die Taube mittlerweile ein Ei gelegt hat. Der nestbau hat schon ziemlich viel Zeit gefressen Jedoch ist die Stelle wo das Nest ist sehr Gefährlich wie ich finde. Es ist quasi der gleiche Topf in dem deine Taube war, nur der Durchmesser ist quasi so wie die Taube selbst. Farn ist auch noch drin. Das ganze Nest ist sehr eben gebaut sodass ich wirklich angst bekomme das das Baby da raus fällt?

    Der Amsel geht es weitesgehend sehr gut, da müsste jetzt jeden Tag was kommen. Ich kann aber auch kaum nachsehen da das Amselnest wirklich sehr versteckt auf dem Balkon ist

    Hoffentlich geht das alles gut

  8. #8

    abatabat
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Zitat Zitat von Susi85 Beitrag anzeigen
    Hallo abatabat,



    Wie sieht denn Deiner Meinung nach das Nahrungsangebot in Deiner Umgebung aus?
    Gibt es für die Amsel ausreichend Möglichkeiten nach Regenwürmern ect. zu suchen?
    Kann die Taube genug Samen finden?
    Du kannst ja beobachten, wie oft die Kleinen jeweils gefüttert werden und einschreiten, wenn längere Zeiten zwischen den Fütterungen liegen. Allerdings bitte die Amsel niemals mit Sonnenblumenkernen, Fettfutter, Erdnüssen, ect. füttern.

    LG
    Susi
    Ich habe keine Ahnung :/ Also es ist jetzt nicht so das hier Hamburg etc. wäre. Es ist schon so das hier und da mal eine Wiese zu fidnen ist. Außerdem habe ich im Internet gelesen das Amseln mehrere Sinne haben zum aufspüren von Regenwürmern . Diese merke sogar deren Vibration.
    Samen? ehrlich gesagt kann ich das nicht beantworten. Was für eine art von Samen meinst du den? Also nicht das ich jetzt wüsste? Hier sind halt Streucher etc. Geben diese samen ab?

    Maden im Kühlschrank? Das wäre meiner Freundin zu viel des guten

    Was kann man der Taube den so geben was man auch im *** etc. findet? Findet man da auch was für Amseln?

  9. #9

    aramis
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von aramis


    Zwei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ich empfehle für die Amsel Rosinen und Mehlwürmer.für die Taube natürlich körnerfutter aus dem Geschäft.letzteres würde ich aber dahin streuen,wo Nachbarn es nicht sehen.
    Ich hoffe es klappt alles mit beiden Pärchen.
    bei uns hat mal eine Taube gebrütet,2.etage,in einer mauernische.leider hat mein Vater damals auch die Eier entfernt und gegen gipseier ausgetauscht.aber unten war ein Bürgersteig,der stark frequentiert wurde...und ich ein Kind was nichts zu sagen hatte.
    später hat mal eine Amsel bei mir im balkonkasten gebrütet ,schön geschützt unterm Lavendel. Ich konnte sogar gießen,das hat sie nicht gestört.sie hatte sogar 2 Bruten durchgebracht. Da hatte ich gerade frische Kirschen die hat sie gern genommen.

  10. #10

    gehoeran
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Standard

    Hallo an die Vogelfreunde,
    bin hier neu. Gleich eine Frage. Halten sich in der Nähe der Tauben- und Amselnester Elstern auf? Wenn nein, ist alles gut und viel Erfolg bei der Aufzucht. Sollte es doch welche geben, kommt es zu Problemen sobald die Jungvögel das Nest verlassen. Dann werden die von den Elstern gejagt und an deren Nachwuchs verfüttert. Jahr für Jahr muss man das hilflos mit anhören. Plötzlich ist ein fürchterliches Geschrei der Eltern und Jungvögel zu hören und wenn doch mal was zu sehen ist, ist es zu spät.
    Vielleicht kann ein freier Anflug aus der Umgebung erschwert oder verhindert werden. Die Räuber schlagen wie aus dem Nichts zu.
    Liebe Grüße von Göran.

  11. #11

    Susi85
    Ist Futterfest Benutzerbild von Susi85


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Susi85

    Standard

    Hallihallo,

    also ich würde abwarten, wie gut die beiden Pärchen Nahrung finden.
    Die Tauben werden schon wissen, wo wie etwas finden. Die Frage ist nur immer, ob das für alle Jungtiere reichen wird.
    Aber das merkst Du ja, wenn wenig gefüttert wird. Dann kann man ja noch eingreifen.

    Übrigens habe ich vergessen zu erwähnen, dass die Maden kurz vor dem Verfüttern getötet werden müssen, das geht durch abkochen oder einfrieren.
    Nicht das jemand diesen Thread mitliest und normale Maden lebend an Jungvögel verfüttert.
    Die Maden können sich dann nämlich durch die Magenwand fressen.
    Vielleicht kann das noch ein Wellinet-Teami in meinem oberen Beitrag hinzufügen, nicht dass jemand nur den einen Beitrag liest und Schmeißfliegenlarven einem Jungtier füttert, um es groß zu ziehen.
    Ich möchte natürlich nicht, dass ein Vogel zu Schaden kommt, weil ich das vorausgesetzt und nicht hingeschrieben habe.


    LG
    Susi

  12. #12

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Susi,

    ich habe in deinen ersten Beitrag auf die toten Maden hingewiesen. Wäre wirklich schlimm, wenn es missverstanden würde.

  13. #13

    Stubenfalke
    Welli.net Team Benutzerbild von Stubenfalke


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Stubenfalke

    Standard

    Hallo abatabat

    Schön das Du die beiden Vogelpärchen auf deinem Balkon brüten läßt und ihnen helfen willst.
    Möchte aber hinzufügen das du bitte nicht aus gut gemeinter Tierliebe zu sehr eingreifst, ab er ich denke mal das weißt Du selbst, denn dann könnten sich die Vögel gestört fühlen.
    Lass die Elterntiere mal machen und biete ihnen bischen Futter an das finde ich gut.
    Aber irgend etwas am Balkon anbringen um Elstern abzuwehren oder deren Anflug zu erschweren da wäre ich vorsichtig weil das nämlich auch die Amseln und Tauben abschrecken kann.






    Zitat Zitat von gehoeran Beitrag anzeigen
    Hallo an die Vogelfreunde,
    bin hier neu. Gleich eine Frage. Halten sich in der Nähe der Tauben- und Amselnester Elstern auf? Wenn nein, ist alles gut und viel Erfolg bei der Aufzucht. Sollte es doch welche geben, kommt es zu Problemen sobald die Jungvögel das Nest verlassen. Dann werden die von den Elstern gejagt und an deren Nachwuchs verfüttert. Jahr für Jahr muss man das hilflos mit anhören. Plötzlich ist ein fürchterliches Geschrei der Eltern und Jungvögel zu hören und wenn doch mal was zu sehen ist, ist es zu spät.
    Vielleicht kann ein freier Anflug aus der Umgebung erschwert oder verhindert werden. Die Räuber schlagen wie aus dem Nichts zu.
    Liebe Grüße von Göran.
    Hallo Göran
    Scher haben Elstern keinen guten Ruf, aber warum, nur weil sie ab und zu auch mal Jungvögel fressen.
    Das ist nun mal der Lauf der Natur und die Elstern sind ein fester und auch wichtiger Bestandteil der Natur.
    Elstern sind schöne, intelligente und auch soziale Vögel die eben auch ihre Jungen groß kriegen müssen.
    Sicher ist es tragisch wenn sie sich mal einen Amselnestling schnappen aber sie vertilgen auch Aas und verhindern somit das sich Krankheiten verbreiten können.

    S.G.
    Enno

  14. #14

    gehoeran
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    7 Wellensittiche


    Standard

    Bezug nehmend auf Beitrag 13
    Guten Tag Vogelfreunde,
    die Aussage bestätigt die Gefahr die über den Jungvögeln schwebt und auf NICHTS ANDERES wollte ich aufmerksam machen. Wer will schon in den wenigen Wochen seine ans Herz gewachsenen Zöglinge in den Schnäbeln und Mäulern anderer Tiere verenden sehen.
    Freundliche Grüße Göran.

  15. #15

    Stubenfalke
    Welli.net Team Benutzerbild von Stubenfalke


    Fünf Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Stubenfalke

    Standard

    Hallo Göran

    Da kann ich Dich gut verstehen das Dir die Zöglinge leid tun, sie wachsen einem ja auch ans Herz.
    Mein Post sollte auch nicht als Kritik verstanden werden sondern ich wollte darauf hinweisen das Elstern eben auch zu unserer Tierwelt gehören, auch wenn sie sich dann ab und an mal einen jungen Vogel fangen.
    Sicher sind kleine Vögel während der Phase der Brut und der Aufzucht der Jungen immer in Gefahr, aber das ist nun mal der Lauf der Natur.
    Ich hoffe natürlich auch das die Kleinen durch kommen und keine Opfer von Beutegreifern werden.

    S.G.
    Enno

  16. #16

    abatabat
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    So nun ein kleines Traurigen Update

    Ich habe vorgestern der Taube etwas Leinsamen hingelegt, diese hatte ich noch und habe im Internet gelesen das die wohl voll darauf stehen. Genau wie auf Hirse etc.
    An die Leinsamen ist die Taube leider nicht rangegangen.

    Der Amsel habe ich eine halbe Birne gegeben. Die Birne ist weg. Ich denke mal diese hat sie gefressen.

    Nun zum Traurigen Teil:

    Als ich gestern von der Arbeit gekommen bin sah ich nur die Taube. Ich dachte das die Amsel kurz weg wäre. Wollte nachschauen ob schon etwas geschlüpft ist da es ja jeden Tag häötte soweit sein müssen.

    Da sah ich von 4 Eiern nur noch 1 kaputtes ei am rande des nestes. Von den Amseln selbst keine Spur .

    Ich denke mal diese wurden von Elstern doer Raben etc. gefressen. Nun es hat mich sehr aufgeregt, doch muss man sich sagen das dies eben die Natur ist und wir da rein absolut nichts machen können. Es ist eben leider so.

    Das Nest der Amsel ist ja quasi noch da, vielleicht haben die ja einen zweiten versuch? Ich meine, mir tat das schon weh es zu sehen. Jeden Tag war diese auf dem Nest, hat sich sich viel mühe gegeben, regen und Hagel ( ja hier hats auch gehagelt ) überstanden und jetzt sowas.

    Jedenfalls ist die Taube noch da. Ich hoffe jetzt mal das diese es schafft. Diese geht aber nicht an die Leinsamen ran Muss ich die eventuell näher am Nest Platzieren?

    Tut mir echt leid keine besseren Neuigkeiten für euch zu haben. Ihr könnt mir glauben, wenn ich bessere hätte wäre es für mich auch schöner diese hier rein zu schreiben

    abatabat

  17. #17

    Dani123
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ps. Ich würde raten zu einem vogelkundigen Tierarzt zu gehen um eine Krankheit auszuschließen. Gruss Dani

Ähnliche Themen

  1. Ich will die Amseln füttern
    Von Sittichfan79 im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2017, 10:55
  2. Habe heute beringte Amseln gesehen
    Von Bubbles im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 16:03
  3. Wie erzieht man Amseln? :)
    Von Kleiner Prinz im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.11.2013, 13:36
  4. Meine Amseln bei uns im Garten.
    Von Gast im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2013, 10:23
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 18:02

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •