Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 25 von 60

Thema: Wellensittich hat Megabakteriose

  1. #1

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard Wellensittich hat Megabakteriose

    Hallo, und zwar hat mein wellensittich vor ca einem halben Jahr die Diagnose megabakteriose bekommen und die haben wir dann erfolgreich behandelt. Vor 2 Wochen hat er wieder einen schub bekommen, wir geben ihm seitdem wieder Ampho Moronal über den Schnabel. Sein Zustand besserte sich doch gestern ging es ihm wieder schlecht, heute frisst er nicht und der kot hat wieder unverdaute Körner, heute morgen hat er auch das ampho ausgespuckt. Ich verstehe nicht was genau passiert ist, warum es ihm wieder so schlecht geht . Außerdem ist mir aufgefallen, dass er seit paar Tagen sehr viele Federn verliert. Sollten wir wieder zum Tierarzt und ihn überprüfen lassen?

  2. #2

    Jingar
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jingar


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Einen Tierarzt aufzusuchen ist nie verkehrt. Bei Schüben kann es zu sekundär Infektionen kommen, daher ist ein erneuter Abstrich sinnvoll. Ich nehme an, du kennst schon etliche Empfehlungen, für unterstützende Maßnahmen bei Megas? Ein paar Stichworte zum Googlen: zuckerfreie Ernährung, leichtverdauliches Futter, Lactobazillen, Thymian. Ich wünsche gute Besserung und drücke die Daumen, dass ihr die fiesen Viecher besiegt.

  3. #3

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    12 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo Jule,

    ich stimme Maria zu. Am besten noch mal untersuchen lassen, nicht dass er noch was anderes hat.

    Ich verlinke dir mal einen Thread mit Ernährungstipps bei Megapatienten, auch zur Verbeugung. https://www.welli.net/forum/threads/...aschub-hemmend

    Alles Gute für deinen Wellis. Wie heißt er denn?

    Liebe Grüße
    Melanie

  4. #4

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    Danke für die Antworten. Er heißt Goldi und ist fast 12 Jahre. Soll ich denn heute schon zum Tierarzt oder bis morgen noch warten ?
    Problem ist auch noch dass der Vogelspezialist in der Tierklinik für 2 Monate im Urlaub ist, und sonst gibt es auch hier in der Stadt keine vogelkundigen Ärzte. Aber die in der Tierklinik kennen wenigstens den Krankheitsverlauf von Goldi deswegen werde ich wohl hin. Hab total angst, ich hab vor paar Tagen noch gedacht, dass er das übersteht, weil er normal gegessen hat und Kot war auch relativ normal und seit gestern gehts wieder bergab.

  5. #5

    Jingar
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jingar


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Ich kann deine Ängste verstehen und fühle mit dir, weil ich auch mal eine Mega-Patientin hatte. Achte unbedingt auf das Gewicht! Wenn es rapide fällt, musst du sofort handeln, weil dein Vogel vermutlich hungert.


    Magst du uns verraten woher du kommst? Dann kann dir vielleicht jemand eine Empfehlung aussprechen.

    Auch wenn die Klinik die Krankheitsgeschichte kennt, kann nur ein vogelkundiger Tierarzt optimal auf die aktuelle Situation reagieren. Wenn also aktuell kein vogelkundiger Tierarzt vor Ort ist, wäre es besser einen anderen vogelkundiger Tierarzt aufzusuchen.


    Lg Maria

  6. #6

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    Ich komme aus Schwerin. Ja ich weiß nicht wie sein Gewicht ist, aber vor 2 Wochen war er sehr mager meinte die Tierärztin. Aber er hat in der Zeit sehr viel gefressen und ich hatte den Eindruck, dass er zugenommen hat. Ich wiege ihn heute Abend dann. Heute isst er überhaupt nicht, was sehr schlecht ist.

  7. #7

    Indy
    Welli.net Team Benutzerbild von Indy


    Vier Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Indy

    Standard

    Ich würde den Patienten unbedingt wieder einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen. Manchmal ist es nötig, das zugefüttert wird bei einem akuten Schub und dazu müsste er stationär aufgenommen werden.
    Fahr alles an Leckereien auf, was Dir einfällt, was er frisst. Mir fällt da spontan gelbe und rote Hirse sowie Nackthafer ein. Und das Medikament muss irgendwie rein und im optimalen Fall auch drin bleiben.
    Du solltest ihn auf jedem Fall wiegen. Das Gewicht ist einer der wichtigsten Indikatoren bei einem akuten Schub, ob und wie das Medikament anschlägt. Wie alt ist er denn eigentlich?
    Ich drücke die Daumen für deinen Patienten

  8. #8

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    Ich war bei der Tierklinik, weil ich noch immer keinen vogelkundigen Arzt in der Nähe kenne. Er hat einen Kropfabstrich gemacht aber es gab kein Nachweis auf Bakterien. Er meinte ich soll weiter das Ampho geben, sonst kann er nichts tun. Wenn es aber nicht besser wird können sie nochmal den Kot untersuchen, ob er dann noch was anderes hat. Er wiegt momentan 35 gramm.
    Er hat heute abends aber wieder gefressen, das Ampho hat er aber ausgespuckt.
    @Indy er ist ungefähr 12 Jahre

  9. #9

    Alula
    Ist Futterfest Benutzerbild von Alula


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Alula

    Standard

    Hallo,
    tud mir leid, dass es Goldi so schlecht geht. Hast du ihn gewogen?
    Das ist wirklich wichtig.
    Mit dem "guten" fressen wäre ich mir bei diesen Megapilzen nicht so sicher, denn das ist auch meist ein häufiges Symptom. Der Körper kann es, dank dem Schub meist nämlich nicht richtig verwerten und deswegen bekommen sie Heißhunger.
    Das Goldi nun viele Federn verliert, heißt wohl dass er mausert. Das ist nun ziemlich blöd, dass es jetzt mitten in der Behandlung war,weil da dan die Immunabwehr runter fährt und andere Erreger durch die Megabaktieren wieder leichter ausbrechen können.
    Ich würde dir auch raten, nochmal zum Vk Tierarzt zu gehen.

  10. #10

    indigo72
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Ich hatte das Problem Megas auch. Mein Patient wurde zu Beginn des Schubs zusätzlich zum Ampho gleich mit Antibiotika behandelt, da meist noch eine Infektion vorliegt, die den Schub auslöst. Bei Mauser ist das Immunsystems eh im Keller und der Vogel empfindlicher.

  11. #11

    Indy
    Welli.net Team Benutzerbild von Indy


    Vier Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Indy

    Standard

    Leider kenne ich keinen vkTA in Schwerin, aber wenn der Kropfabstrich nichts weiter ergeben hat, ist das ja auch schon mal was.
    Das der Patient ein älterer Herr ist der wohl jetzt grad auch noch mausert, machts nicht einfacher mit dem gesund werden.
    Wenn Du schreibst, er hat das Ampho ausgespuckt, wie ist das zu verstehen? Daneben gegangen ist bei mir auch häufiger mal was und es kam auch vor, das Reste ans Fenster gelüllert wurden, aber richtig wieder ausgespuckt wurde es nicht. Gibst Du das Ampho seitlich in den Schnabel oder wie machst Du es? Hat ja jeder so seine eigene Technik.

  12. #12

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    hmm ich weiß nicht.. warum waren denn die Hefepilze nicht zu sehen bei dem Kropfabstrich? Ne er hat gestern das ampho mit unverdauten Körnern erbrochen. Ich halte ihn immer fest und meine Mutter verabreicht ihm das Ampho. Wir hatten das ja letztes Jahr schon durch, und da war er schon nach 2 Wochen wieder fit.
    Und dieses mal ist es komisch vor 3 Tagen dachten wir noch es hat sich gebessert, und dann hat sich sein Zustand wieder verschlechtert, er hat unverdaute Körner im Kot.
    Heute haben wir ihm das Ampho gegeben und er hat nicht erbrochen. Sonst schläft er ganz zeit putzt sich zwischendurch, aber isst nur sehr wenig. Der Arzt hat ihn gewogen er wiegt 35 gramm, ich weiß nicht ob das ok ist ?
    Außerdem meinte der Arzt, dass er nichts machen kann wenn ihm das Ampho nicht hilft.
    Ich hoffe echt es wird noch was inzwischen geben wir ihm das seit 17 Tagen.

  13. #13

    Jingar
    Ist in der Jugendmauser Benutzerbild von Jingar


    Zwei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Standard

    Entschuldige, wenn das Nachfolgende etwas düster klingt, ich möchte nur realistisch sein:

    Das Problem ist leider, dass der Darm durch die Krankheit dauerhaft geschädigt wird. Das Ampho geht auf die Nieren oder Leber? Eine Dauergabe ist daher nicht optimal. Aber ich kam auch an den Punkt, wo ich es dauerhaft geben musste. Ich will dir keine Angst machen aber das war leider der Anfang vom Ende.

    35g ist gefährlich. Besonders bei Mega-Patienten, wenn es nicht ein besonders kleiner Vogel ist. Ich würde dir Kochfutter oder Keimfutter (besonders auf die Hygiene achten!) ans Herz legen. Meine Mega-Patientin konnte das besser drin behalten und hat es auch besser verarbeiten können. Ich habe das Kochfutter meist zusammen mit ein bisschen Thymian gekocht, da muss man aber drauf achten, ob der Vogel Thymian und allgemein feuchtes Futter mag, sonst frisst er garnichts mehr. Ab ca. 30g meinte mein Tierarzt ist der Punkt erreicht, wo der Vogel vermutlich innerhalb kürzester Zeit verhungern wird. (Größe meines Vogels war normaler Hansi-Bubi) Aber wichtiger ist auf die Zeit in der die Gewichtsabnahme passiert zu achten. Wenn er verhungert fällt das Gewicht rasant in kurzer Zeit. Dann muss der Vogel stationär aufgenommen werden oder du entscheidest dich für den letzten Liebesdienst.

    Edit: Ganz vergessen: Fühle dich ganz fest gedrückt. Ich weiß, wie schrecklich das ist und hoffe ich irre mich mit der düsteren Aussicht.

  14. #14

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    uff das hört sich ja alles nicht so toll an. Ich hoffe so sehr dass er es schafft, er hat noch ein alten Kumpel (19 Jahre) und flugunfähig weiß dann nicht wem ich ihn abgeben soll.
    ich werde morgen Keimfutter kaufen. Bisher isst er nur rote Hirse...Thymiantee mag er nicht so

  15. #15

    MelliW
    Welli.net Team Benutzerbild von MelliW


    Fünf Aktivitätssterne

    12 Wellensittiche


    Album von MelliW

    Standard

    Hallo Jule,

    Megabakterien sind nicht immer im Abstrich nachweisbar.
    Bei meinem Kleiner hat man es damals nur am Röntgenbild gesehen. Die Wände vom Muskelmagen waren verdickt.

    An einem gewissen Punkt war der Darm bei Kleiner so geschädigt, dass auch das Ampho nicht mehr half. Leider. Aber so weit muss es bei Goldi ja noch nicht sein. Das Ampho wird ja noch eine Weile gegeben, wenn du jetzt erst bei 17 Tagen bist.

    Als normales Futter nicht mehr gut gefressen wurde, hat Kleiner ganz oft Quellfutter bekommen. Das ist angenehmer gewesen, da das Futter ja schon "aufgeweicht" ist. Auch Nackthafer wird meist gern angenommen.

    Meine Daumen sind ganz fest gedrückt für Goldi. Auch für dich alles Gute. Ich weiß wie belastend das alles sein kann.

    Liebe Grüße
    Melanie

  16. #16

    Romy
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Romy


    Drei Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von Romy

    Standard

    Hallo Jule,

    tut mir leid, dass es Goldi so schlecht geht, ich drücke die Daumen, dass es ihm bald besser geht!
    Ein Besuch beim vogelkundigen Tierarzt wäre wirklich wichtig. Meine Lotta hat auch gerade einen laaaangen Megasschub hinter sich, insgesamt rund zwei Monate (wobei ich zwischendurch dachte, es wäre schon wieder gut, hatte das Ampho ein paar Tage abgesetzt und dann hatte sie noch mal einen richtig heftigen Rückfall). Sie war zwischendurch mal kurz auf 25g runter, wobei sie sehr klein ist, aber trotzdem war das schon sehrsehr krass wenig. Bis 28g haben wir es dann selbst wieder hoch geschafft, dann wurde sie für ein paar Tage stationär bei der Tierärztin aufgenommen und mit der Sonde ernährt. Auch ein zweites Medikament (Orniflux) kam dann noch für rund zwei Wochen dazu.

    Das Problem bei Megas ist ja, dass der Welli scheinbar sehr viel frisst, aber entweder spuckt er die Körnchen wieder aus, oder der Körper kann sie nicht verarbeiten. Der Welli verhungert quasi, obwohl er sehr viel frisst. Also nur weil man den Welli fressen sieht, heißt das nicht, dass er zunimmt. Lotta hat die ganzen zwei Monate Unmengen an Kolbenhirse verdrückt, trotzdem ging die Zunahme nur sehr zäh aufwärts ... auch jetzt, wo sie offiziell wieder als gesund gilt, beschäftigt sie sich einen Großteil des Tages mit Futtern und ist trotzdem immer noch schlank. Aber sie war auch schon immer ein Leichtgewicht und wird das wohl immer bleiben. Es geht ihr zur Zeit gut, aber ich bin da sehr misstrauisch und beobachte sie genau ...
    Während der akuten Zeit habe ich sie auch alle 1-2 Tage gewogen. Mit einer Küchenwaage und einer Transportbox geht das recht leicht und man muss das Vögelchen ja eh zweimal am Tag fangen und in die Hand nehmen, da kann man das gleich miterledigen.

    Was mir sonst noch einfällt: Ich bin bisher davon ausgegangen, dass Megas vor allem im Kot nachweisbar sind. Ich bin gar nicht sicher, ob man die im Kropfabstrich überhaupt erkennen kann ... aber vielleicht macht nur meine TÄ das durch die Kotprobe und es geht auch durch den Kropfabstrich.
    Aber auch in einer Kotprobe müssen die Megas nicht unbedingt immer erkennbar sein, selbst wenn der Welli einen akuten Schub hat. Vollkommen sicher ist es so oder so leider nie.

    Ich wünsche Dir und Goldi alles Gute!

    Liebe Grüße
    Annika

  17. #17

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    Hallo, danke für den Beistand. Ich hab grad geguckt der Kot hat noch immer unverdaute Körner.
    @Romy ja das Problem ist, dass es anscheinend keinen vogelkundigen in sn geht, ich kann vllt in *** gucken, aber das ist 54 km entfernt von sn, zur Not müssen wir dahin fahren.
    Ja das mit dem Wiegen muss ich mal machen, Problem ist er schreit wie verrückt wenn man ihm in die Transportbox setzt. Vorgestern hat er die ganze Autofahrt geschrien. Er hat iwie panische Angst vor der Box, ist ja noch zusätzlicher Stress für ihn.

  18. #18

    Indy
    Welli.net Team Benutzerbild von Indy


    Vier Aktivitätssterne

    9 Wellensittiche


    Album von Indy

    Standard

    Mein vkTa ist auch fast 70 km weit weg, aber es lohnt sich jeder Kilometer.
    Gewogen habe ich jeden zweiten Tag, bei Pieps war die Ansage, das ab 28 Gramm der Vogel stationär muss um zufüttern. Pieps war ein Halbstandart.
    Wiegen ist echt wichtig, generell finde ich. So kriegt man einen guten Überblick, ob alles ok ist oder eben nicht. Das Gewicht ist echt ein wichtiger Indikator bei einem akuten Mega-Schub. Wenn er weiter abnimmt, solltest Du auf jedem Fall zu dem anderen Arzt fahren. Hast Du mal probiert, ihn in einem kleinen Krankenkäfig zum Arzt zu fahren? Vielleicht kommt er damit besser zurecht. Oder diese Transporttaschen kann ich auch sehr empfehlen.
    Ich drück auf jedem Fall die Daumen das es dem kleinen bald besser geht.

  19. #19

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    Wir werden ihn morgen versuchen zu wiegen. Es gab keine Verschlechterung vom Zustand her, er wirkte heute sogar ein wenig fitter. Aber sein Kot ist noch immer grün und mit Körnern. Was mir noch aufgefallen ist, dass er manchmal merkwürdige Geräusche macht, wenn er atmet.
    Ich habe heute Keimfutter gekauft, das werden wir ihm die Tage mal geben.
    Zum Tierarzt fahren wir erstmal nicht, wir wollen erstmal schauen, ob er abgenommen hat.

  20. #20

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    Hallo, wir haben ihn heute gewogen, er wiegt 36 gramm. Also hat er gott sei dank nicht abgenommen.
    Ich hab gestern Keimfutter gekauft kann ich auch aus den Körnern Quellfutter machen? Sorry ich kenne mich damit nicht aus.

  21. #21

    Alula
    Ist Futterfest Benutzerbild von Alula


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Alula

    Standard

    Hallo Jule,
    ja kannst du. Du kannst auch statt das Wasser auch Thymiantee nehmen.

  22. #22

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    Danke. Quellfutter mochte er nicht so...
    Goldis Zustand ist unverändert, es geht ihm nicht super schlecht aber auch nicht gut. Er schläft meiste Zeit, putzt sich, zwitschert nicht, isst und trinkt ganz normal. Gewicht bleibt konstant. Körner im Kot hat er nach wie vor. Wir werden ihn noch eine Woche das Ampho geben und dann nochmal zum Tierarzt. Vllt dauert diesmal alles einfach länger..

  23. #23

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    Hallo, in 5 Tagen sind die 4 Wochen um, und dann werde ich wahrscheinlich zu einem vogelkundigen Tierarzt in die nächstgrößere Stadt fahren, weil ich noch keine super Veränderung sehe. Verzweifle langsam, vllt wirkt das Mittel nicht mehr -.-.
    Das einzige gute ist, dass er jetzt 37 gramm wiegt. Gabs noch bei irgendwem, wo das länger gedauert hat ?
    @ Romy, du meintest doch, dass Lotta einen langen Schub hinter sich hatte, wie war das denn zwischendurch, war ihr Kot normal ?

  24. #24

    Romy
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Romy


    Drei Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von Romy

    Standard

    Hi Jule,

    nach 4 Wochen dachte ich (laut Aussage der TÄ), dass ich die Behandlung beenden kann, es schien Lotta da auch wieder sehr gut zu gehen, aber als sie nach wenigen Tagen wieder Körnchen gespuckt hat, habe ich sie direkt wieder eingefangen und mit dem Ampho weiter gemacht. Ich hatte glücklicherweise auch noch einen Rest Zuhause und habe mir dann aus der Praxis auch noch mal Nachschub geholt und war mit Lotta dann auch noch mal da. Sie wurde dann auch für ein paar Tage stationär aufgenommen und mit der Sonde ernährt und von 28g auf 32g aufgepäppelt. Danach habe ich sie noch ca. weitere zwei Wochen Zuhause weitergemacht, mit 2x am Tag Ampho und 1x am Tag Orniflux. Dann waren wir noch mal bei der TÄ, die noch mal eine Kotuntersuchung gemacht hat, wo dann endlich alles gut aussah und Lotta hatte zwar nicht weiter zugenommen, war aber auch wieder sehr munter. Die TÄ hat dann gemeint, ich soll die Behandlung erst mal beenden und Lotta wieder zu den anderen lassen, in der Hoffnung, dass sie weiter zunimmt, wenn sie nicht mehr ständig unter dem Stress steht alleine im Krankenkäfig zu sitzen und zweimal am Tag eingefangen zu werden. Das ist nun auch schon wieder fast zwei Wochen her und bisher gab es keinen Rückfall! Wir scheinen es also wirklich überstanden zu haben! Insgesamt hat das ganze Drama rund zwei Monate gedauert und mindestens zweimal ist Lotta dem Tod knapp von der Schippe gesprungen. Ich behalte sie auch jetzt immer noch kritisch im Auge, das wird wahrscheinlich nie aufhören.
    Ich gebe seitdem auch öfters Kolbenhirse, als ich es normalerweise tun würde, da ich hier ja auch ein paar Moppelchen habe, Rose ist ungefähr das Doppelte von Lotta *seufz* ... aber trotzdem ist es mir wichtiger, dass Lotta genug zu futtern bekommt und noch mal etwas zunimmt. Sie ist aber auch ein Winzling und seit sie bei mir lebt hat sie noch nie mehr als 34g gewogen, also viel schwerer wird sie also vermutlich sowieso nie werden.

    Spuckt Goldi denn immer noch Körnchen?
    Was den Kot angeht, habe ich in Lottas Kot nie unverdaute Körnchen erkennen können. Vielleicht mit dem Mikroskop, aber nicht mit bloßen Augen. Mir hatte nur wochenlang Sorgen gemacht, weil ihre Häufchen fast nur weiß enthielten, also Urin und höchstens einen Minianteil schwarz, was ja auch darauf hin weist, dass die Nahrung nicht wirklich verarbeitet wurde. Bei normalen Wellihäufchen sollte beides ja halbwegs ausgeglichen sein.

    Aber ich denke, dass der Krankheitsverlauf und die Symptome auch von Welli zu Welli unterschiedlich sein können, ob er nun eher Körnchen spuckt, oder oder man die Körnchen im Kot mit bloßem Auge erkennen kann usw.
    Also, meine vkTÄ hatte mir gesagt, dass bei einem akuten Megaschub das Ampho mindestens 3-4 Wochen gegeben werden muss. Dass Du es beim letzten Mal nur 2 Wochen geben musstest, erscheint mir großes Glück, normalerweise sollte es länger sein. Wobei Lotta auch nur die ersten 1-2 Wochen sehr leidend war, danach hat sie immer schon so getan, als ginge es ihr total super, aber man darf dann nicht aufhören, es trotzdem weiter zu geben. Wellis sind ja sehr gute Schauspieler und sehen gar nicht ein, warum sie Medizin nehmen sollten und dass es für sie eigentlich gut ist.

    37g ist zwar nicht direkt lebensbedrohlich, aber nach drei Wochen Behandlung mit Ampho sollte eigentlich schon eine deutliche Besserung sichtbar sein. An Deiner Stelle würde ich keine 5 Tage mehr abwarten, sondern gleich morgen bei dem vogelkundigen Tierarzt in der Nachbarstadt anrufen und einen Termin machen. Oft dauert es ja auch ein paar Tage, bis man überhaupt einen Termin bekommt, vielleicht habt Ihr den dann eh erst am Freitag, aber besser, als wenn Du Freitag erst anrufst ... und ein wirklich vogelkundiger Tierarzt kann Dir jedenfalls eine viel bessere Einschätzung darüber geben, wie es um Goldi steht und was man noch tun könnte.

    Weiterhin gute Besserung für Goldi!

    Liebe Grüße
    Annika

  25. #25

    Jule005
    Küken


    Keine Aktivitätssterne

    Ein Wellensittich


    Standard

    Achso dann war Lottas Situation ein wenig anders. Freut mich aber dass es Lotta wieder gut geht. Wie alt ist sie denn ?
    Nein Goldi spuckt keine Körner mehr, das hat er 2 Tage in der Behandlung gemacht. Die Körnchen im Kot die erkennt man mit bloßen Auge bei ihm.
    Nein ich habe bei letzten mal 4 Wochen lang gegeben- aber er war schon nach 2 Wochen wieder fit. Diesmal ist es halt anders.
    Achso bis jetzt musste ich hier keinen Termin machen, ich konnte einfach kommen noch am selben Tag.
    Naja letztes Jahr als er die Megabakterien bekommen hat, ist er quasi zum ersten mal richtig untersucht wurden (davor war er nie wirklich krank nur immer übergewichtig) und dann kam auch heraus dass er ein Lipom und eine Fettleber hat.Und der Vogelspezialist meinte er sollte dringend abnehmen, sein Zielgewicht sollte 35 gramm sein. Also denke ich dass es momentan sein normalgewicht ist ? Ich weiß nämlich nicht welche Rasse er ist.
    Ich muss ehrlich sagen, dass wir ihn nie gewogen hatten, weil wir Goldi den Streß ersparen wollten. Ich dachte ich erkenne das auch so, aber irgendwie sieht er immer dick aus, weil sein Bauch immer so runterhängt, selbst jetzt.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wellensittich hat Megabakteriose. Was nun?
    Von BirdyBlue im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.2019, 17:07
  2. Fin hat Megabakteriose
    Von Slou im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2013, 11:15

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •