Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Ich habe Angst um mein Wellensittich -> Drüse ist rot seit 1Monat

  1. #1

    Gast

    Ausrufezeichen Ich habe Angst um mein Wellensittich -> Drüse ist rot seit 1Monat

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    seit 1-2Monaten fällt mir bei mein Albino auf, dass er in der Nähe seines Schwanzes (am Ursprung) an der Haut etwas rotes hat. Ich habe im Internet gelesen, dass sich dort eine Drüse befindet. Aber so extrem angeschwollen wie die Bilder im Internet ist sie nicht und war es auch nie. Sie ist nur Rot. Also es fällt sehr auf, im Gegensatz zu den anderen Vögeln die ich besitze. Ich habe einfach Angst, dass es schlimmer wird. Was kann ich dagegen am besten tun?
    Ein Tierarzt Besuch kann ich mir leider nicht leisten...
    Kann ich denn eine Salbe schmieren? Wenn ja welche?
    Und noch eine Zusatzfrage: Meine Wellis sind brutfähig. Brauche ich dafür eine Brutgenemigung? Also muss ich etwas vorhaben, damit ich züchten kann? Oder kann ich ganz einfach ein Nistkasten reinstellen ohne rechtliche Probleme?
    Auf eine schnelle und hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Mitfreundlichen Grüßen

  2. #2

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo Mimo 123,
    das tut mir sehr leid, dass Dein Welli krank ist. Hier ist, auch wenn Du es Dir nicht leisten kannst, ein Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt erforderlich. Der kleine Pieper hat gewiss auch Schmerzen. Irgendeine Salbe draufschmieren geht auch nicht, denn da können sich die Tierchen, wenn sie daran gehen, auch noch vergiften. Das mit der Zucht würde ich mir reiflich überlegen, denn das bedeutet nicht nur Freude, sondern auch ein umfangreiches Wissen und auch zusätzliche Tierarztkosten.
    Erst, wenn Dein Welli gesund ist und Du die Kenntnisse und Fähigkeiten zur Vermehrung (was ich persönlich ablehne, soll Dich nicht beeinflussen), dann kannst Du weiter sehen.
    Ich hoffe, Du triffst die richtige Entscheidung und Deinem Piepmatz geht es bald wieder gut.

    Viele Grüße
    Silvia

  3. #3

    Ludmilla
    Ist Futterfest Benutzerbild von Ludmilla


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo Mimo,
    sicher kostet ein TA-Besuch etwas Geld, aber wenn man sich Tiere anschafft, möchte man doch, dass es ihnen gut geht, oder? Und mit rumprobieren ist deinem Vogel nicht geholfen.
    Und an eine Vermehrung deiner Wellis zu denken, obwohl du dir nicht mal einen Tierarztbesuch leisten kannst, spricht doch eher dafür, dass du dich noch nicht wirklich tiefgründig mit dem Thema und deiner Verantwortung beschäftigt hast.

    Lieben Gruß
    Ludmilla

  4. #4

    Gast

    Standard

    Deshalb habe ich gehofft, dass jmd kommt und sich mit dem Problem auskennt. Mir eventuell, Informationen darüber geben kann und mir hilft, ihn gesund zu kriegen. Ich kann mir ein Tierarztbesuch leider nicht leisten. Ich habe mir diese Tiere deshalb angeschafft, weil ich sie liebe.
    Und die letzte Frage wurde nicht richtig beantwortet. Die Frage war, ob ich rechtliche Schwierigkeiten kriegen kann, weil da irgendetwas nach Gesetz läuft.
    Lg

  5. #5

    Ludmilla
    Ist Futterfest Benutzerbild von Ludmilla


    Ein Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Deinem Vogel hilft NICHT, sich mit Wellihaltern darüber zu unterhalten, was dein Welli haben könnte.
    Er könnte was Schlimmes haben. Doch virtuell bekommst du keine Diagnose. Wenn du krank bist, fragst du auch nicht das Internet, sondern suchst dir richtige Hilfe.

    Lieben Gruß
    Ludmilla

  6. #6

    Holli
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ohne dein Tier gesehen zu haben, können wir nicht sagen, was ihm fehlt und wir sind ja auch keine Tierärzte. Wir können Vermutungen äußern, aber das hilft dem Kleinen auch nicht weiter. Du meinst sicherlich die Bürzeldrüse bei deinem Vogel, in dieser Drüse hat er ein Sekret gespeichert, womit er sich seine Federn mit einfetten kann. Diese Drüse kann aber auch verstopfen und sich entzünden, ggf bildet sich ein Abszess, das ist sehr sehr schmerzhaft, wenn man das nicht behandeln lässt. Wir hatten letztes Jahr einen Welli aufgenommen, dieser hatte eine ganz schlimme Verstopfung dieser Drüse und lange Zeit, niemand hat sich gekümmert, dieser Welli konnte sich nicht mehr putzen, er hatte furchtbare Schmerzen und die komplette Drüse musste entfernt werden, was ein sehr großer Eingriff für ihn war. Wenn es ganz schlimm kommt, kann es sich auch um einen Tumor handeln, wie gesagt, das können wir hier aus der Ferne überhaupt nicht sagen...
    Daher musst dein Welli zu einem vogelkundigen Tierarzt, wenn du ihm vernünftig helfen willst.
    Hast du dir denn schon Gedanken gemacht, wie du das alles regeln willst, wenn du züchtest? Tiere brauchen immer mal wieder einen Arzt, gerade wenn man züchtet, aber auch ohne Zucht, sollte man mit seinen Tieren lieber einmal zu viel, als zu wenig losgehen und untersuchen lassen, denn wenn man bei Wellis Symptome erkennt, sind sie meist schon schwer krank. Wie willst du das machen, wenn du noch nicht einmal das Geld hast für einen Vogel, um die Tierarztkosten zu bezahlen? Bitte mach dir nochmal gründlich Gedanken, ob du wirklich züchten willst, da rate ich dir momentan doch eher davon ab! Und ich glaube, du solltest dich auch erst einmal noch viel mehr über den Wellensittich informieren, ich finde, man sollte als Züchter schon wissen, das de Wellensittich eine Bürzeldrüse hat und wozu diese gut ist und und und, bitte züchte nicht einfach, nur um süße Küken zu bekommen, überlege dir nochmal alles in Ruhe.

    Liebe Grüße
    Holli

  7. #7

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo Mimo123

    Herzlich Willkommen hier im Forum, auch im Namen des Teams.

    Das du dir Sorgen um deinen Welli machen muss, tut mir leid und wir versuchen jedem User so gut wie möglich
    zu helfen. Aber wir alle hier sind keine Tierärzte und können auch keine verbindliche Diagnose daher stellen.
    Daher können wir in den meisten Fällen nur Mutmaßungen erstellen und den Hinweis/Rat geben, einen vogelkundigen Tierarzt
    aufzusuchen, denn nur dieser ist in der Lage eine eindeutige Diagnose zu stellen und eine Behandlung einzuleiten.

    Die Drüse die du meinst ist die Bürzeldrüse, womit sich der Vögel mit einem ölhaltigen Sekret sein Gefieder einfettet.
    Diese Drüse kann sich entzünden, sie kann verstopfen, oder es kann sich daran ein Tumor bilden.
    Um abzuklären was mit der Drüse deines Wellis nicht stimmt, wäre ein vogelkundiger Tierarztbesuch notwendig, der eine Diagnose stellt und deinen Welli therapiert.
    Ich weiß du hast kein Geld, aber viele Tierärzte bieten Ratenzahlungen an und man kann den Gesamtbetrag abstottern, so kannst du deinem Welli wenigstens helfen.
    Und gerade als Tierbesitzer, sollte man immer die finanzielle Möglichkeit haben, einen Tierarzt in einem Krankheitsfall aufsuchen zu können, denn schließlich will man das Tier das man liebt nicht leiden lassen und es soll ja wieder gesund werden.
    Und ohne Tierarzt ist das nicht möglich.
    Gut ist immer wenn man Rücklagen hat um sich einen Tierarzt-Besuch leisten zu können und wenn man jeden Monat mal 3-5 Euro in eine Sparbüchse schmeißt, kommt mit der Zeit auch was zusammen.

    Auch wenn das nicht deine Frage zur Zucht beantwortet, so kann ich dir nur von einer Zucht abraten.
    Hast du den genügend Erfahrung zu Züchten, weißt du über die Risiken einer Zucht bescheid, was alles schief gehen kann?
    Was tust du in dem Fall wenn deine Henne eine Legenot erleidet, die tödlich endet wenn kein Tierarzt aufgesucht wird.
    Was tust du wenn eines der Küken Spreizbeine bekommt und du aus finanziellen Gründen nicht zum Tierarzt gehen kannst,
    muss das Küken dann aus diesem Grund mit dieser Behinderung ein Leben lang leben? Was wenn ein Küken schwer verletzt wird
    und tierärztliche Hilfe braucht um zu überleben, muss es dann sterben, weil kein Geld dafür vorhanden ist.
    Ich sehe in keinem Fall die Bedingungen gegeben, eine Zucht zu starten, wenn die Übernahme der Verantwortung in einem Notfall
    nicht gegeben ist.
    Du hast doch gesagt du hälst die Wellis weil du sie liebst, dann überlege dir genau, ob du deine geliebten Tiere dem Risiko einer Zucht aussetzten willst.
    Viele wissen überhaupt nicht was für Gefahren für die Hennen und die Küken entstehen können.

    Lies dir mal diesen Erfahrungsbericht durch, dass passierte einer langjährigen, erfahrenen Züchterin,
    aber sie weiß was zu tun ist und hat auch die Mittel dazu einen vogelkundige TA aufzusuchen.

    https://www.welli.net/blog/a1374-auc...tenseiten.html

    Was wäre aus diesen Küken wohl geworden, wenn sie nicht zum Tierarzt gegangen wäre!

    Viele Menschen rutschen durch harte Schicksale in finanzielle Nöte und können nix für ihre Situation,
    aber dann sollte man das Glück nicht noch heraus fordern und unschuldige Lebewesen da mit hineinziehen.
    Krankheitsfälle/Unfälle bei Tieren können immer auftreten, aber dann muss auch als Tierhalter,
    ein Tierarztbesuch gewährleistet sein, denn ein Haustier ist auf seinen Besitzer angewiesen in guten wie in schlechten Zeiten!

    Bitte überlege dir dein Vorhaben - Zucht und versuche bitte mit deinem Welli zum TA zu gehen.
    Vielleicht können dir ja auch Familie, Freunde oder Bekannte unter die Arme greifen.

    Alles Gute für deinen Albino.

    Liebe Grüße
    Tine

  8. #8

    Wellimania
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Wellimania


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Wellimania

    Standard

    Hallo Mimo123,

    ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Deinem Welli kann nur ein vkTA helfen. Bitte suche einen auf, Ratenzahlung ist bestimmt möglich.

    Um deine Frage zur Brut korrekt zu beantworten: Nein, du benötigst keine Zuchtgenehmigung mehr. Diese ist vor ein paar Jahren weggefallen. Aber du brauchst dazu dringend andere Dinge, nämlich Wissen und Geld!

Ähnliche Themen

  1. Mein Wellensittich beißt seit neustem
    Von kobi6181 im Forum Verhalten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.01.2019, 12:52
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.10.2018, 10:32
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2014, 21:18
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 10:13
  5. Mein alter Wellensittich hat Angst vor dem Neuen
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 18:06

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •