liebe welli-freunde,
mein micky war lange sehr krank. die beiden vogelkundigen tierärzte stehen vor einem rätsel. das einzige was wirkte war eine über 6-wöchige kur mit doxycyclin, einem antibiotikum. micky hatte extrem zentralnervöse störungen, die nur mit diesem mittel weggingen. nun endet die kur nächste woche, und ich möchte gerne mit propolis weiterbehandeln.
das propolis sc2000 enthält alkohol, wenn auch gering, ist aber deshalb nicht optimal. ich habe nun propolis D4. hat jemand überhaupt erfahrung mit einem der mittel? oder sogar mit dem nicht homöopatischen propolis in naturform?
eure chrissi


Anzeige

Dafür werden Dich Deine Wellis lieben: