Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 62

Thema: Polyoma-Welli - ich weiß gerade nicht weiter

  1. #1

    Melly
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Melly


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Melly

    Unglücklich Polyoma-Welli - ich weiß gerade nicht weiter

    Hallo an alle,


    ich hatte bereits wegen meinem Sorgenkind Emil hier im Forum geschrieben. Ich habe einen Wellensittich mit Polyoma (Emil) und einen gesunden Welli (Fio). Die waren bis zu Emils Flugunfähigkeit auch zusammen in einer Voliere, aber Fio fing dann an auf Emil rumzuhaken und ihm das Futter streitig zu machen, so dass Emil nicht mehr ans Futter durfte und immer schwächer wurde. Deswegen habe ich letzte Woche eine größere Voliere gekauft und diese dann innerlich getrennt um jedem seineigenes Reich einzurichten. Leider wollte Emil auch überall hin, wo Fio war,also auch auf den Käfig, auf den Schreibtisch, auf das Fensterbrett. Fio hat aber häufig Null Rücksicht genommen und Emil oft runtergeschubst, oder so arg zum „mitkommen“/“mitfliegen“ aufgefordert, dass Emil einfach glatt von Höhenruntergesprungen ist. Er flattert, aber er plumpst halt einfach runter, da ihm einfach aufgrund seiner Krankheit die Federn fehlen.


    Das geht so nichtweiter – es tut mir einfach in der Seele weh und Emil bestimmt auch körperlich,wenn er mal wieder irgendwo runterfällt.


    Also habe ich jetztden alten Käfig wieder hochgeholt und die beiden getrennt. Fio in der großenVoliere und Emil daneben auf dem Schrank in dem anderen Käfig. Erst war allesok. Ich konnte so den kleineren Käfig auf den Boden stellen und öffnen und Emilkonnte gemütlich raus wackeln und auf dem Boden und dem Käfig rumlaufen. Ichhatte noch Golliwoog und Spielzeug drum herumge-stellt, Fio kam auch angeflogenund hat mitgeguckt, alles super.


    Dann wurde esAbends und es war Zeit zum Schlafen – Emil in seinen Käfig gepackt, kein Problem….und Fio in seinen…nein…Fio wollte nicht – klar, die verstehen das halt nicht, warum jeder jetzt nen anderen Käfig hat – und dann habe ich es doch geschafft, nachcirca 40 Minuten gutzureden, Geduld und Stöckchen, Fio in die Voliere zubekommen, mit Hirse zur Belohnung.


    ABER dann ging dasGeschrei los! Meine Herren!
    Emil kletterte wie wild in seinem Käfig hin und herund Fio guckte sich das Ganze nur so beiläufig an.
    Der arme Emil! Nachts wardann Ruhe, zum Glück. Die waren bestimmt total k.o.



    Ich weiß nur langsam echt nicht weiter. Ich habe das Gefühl mein ganzes Leben dreht sich gerade um meinen armen, kranken Polyoma-Emil. Ich versuche es einfach gerade beiden Gerecht zu machen, was deren Lebensweise angeht, aber sie sind sounterschiedlich. Es ist gerade einfach NUR stressig. Und die armen Wellis stresst das ganze Umgebaute und die ständigen Käfigveränderungen bestimmt auch. Fio dreht teilweise echt am Rad, wenn ich ihn raus lasse, weil er halt will, dass Emil fliegt und fliegt ihn ständig an. Fio hat gerade sowieso so eine Teenager-Phase und begattet fast jeden Tag das Küchentuch, was oben auf dem Käfig liegt.

    Emil macht schondiese typischen Welli-Geräusche „Hau ab“ (dieses ki-ki-ki) wenn Fio nur angeflogen kommt und sich daneben setzt. Teilweise muss ich dazwischen gehen, weil Fio Emil auch auf dem Boden jagt und seinen Fuß auf Emil stellen will.Klar, die kraulen sich auch ab und an, aber dieses Vertraute wird gerade immerseltener und manchmal neigt Emil zwar seinen kahlen Kopf Richtung Fio, der istaber so gar nicht interessiert….


    Ich weiß gerade einfach nicht mehr weiter…

  2. #2

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo liebe Melly,

    puh das ist echt keine schöne Situation bei deinen Wellis, ich hatte so gehofft der größere Käfig hilft etwas.

    Ich hatte auch einen flugunfähigen Welli und jetzt eigentlich auch wieder eine Henne, die nicht fliegt, aber beide sind von selbst nie aus den Käfig gekommen und wollten auch nicht so stark zu den anderen. Im Gegenteil, meine anderen Wellis haben sich so angepasst, dass mindestens auch einer im Käfig geblieben ist.

    Du hast schon so viel getan und ausprobiert, wirklich mehr Tipps kann ich dir auch nicht geben.

    Du hattest die größere Voliere doch auch getrennt, wie hat sich Emil und Fio denn da Verhalten, wenn sie von einander getrennt waren.

    Ich musste meinen Otto mal wegen Medigabe von den anderen trennen und er war total ruhig, wenn er allein in seiner Käfigseite saß und die anderen in der anderen Seite, in einen komplett anderen Käfig ist er auch durchgedreht.

    Wie ist es denn, wenn du beide wieder in die große Voliere lässt aber die Seite von Emil nur dann aufmachst, wenn du dabei bist, und dann draußen mehr abpolsterst? Ist auch nicht ideal aber so wären beide zumindest stundenweise zusammen und unter Beaufsichtigung.

    Ansonsten sehe ich auf Dauer auch nur die Möglichkeit der Abgabe oder Aufstockung.

    Vielleicht kommen aber noch mehr Tipps.

    Bitte gib nicht auf und verzweifel nicht. Fio scheint momentan auch sehr hormongesteuert zu sein, vielleicht wird er in Kürze auch wieder ruhiger und bedrängt Emil nicht mehr so, ansonsten schau mal in den Artikel Wüstenmodus, mit ein paar angewandten Punkten könntest du vielleicht die Hormone von Fio etwas runterfahren.

    Bei all der Liebe zu Wellis, darfst du dich selbst nicht vergessen, nehme dir auch bewusst mal Auszeiten vor den Wellis.

  3. #3

    Merle
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Merle


    Drei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Melly,

    das ist wirklich keine schöne Situation für dich.
    Vielleicht hilft dir meine Erfahrung mit Pumpkin:
    Pumpkin kam mit etwa 3 Monaten zu mir. Bei ihm wurde nach kurzer Zeit PBFD diagnostiziert, da ihm viele Schwung und Schwanzfedern ausgefallen sind. Er konnte auch nicht fliegen und war dadurch unglaublich schreckhaft den anderen Vögeln gegenüber. Er saß die meiste Zeit alleine und wurde auch oft von Merle oder seinem Bruder Krümel gejagt oder von der Stange geschubst, so dass er nach wenigen Wochen ein völlig unglückliches Stressbündel war. Mir tat der Kleine so unglaublich Leid, dass ich hier schon über das Forum nach einer Fußgängergemeindschaft für ihn gesucht habe, weil ihn die Flieger bei mir so gestresst haben. Sobald ein Vogel in seine Richtung flog, sprang er kreischend unkontrolliert irgendwohin, um irgendwie zu entkommen.

    Als Juniper und Scipio bei mir einzogen wurde alles anders. Der Schwarm wurde dadurch völlig harmonisch. Merle und Krümel fanden so immer jemanden den sie zum Fliegen auffordern konnten und Pumpkin fand in Scipio einen besten Kumpel fürs Leben und blühte total auf. Er wurde mutiger, weniger hektisch und traute sich auch die ersten Male aus dem Käfig ohne von den anderen in Panik nach draußen gescheucht zu werden. Auch das Mobbing durch Merle und Krümel hörte völlig auf und es kam sogar soweit, dass Pumpkin Merle irgendwann auch mal das Köpfchen kraulen durfte.

    Du siehst also: durch eine Veränderung im Schwarm, können sich völlig neue Verhaltensweisen auftun. Falls du nicht aufstocken willst und die Situation so bestehen bleibt, sehe ich eigentlich nur eine Möglichkeit für dich beiden Vögeln gerecht zu werden - auch wenn das sicher weh tut und sehr schwer fällt: ohne Verbesserung der Situation würde ich Emil ein neues Zuhause suchen, wo er mit anderen Fußgängern ein glückliches Leben führen kann - ohne Stress und ständige Panik. Fio braucht anscheinend einen Partner mit dem er sich zusammen in der Luft austoben kann. Es ist bestimmt auch für ihn sehr frustrierend ständig allein zu fliegen und das der Partner panisch flüchtet und nicht mit ihm mithalten kann...
    Die andere Alternative: auf 4 Wellis aufstocken, im besten Fall mit jeweils einem Flieger und Nicht-Flieger und schauen ob das die Situation verbessert. Das kann wie bei mir gut gehen, muss es aber nicht.

    Ich drück dir die Daumen, dass sich die zwei noch zusammenraufen und sonst wünsch ich dir viel Kraft bei den schweren Entscheidungen die du treffen musst.

    Liebe Grüße
    Merle

  4. #4

    Melly
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Melly


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Melly

    Rotes Gesicht

    Hallo ihr Lieben,

    erstmal vielenlieben Dank für die liebe Aufheiterung.

    Zum Glück scheintes sich zu bessern und nicht mehr für beide so schlimm zu sein, getrennt zusein. Wie gesagt, die können sich ja sehen und miteinander zwitschern.

    Als ich gesternnach Hause gekommen bin – die beiden „hören“ mich schon, wenn ich die Haustür aufschließe – fingen sie wie immer bereits an mir ihren Tag zu erzählen – das ist so niedlich :-D Erstmal 20 min aktives Gezwitscher, dann flaut es etwas ab und es wird sich geputzt.

    Dann habe ich Fio rausgelassen, welcher direkt zu Emils Käfig flog und sich da dran heftete. Dann habe ich Emils Käfig runtergenommen, auf den Boden gestellt, Leitern etc. drum herum gestellt und auch Emil raus gelassen. Dann haben die beiden gespielt, sind rumgehüpft,haben Golliwoog gefuttert… alles super :-D

    Ich habe mich dann auch auf den Boden dazu gesetzt – und Fio hat doch tatsächlich super neugierig auf meinen kleinen Teller (ich hatte ein Stück Schokokuchen) in der Hand gestarrt und mich angeflogen :-D Er setzte sich einfach, obwohl ich alles nochin der Hand hatte, auf meinen Teller und ich musste erstmal meinen Kuchen verteidigen. Das geht natürlich nicht, Kuchen ist ja mal absolut nichts fürWellis. Ich wollte ihm im Austausch Hirse anbieten, aber die hat er nur„überklettert“, um wieder auf dem Teller zu sitzen. Heißt wohl, dass ich abjetzt nichts mehr unbeaufsichtigt stehen lassen darf.

    Emil ging es auch soweit gut. Ich hatte ihm ein neues Brett im Käfig installiert mit einer sehrflachen, fast handgroßen Tonschale, damit er leichter Körner picken kann (mitKorvimin bestäubt). Ich konnte so auch sehen, dass er wirklich gut gefressenhatte. Er sah aufmerksam aus, nicht ängstlich und seiner Verfassung nach okay.

    Ich hatte den beiden dann noch auf dem Boden einen Wasserbrunnen (ist eigentlich einTrinkbrunnen für Katzen, aber Fio badet da sehr gerne drin an derwassersprudelnden Blume) aufgebaut und Emil ist doch glatt baden gegangen – Hater vorher NIE gemacht :-D Er war etwas holprig dabei mit seinen Stummelflügeln,aber ich durfte meine Hand ins Becken tauchen und ihn mit Wasser anspritzen während er im Wasser saß.

    Auch abends war allesok. Ich habe mit nur 3 Versuchen Fio in seinen Käfig bekommen und es gabnachher auch kein Geschrei mehr :-D Sie hatten schon einen Schlafplatz, leise Gezwitschert und dann war einfach so – zack – Ruhe, beide haben geschlafen - Was für eine Erleichterung! :-D

    Das waren solche Glücksgefühle gestern, ich könnte weinen vor Freude :-D

  5. #5

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Melly,

    dass klingt doch einfach nur toll, freue mich sehr für euch.

    Hoffe ganz fest, dass es harmonisch bleibt.

  6. #6

    Holli
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Hallo liebe Melly,

    ich wollte auch gerne noch ein paar Zeilen zu deiner Anfrage schreiben. Zum Glück hat sich die Situation nun von alleine entspannt, das freut mich wirklich sehr für euch und ich drücke euch die Daumen, dass es so positiv weitergehen wird.

    Es ist für beide Wellis halt schwer zu verstehen, warum der andere so anders "funktioniert", wie man selbst. Für Fußgänger ist es oft schnell zu stressig, wenn die Fliegerfreunde sehr aktiv sind und sie stark anflirten und gar auch bedrängen, dann wird ihnen die Situation zu unruhig und sie bekommen Angst, oer aber, sie möchten auch hinterher fliegen und fallen dann. Da muss man wirklich aufpassen, dass der Fußgänger nicht überfordert wird und auch nicht gemobbt wird. Er hat dem Flieger gegenüber einfach keine Chance auszuweichen oder sich zu wehren, da muss man schon als Besitzer gut aufpassen und ggf dazwischen gehen.

    Wenn man beiden gerecht werden will, so wäre es vermutlich am besten, für einen Flieger auch einen Fliegerfreund zu suchen und für den Fußgänger einen Fußgängerfreund, sie fühlen einfach gleich und sind in der gleichen Position. Natürlich kann es aber auch passieren, das die 2 sich untereinander gar nicht verstehen, das gibt es ja auch und nur weil sie beide Flieger oder Fußgänger sind, heißt es ja nicht, dass sie sich mögen, die Chemie muss halt stimmen.
    Es gibt auch viele Flieger, die sich rührend um einen Fußgängerfreund kümmern. Man muss halt schauen, das man beiden gerecht wird und keiner überfordert oder gemobbt wird, sollte das auf Dauer der Fall sein, wäre es dringend ratsam an der Schwarmkonstellation etwas zu verändern und evt. 2 neue Freunde dazu setzten. Die beiden zu trennen, das muss gut überlegt sein, denn auch wenn sie sich vielleicht nicht die ganze Zeit harmonisch begegnen, so kann es doch sein, dass sie aneinander hängen und gerade für den Fußgänger wird es schwer, wenn man ihm seinen Freund wegnimmt und einen fremden Welli dazu setzt.

    Ich kann dir leider nicht "die richtige Lösung" oder "den richtigen Weg" nennen, ich glaube, den gibt es nicht. Aber wie du schreibst, kennst du deine beiden sehr gut und beschäftigst dich auch viel mit ihnen, dann höre auf dein Herz und überlege, was du ihnen Gutes tun kannst, du hast schon viel versucht und du erkennst erste kleine Erfolge, mach weiter so, du bist auf einem guten Weg und sollte es weiterhin Schwierigkeiten geben, so kannst du dir ja mal überlegen, ob es für dich überhaupt in Frage kommen würde, noch 2 weitere Wellis bei dir aufzunehmen...ich drücke ganz fest die Daumen, dass deine 2 kleinen Flauschis zusammen ganz viel Spaß haben und viele Abenteuer zusammen erleben.

    Liebe Grüße
    Holli mit Flöckchen, Palmchen, Ursel, Puppi, Grace, Freddy, Arni, Karlchen, Waldi, Fröschchen, Peanut, Peaches, R2D2, Ozzy und Happy

  7. #7

    Melly
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Melly


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Melly

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Nachrichten erst einmal.

    Mein Freund war gestern den ganzen Tag zuhause und hat sich das Ganze mal tagsüber angeschaut. Er meint, dass es aktuell absolut keine gute Situation für die beiden Wellis ist. Die Beiden würden tagsüber total Randale machen, weil sie in 2 getrennten Käfigen sind. Ich dachte ja erst, dass sie damit klarkommen. Er meinte, dass sie zwar auch gute Stunden haben, aber dann gibt es auch wieder Stunden in denen die so laut sind, weil sie nach dem jeweils anderen rufen und sie würden wie wild in den Käfigen hin- und her klettern.

    Also, ich muss mir doch was anderes überlegen. Soweit scheinen sie schon miteinander klar zu kommen, Emil ist das Ganze hier aber oftmals zu viel. Man sieht das an seinen Drohgebärden Fio gegenüber und er läuft halt oft vor Fio weg.

    Und es stimmt ja auch, wenn ich noch 2 Wellis dazu hole, kann es ja sein, dass sich einer von den Fußgänger-Wellis wieder erholt und dann habe ich 3 Flieger und 1 armen Tropf, der wieder alleine ist, kann auch nur vorübergehend "richtig" sind … hach.

    Ich könnte die beiden wieder zusammen in die große ***-Voliere packen, wo jetzt gerade nur Fio drin ist. Dann muss ich die beiden aber da drinnen unbedingt trennen (also wieder das Kotgitter senkrecht einbauen), denn Fio ist super futterneidisch und futtert ALLES auf und lässt Emil nichts übrig. Deswegen war Emil ja auch etwas untergewichtig. Dann muss ich mir nur irgendwas überlegen, dass, wenn ich den Käfig öffne, Fio zwar raus fliegen darf, Emil aber nicht über die Käfigstreben nach oben klettert. Die Voliere ist recht hoch und ich will nicht, dass Emil erst hochklettert und dann wieder von oben abstürzt.
    Alles wieder von vorne.

  8. #8

    Holli
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ach mensch, das tut mir wirklich leid, dass es doch nicht so funktioniert, wie du erst vermutet hattest. Aber ich finde es wirklich super, dass ihr 2 euch so toll kümmert und euch auch wirklich Gedanken macht, was für die Beiden helfen könnte, da freue ich mich sehr! Auch finde ich es super, das dein Freund nun tagsüber schauen konnte, wie die 2 sich verhalten, man ist ja nunmal nicht rund um die Uhr zu Hause und bekommt mit, was die 2 alles so veranstalten. Aber das sie so eine Randale im Käfig machen, zeigt doch schon, dass sie die jetztige Situation nicht so besonders toll finden. Klar, sie möchten zusammen, aber wenn halt Emil immer wieder unterdrückt und gemobbt wird und auch einfach nicht mithalten kann (was ja auch total verständlich ist), würde ich dir schon dazu raten, dir Gedanken zu machen, entweder deinen Bestand aufzustocken (was natürlich auch nicht sicher ist, ob dann alles gut läuft), oder aber schweren Herzens entscheiden, ob man einen von beiden in ein tolles neues Zuhause gibt und für den, der bleiben darf, einen "gleichstarken" Partner sucht. Ich weiß, das kann man so einfach schreiben und in Wirklichkeit ist so eine Entscheidung unendlich schwer. ... Man merkt, dass dir die 2 wichtig sind. und ich finde es super, dass du hier im Forum um Hilfe fragst...

    Aber vielleicht hast du wirklich die Möglichkeit, deinen Bestand auf 4 Wellis zu erhöhen? Dann könntest du evtl die große Voliere in 2 Bereiche aufteilen, das beide Fußgänger und beide Flieger ihren Bereich haben und unter Aufsicht zusammen raus dürfen und für die Fußgänger kann man ganz tolle Leitern oder Brücken von der Voliere zum Boden oder zum Spielbereich gestalten, da gibt es unendlich viel Auswahl. Wenn du dich wirklich dazu entscheiden würdest, deinen Bestand aufzustocken und du hast noch Fragen, wie man den Bereich für die Fußgänger gut und sicher gestalten kann, bin ich gerne für dich da, du kannst mich gerne anschreiben, bei uns wohnen 15 Wellis mit Handicaps, das ganze Vogelzimmer ist so eingerichtet, dass auch die Fußgänger und die schwer gehandicapten fast überall hinkommen können und dabei sich nicht weh tun können. Gerade Handicapwellis sind so tolle Tiere, am Anfang ist man noch unsicher, man will ja auch, das es allen gut geht, aber du wirst sehen, sie sind für alles unendlich dankbar und sie entwickeln sich mit einigen Hilfestellungen ganz toll. Und bei uns ist es auch so, dass die fitteren Wellis auch mit der Zeit lernen auf die schwer gehandicapten Wellis Rücksicht zu nehmen. Das läuft sehr gut und sie verstehen sehr schnell.
    Wenn ich dir weiterhelfen kann, schreib mir gerne eine PN, aber ich denke, du wirst etwas verändern müssen, um 2 Welliherzen glücklich zu machen, auch wenn dir diese Entscheidung sehr schwer fallen wird, aber du wirst sehen, dass es den Beiden besser gehen wird, denn momentan scheinen sie viel Stress zu haben.
    Ich drücke euch ganz fest die Daumen!

    Liebe Grüße
    Holli mit Ursel, Flöckchen, Grace, Palmchen, Puppi, Arni, Peanut, Peaches, Fröschchen, R2D2, Waldi, Ozzy, Karlchen, Happy und Freddy

  9. #9

    Melly
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Melly


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Melly

    Standard

    Hi Holli,

    ich habe die beiden heute wieder zusammen in die Voliere gepackt. Natürlich mit 2 Futterplätzen und rechts und links mit genügend Klettermöglichkeiten für Emil (und natürlich auch mit Verbindungsseil von der einen Seite zu der anderen). Sie sind schon echt niedlich zusammen, wie sie schnäbeln und sich putzen.

    Ich warte jetzt erstmal etwas ab. 4 Wellis machen ja auch 4 mal mehr Lärm und 4 mal mehr Dreck, deswegen würde ich ungerne aufstocken. Meine Hoffnung ist ja immer noch, dass sich das mit Emil etwas gibt und er wieder fliegen kann. Sollte das nicht eintreten, muss ich überlegen, ob ich Emil in eine Fußgängerkolonie abgebe. Die Züchterin, von der ich die beiden habe, würde ihn auch zurück nehmen, aber da sind ja nur Flugwellis und er würde da nachher alleine gehalten werden, das fände ich nicht so schön, dann lieber in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten.

    Jetzt gerade hat er auch einen echten Schub, ist stellenweise richtig kahl, der Arme. Klar, er ist super zutraulich, meldet sich auch kurz, wenn er irgendwohin getragen werden möchte und hopst sofort auf, wenn meine Hand/Arm oder irgendwas nur in seine Nähe kommt. Aber das ist ja auch pure Abhängigkeit...der will halt dahin wo Fio ist.

    Ich gucke jetzt mal die nächsten Tage, auch was das Fressverhalten angeht. Fio ist teilweise einfach zu dominant und hat viel, viiieeellll mehr Energie als Emil.

    Ich versuche da jetzt erstmal die nächste Woche Ruhe rein zu bekommen, und das Ganze zu beobachten.

    Euch allen noch einen schönen Abend und danke nochmal für die Tipps :-)

    @Pezzy: Danke dir für den Hinweis auf den Artikel "Wüstenmodus" - ich hab bezüglich Fio da schon einige Punkte umgesetzt, wie z.b. kein Vitaminwasser, kein Korvimin, kein Golliwoog und nur so viel Futter, wie notwendig. Auch die UVA/UVB-Birdlamp habe ich etwas umgehangen. Ich hoffe, dass das etwas bringt :-)

    Melly

  10. #10

    Holli
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Das hört sich doch ganz gut an, nimm dir die Zeit, um alles in Ruhe beobachten und überlegen zu können, es ist immer gut, nichts zu überstürzen...
    Du gibst dir echt so viel Mühe und machst dir viele Gedanken, das ist auf jeden Fall super!

    Ob nun 4 wellis unbedingt so viel mehr Lärm und Dreck machen, das kann man von verschiedenen Seiten betrachten. Klar, es fallen mehr Federn und Körner und und und zu Boden und wenn die 4 aktiv toben, dann kann es auch schon lauter werden, aber auf der anderen Seite profitieren die Felos und die Wellis von Neuzugängen und ich finde 4 Wellis sind recht human, aber das muss wirklich jeder für sich entscheiden. Da will ich auch gar nicht versuchen, dir reinzureden, ich kenne dich und deinen Alltag ja auch gar nicht, nur von meinen Erfahrungen her kann ich sagen, das 4 Wellis, also ein kleiner Schwarm sehr schön sind, wenn sich alle gut verstehen, ist es harmonisch und meist sind sie aktiver, da sich jeder an die anderen orientiert. Oft sind sie mutiger und lebendiger, aber auch 2 Wellis können viel Freunde bringen, nur wenn es Probleme gibt, muss man halt schauen, aber das machst du ja schon. Ich wollte dich nicht überreden, noch 2 aufzunehmen, ich wollte dir nur meine Hilfe anbieten, falls du Fragen hast etc. Es tut mir leid, wenn das falsch rüber kam...

    Zurück zu der Züchterin würde ich Emil nicht geben und schon gar nicht, wenn dort nur Flieger wohnen, dort wird er total überfordert sein und das wird ihn total stressen, auch wenn er dort dann alleine gehalten wird, dann ist er einsam und auch das ist Stress, er zeigt ja, dass er Wellifreunde toll findet und ihre Nähe sucht. Ich habe große Bedenken, ob er bei der Züchterin gut aufgehoben ist, da gibt es bestimmt viel bessere Lösungen, falls eine Abgabe im Raum stehen würde...ob er nochmal mit dem fliegen anfängt...das ist schwer zu sagen und ich finde auch, überhaupt nicht wichtig.natürlich würde das den Umgang mit Fio verbessern, da er dann überall mitfliegen kann, aber es heißt ja nicht, das Fio dann aufhört zu dominieren...
    Schau einfach, was dein Herz und dein Bauchgefühl dir sagt, nimm dir Zeit um nochmal alles in Ruhe zu überdenken und wenn du noch Fragen hast, melde dich gerne.

    Liebe Grüße
    Holli mit Ursel, Palmchen, Flöckchen, Puppi, Grace, Waldi, Karlchen, Freddy, R2D2, Arni, Peanut, Peaches, Happy, Ozzy und Fröschchen

  11. #11

    Melly
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Melly


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Melly

    Rotes Gesicht Eventuell bald 4 :-)

    Hi Holli,

    ich und mein Freund, wir haben nochmal darüber nachgedacht und dein Einwand bezüglich Schwarm ist ja auch gut. Hatte ich auch gar nicht böse aufgenommen. :-)

    Der arme Emil kann ja nichts dafür, dass er so ist, wie er ist. Er hat sich das ja nicht ausgesucht und abgeben wäre für uns einfach zu hart, das können wir nicht.
    Wir hatten uns damals für den kleinen Racker entschieden und dabei bleibt es. Wir sehen aber auch, dass Emil jemanden braucht und Fio (dieser hyperaktiveFlieger) auch.


    Deswegen denken wir gerade in Richtung -> Schwarm aufstocken und noch 1 Hüpfer und einen Flieger aufnehmen. Wir brauchen aber noch ein paar Überlegungen, sehen aber gerade auch keinen besseren Weg. Ich fände das schon cool, wenn ich bei Anderen im Forum und in den Bildern sehe, was für ein aktives Verhalten bei den Federknäulen aufkommt. Ich möchte aber auch nichts überstürzen.

    Seitdem die beiden wieder zusammen im Käfig sind ist es zwar auf der einen Seite ruhiger, aber auch – wenn es ums Fressen geht – für Emil etwas anstrengender und ich füttere ihn jetzt abends mit der Hand noch mit Körnern zu. Fio futtert sonst alles weg.

    Also, mal sehen,wahrscheinlich starte ich dann bald mal hier im Forum unter Vermittlung eine Such-Annoncen. :-)

    Viele Grüße
    Melly

  12. #12

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Melly,

    ich finde es schön, dass ihr nun doch vorsichtig in die Richtung 4 Wellis schaut.

    Ich habe ja auch von drei auf sofort 6 Wellis aufgestockt. Ich habe es nicht bereut. Das bisschen mehr an Dreck, was sie machen, ist nicht redenswert außer man fängt jetzt an Haufen zu zählen

    Die knapp 20 g mehr an Futter pro Tag sind auch zu bewerkstelligen. Beim Thema Lautstärke haben ich ähnliches erfahren wie Holly schon schreibt. Es gibt zwar für einige Minuten am Tag mal lautes Geschrei, aber die meiste Zeit ist einfach nur tolles Gezwitscher in angenehmer Lautstärke, die Wellis beschäftigen sich einfach mehr miteinander und derjenige, der seine Ruhe haben möchte, kann sie sich auch nehmen, denn es sind noch andere zum spielen da. Ich könnte meine Bande stundenlang dabei zu schauen, wie sie sich necken, liebhaben, spielen..

    Nur zwei Punkte darf man nicht außer Acht lassen, man braucht mehr Platz, mehr Beschäftigungsmöglichkeiten und das wichtigste man muss sich Geld zu Seite legen für etwaige Tierarztkosten. Denn diese Kosten können wirklich schnell in die Höhe steigen.

    Überlegt es euch einfach sehr gut.

  13. #13

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Melly,

    wie schön, dass ihr in Richtung 4 Wellis überlegt.
    Ich könnte mich auch nicht trennen.
    Danke an Merle und Holli für die tolle Beratung.

    Emil und Fio wünsche ich alles Gute.
    Sie würde sich ganz bestimmt über neue Freunde freuen.

    LG, Carmen

  14. #14

    Melly
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Melly


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Melly

    Standard

    Hi Carmen,
    ja, vielen lieben Dank hier ins Forum :-D Das hat uns wirklich sehr weitergeholfen!
    Wir waren am letzten WE sogar mal in 2 Tierheimen, um uns mal beraten zu lassen und auch, um uns mal umzuschauen.
    Wir würden gerne erstmal einen Fliege-Welli noch dazu nehmen, damit Fio erstmal ausgelastet wird. Dann schauen wir, wie das sich insgesamt auf den kleinen Schwarm auswirkt und dann gucken wir weiter, wie und ob und welchen Welli Emil dann braucht :-D

    Wir schauen natürlich auch ab jetzt hier ins Vermittlungsforum

    Viele liebe Grüße
    Melly

  15. #15

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Melly,

    toll, dass ihr euch noch weiteren Rat geholt habt.
    Ich bin ganz gespannt, wie sich alles weiterentwickelt.

    LG, Carmen

  16. #16

    Holli
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ich finde es auch klasse, wie toll ihr euch Gedanken macht und euch informiert. Da bin ich ganz gespannt, wie es sich bei euch entwickelt und wer dann bei euch einziehen darf. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, das alles gut klappt und ihr wieder zur Ruhe kommen könnt und das eure Wellis richtig gut zufrieden sind. Würde mich sehr freuen, wenn du uns auf dem Laufenden halten würdest

    Liebe Grüße
    Holli mit Ursel, Grace, Puppi, Palmchen, Flöckchen, Peanut, Peaches, Arni, Freddy, Waldi, Karlchen, Ozzy, Fröschchen, R2D2 und Happy

  17. #17

    Melly
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Melly


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Melly

    Standard Update -> 3. Welli ist eingezogen

    Hallo ihr,

    bei uns wohnt seit circa 1,5 Wochen nun Piet - ein Flug-Welli.

    Fio fliegt mit Piet echt super viel, obwohl es noch etwas eher nach Piet-flieht-vor-Fio aussieht . Sie sitzen jetzt aber auch ganz gut zusammen, das war am Anfang nicht so.

    Der arme Emil fühlt sich jetzt aber draußen nicht mehr so wohl. Die beiden Fliege-Flauschis machen halt zwischendurch echt Ramba-Zamba und Emil duckt sich dann immer weg.
    Manchmal will Emil halt mitfliegen, kann wegen seiner Polyoma natürlich nicht, und springt dann einfach. Er springt wirklich einfach! Deswegen kann ich ihn leider jetzt gar nicht mehr ohne Aufsicht raus lassen. Ich muss ständig daneben stehen. Das ist wirklich sehr anstrengend.

    Er wurde auch schon mal im Eifer des Gefechtes von den beiden Flug-Wellis weggekickt, auch echt nicht super. Und auch bestimmt eher nicht optimal für Emil.

    Schnäbeln tun aber immer noch Emil & Fio. Piet sitzt im Käfig zwar so dabei, ist aber noch nicht so aktiv, was das Sozialverhalten angeht.

    Viele Grüße
    Melly

  18. #18

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Melly,

    Glückwunsch zu deinem süßen Neuzugang Piet.
    Ich wünsche ihm ein langes und glückliches Leben mit seinen neuen Freuden.
    Hoffentlich findet ihr für Emil auch bald einen flugunfähigen Freund.

    Alles Gute euch und euren Wellis!

    LG, Carmen

  19. #19

    Holli
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Liebe Melly,

    ich finde es ganz toll, dass du nun einen Fliegerfreund dazugesetzt hast. Für die beiden Flieger ist das jetzt richitg super, sie können zusammen fliegen und toben, aber für deinen kleinen Emil ist das natürlich gerade sehr stressig, er versteht ja nicht, warum er nicht mitfliegen kann, da ist sein bester Freund, der hat jetzt einen neuen Kumpel, die 2 sind glücklich und Emil möchte einfach mitspielen und mitfliegen. Das ist gerade nicht so optimal für ihn, daher würde ich dir wirklich dazu raten, dich nach einem Fußgängerfreund für Emil umzuschauen...und wenn die 2 Flieger zu wild sind, dann wäre es evtl ratsam, beide "Paare" in verschiedene Käfige zu setzen oder halt immer ein Auge drauf halten. Das ist alles nicht so einfach und wie du schreibst, auch sehr anstrengend, aber geb ihnen einfach Zeit, sie müssen sich auch erst richtig kennenlernen und umstellen...aber für einen ausgeglichenen und zufriedenen Schwarm würde ich dir schon dazu raten, für Emil einen passenden Fußgängerfreund zu suchen, er soll ja auch glücklich und zufrieden sein.berichte gerne weiter, was sich bei dir entwickelt.

    Liebe Grüße
    Holli

  20. #20

    Ramses
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Ramses


    Drei Aktivitätssterne

    15 Vögel


    Album von Ramses

    Standard

    Guten Morgen,

    ich kann Holli da nur voll und ganz zustimmen.

  21. #21

    Melly
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Melly


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Melly

    Standard

    Hallo ihr,

    ich hoffe ja immer noch, dass das bei Emil wieder so besser wird, dass er wieder fliegen kann. Der vkTA meinte ja auch, dass es sein kann, dass Emil wieder fliegen kann, da hängt jetzt alles von seinem Immunsystem ab.

    Aktuell kümmert sich Fio um Emil wie auch um Piet. Fio füttert und krault Emil und er füttert manchmal auch Piet und mit Piet fliegt er sowieso gerne im Zimmer herum. Im Käfig sitzt aber entweder Emil mit Piet oder Emil mit Fio zusammen. Zum schlafen rotten sich alle 3 auf diesen Hängeanker, da wird dann im Schwarm zusammen nebeneinander geschlummert.

    Wenn ich jetzt noch einen flugunfähigen Welli aufnehme und bei Emil bessert es sich, dann habe ich 3 flugfähige und 1 flugunfähigen Welli - auch eine nicht so geglückte Kombi.

    Ich halte schon ab und an Ausschau nach einem weiteren flugunfähigen Welli (am besten aufgrund keiner ansteckenden Krankheit - noch mehr Krankheiten brauche ich echt nicht) - aber ich bin echt hin- und hergerissen...
    So ein Welli lebt ja auch lange und ich möchte da nicht was eingehen, was nachher doch falsch ist

    Viele Grüße
    Melly

  22. #22

    Merle
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Merle


    Drei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Melly,

    ich denke dein Tierarzt hat dir da etwas falsche Hoffnungen gemacht. Es ist sehr sehr selten, dass die Vögel das Virus wieder komplett zurückdrängen können und wieder genug Federn zum Fliegen entwickeln. Das hat mir zumindest mein vkTA bei der Diagnose PBFD bei unserem Pumpkin gesagt.

    Sehr guter Pflege und ein top Immunsystem kann beim Federwachstum helfen. Aber ich denke nicht, dass alles so gut nachwächst, dass er wie die anderen normal fliegen kann. Zumal auch irgendwann die Federfolikel einfach kaputt sind und keine Federn mehr nachkommen.

    Bei Pumpkin sind einige Schwungfedern nach dem ersten großen Krankheitsausbruch wieder nachgewachsen. Er plumpst seitdem nicht mehr wie ein Stein zu Boden, aber sicheres, kontrolliertes Fliegen oder große Runden im Wohnzimmer sind für ihn immer noch völlig unmöglich. Er kann sich kurze Strecken in der Luft bzw im Sinkflug halten, aber das wars dann auch. Vom Boden hoch zur Voliere schafft er nicht zu fliegen, so dass wir ihm eine Leiter zum Käfig gebaut haben. Und das obwohl ihm "nur noch" einige Schwungfedern am linken Flügel fehlen.

    Von daher denke ich nicht, dass du etwas falsch machen kannst, wenn du ihm einen ebenfalls flugunfähigen Kumpel holst

    LG Miri

  23. #23

    Melly
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Melly


    Drei Aktivitätssterne

    3 Wellensittiche


    Album von Melly

    Standard

    Hi Miri,

    mh, das wäre natürlich echt schade . Der vkTA meinte sofort, dass das Polyoma ist, was Emil hat. Er meinte auch, dass sich das wieder geben könnte, man kann das nicht mit 100%iger Hoffnung sagen, da würde halt jetzt alles vom Immunsystem von Emil abhängen, aber die Hoffnung wäre da. Seitdem versuche ich sein Stresslevel niedrig zu halten, füttere Korvimin und Multivitamintropfen. Bis jetzt hat sich leider in keinster Weise eine Besserung eingestellt.
    Ich hatte auch schon mal darüber nachgedacht ihn in eine Fußgängerkolonie abzugeben, aber das bringe ich einfach nicht ums Herz ich fühle mich so verantwortlich für ihn.

    Durch seine Polyoma braucht Emil wesentlich mehr Schlaf und ist auch kleiner, schwächer als die Anderen. Er klettert aber unheimlich gut und kann sich gegen die beiden "Großen" auch mal gut durchsetzen. Trotzdem bekommt er von mir fast jeden Tag Extra-Hirse oder Futter von der Hand, damit er immer gut "im Futter" ist . Obwohl er ständig nachwachsende Federhalme aufweist, schubbelt er sich ständig. Wahrscheinlich juckt es ihn einfach, der Arme.

    Heute konnte ich mal eins, zwei Fotos von den Dreien machen - ich hänge die mal an :-)
    Grün = Piete / Bunt = Fio / Blau mit Polyoma = Emil

    Viele Grüße
    Melly


    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

  24. #24

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Melly,

    dein Trio ist wirklich zuckersüß!
    Ich könnte Emil auch nicht abgeben und denke wie Miri.

    Einen Vorschlag hätte ich noch. Es wäre toll, wenn du die gedrechselten Stangen zum Sitzen austauschen könntest.
    Für Wellifüßchen sind unterschiedlich dicke Naturholäste am besten, denn sonst könnten sich schmerzhafte Druckstellen entwickeln:

    https://www.welli.net/sitzstangen.html

    Grüße deine niedlichen Wellis.

    LG, Carmen

  25. #25

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Melly,

    ich verstehe dich gut und die Entscheidung ist nicht einfach, aber ich kann Miri nur zu stimmen.

    Ich finde es toll, dass deine drei Wellis phasenweise zusammen sitzen und sich auch kraulen, aber oft scheint Emil doch allein zu sein und da drunter zu leiden. Natürlich kann es sein, dass Emil ein paar Federn mehr bekommt und es ihn auch wieder besser geht, ich hoffe es sehr, aber das er je seine Flugfähigkeit wieder erlangt ist doch recht unwahrscheinlich. Schau mal hier https://www.welli.net/forum/threads/...l=1#post999459 das ist mein Bilderthread und hier siehst du meinen Hansi. Ihm fehlen augenscheinlich nur wenige Federn aber es waren wohl die wichtigsten Schwungfedern, die ihm fehlten und er konnte nicht fliegen.

    Beobachte dein Trio einfach weiterhin und denke einfach nochmal über einen vierten Welli nach. Die Entscheidung triffst natürlich nur du allein.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 20:44
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 13:18
  3. Welli fliegt nicht, TA weiß nicht weiter...:(
    Von Bibi_JB im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 08:04
  4. weiß nicht mehr weiter
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 08:45
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 20:29

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •