Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Henne legt permanent Eier. Wie lange dauert es bis die Hormonbehandlung anschlägt?

  1. #1

    Eddytastisch
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard Henne legt permanent Eier. Wie lange dauert es bis die Hormonbehandlung anschlägt?

    Hallo, ich habe eine Wellensittichdame die mir Sorgen und regelrecht Kopfschmerzen bereitet!

    Und zwar geht es Darum, das das weibchen seit November/Dezember 2018 ständig alle 2 Tage Eier legt, anfangs hatte ich noch den Nistkasten im Käfig gehabt und dachte mir nichts dabei, sie lag ihre 7 eier und brütete ihre Zeit ab, dachte mir dabei nichts, nach ca 30 Tagen, fing sie wieder an neu zu legen, wieder eiern und wieder ihre Brutzeit von ca 20 - 25 tagen, sie kam auch in der Zeit nicht raus, ihr Männchen hat sie denn gefüttert von draußen, wie auch immer, irgendwann dachte ich, wenn sie da drinnen ist ziehe ich den Nistkasten mitsamt Inhalt und sie in ein anderes Käfig und ihr Partner ebenso, das sie ihre Ruhe haben!

    Jedoch wurden die eier nix und sie begann wieder von vorne zu legen jedesmal das selbe Spiel, 7-8 eier gelegt, gebreitet und mitunter auch zum Teil die eier kaputt gemacht und immer wieder!

    In der Zwischenzeit hatte ich den Nistkasten entfernt gehabt, in der Hoffnung, sie würde nicht mehr legen wollen, dann hörte sie auch wirklich auf und dann fing sie wieder an, habe sie dann mit ihren Partner zu den anderen 6 Willis hinzugepackt in der Hoffnung bei dem Trubel vergeht ihr das legen, Irrtum, nach ein paar Tagen hat sie wieder angefangen mitten auf den Boden, habe angefangen jedes Ei rauszunehmen in der Hoffnung sie lässt es sein, nein 2 Tage später lag wieder eins, also wieder sie mit ihren Partner in einem separaten Käfig gesteckt, war dann auch wieder Ruhe und naja nach paar Tagen fing sie an, dann hatte ich die eier liegen gelassen, war auch kein Erfolg, irgendwann hatte sie augenscheinlich genug und sie machte ihre Eier selber kaputt, anschließend hat sie beigelegt und immer wieder im Rhythmus, Käfig abgedunkelt, keine Leckerlis etc alles versucht zu unternehmen was helfen soll, nichts hat sich getan bei ihr, sie machte ihr Legewahn weiter!

    Irgendwann hab ich ihr ein neuen Partner zugeteilt weil ich auch irgendwann annahm, das der Hahn die schuld hatte und der neue vielleicht Abhilfe schafft, auch das hätte nichts geholfen, also habe ich ihren alten Partner wieder reingesetzt!

    Ich dachte zuerst, das sie vielleicht auch eine psychische macke hatte wegen dem legen und ich sie von einem Züchter geholt habe, der damals meinte das die beiden wohl schon einige nachkömmlinge zur Welt gebracht haben, das er die dazu getrimmt hatte ( ich hatte auch ein pulverzeugs mitbekommen, was ausländisch war und nicht deuten konnte was es war und dadurch weggeschmissen habe da ich nicht wusste, aber im Nachhinein die frage stelle, ob es vielleicht das Präparat war, was sie bekommen hat zum antreiben der legelust - keine ahnung, habe es weggeschmissen, spielt auch jetzt keine rolle)

    Naja nun bin ich letzten Woche am Samstag (15.02.2020) doch mal zu mein VKTA gefahren mit ihr, weil ich auch was mit Hormonbehandlung gelesen habe, naja dazu gesagt hatte sie nur noch sehr kurze legepausen gehabt, wie auch immer, der Arzt meinte zu mir, sie brauch eine Hormontherapie aber er könne dies an dem Tag nicht machen da er ein Ei im Bauch fühlte und es gefährlich gewesen wäre für das Tier, könnte dann zu einer Legenot führen, er meinte, wenn ich merke sie legt 2 Tage keine Eier dann soll ich am 3. Tag kommen, dann röntgen sie sie, zwecks eibildung und wenn sie sich sicher sind, das kein ei gebildet wird, dann können sie mit der Therapie beginnen!
    Nun dann sind wir nach Hause gefahren und Samstag Nachmittag hatte sie auch das besagte Ei gelegt gehabt, dann hätte ja Montag also 2 Tage später das nächste kommen müssen, war aber keins dazugekommen, also dachte ich, Dienstag wäre die Chance, also Dienstag hatte sie auch kein neues gelegt, also nach der Arbeit, sie ins Transportkäfig gepackt, zum tierarzt gefahren, wurde abgetastet, kein ei fühlbar, ab zum röntgen und war keines zu sehen, also kam dann bis dahin das Katz und Maus Spiel nicht in Frage, als der Arzt meinte, es ist nix zu sehen, er kann die Hormontherapie beginnen!

    Er zeigte mir wie ich das auftragen muss, beim Nacken auf die kahle Stelle muss das rauf, so das war am 18.02.2020, ich sollte dann die nächste spritze am 25.02.2020 und die 3.spritze dann erst am 10.03.2020 geben und ab dann in 4 Wochen soll ich wiederkommen beim VKTA

    Wie auch immer seit dem Samstag am 15.02.2020 nschdemnsie ihr letztes ei ablegte hatte sie bis heute den 24.02.2020 keine eier gelegt, nun ja heute lag wohl oder übel doch wieder ein Ei, gut der Arzt hat auch gesagt das es noch vorkommen kann das sie nochmal legt, sie geht auch noch oft runter ( ihre letzten Eier hatte ich jetzt am Samstag, den 22.02.2020 rausgenommen gehabt, so wie mir auch der Arzt es gesagt hatte, jetzt ist ja morgen schon die 2. Spritze dran

    Und meine Frage ist, wie lange dauert es bis die Hormontherapie wirklich ausgereift ist, das sie doch vielleicht mal wieder ein normales Wellensittich leben führen kann ohne das sie ihren Legezwang nachgeht,weil ich soll ja dann nach nem Monat wieder kommen, damit sie die nächsten Spritzen bekommt bzw gibt es Tipps die man vielleicht noch anwenden könnte um dies zu verhindern? Auch das sie nicht mehr so oft runtergeht oder ihr einfach mal Die Zeit geben, da es ihr auch bei dieser langen Zeit in ihren Kopf festhängt noch mit dem legen, das sie sich selber abgewöhnen muss und der Hormonumstellung Zeit geben? Ich selber denke mal, das das schon eine gewisse Zeit brauch aber will auch mal die andere Meinung dazu hören!

    Sorry für den umfangreichen Text, aber ich wollte mal das so ausführlich wie es ging die Geschichte erzählen und bin für jeden Tipp und jede Antwort dankbar!

    Achso sie ist 2,5 Jahre alt und das Männchen ebenso!

  2. #2

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo,

    oh je da hast du ja eine legefreudige Henne.

    Die erste Anlaufstelle sollte immer der vkTA sein und dass hast du ja getan.

    Ich habe zum Glück noch keine eierlegenden Hennen gehabt. Würde dir aber nochmal den Wüstenmodus an Herz legen. Vielleicht hat sie noch zu viele Anreize Eier zu legen, schau mal ob du da noch ein paar Punkte umsetzen kannst.

    Alles weitere würde ich nochmal den Arzt fragen. Neben hormonelle Tropfen oder Spritze gibt es ja noch die Möglichkeit eines Hormonchips, wenn gar nichts hilft. Aber es sind ja wirklich erst einige Tage vergangen, ich denke, dass braucht alles noch seine Zeit.

    Nur bitte achte gut auf deine Henne und sorge dafür, dass ihr genügend Mineralien zur Verfügung stehen.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das Eierlegen bald ein Ende hat.

  3. #3

    Eddytastisch
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Danke erstmal für die Antwort, ich denke auch ist noch zu früh ein Resultat zu schließen, sie hat grade mal ihre erste Spritze und morgen bekommt sie ja erst die 2. Und dann in 14 Tagen die 3. Spritze, es muss auch erstmal alles in die richtige Reihenfolge gefügt werden bezüglich der Hormone, Futter ist ja auch reduziert, sie bekommt nur das normale und nichts weiter, abdecken tu ich sie um 20 Uhr bis nächsten Tag um 8, vielleicht müsste ich das erst um 10 abdecken, so wie ich das gelesen habe mit den 14 Stunden Nacht und 10 Stunden Tageslicht und die Decke komplett abmachen, vielleicht ist da der Fehler noch drin, ein Mineralstein hat sie auch, habe aber noch ein lösliches Pulver fürs Trinkwasser was Kalzium und solche Mineralien die sie brauch, die sie wiederum beim eierlegende verliert, jedoch trinkt sie davon nichts, vielleicht werde ich das nochmal probieren ansonsten muss ich sehen was nach einem Monat passiert, da muss ich ja eh spätestens zu meiner vkta hin zwecks neue Spritzen, da soll dann die 2. Prozedur dann stattfinden wegen der hormonnehandlung

    Sie hat ja auch zu mir gesagt, das sie auch nochmal legen kann, im bestenfalls aber das interresse daran verliert, aber so wie ich das verstanden habe sollte sie nach der 3. Spritze in den 4 Wochen keine legen ansonsten müsste ich früher kommen

  4. #4

    Pezzy
    Welli.net Team Benutzerbild von Pezzy


    Fünf Aktivitätssterne

    8 Wellensittiche


    Album von Pezzy

    Standard

    Hallo,

    da machst du ja recht viel.

    Versuche einfach, ob die weitere Nacht Verlängerung noch hilft. Ich denke aber, dass du sie wohl noch eher zum Schlafen schicken solltest. Denn meist sind die Wellis mit Sonnenaufgang sowieso wach, da ist es fast egal wie dunkel der Raum ist. Ist zumindest bei meinen so.

    Das Pulver fürs Wasser ist schon mal gut. Ich hab noch eine Schale gemischt mit Muschelkalk und Magensteinchen im Käfig und verschiedene Steine. Versuche mal andere Steine anzubieten, wichtig ist, dass diese keine Kohle oder Rot-bzw Ziegelstein enthält. Wenn sie wirklich nicht an den Stein geht, würde ich ihr etwas Kalk mit unters Futter mischen.

    Ich hoffe weiter, dass alles nur Zeit braucht.

  5. #5

    Eddytastisch
    Frisch geschlüpft


    Keine Aktivitätssterne

    Besitzt keine Vögel


    Standard

    Okay dann werde ich diesmal probieren, ansonsten an den mineralstein geht sie öfters ran, aber das mit der Schale wäre vielleicht auch nicht verkehrt

  6. #6

    Cami
    Welli.net Team


    Drei Aktivitätssterne

    4 Wellensittiche


    Standard

    Hallo Eddytastisch,

    du machst schon sehr viel. Die Dunkelphase kann aber gut und gern noch länger sein.
    Ich würde sie so nach und nach verlängern, vielleicht immer 10 oder 15 Minuten länger pro Nacht.

    Ich verschiebe mal den Thread in ' Notfälle in der Zucht'. Natürlich willst du nicht züchten, aber es geht ja um die Gesundheit deiner Henne und in dieser Rubrik schauen doch eher mal User rein, die Erfahrung damit haben. So bekommst du vielleicht noch mehr Tipps.

    Alles, alles Gute für deinen Schatz! ich drücke die Daumen!

    LG Carmen

Ähnliche Themen

  1. Wellensittich Zucht wie lange dauert es bis die Eier auskühlen
    Von Gast im Forum Notfälle in der Zucht
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2017, 15:21
  2. Henne legt immer noch Eier
    Von Gast im Forum Notfälle in der Zucht
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2016, 16:59
  3. Wie viele Eier legt eine Henne?
    Von Marike im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.04.2013, 18:48
  4. Henne legt Eier was soll ich tun?
    Von tweety twinkle im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 21:39
  5. Meine Henne legt ständig Eier
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 15:01

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •