Zeige Ergebnis 1 bis 24 von 24

Thema: Die Adlerschar - Südamerika im Allgäu

Baum-Darstellung

  1. #1

    Ramses
    Ist Futterfest Benutzerbild von Ramses


    Ein Aktivitätssterne

    18 Vögel


    Album von Ramses

    Standard Die Adlerschar - Südamerika im Allgäu

    Guten Morgen

    Es tut sich etwas, etwas schönes und für mich sehr herzergreifendes, auf. Ein Hauch Südamerika wird dem Allgäu zusätzliches Leben verleihen.

    Der Wunsch in den Einstieg der Papageienhaltung ist schon lange Zeit da, hat wahrscheinlich jeder mal, der Wellis und/oder Häubchen hält. Ich habe die Idee oder den Wunsch, jedoch nie weiter verfolgt, allein aus Platzgründen. Eine gemeinsame Haltung mit meinen 15 Kinderlein schließe ich zu 100% aus. Die Risiken sind mir hierbei viel zu groß. Und daran wird sich auch nichts ändern. Es wird sicherlich Begegnungen geben, soll es auch, aber wie gesagt, eine Haltung im Reich meiner geliebten Australier kommt nicht in Frage.

    Vor ca 16 Wochen wurde ich zum ersten Mal mit einer seltenen Farbmutation der "Pyrrhura" konfrontiert. Ein zuckersüßes Pärchen, welches ein dauerhaftes und endgültiges, vor allem aber artgerechtes zu Hause wartet.
    Ich habe abgelehnt, mich aber über die Art informiert, da ich sie zwar "kannte" aber nicht viel bis gar nichts über sie wusste.
    Einige Zeit später wieder, wieder abgelehnt. Es wiederholte sich noch einmal.
    Ich habe mit der Dame des Hauses gesprochen und wir sammelten immer mehr Informationen über diese wunderschönen Tiere, wir wollten herausfinden, ob wir überhaupt in der Lage sind, den süßen das zu bieten, was sie brauchen.
    Die Informationsbeschaffung war und ist recht schwierig, auch wenn es nur eine seltene Farbmutation ist, wollte ich doch Informationen so genau wie möglich. Jedoch läuft der Großteil der Informationen auf Basis der Oberart. Große Abweichungen gibt es natürlich nicht, nur bin ich eben sehr genau und exakt und gewissenhaft bei dem was ich tue, vor allem dann, wenn es um meine Lieblinge geht.

    Ich habe vor einer Woche eine Anfrage bei der Naturschutzbehörde gestartet, diese stimmte nach Rücksprache mit dem örtlichen Veterinärmediziner einer Haltung unter meiner Obhut zu.
    Nun, gestern war es so, dass wir zwei Stunden mit den kleinen Flauschis, die ihren Ursprung in Bolivien haben, verbracht haben. Ich habe im Anschluss die Papiere gesichtet, da es sich bei den beiden Zuckerschnuten um eine geschütze und meldepflichtige Art handelt.

    Anfang Oktober dürfen sie einziehen.

    Ich muss gestehen, ich kann schwer in Worte fassen, wie ich mich fühle. Es ist beflügelnd, das Behörden ihr OK geben, sogar begeistert waren wie ich meine Vögel halte und die zwei Bolivianer gehalten werden sollen. Ich habe aber auch angst, den beiden nicht gerecht zu werden, da alles perfekt sein soll für sie. Aber priorisiert Bin ich unendlich glücklich, dankbar für diese Ehre sie halten zu dürfen und vor allem aufgeregt.

    Ich wollte das gern mit euch teilen, ich fühle mich hier gut aufgehoben und wohl...

    Das sind sie. Ich bin noch auf Nahrungssuche, es soll sowas wie Theo und Thea sein, also Gleichklang. Vielleicht habt ihr Ideen.

    Lieben, aufgeregten und aufgewühlten Gruß
    Euer Tim



    Angehängte Grafiken Bilder sind nur für eingeloggte User sichtbar

Ähnliche Themen

  1. Tim's Adlerschar - Langeweile war gestern
    Von Ramses im Forum Bilder und Videos
    Antworten: 344
    Letzter Beitrag: 15.04.2020, 12:53
  2. Waldkauz-Webcams in Berlin und im Allgäu
    Von Cami im Forum Papageien und andere Vogelarten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.03.2017, 14:09
  3. Australien gegen Südamerika
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 21:21

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •