Zeige Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Wellis wollen nicht mehr in den Käfig und nagen Wand an

  1. #1

    QueenieCoco
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von QueenieCoco

    Standard Wellis wollen nicht mehr in den Käfig und nagen Wand an

    Hallo ihr Lieben federlosen,

    Ich habe ein kleines dauer Problem. Meine zwei süßen wollen schon seit Wochen nicht mehr in den Käfig. Ich habe schon alles versucht und nach dem gescheiterten fang versuch heute morgen weiß ich nicht mehr was ich tun soll.

    An sich habe ich kein Problem das sie draußen sind. Aber sie fangen in meiner neuen Wohnung an die Tapete zu zerschreddern. Habe in der alten Wohnung deswegen schon Probleme mit dem Vermieter bekommen.

    Was macht ihr denn dagegen?

    Ganz liebe Grüße

  2. #2

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallöchen,

    leider muss ich dir sagen, dass man so etwas nicht gänzlich verhindern kann.

    Wenn die Wellis ihre Freude daran gefunden haben, werden sie es immer versuchen.

    Meine Wellis schreddern zum Glück die Tapete nicht.

    Wenn es nur ein bestimmtes Stück ist, könntest du durchsichtige Folie drüber kleben.

    Hast du denn sonst genug Nagemöglichkeiten für die Wellis, vielleicht langweilen sie sich. Manchmal fehlen den Welis auch Mineralien und sie versuchen aus den Wänden die Steinchen zu bekommen.

    Versuche sie irgendwie von den Stellen wegzulocken, vielleicht mit Spielplätzen oder Korkplatten.

  3. #3

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo QueenieCoco,
    erstmal geht es einen Vermieter nichts an, wie die Tapete in der vermieteten Wohnung aussehen und ob überhaupt Tapeten dran sind. Sofern die Wohnung nicht offen vernachlässigt und verdreckt wird, ist das nicht seine Sache, er bekommt ja schließlich jeden Monat Geld für die Überlassung seiner Wohnung. Und wenn jemand auszieht und jemand neues ein, dann muss eh neu tapeziert werden. Aber gut, das löst dein Problem nicht.
    Wenn sie nur an einer Stelle schreddern, kann man Folie oder Plexiglas darüber anbringen oder alles so gestalten, dass sie nicht mehr so einfach an die Tapete rankommen, z.B. auf dem Schrank in Sittichhöhe Folie auf die Tapete kleben, es gibt ja so wieder abziehbares Zeug. Oder Bilderrahmen als Sitzfläche unbequem machen oder so.
    Wenn sie gerne schreddern, ihnen IM Käfig (später dann, wenn sie problemlos auch wieder reingehen, auch außerhalb) Schreddermaterial anbieten: Kork, Nagerstreu, Zeitungsbälle (die Druckerschwärze ist NICHT giftig).

    Gibt es irgendetwas im Käfig, vor dem sie sich fürchten, ist der Käfig zu klein, steht er irgendwie ungünstig - all das muss geklärt werden, das sehen wir ja von hier aus nicht.
    Wenn da nichts ist, aber sie so gar nicht in den Käfig wollen, darfst du auf keinen Fall außerhalb des Käfigs füttern, Futterschälchen, Wasser, Kolbenhirse, spannende Spielsachen erstmal nur IM Käfig. Wenn sie Kohldampf haben, gehen sie dann schon rein. Manchmal kann man sie auch, wenn sie AUF dem Käfig sitzen, ruhig und vorsichtig reingeleiten. Wenn es gar nicht anders geht und sie weiterhin auf stur schalten, hilft wirklich nur fangen. Hier am besten das Zimmer so weit wie möglich verdunkeln und sie dann - je nach Position - mit der Hand (sicherheitshalber Handschuhe anziehen, die kleinen Haluken haben viel Kraft im Schnabel) oder mit dem Kescher einfangen. Ist nicht schön, aber wenn es gar nicht mehr anders geht, hilft es halt mal nix. Und dann 2 - 3 Tage IM Käfig verwöhnen mit allem, was das Vogelherz begehrt, so dass sie lernen: aha, hier ist das Paradies, hierhin will ich wieder zurück, wenn ich draußen unterwegs war.

    Was am wichtigesten ist: Geduld, Geduld und Geduld! Viel Glück! Und halte uns auf dem Laufenden, bitte.

  4. #4

    QueenieCoco
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von QueenieCoco

    Standard

    Vielen Dank für die Tipps. Ja ich habe die Stellen schon abgeklebt die sie an fressen. Im Käfig habe ich viel Holz und Papier Spielzeug das sie schreddern können. Momentan sitzen sie auf dem Käfig und sie gehen auch immer hinein für Futter und Wasser. (das gibt's nie außerhalb) Obst bekommen sie auch immer wieder mal. Ich hoffe das sie jetzt dann rein gehen. Werde mir für den nächsten Freiflug auch alles welli sicher machen

  5. #5

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Viel Glück, immerhin GEHEN sie schon mal rein, das ist doch was. Wie gesagt, viel Geduld, das wird schon...

  6. #6

    marie69
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    5 Wellensittiche


    Album von marie69

    Standard

    An das Stöckchen Taxi möchte ich auch mal wieder erinnern, bevor man die Wellensittiche mit der Hand einfängt ist das meine bevorzugte Möglichkeit sie in den Käfig zurück zu bringen. Auch mit Abdunkeln, wenn nicht anders möglich. Mit der Hand einfangen ist immer die letzte Möglichkeit. Ich will nicht das Vertrauen zerstören was ich aufgebaut habe. Viele Grüße marie69

  7. #7

    Mirinda-Tante
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Mirinda-Tante


    Zwei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Stöckchen-Taxi ist toll, wenn die "Fahrgäste" denn gewillt sind, es zu nutzen. Ich könnte da stundenlang Stöckchen hinhalten, bis mir der Arm lahm wird, die würden mir eins husten! Aber ich bin ganz deiner Meinung, einfangen ist immer das letzte Mittel, weil es, genau wie du schreibst, das Vertrauen zerrüttet. Ich versuche auch immer ALLE Möglichkeiten, bevor ich über das Einfangen nachdenke. Gottseidank kommt das nur sehr selten vor.

  8. #8

    Gast

    Standard

    Hi QueenieCoco, zunächst will ich mich Ursula noch eben anschließen - was geht den Vermieter DEINE Tapete an? Sie ist nicht Gegenstand der Mietsache wie z.B. Toilettenschüssel oder Steckdosen.

    Und nun zum Problem: Die Wand rund um den Käfig ist bei mir mit dicker Wellpappe abgesteckt, quasi Tapete über der Tapete. Davor hängen verschiedene Strick-Kletternetze, in denen sie tagsüber ihre Zirkusnummern einüben. Außerdem weise ich noch einmal auf den Tipp hin, Kartonageschredder z.B. ans Fenster zu kleben. Dort können sie stundenlang dranhängen, rausgucken, während sie genüsslich die Pappe zerkleinern und durch die Gegend spucken. All diese Maßnahmen drosseln die Lust, an die Tapete zu gehen. Warum auch? Ey FeLo, behalt´ Dir doch Deine langweilige Tapete! Wir haben Wellpappe und Kartonageschredder! Pah!

    "In den Käfig gehen" ist seit der 2. Woche, seit sie bei mir leben, fester Trainingspunkt am frühen Abend. Es gibt feste Kommandos, die sie mit "nach Hause gehen", "es gibt Abendbrot" und "Kuschelzeit" verbinden. Ich trigger´ bestimmte Reaktionen, sobald ich z.B. sage "Bibo, geh nach Hause! Da isses leckerleckerlecker!" geht schon das Köpfchen Richtung Käfig. Mit etwas Geduld und gebetsmühlenartigem Wiederholen weiterer Ansagen hupfen BiFi von einer Etappe zur nächsten zum/in den Käfig. Mittlerweile haben wir Rekordzeiten von unter einer Minute, kann aber auch mal ´ne halbe Stunde werden... je nach Tagesform.

    Ich kann Dir nur Geduld und liebevolle Konsequenz empfehlen. Auch die kleinsten Lebewesen können und sollen sich an kleine Grundregeln, an Zeiten und an ein Miteinander mit den Menschen gewöhnen. Wie soll das auch anders funktionieren? Man muss ja mal arbeiten, einkaufen, zum Arzt, schlafen usw. und kann nicht 24/7 um die Launen der Hühnerhähnchen rotieren! Mit positiver Bestärkung und dem großen Erfolgserlebnis, dass im Käfig was Leckeres wartet und sie gelobt werden ("Super, Bibo, super, Finchen! Ganz toll gemacht!"), wird das mit der Zeit immer besser klappen!

    Viel Erfolg!

  9. #9

    Gast

    Standard

    ...im übrigen hab ich gerade meine drei sog. Aktivitätssterne entdeckt. Warum hab ich die? Kann man die essen? Gegen Geld, Häuser, Autos eintauschen? Bin wieder auf unbekanntes Terrain gestoßen in den Tiefen des Forums. Was ist das? Wer klärt mich auf?

  10. #10

    Gast

    Standard

    Acj ja, sorry... was Yvonne schon ansprach: Die Sache mit den Steinchen/Mineralien! Die Meinungen über Grit sind ja gespalten, daher hab ich mich für den goldenen Mittelweg entschieden, um Steinmagen & Co. zu vermeiden, aber dennoch eine gewisse Menge anbieten zu können:

    Grit gibt´s nicht täglich und nicht rund um die Uhr. Alle 4-5 Tage hänge ich ein etwas größeres Edelstahlnäpfchen von außen an den Käfig, so dass sie tagsüber im Freiflug nach Belieben hineinspringen können. Mittlerweile wird bevorzugt mit dem Popo darin gewuschelt, mit dem Schnabel schippchenweise der Grit hinausgeschleudert (würden sie kichern können, sie würden´s tun!) und die benötigte Menge Grit wird verspeist und zermahlen.

    Versuch´s mal! Vielleicht haben sie da schon genau das, was ihnen fehlte und sie hören auf, an der Wand "Bergbau" zu betreiben, um an Steinchen heranzukommen?!

  11. #11

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo Silke,

    die Aktivitätssterne zeigen, wie der Name schon sagt, wie aktiv du hier im Forum und allgemein bist.

    Je nach Anzahl der Wellis hast du z.B. eine größere Anzahl an PNs die gespeichert werden können, schau mal hier https://www.welli.net/forums-neuling...benutzerstatus

    Im Übrigen ist deine Info bzgl Grit nicht ganz richtig. Gesunde Wellis nehmen normalerweise genau so viel Grit auf wie sie brauchen, nur bei kranken Wellis sollte man da vorsichtig sein. Die feinen Steinchen auch Magensteinchen genannt benötigen die Wellis quasi täglich um im Muskelmagen die Nahrung verwerten zu können.

  12. #12

    QueenieCoco
    Ist in der Jugendmauser


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von QueenieCoco

    Standard

    Oh wow vielen lieben Dank für all die Tipps.

    Zu einen fange ich meine Wellis nie mit der Hand. Ich habe immer ein Geschirr Tuch etc. Aber ich werde jetzt im Urlaub den wellis einen Spielplatz bauen und das mit der Pappe am Fenster ist auch ne super Idee. Durch den Umzug habe ich gerade Kartons im Übermaß. Da lassen sie hoffentlich meine Wand in Ruhe. Und den Tipp von Plueschkugel1977 mit dem Training das sie in den Käfig gehen finde ich auch super. Werde ich ausprobieren!

Ähnliche Themen

  1. Wellis wollen nicht mehr in den Käfig
    Von schlumperli im Forum Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.10.2019, 06:45
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.09.2013, 17:54
  3. Wellis wollen seit 2 Wochen nicht mehr aus dem Käfig
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 14:41
  4. Meine Wellis wollen nicht mehr aus dem Käfig
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 19:40
  5. Neuer Käfig-Wellis~wollen nicht mehr raus
    Von Gast im Forum Vogelkäfige und Volieren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 22:43

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •