Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Vögel bedroht durch menschenleere Innenstädte

Hybrid-Darstellung

  1. #1

    tiefflieger
    Wohnt bei Welli.net Benutzerbild von tiefflieger


    Vier Aktivitätssterne

    10 Wellensittiche


    Album von tiefflieger

    Standard Vögel bedroht durch menschenleere Innenstädte

    Hallo ihr lieben Vogelfreunde!

    Jetzt, wo alle Menschen weitestgehend zuhause bleiben müssen und die Innenstädte menschenleer sind, sind die ohnehin bescheidenen Futterquellen für Stadttauben und Spatzen, sowie Krähen, Elstern usw quasi über Nacht verschwunden!

    Essensreste wie Krümel, die sonst überall für die Vögel abfallen gibt es nicht mehr!
    Damit dürften Stadttauben und Spatzen vom Verhungern bedroht sein!

    Der Gedanke daran macht mich als Vogelfreund sehr traurig!

    Bitte denkt alle mal darüber nach, inwieweit ihr den armen Tieren helfen könnt...
    ...soweit man eine Möglichkeit dazu hat, denn Vögelfütterung ist offiziell ja leider verboten!

  2. #2

    Pips
    Welli.net Auskenner Benutzerbild von Pips


    Drei Aktivitätssterne

    26 Wellensittiche


    Album von Pips

    Standard

    Ich bin kein Stadtmensch und hab mir da gar keine Gedanken darüber gemacht. Mir taten eigentlich immer die Vögel so leid, gerade weil sie so viel ungesundes und schädliches Zeugs zu sich nahmen. Sie wurden dadurch sicher auch nicht sehr alt und starben oft qualvoll.
    ich kann dir auch nicht sagen, wie man ihnen helfem kann. Wir haben hier öffentliche Taubenhäuser, wo sich Leute den Tauben annehmen. Sie werden da sicher reagieren. Krähen und spatzen schlagen sich sicher so durch.
    Wende dich doch mal an Organisationen , die Natur schützen, die können mehr sagen.

  3. #3

    Silvia H
    Welli.net Auskenner


    Drei Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Silvia H

    Standard

    Ich wohne auch in einer Großstadt und hier gibt es Tauben, Halsbandsittiche, Meisen, Amseln und noch andere Vögel, die ich nicht zuordnen kann. Um sie mit meinen Mitteln zu versorgen, habe ich im kleinen Innenhof hinter den Häusern, der auch etwas Grünfläche hat, Vogelfutter, das von den Näpfchen meiner Wellis übrig bleibt, sowie Winterfutter für Wildvögel, welches momentan in den Supermärkten abverkauft wird und Haferflocken (die sind momentan nicht ausverkauft) in Schälchen gereicht. Die Tauben, Elstern und Meisen haben das sofort bemerkt und sich offenbar gefreut. Das hat wiederum die Nachbarn geärgert und ich bekam heute mit der Post ein Schreiben der Wohnungsgesellschaft, dass das "Füttern der Tauben" verboten sei. Ich habe bereits eine Antwort per Mail an den Vermieter geschrieben, dass ich nun ein Schild an die Futterschalen anbringe "Nicht für Tauben". Mal sehen, wie reagiert wird, ich lasse es darauf ankommen, habe ein dickes Fell. Mein Futterhäuschen auf meinem Balkon wird bisher nur von Meisen angenommen, auch ohne Schild.

    Viele Grüße
    Silvia

  4. #4

    Alula
    Ist Futterfest Benutzerbild von Alula


    Ein Aktivitätssterne

    2 Wellensittiche


    Album von Alula

    Standard

    Hallo,
    ehrlich gesagt, Frage ich mich wo es Futterquellen in einer Innenstadt für Tauben geben soll?
    Nicht böse gemeint, aber Brot, Wurst usw was in der Innenstadt anfällt ist kein Futter für Tauben.

    Solange es Menschen gibt, die Tauben züchten und sie kilometerweit aussetzen, was auch als Taubensport heißt, wird es auch Stadttauben geben. Ihr übermäßiges Brutverhalten soll ihnen angezüchtet sein. Wenn mal eine Taube nicht nachhause kommt, machen sich die wenigsten auf dem Weg und suchen nach ihren eigenen Tieren. Die wiederum passen sich an. Leben in der nähe von Menschen und legen wieder 2 Eier im Jahr. Es ist ihnen einfach an gezüchtet und sie haben keine Wahl. Den sie müssen auch leben.
    Vielleicht ziehen sich die Tauben woanders hin, wo es trotzdem Futter gibt, aber weg von den Straßen, Autos und achtlosen Menschen denen es nicht interessiert, ob eine Taube ihnen gerade eben so ausweichen konnte, weil Mensch es nicht für nötig hält, darauf auch ein Auge zu haben wohin er läuft.
    Hast du mal die Füße von den Tauben gesehen? Manche Tauben fehlen Zehen an ihren Füßen, was meint ihr woher das kommt?
    Im Grunde wäre es gut, wenn die Menschen keine Essensreste mehr auf der Straße fallen lassen würde. Nur haben leider die wenigsten Städte so Häuser wo Artgerechtes Futter für diese Vögel die sehr treu ihren Partner gegenüber sind, zur Verfügung gestellt.
    Generell finde ich es positiv für die Natur, dass der Mensch etwas runterfährt. Nur der Hintergrund ist halt schrecklich.

    Liebe grüße
    Alula

Ähnliche Themen

  1. Wellis und Meerschweinchen - Stress durch Vögel?
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 20:11
  2. Extreme Lautstärke durch die Vögel
    Von Gast im Forum Wellensittich Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 23:08

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •