Kostenlos im Wellensittich-Forum registrieren und Welli.net werbefrei geniessen.
Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Arthrose - Hansi ist jetzt auch im "Club"

  1. #1

    Galah
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Galah


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Unglücklich Arthrose - Hansi ist jetzt auch im "Club"

    Am letzten Wochenende fiel uns auf, dass Hansi seinen linken Flügel immer wieder mal hängen ließ und manchmal auch die Schwungfedern ein wenig struppig abstanden.

    Er war zwar munter und flog durch die Gegend, aber normal war das nicht.

    Gestern waren wir beim Doc, in der Hoffnung, dass es nur mit der Mauser zusammen hängt, oder ihn schlimmstenfalls seine Zenzi-Zicke gezwickt hat.

    Das Röntgenbild gestern machte deutlich, dass er in beiden Schultergelenken Arthrose hat.

    Wie der Arzt gestern so schön sagte: "Die Arthrose kam nicht plötzlich, aber er konnte sie plötzlich nicht mehr verbergen." Diese Schauspieler... Aber so ist das eben bei Schwarmtieren - bloß keine Schwäche zeigen, sonst ist man 'raus.

    Jetzt bekommt er Traumeel gegen die Schmerzen. Das geben wir über das Trinkwasser, dass die anderen davon auch trinken ist laut Arzt völlig ok.

    Da man Arthrose nicht heilen kann, will der Doc versuchen, den weiteren Verlauf mit Caniviton (0,04 ml täglich in den Schnabel) heraus zu zögern. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?

    Der arme Kerl - wenn ich daran denke, wie sehr eine Tante über die Arthrose in ihren Knien klagt...

  2. #2

    Selene
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Selene


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Selene

    Standard

    Zitat Zitat von Galah Beitrag anzeigen

    Wie der Arzt gestern so schön sagte: "Die Arthrose kam nicht plötzlich, aber er konnte sie plötzlich nicht mehr verbergen." Diese Schauspieler... Aber so ist das eben bei Schwarmtieren - bloß keine Schwäche zeigen, sonst ist man 'raus.
    Und dann ist es schon richtig schlimm.
    Gib ihm Weidenrinde zu knabbern. Helfen kann ihm das auch nicht wirklich , aber vielleicht noch etwas erleichtern. In Weidenrinde ist der Wirkstoff Acetylosalicylsäure.. (eher bekennt unter dem Namen Aspirin) enthalten.

    Zitat Zitat von Galah Beitrag anzeigen
    Da man Arthrose nicht heilen kann, will der Doc versuchen, den weiteren Verlauf mit Caniviton (0,04 ml täglich in den Schnabel) heraus zu zögern. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht?
    Chondroitinsulfat ist da wohl der Hauptwirkstoff, es soll den Knorpelabbau eindämmen oder zumindest verlangsamen. Gelatine,ebenfalls eine Substanz, die im Knorpel enthalten ist, ist auch drin..

    Zitat Zitat von Galah Beitrag anzeigen
    Der arme Kerl - wenn ich daran denke, wie sehr eine Tante über die Arthrose in ihren Knien klagt...
    Ja, Arthrose ist sehr schmerzhaft, achte bitte darauf, dass Du auch ein Schmerzmittel im Haus hast.Traumeel allein könnte evtl. nicht ausreichen.

    Grüße von
    Selene

    Anzeige

    Ich kann Dir dieses Produkt für Deine Wellis empfehlen:

  3. #3

    sabrinapet
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von sabrinapet


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Liebe Galah,

    was für eine schreckliche Diagnose Der arme Tropf, aber wenigstenst könnt ihr etwas gegen die Schmerzen tun. Für die Langzeitbehandlung könnte sich die Behandlung mit homöopathischen Mitteln empfehlen, zB Zeel. Sprich mal mit dem TA darüber. Weidenrinde ist ein guter Tipp. Ansonsten kannst du ihm ja nicht mal weiche Sitzgelegenheiten basteln, denn die nützen ja bei den Flügeln nichts

    Wie hat denn der TA die Arthrose festgestellt? Bei meiner Momo wurde irrtümlich auch Arthrose im Kniegelenk diagnostiziert mit einem Röntgenbild und dann stellte sich heraus, dass es keine Arthrose, sondern eine Knochenexostose ist, also eine Knochenverdichtung/-Wucherung am Knie, ein Sporn, der auf die Nervenden drückt (wie beim menschlichen Fersensporn). Dieser Sporn ist deutlich fühlbar. Die Kleine entlastet nun ihr Beinchen ein wenig, aber nicht mehr so stark wie im akuten Zustand. Hängt bei meiner Süßen wohl mit der polyostatischen Hyperosteose (Knochenverdichtung) zusammen.

    Liebe Grüße

    Sabrina mit Momo und Loumi

  4. #4

    sabrinapet
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von sabrinapet


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    PS. Oh, lesen gerade noch einmal bei dir, dass ja ein Röntgenbild gemacht wurde. Sorry für die Nachfrage dann...
    Trotzdem: was war denn auf dem Bild zu erkennen? Schwellungen?

    Liebe Grüße

    Sabrina mit Momo und Loumi

  5. #5

    Galah
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Galah


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Danke für Eure Antworten.

    @Selene
    Ein Schmerzmittel im Haus zu haben ist sicher richtig, aber ich würde mich nicht trauen, dieses ohne weitere Vorstellung beim TA zu geben.
    Wenn er mit (schmerzhaft?) zusammen gekniffenen Augen auf der Stange sitzen würde, könnte ich ja gar nicht 100% sicher sein, ob es mit der Arthrose zusammen hängt oder ob er sich dummerweise noch etwas anderes eingefangen hat. Auf jeden Fall würden wir ihn dann nochmals dem TA vorstellen. Selbstdiagnose und eigenmächtige Medikamentierung ist mir zu heikel. Leider können unsere Schatzis uns ja nicht sagen, wo der Schuh drückt.

    Zitat Zitat von sabrinapet Beitrag anzeigen
    PS. Oh, lesen gerade noch einmal bei dir, dass ja ein Röntgenbild gemacht wurde. Sorry für die Nachfrage dann...
    Trotzdem: was war denn auf dem Bild zu erkennen? Schwellungen?

    Liebe Grüße

    Sabrina mit Momo und Loumi
    Unser TA ist auf jeden Fall vk und wir vertrauen ihm. Wir sind beide medizinische Laien und seine Erklärungen anhand des Röntgenbildes waren sehr schlüssig. Er hat uns jedes Knöchelchen und alle Veränderungen im gesamten Schulterbereich erklärt. Irrtum ist leider ausgeschlossen.

    Ich hatte halt die Hoffnung, dass jemand positive Erfahrung mit der Gabe von Caniviton gemacht hat (und uns ein wenig Mut machen kann, nach dem Motto: "Unserem Welli hat das super geholfen.").

  6. #6

    joia
    Küken Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Galah,

    war jetzt urlaubsbedingt lange nicht hier. Wie geht's Eurem Hansi? Hoffentlich besser? Hat das Medikament angeschlagen?

  7. #7

    Galah
    Frisch geschlüpft Benutzerbild von Galah


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Joia,

    danke für die Nachfrage.

    Unserem Hansi geht es den Umständen entsprechend gut. Dank Traumeel hängt der Flügel nur ganz selten ein klein wenig.

    Was kaputt ist kann man ja leider nicht mehr reparieren, sondern nur den Verlauf verzögern und die akuten Schmerzen behandeln.

    Wir hoffen sehr, das uns unser Volierenältester noch lange so erhalten bleibt.

  8. #8

    joia
    Küken Benutzerbild von joia


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Galah,

    schön zu hören. Das wünsche ich Euch und Hansi auch!

  9. #9

    Gast

    Standard

    Liebe Ulrike,

    was ihm zu Gute kommen dürfte, ist sein geringes Gewicht. Wenn er dicker wäre, dann würde das Fliegen seine Gelenke (und Muskeln) mehr beanspruchen. Aber so hat er gute Chancen, noch eine ganze Weile bei Euch sein zu können.

    Viele liebe Grüße,
    Gaby

Ähnliche Themen

  1. Können Wellis auch "einfach so" urinieren?
    Von Gast im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 23:01
  2. Jetzt die Bilder vom "kleinen Nemo"
    Von jacky0231 im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 18:47

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •