Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Brutwahn! Hennen hören nicht auf Eier zu legen. Brauche Rat

  1. #1

    Suppenhuhn
    Ist Futterfest Benutzerbild von Suppenhuhn


    Ein Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Standard Brutwahn! Hennen hören nicht auf Eier zu legen. Brauche Rat

    Hallo Ihr Lieben, heute wende ich mich ratsuchend an Euch, da mein TA auch nichts mehr weiß.
    Ich habe folgendes Problem:

    2 Wellipaare waren schwer verliebt, und haben einen Urlaub von mir und die Beaufsichtigung in diesem zur Eiablage in einem Bücherregal genutzt. Da ich schon Bewegung in den Eiern sah, als ich mein Glück fest stellte, habe ich Austausch oder Abkochen nicht übers Herz gebracht und habe nun 3 wunderbare inzwischen schon Jungvögel.
    Der eine Hahn war schon alt und ist im Verlauf diesen Jahres über die Brücke geflogen.
    Dies hielt die Henne aber nicht davon ab weitere Eier zu legen. Ihre beiden Küken, mittlerweile schöne Hähne füttern sie abwechselnd.
    Meine Hennen wollen beide nicht aufhören Eier zu legen( seit März legen beide immer mal wieder Eier)
    Ich tausche diese nach Anraten des TA aus, habe Futter, Luftfeuchtigkeit im Raum reduziert, die Heizung kühler gestellt, nutze die Tageslichtlampe nicht mehr.
    Ich habe auch schon ein homeöpathisches Medikament versucht.
    Ich habe auch versucht den Zugang zum Schrank zu verschliessen, was mit blutigen Kämpfen(Krallenverluste, Abszessen nach Bissen usw.) um andere abstrakte Plätze( Sesselecken, Fussboden neben Schränkchen) und zahlreichen kaputten Eiern an sämtlichen Stellen endete.
    Ich habe also des Friedens Willen und weil dann laut TA nicht so viele Eier gelegt werden wieder den Schrank frei gegeben und da tronen die beiden nun auf den Plastikeiern.
    Es gäbe wohl noch eine Hormonspritze, aber das Medikament löst wohl bei sehr vielen Vögeln Zuckerkrankheit aus und bedeutet lt. TA den Tod, das möchte ich nicht und auch der Arzt hat von dem Medikament abgeraten.
    Ich könnte nur Eier tauschen, Kalzium und*
    Vitamine zufüttern.
    Hat jemand vielleicht noch einen Ratschlag oder eine Idee für mich, dass die damit aufhören meine ich.

  2. #2

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Hallo,
    bitte schaue Dir mal den Artikel zum
    Wüstenmodus an. Einfach hier auf das Wort klicken, dann bist Du schon dort.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und bitte berichte weiter.

    Viele Grüße
    Silvia

  3. #3

    Bundini
    Ist Futterfest


    Ein Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Album von Bundini

    Standard

    Das tut mir leid, dass du diese Probleme mit deinen kleinen hast.

    Wenn es möglich ist, würde ich an deiner Stelle mal versuchen, den Schrank an der Stelle wo es statt findet komplett auszuräumen, Zugang aber lassen. Der Platz wird dann normalerweise schnell uninteressant wenn die Vögel ihn nicht mehr als Höhle wahrnehmen. Musst halt nur gucken, dass nicht in der Nähe was vergleichbares angeboten wird. Enge Stellen zwischen Gegenständen im Raum zu dem wenig Licht gelangt können da leider schon ausreichend sein, den Bruttrieb auszulösen, es ist nicht unbedingt immer das Bücherregal, da können die Hennen schon kreativ werden.

    Gruß Christian und seine Adler

  4. #4

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo Suppenhuhn

    Na da hast du ganz schön was um die Ohren mit deinen Legehennen.

    Auf die Dauer ist das natürlich nichts für die Hennen und muss "behandelt" werden.

    Welches homöopathisches Medikament hast du den verabreicht, war es vielleicht Hormeel?
    Mit diesem Medikament hatte ich damals bei meiner Henne guten Erfolg erzielt,
    sie hat zwar keine Eier gelegt, war aber Dauerbrutig, was mit der Zeit auch nicht gesund ist für ne Henne.
    Das Medi hat ihr sehr gut geholfen aus diesem Modus wieder raus zu kommen.

    Mit der Hormonspritze kenne ich mich nicht aus, habe hier aber schon von der Behandlung gelesen,
    allerdings nichts über die Zuckerkrankheit.

    Man könnte noch über ein "Hormon-Spot on" nachdenken,
    da bekommt die brutige Henne das Präparat (Hormone) in den Nacken geträufelt.

    Oder andere Alternative, man lässt den Hennen ein Hormonimplantat einsetzen, gab hier schon einige
    positive Berichte darüber.

    Vielleicht sprichst du nochmal über diese Alternativen mit deinem Tierarzt darüber,
    oder holst dir bei einem anderen vk Tierarzt eine Zweitmeinung.

    Deinen Hennen alles Gute und ich hoffe du findest eine Lösung.

    Liebe Grüße
    Tine

  5. #5

    Suppenhuhn
    Ist Futterfest Benutzerbild von Suppenhuhn


    Ein Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Standard

    Guten Morgen,
    Erst mal vielen Dank für Eure Ideen.
    Ich hoffe ich beantworte mit diesem Beitrag die aufgekommenen Fragen.
    Das "Medikament", das ich vom Tierarzt bekam heisst Rodicare pregno. Die anderen genannten Präparate kenne ich noch nicht und werde ich ansprechen und ggf. ausprobieren.Wie heissen die Hormon Medis genau und sind die auch noch auf dem Markt?
    Ich bin mit unseren TA übrigens sehr zufrieden, es ist die *** in ***, die Ärzte dort sind der gleichen Meinung. Zusätzlich bin ich noch in der glücklichen Lage, dass eine Freundin von mir TA ( hat auch schon das Vogelzimmer begutachter) ist, mit der ich Diagnosen und Medikamente besprechen und hinterfragen könnte, aber sie kann mir nur zustimmen, dass die Behandlung, Beratung und Diagnostik dort exzellent ist( ja dies kann durchaus als Empfehlung gewertet werden).
    Regal ausräumen hatte ich vorm Zumachen versucht, auch das zog blutige Kämpfe um andere Plätze nach sich.
    Meine Hennen sind etwas verrückt und sehr vertrauensseelig..meine TA Freundin meinte ich könnte noch auf den Winter hoffen( konnte bei 38? Aussentemperatur ja leider keine 17? erzeugen).
    Wenn ich sage, dass sie die unmöglichsten Plätze nutzen, heisst das ich könnte mich nicht mal in dem Zimmer umziehen und kurz Bekleidung( und wenn es mittig im Raum auf dem Fussboden wäre) liegen lassen, weil dann garantiert eine von beiden den Platz als geeignet zur Eiablage auswählen würde.Meine Wohnung an Sich ist sehr hell, es gibt ne Zimmerlampe, hatte noch Birdlamp an. Da war das Brüten noch schlimmer und ich hatte den Eindruck, dass insbesondere die Birdlamp noch mehr zum Brüten anregt(e)( deswegen habe ich die ja nun ausgeschaltet).
    Ansonsten gibt sicherlich kleinere Schatten, die z.B. der Sessel im Raum wirft, aber da ist keine dunkle Ecke.
    Meinen Hennen ist die Ecke der Sesselsitzfläche sogar ausreichend...der Sessel ist übrigens so aufgestellt, dass man gute Lesebeleuchtung hat.
    Was ich noch nicht über einen LÄNGEREN Zeitraum ausprobiert habe, wodrauf ich durch den verlinkten Artikel kam, ist die Hennen von den Hähnen zu trennen.
    Wenn ich das mache und die beiden wieder ewig auf dem Eierthron ruhen, kommen die dann nach einer gewissen Zeit zum fressen raus( nach ~ 8h nicht, deswegen habe ich die Hähne dann zum Füttern wieder hin gelassen)Auch wenn ich denen was direkt vor den Schnabel stellte haben sie es nicht angerührt.
    Oder muss ich die zu einem anderen Zeitpunkt trennen? Und wenn ja wann?

  6. #6

    Forever
    Welli.net Team Benutzerbild von Forever


    Drei Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Album von Forever

    Standard

    Hallo Suppenhuhn

    Das homöopathische Medikament das meine Henne damals bekam hieß Hormeel (ad us. vet Ampullen)
    Ihr hatte es gut geholfen.

    Bei der Spot On Methode bekommt die Henne Testosteron in den Nacken geträufelt.

    Liebe Grüße
    Tine

  7. #7

    Nina.S
    Welli.net Team


    Vier Aktivitätssterne

    6 Wellensittiche


    Album von Nina.S

    Standard

    Hallo Du

    Ich habe einen Hahn der sehr exessiv füttert. Wenn er seine Phase hat, dann lösche ich am Abend das Licht, gleich nachdem sie die letzten Körner aufgepickt haben. Die Hennen sind dann ein paar Mal leer ausgegangen, haben aber sehr schnell kapiert dass wenn sie nicht selber fressen, sie hungrig ins "Bett" gehen.

    Wieviel Futter bietest Du ihnen an? Ich würde das Futter schrittweise reduzieren, in der Natur werden Hennen vorallem brütig wenn es Futter im Überfluss gibt, wenn man eher knapp füttert sollte sich auch der Hormonhaushalt wieder einrenken.

    Hoffe sehr dass das einwenig weiter hilft, Du hast ja schon so viel versucht.

    Lieber Gruss und ich drück Euch die Daumen

Ähnliche Themen

  1. Legezwang? Henne hört nicht auf Eier zu legen
    Von Rasmus im Forum Notfälle in der Zucht
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.02.2016, 15:15
  2. Sie hört nicht auf Eier zu legen
    Von crisch1 im Forum Notfälle in der Zucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.2015, 15:43
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 21:08
  4. Hennen legen mir neuerdings andauernd Eier
    Von cori-tomenjerry_1981 im Forum Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 19:19
  5. Zwei Hennen legen Eier ohne Ende
    Von Sabine Wendt im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 10:53

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •